Sportausrüstung

Kooperation mit Vorgerd

Der SuS Neuenkirchen bietet seinen Mitgliedern in Zusammenarbeit mit dem Sportausstatter Vorgerd das Top-Equipment in den Vereinsfarben.

 

Die Broschüre steht hier zum Download bereit.

20.11.2018

Ü40 schlägt im Kreispokal Westfalia Bilk

Die Spieler der Ü40 waren:

Tor: Ingo Beckmann

Abwehr: Matthias Klumps, Bernd Herbring, Michael Fröse, Thorsten Essing, Guido Meyer

Mittelfeld: Markus Hagemeier, Stefan Elling, Martin Saße, Matthias Flüthmann, Sven Feldhoff, Holger Vehring, Michael Heveling,

Sturm: Thorsten Klaas, Stefan Wilbers,

Dank einer überragenden Mannschaftsleistung konnte die Ü-40 im Spiel gegen Westfalia Bilk die 2. Pokalrunde auf Kreisebene erreichen. Mit einer Hand voll Rekonvaleszenten im Kader schickte sich die Ü-40 an, es der Ü-32 (gegen Langenhorst / Wellbergen) gleichzutun und ebenfalls mit 4:1 zu gewinnen.

Pünktlich mit dem Anpfiff setzte der Regen ein, und es sollte für die Ü-40 noch schlimmer kommen. Die erste viertel Stunde war geprägt durch hektische Spielweise mit dementsprechenden Ballverlusten. Ein schnelles Umschaltspiel von Westfalia Bilk bescherte den Gästen dann folgerichtig das 0:1.

Doch die Haarweg-Kicker kamen zurück. Plötzlich lief der Ball in den eigenen Reihen und wenn doch mal ein Ball verloren ging, war sofort die mittlerweile gut organisierte Abwehr um Matthias Klumps zur Stelle. Dennoch blieb es trotz einiger hochkarätiger Chancen bis zur Halbzeit beim knappen Rückstand. 

Nach kurzer aber intensiver Halbzeitansprache durch den Coach Manu Dirkes ging es dann weiter. Angespornt durch die Worte in der Halbzeit und einem absoluten „Wir-Gefühl“ ging es in die zweiten 35 Minuten. Und so dauerte es nicht lange bis der SuS zum Ausgleich kam. Nach einer gekonnten Balleroberung durch Stefan Elling schaltete die Ü-40 blitzschnell um. Über drei Stationen fand Matthias Flüthmann bei seinem Querpass am gegnerischen Strafraum Markus Hagemeier, der aus ca. 20 Metern direkt in den rechten Winkel einschoß.

Damit war der "Chancen-Tod-Knoten" geplatzt. Motiviert durch diesen „Sonntagsschuß“ war ein absoluter Siegeswille zu spüren. Die Mannschaft rieb sich in Zweikämpfen auf und Einer war für den Anderen da. So zog man den Gästen aus Bilk den Zahn. 

Stefan Wilbers war es, der in seiner unnachahmlichen Art und schier aussichtsloser Position den Ball eroberte, ihn behauptete und unmittelbar vor der Torauslinie mit einer akrobatischen Einlage in die Mitte bugsierte, wo letztendlich Thorsten Klaas humorlos zum 2:1 vollendete. Spätestens jetzt waren alle Weichen auf Sieg gestellt.

Doch musste noch eine Schrecksekunde überwunden werden. Der Gegner aus Bilk wollte sich nicht geschlagen geben und kam seinerseits zu einer 100%-Torchance, die jedoch durch unseren Torwart Ingo Beckmann in Weltklasse-Manier vereitelt werden konnte. Im 1:1 blieb er im Duell, mit einem Bilker Stürmer, Sieger und konnte mit einer Fußabwehr den Einschlag verhindern.

Dieser "Weckruf" gab der SuS-Mannschaft einen weiteren Schub und dem Spiel die entscheidende Wendung. Diese kam in Person von Guido Meyer der gerade gut erholt von der Ersatzbank auf das Spielfeld kam, sich direkt das runde Leder schnappte, zu einem 30-Meter-Solo-Lauf ansetzte, vier Bilker wie Slalomstangen stehen ließ und ganz überlegt zum 3:1 ins untere linke Eck einschob.

Vom Gegner kam nun nichts mehr. Scheinbar überwältigt von der Spielkultur unserer Ü-40 standen sie beim 4:1 nur noch Spalier. Ein Pass aus dem Mittelfeld ging an Freund und Feind, inklusive Torwart vorbei und so war es Holger Vehring der achtsam diesen Fehler ausnutzte und zum Endergebnis einschob.

Ein Kompliment noch an den Schiedsrichter Markus Uhlenbrock, der dieses brisante Spiel souverän und ruhig geleitet hat und nur einmal zum "Gelben Karton" greifen musste.

Somit sind neben der Ü-32, auch die Ü-40 der SuS-AH-Abteilung in der 2. Runde des Kreispokals! 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! 



