Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
23.05.2022

Die C1 vom SuS Neuenkirchen ist Meister der Kreisliga A

C1 nun in Aufstiegsrunde

Oben von links: Malte Nieweler, Joost Bahlinghorst, Johannes Scholz, Anton Flüthmann, Julian Garmann, Piet Dirkes, Jörg Roß, Colin Volkery, Justus Dreinemann, Friedel Schäfer, Steven Sudarkov, Murat Dogan, Jason Zimmermann, Dennis Schmolke, Jannik Löhr Unten von links: Fabio Sicking, Matteo Roß, Till Overesch, Oskar Gausepol, Matti König, Daniel Samy, Joe-Mard Haarmann, Mohammad Niya, Christoph Rading Es fehlt: Luis Fontana

Am vergangenen Samstag bestritt die C-Jugend vom SuS Neuenkirchen ihr letztes Saisonspiel und siegte mit 0:9 über Wettringen 2. Die Jungs vom SuS krönten mit dem Auswärtssieg die starke Rückrunde und sind nun Meister der Kreisliga A. Nach einer durchwachsenden Hinrunde, in der Spiele unnötig verloren und Punkte liegengelassen wurden, zeigte die Mannschaft in der Rückrunde eine positive Weiterentwicklung. Das Team fuhr 25 von möglichen 27 Punkten ein und verlor somit kein einziges Spiel mehr. Der Höhepunkt der Saison war wohl der 1:8 Sieg über den direkten Konkurrenten aus Metelen. In dem Spiel zeigte die Mannschaft vom SuS sowohl eine spielerisch gute, als auch kämpferisch überzeugende Leistung. Außerdem entscheidend für den Meistertitel war der darauffolgende 1:3 Sieg gegen den Borghorster FC, der ebenfalls im Rennen um Platz 1 mitmischte. Nach den 18 Saisonspielen verfügt der Erstplatzierte, mit einem Torverhältnis von 93:25, über die beste Offensive, als auch über die beste Defensive der Kreisliga A. Nun schaut der SuS motiviert auf die kommenden Aufstiegsspiele und hofft nächste Saison wieder in der Bezirksliga vertreten zu sein.



09.05.2022

Der SuS hat ein neues Logo

Jetzt einheitlich über alle Abteilungen

Die Würfel sind gefallen! Nach einiger Zeit der Entscheidungsfindung hat sich der SuS nach zweiwöchiger Abstimmung für ein neues Vereinslogo entschieden. Das Ziel des Vereins war es, für alle Abteilungen ein einheitliches Logo zu kreieren um so das "Wir-Gefühl" und die gemeinsame Identifikation zu forcieren.

Das neue Logo wurde an die Wappenform der Gemeinde Neuenkirchen angeglichen. Die Farben Schwarz und Weiß sind, wie auch alle Namensteile des Vereinsnamen, im Logo enthalten. Selbst der altbekannte Schriftzug ist in abgewandelter Form enthalten.

Der Verein präsentiert sich so mit einem neuen Logo, dass frisch und modern, aber auch traditionell die Weichen für die Zukunft stellen soll.

Der SuS-Vorstand wird mit dem neuen Design auch das Merchandising und die Marketingstrategie weiter vorantreiben.

Der Geschäftsführer des SuS, Josef Deupmann bedankt sich bei allen Mitgliedern für die rege  Beteiligung an der Abstimmung und wird auf der Generalversammlung des SuS das neue Logo präsentieren. Die Generalversammlung findet statt am Montag, dem 5 September 2022.



08.05.2022

Starter Jahrgang 2018

Nach den Sommerferien gehts los

Hallo liebe Eltern!
 
Die Jugendfußballabteilung des SUS Neuenkirchen möchte Euch informieren, dass wir nach den Sommerferien, wie in jedem Jahr, den „Startern“ die Möglichkeit bieten, Spaß am Fußballspiel zu erlangen. Es geht nicht um Punkte, Tore, Meisterschaften sondern einzig um die Freude am Ball- und Mannschaftssport.
 
Alle Kinder des Jahrgangs 2018 sind herzlich eingeladen!

 
Wer von Euch darüber hinaus das Interesse an einer Betreuer- oder Übungsleitertätigkeit in der SUS-Jugendabteilung hat, darf sich gerne jederzeit bei u.a. Ansprechpartnern melden.
 
Ihr habt Lust und Eure Kinder auch? Wir stehen für Eure Fragen gerne zur Verfügung und freuen uns, Euch beim SUS willkommen zu heißen.

Mit sportlichem Gruß
 
Josef Deupmann    

-Jugendobmann-  SUS-Jugendfußballabteilung 
 
Erreichbarkeiten:
 
Josef Deupmann (Jugendobmann): 

Josef.Deupmann@t-online.de

Andreas Koop (sportlicher Leiter G-Jugend und Starter): 

0151/52751753

koop-a@freenet.de



02.05.2022

Handball (mE): E-Jugend holt lang erhoffen Sieg

Mit einem Sieg belohnt!

Für den SuS Neuenkirchen spielten:

Rokko Timmers (TW), Gustav Schäfer, Leo Deupmann, Henry Kösters, Till Seifert, Michel Deupmann, Joost Segger, David Engbers, Simon Lunkes, Oskar Pohlmann, Sam Siemon, Timon Hagemann-Mohr

Am Montagnachmittag empfing die männliche E-Jugend den Gast aus Münster BSV Roxel. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und holten sich nach einigen Niederlagen einen lang erhofften 23:22-Sieg. 

