Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
24.12.2020

Unsere A1 sendet einen Weihnachtsgruß

Junge Fußballer zeigen fröhliche Gesichter in der fußballfreien Zeit



24.12.2020

Neuer Kühlschrank sorgt für Erfrischung

Stiller Sponsor und Klartextshop überraschen den SuS

Der SuS Neuenkirchen freut sich über einen neuen Kühlschrank und bedankt sich bei einem stillen Sponsor und Klartextshop.
Dann kann auf den ein oder anderen Punktgewinn mit einem kühlen Getränk künftig angestoßen werden.



17.12.2020

Überraschung für die SuS-Minis

Viele Nikoläuse und strahlende Kindergesichter

„Überraschung!“ riefen die Trainer der SuS-Minis, als diese unerwartet vor den Haustüren ihrer Jugendhandballer standen.

 

Denn in dieser Woche bekamen alle Mini-Handballer des SuS eine Kleinigkeit. Der Nikolaus hatte ihnen eine schokoladige Überraschung bei den Trainern dagelassen, um die schwierige, trainingsfreie Zeit etwas weihnachtlicher zu gestalten. 

 

Schon seit einigen Wochen müssen die Kinder auf die gemeinsamen Trainingseinheiten verzichten und können sich nur zu Hause mit Sportübungen fit halten. 

Ein Wunsch, den viele der Nachwuchshandballer daher auf ihren Wunschzetteln haben: Die Corona-Zeit soll ein Ende finden und das Training soll wieder los gehen.

Das wünscht sich auch das Trainerteam.

„Wenn die Corona-Zahlen und die Schutzverordnung einen Trainingsstart zulassen, wollen wir natürlich schnellstmöglich wieder starten“, sagte Daggi Deupmann, Abteilungsleitung des SuS Handballs. „Die Gesundheit steht aber weiterhin an erster Stelle.“

 

Daher wurden die kleinen Aufmerksamkeiten dementsprechend mit Abstand übergeben bzw. vor der Tür abgestellt. 



08.12.2020

SUS Neuenkirchen Jugendfußball verschickt Nikolausgrüße

Der Nikolaus mit Spielern der F1/F2-Jugend des SuS

Trotz Coronakrise ließen die Trainer der Jugendfußballer vom SuS 09 Neuenkirchen e.V.  ihre Schützlinge an Nikolaus nicht alleine.

Bei widrigen Wetterverhältnissen machten sich die Trainer auf den Weg und übergaben den Kindern Schokonikoläuse.

Die Aktion zauberte ein Lächeln in die Kindergesichter, die schon so lange auf ihren geliebten Sport verzichten müssen.

Da die jährlich stattfindende Weihnachtsfeier ausfallen musste, hat sich der Jugendvorstand zu dieser Aktion entschieden und wurde mit der Dankbarkeit der Kinder belohnt.



26.10.2020


25.10.2020

F1/F2 mit Auszeichnungen beim Training

F1/F2 hat Spaß beim Training

Beim letzten Training überraschte das Trainerteam   die Spieler mit besonderen Auszeichnungen:
Eine Goldmedaille als 'Trainings-Weltmeister' (alle Trainingseinheiten seit dem Trainingsstart absolviert) erhielten:
Tino Emmerich und
Henning Erdmann
Das 9m Köningsschiessen konnte Keeper Mattis Rohling für sich entscheiden. Nachdem in 2 Finalrunden Mattis alle 9m  der Schützen entschärfen konnte, entschied sich das Trainerteam, dem 9m-Killer die Gewinnertrophäe zu überreichen. 
Gleiches gelang auch Tom Fischer, der das anschliessend ausgetragene Köningsschiessen des Trainerteams für sich entscheiden konnte.  Weder Jacques, noch Jojo und Nono konnten das Finale Duell für sich entscheiden.
Die Goldmedaillen sind als 'Wanderpokal' verliehen worden und werden bei nächster Gelegenheit vermutlich  den Besitzer wechseln.