08.09.2018

5:1 Erfolg gegen den FCE

Ü32/Ü40 setzt Ausrufezeichen

Unsere Torschützen:

v.l: Thomas (Thocher) Wiecher (2), Manuel Dirkes, Simon Üffing. Es fehlt Kai Stegemann

Ein Bericht von Stefan Elling

 

Liebe AH-Gemeinde, "kurzer" Spielbericht: 

DIE DURSTSTRECKE IST BEENDET!!!!

Dank einer grandiosen Mannschaftsleistung - an dieser Stelle vielen Dank an alle Beteiligten - konnte die 2-jährige Negativserie beendet werden! Mit ordentlich Druck auf der Brust sind die Ü32/40 zum Auswärtsspiel nach Rheine gefahren. Am Uhlenhook wartete niemand geringerer als der FCE und bat zum Tanz!!! Die Stimmung in der Kabine war von Beginn an positiv! Nach kurzem Aufwärmen ging es los. 

Mit Anpfiff nahmen die SUS-AH das Zepter in die Hand! Kurzpassspiel in den eigenen Reihen und sehr gute Kommunikation innerhalb der Mannschaft deuten schon an, was kommen sollte...

...mit der ersten Offensivaktion ging der SuS in Führung. Ein gut herausgespielter Angriff wurde durch Kai Stegemann vollendet! Mit der Führung im Rücken lief es und so dauerte es nicht lange, ehe Thomas Wiecher durch einen  schnellen Gegenstoß wunderschön auf 0:2 erhöhte! Mit der einzigen nennenswerten Aktion verkürzte der FCE per Freistoß  auf 1:2! 

Von dem Anschlusstreffer unbeeindruckt spielten die AH weiter ihr Spiel und es sollte nicht lange dauern! Manuel Dirkes war es, der nach einer Flanke von der rechten Seite "akrobatisch" per Hacke auf 1:3 erhöhte und den 2-Tore-Abstand wieder herstellte! 

Doch damit nicht genug!!!

Nach zahlreichen hochkarätigen Torchancen war es dann soweit. Angespitzt durch das artistische Tor von Manu trat Simon Üffing zur Ecke an! Und - ihr ahnt es schon - er verwandelte diese Ecke direkt zum 1:4. Fremde Menschen lagen sich in den Armen!

Wer denkt, ich habe den Halbzeitpfiff vergessen, der irrt. Angespornt durch diese fantastische Spielweise und das "WIR-Gefühl" setzte der SuS zum finalen Schlag an.

Wieder einmal lief der Ball durch die eigenen Reihen und der FCE - mittlerweile zum Statisten degradiert, konnte nur zuschauen wie "Thocher" zum 1:5 einschob.

WAHNSINN!!!! - Dann kam der vom FCE lang ersehnte Halbzeitpfiff.

 

Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt

Eine gut organisierte SuS Mannschaft ließ Ball und Gegner laufen. Trotz weiterer Chancen wurde das Ergebnis letztendlich verwaltet und gaaaaaaaaaaanz sicher nach Hause gefahren.

Der Neuanfang ist geschafft, nächsten Mittwoch geht es hoffentlich weiter....



01.08.2018

Aktionstag = Arbeitseinsatz

Unser Stadion soll schöner werden

Tribüne im Waldstadion

Der Gaststättenplatz und das Waldstadion sollen von dieser Aktion profitieren. Unter Anderem soll auch die Tribüne gereinigt und gestrichen werden.

Alle aktiven Spieler der Seniorenfussballabteilung sowie der A- und B-Jugend sind dazu aufgerufen, uns am 01. September 2018 von 08:30 - bis 18:00 Uhr tatkräftig zu unterstützen. Gerne können sich auch alle anderen Mitglieder und Gönner des SuS Neuenkirchen an dieser Aktion beteiligen.

Für das leibliche Wohl vom kleinen Frühstück bis zum geselligen Abschluss am Abend sorgt der Vorstand der Jugend- und Seniorenfußballabteilung.

Um besser planen zu können, möchten wir euch bitten ein Anmeldeformular dazu auszufüllen und abzusenden.

Zur Anmeldung

19.03.2018

Fußball: Saisoneröffnung der Altherren

Trotz Minusgraden und einem eisigen Wind eröffneten am vergangenen Wochenende die Altherren-Kicker vom SuS Neuenkirchen die Freiluftsaison. Nach dem Spiel wurde noch in gemütlicher Runde über die kommende Saison gesprochen. Auch das alljährlich stattfindende Turnier, an dem Neuenkirchener Mannschaften aus Norddeutschland teilnehmen, wird für die Altherren-Mannschaft wieder ein Höhepunkt in dieser Spielzeit sein.



