weibliche B - Jugend 2019 / 2020

Bezirksliga

Training:

Dienstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

und

Donnerstag 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle am Westfalenring

29.09.2019

Handball (wB): SuS Handballerinnen stark in Wettringen

Nach dem C-Jugend Sieg am Vormittag kam auch die weibliche B-Jugend zu ihrem zweiten Saisonsieg. Ein nie gefährdetes 15:25 (6:15) erspielten sich die Neuenkirchenerinnen in der Wettringer Halle am Sonntagnachmittag. Erneut war es Torfrau Sophie Scheiper, die mit einer sehr guten Leistung etliche Torwürfe parieren konnte und so ihrer Mannschaft zu vielen schnellen Angriffen verhalf. Die SuS-Trainer notierten aber auch Ballverluste undfehlende Konzentration fürs nächste Training.

In den starken Phasen wurde die Führung immer weiter ausgebaut. Besonders Emy Dirkes tankte sich immer wieder durch die Abwehr und hatte mit ihren zahlreichen Treffern grossen Anteil am Erfolg. Mit den zwei Auswärtssiegen geht man nun gut gerüstet das erste Heimspiel am kommendenSonntag an.



22.09.2019

Handball (wB): Lets win defense!

Das war das Motto der weiblichen B-Jugend beim ersten Spiel der Saison. Gegen den Gegner Ammeloe/ Ellewick konnten sie sich nach einem sehr nervenaufreibendem Spiel mit 19:16 durchsetzen und holten sich die ersten zwei Punkte. Um dem Motto gerecht zu werden legte die Mannschaft in der Abwehr eine gute Leistung hin und konnte sich bei Fehlern auf ihre Torfrau verlassen. Es war zwar nicht alles perfekt aber daran wird weiterhin im Training gearbeitet. Alles in allem war dies ein gelungener Start.



09.12.2018

Handball (wB): Mädels erwachen aus dem „Dornröschenschlaf“

Fiona Grewe, Jule Kappelhoff, Lara Sophie Bode, Laura Camaj, Marie Rother, Ronja Hunz, Vivien Hessling, Alena Nieveler, Lorena Brinker, Louisa Rabbers, Nele Haschke, Amelie Hegemann, Nele Elbeshausen und im Tor Henrike Löbbers und Sophie Scheipers

Die Handball-Mädels des SuS  haben den Start in die Handballsaison verschlafen. Aus insgesamt acht Ligaspielen gab es 4 Siege und 4 Niederlagen. Doch zuletzt konnten 3 Spiele in Folge klar gewonnen werden.

Das Trainergespann Jaqueline Perick, Annika Raing und Franziska Beermann haben es geschafft, alte Stärken und Tugenden in der Mannschaft zu wecken. Sowohl die Abwehr als auch der Angriff bietet wieder gewohnt starke Leistungen.



1