14.10.2020


13.10.2020


12.10.2020

U19 des SUS erreicht Meisterrunde

Vielversprechender Start in die Saison:

A1 mit den engangierten Trainern

Als Ziel für die neuformierte A-Jugend des SUS wurde die Qualifikation für die Meisterrunde ausgegeben. Dass sie am Ende Platz 1 in der starken Gruppe belegen, war so nicht zu erwarten und zeigt die Qualität der Mannschaft. 
Nach dem Auftaktsieg gegen Horstmar/Leer (6:1), der auch in Unterzahl nie gefährdet war, gab es einen kleinen Dämpfer bei Fort. Emsdetten. Man ging nach einer starken Halbzeit mit einer 2:1 Führung in die Pause. Diese Pause hat dem Team nicht gut getan und man ließ sich im 2. Abschnitt unter Druck setzen und Fortuna gewann Übergewicht. Die Mannschaft stemmte sich erfolglos gegen die 2:4 Niederlage.
Nach einer unfreiwilligen Trainingspause wegen der Corona-Verdachtsfälle am AJG stellte sich der Tabellenführer SC Altenrheine vor. Nach starken 90 Minuten hatten die Kicker um Trainer Frank und Dieter Bode und Oliver Wulff mit 2:0 das bessere Ende für sich. Diese Einstellung und Leistung konnte gegen Burgsteinfurt bestätigt werden. Nach 2:0 Führung wurde die Mannschaft jedoch nachlässig und kassierte in wenigen Minuten den Ausgleich. Es gelang ihr jedoch den Schalter wieder umzulegen und das verdiente Siegtor zum 3:2 zu erzielen.
Ein ganz anderes Spiel zeigte sich in Reckenfeld. 9 gegen 9.
Es war Geduld gefragt. Kurzpasspiel und im richtigen Moment der Pass in die Tiefe. Reckenfeld blieb trotz des frühen Rückstandes stets gefährlich und auch nach dem 2:0 zur Pause gaben sie nie auf. Am Ende gewann der SUS mit 5:1.  
Am letzten Spieltag sollte der Einzug in die Meisterrunde mit einem Sieg gegen FC Eintr. Rheine A3 besiegelt werden. Der FCE konnte keine Mannschaft stellen, so dass kurzerhand ein internes Trainingsspiel durchgeführt wurde. 
Die Mannschaft hat sich durch die hohe Trainingsbeteiligung und die positive Stimmung diesen Erfolg verdient und ist gespannt auf die Meisterrunde.
Bis dahin soll der Spielrhythmus mit Freundschaftsspiele u.a. gegen Hopsten gehalten werden.



09.10.2020

F1 und F2 bestreiten Derby gegen SV Mesum erfolgreich

Till Bröker mit Glanzparade im Tor

Als erstes durfte eine aus F2 und F1 Spielern kombinierte Mannschaft gegen den Jungjahrgang der Mesumer F-Jungend ran. Durch eine körperliche Überlegenheit konnte man die Partie sehr dominant gestalten und gewann am Ende hochverdient mit 7:0. Wesentlich spannender ging es eine Woche drauf beim Spiel der beiden F1 Teams zu. In einer spannenden und sehr engagiert geführten Partie konnte sich am Ende das SUS-Team trotz ständiger Führung nicht mit einem Sieg belohnen. Till Bröker konnte im Tor einige gute Chancen entschärfen und die Abwehr um Henning Erdmann konnte die starken Stürmern des SV Mesum immer wieder geschickt und erfolgreich stellen. Kurz vor Schluss gelang aber den Gästen noch der Ausgleichstreffer zum 5:5. Das Trainer-Team um Jacques Emmerich und Tom Fischer war am Ende aber zufrieden mit dem Spielverlauf, obwohl man gerne 3 Punkte am Ort behalten hätte.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...