25.02.2018

Mitgliederversammlung der Fußballsenioren

Matthias Flüthmann ist neuer sportlicher Leiter

v.l.n.r.: Andre Möllers, Matthias Flüthmann, Michael Heveling und Stefan Blome. Es fehlen Michael Michler und Daniel Verheyden

Am Freitag, den 23.02.2018 fand die Abteilungsversammlung der Fußballsenioren des SuS Neuenkirchen statt. Im Clubheim hatten sich zahlreiche Mitglieder durch alle Seniorenmannschaften von der 1. Mannschaft bis zur Alten Herren versammelt um sich über die Zukunft der Abteilung zu informieren. Günter Lünnemann, seit Anfang August sportlicher Leiter der Abteilung eröffnete die Versammlung um 20:30 Uhr und begrüßte alle Anwesenden. Besonders begrüßte er den langjährigen Vorsitzenden Lars Reinke und den neuen Jugendobmann Josef Deupmann.

Zunächst wurde das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlesen um danach direkt zum Geschäftsbericht überzugehen. Michael Heveling, Kassierer und Geschäftsführer der Seniorenabteilung trug die aktuellen Finanz- und Mitgliederzahlen aus dem Jahr 2017 vor. Demnach konnte die Mitgliederzahl von 220 (Stand 01.01.2017) bis zum Zeitpunkt der Versammlung auf 235 erhöht werden. Hierbei sind allerdings 68 Fußballer in der Unterabteilung der Alten Herren organisiert.

Bei den Finanzzahlen konnte Michael Heveling leider keine so positiven Nachrichten vermelden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr blieb unterm Strich ein vierstelliger Minusbetrag übrig. Dies ist hauptsächlich mit dem fehlenden Schiedsrichter-Soll zu erklären, der mit einigen Tausend Euro im Jahr zu Buche schlägt.

Nun standen die Neuwahlen an. Günter Lünnemann hatte das Amt des Vorsitzenden - von dem aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Pascal Rotthues - im August übergangsweise übernommen und stand für eine Neuwahl nicht zur Verfügung. Er schlug Matthias Flüthmann als Nachfolger vor. Josef Deupmann wurde zum Wahlleiter ernannt. Da aus der Versammlung keine weiteren Vorschläge kamen, überraschte das einstimmige Ergebnis pro Matthias Flüthmann nicht.

Ab diesem Zeitpunkt übernahm der neue Vorsitzende die Durchführung der weiteren Wahlen. Zunächst stand die Wahl des stellvertretenden sportlichen Leiters an. Aus der Versammlung wurde Stefan Blome, Spieler der 3. Mannschaft, vorgeschlagen. Auch hier gab es einen einstimmigen Zuspruch.

Anschließend wurde der Geschäftsführer gewählt. Michael Heveling, seit nun mehr 15 Jahren Geschäftsführer der Seniorenfußballabteilung, stellte sich ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Am Ende der Versammlung überreichte der scheidende Obmann Günter Lünnemann einen großen Präsentkorb an Michael Heveling für seine, über so viele Jahre, geleistete Arbeit und betonte, dass sich so manches Mitglied ein Beispiel an dem alten und neuen Geschäftsführer nehmen kann.

Dem neuen Vorstand stehen auch weiterhin Michael Michler, Andre Möllers und dem zum Saisonende nach Mesum wechselnden Daniel Verheyden als Beisitzer zur Verfügung.

Als Ziel der laufenden Saison gab der neue sportliche Leiter den Klassenerhalt der ersten drei Seniorenmannschaften aus. Für die VIERTE gebe man sich allerdings keiner Illusion hin, den Abstieg noch zu verhindern. Und dennoch kann die VIERTE, durch gute Ergebnisse gegen direkte Abstiegskandidaten, der 3. Mannschaft zum Klassenerhalt verhelfen. Ein mittelfristiges Ziel ist es, dass Schiedsrichter-Soll zu verringern um eine Kostenersparnis zu erreichen. Dazu zählt auch den Schiedsrichtern gegenüber mehr Respekt und Verständnis zu zeigen. Dies gilt für Trainer, Betreuer und Spieler gleichermaßen, sowie auch für die SuS Fangemeinde. Auch soll in naher Zukunft die Online-Passkontrolle zur Verfügung stehen. Dazu müssen von allen Spielern ein Passfotos ins DFBnet hochgeladen werden.

Auf die Frage, ob wieder eine Weihnachtsfeier durchgeführt werden soll, konnte eine mehrheitlich positive Stimmung festgestellt werden. Daher wird zeitnah ein Organisationsteam zusammen gestellt.

Für die Kassenprüfung im Februar 2019 meldeten sich Maik Rabbers und Raphael Nienborg.

In der kommenden Saison stehen folgende Trainer unter Vertrag:

  • 1. Mannschaft: Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez
  • 2. Mannschaft: Andre Haarmann und Klaus Hüweler
  • 3. Mannschaft: Marcel Thies und Mathias Dirkes
  • 4. Mannschaft: Lars Albers, Geritt Westhues und Steven Achterkamp