Wo die Spiele zu Beginn der Saison eher durch Einzelleistungen geprägt waren, überzeugten die Jungs am Montag mit einem starken Zusammenhalt innerhalb des Teams. Besonders die gegenseitige Unterstützung war so zu spüren, wie noch nie zuvor. Dennoch schenkten sich beide Mannschaften nichts, kämpften um jedes Tor und machten es zu einem „Krimi“ für die Zuschauer. 

So stand es nach zehn Minuten erst 3:3. Die Jungs des SuS konnten sich in der ersten Spielphase nicht absetzen, da sie zu viele Torchancen liegen ließen. Dafür konnte der Trainer Teo Fröhlich zufrieden mit der Abwehr sein. Diese stand deutlich besser als in allen vorangegangenen Spielen. Ab der 12. Minute konzentrierten sich die Neuenkirchener besser, fingen Bälle in der Abwehr ab und konnten einige Gegenstöße laufen. In dieser Phase konnten Leo Deupmann und Simon Lunkes einige Bälle im gegnerischen Tor versenken, sodass es zur Halbzeit 12:8 für den SuS stand. 

Nach der Halbzeitpause gaben die Roxler Spieler nicht auf und machten es dem SuS schwer. Die SuS-ler bekamen die Münsteraner in der Abwehr nicht mehr richtig zu packen und der BSV Roxel verkürzte in der 30. Minute auf einen Zwei-Tore-Rückstand. Jetzt galt es die Nerven zu bewahren und vorne wieder zu punkten. Die letzten Minuten glichen einem Krimi, denn Roxel kam in der 36. Minute auf ein Tor an den SuS heran. Dann ging es Schlag auf Schlag mit den Toren. Aber hier zeichneten sich in der Abwehr wieder Henry Kühnelt und David Engbers aus, sie ließen es nicht mehr zu, dass Roxel ausgleichen konnten. 

Am Ende gewann das Team verdient mit 23:22, die Freude war riesengroß nach so vielen verlorenen Spielen in der Saison. Ein großes Lob geht in diesem Spiel sicher auch an den Torwart Rokko Timmers. 

Er gewann viele Bälle für sich.



29.04.2022

Handball: Stammtisch für Handballtrainer des SuS

Ehrenamtliches Engagement ist nicht umsonst

Die Trainer freuten sich über den gemeinsamen Austausch! 

Ein Sportverein: Er fördert die Bewegung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, bringt Menschen zusammen und erfüllt besonders bei Jüngeren einen pädagogischen Auftrag. Damit ein Sportverein jedoch all das leisten kann, gibt es eine Voraussetzung: Ehrenamtliches Engagement.

In der Handballabteilung des SuS Neuenkirchen wird dieses Engagement belohnt! Ein Beispiel hierfür ist der Stammtisch für die Handballtrainer der Jugendmannschaften. Dieser Stammtisch fand am vergangenen Freitag zum ersten Mal statt und brachte 30 Trainer in einen fachlichen und persönlichen Austausch.

„Das der Stammtisch direkt so gut angenommen wurde, ist spitze“, freute sich Meike Hegemann, Jugendleiterin des SuS Handballs. Bei Döner, Pizza und Getränken lernten sich alle Jugendtrainer kennen. In diesem Jahr starteten viele C- und B-Jugendliche mit einem Trainerposten. Der Handballabteilung ist es wichtig, diese neuen Trainer direkt aktiv mit einzubinden, sagt Daggi Deupmann, Abteilungsleiterin des Handballs. „Wer einen Trainerposten annimmt, der hat Verantwortung. Wir möchten das Trainerdasein daher einfacher gestalten und die Trainer unterstützen. Gerade neue Trainer profitieren oft von Tipps und Ideen der langjährigen Kollegen.“ Der Trainerstammtisch bietet einen lockeren und entspannten Rahmen, diesen Austausch der Trainer zu fördern.   

Zusätzliches Ziel der Initiative ist es, die Ehrenämter des SuS noch attraktiver zu machen. Für diesen Zweck arbeiten die Handballabteilung und der Förderverein dieser zurzeit an einem weitreichenderen Konzept. Der Stammtisch, der von Mitgliedern des Fördervereins Joachim Nieweller und Michael Reinhard sowie den Jugendleitern Meike Hegemann, Matthias Fröhlich und Hansi Elbeshausen organisiert wurde, war nur der Anfang.

Schon bald soll eine Handball-App die Trainer des SuS bei Planung und Durchführung der Einheiten unterstützen. Diese App enthält über 800 Trainingsvideos und -übungen. Der richtige Weg in Richtung digitaler Verein und eine große Erleichterung der Trainertätigkeit, findet Deupmann. Gleichzeitig bedankte sich die Abteilungsleiterin bei den Roten Husaren, die ihren Raum für den Stammtisch zur Verfügung stellten.



17.04.2022

Handball (KAW Münsterland Jahrgang 2009): Volksbank Cup 2022

Am Samstag und am Sonntag des Osterwochenendes fand für die Handballer der Kreisauswahlmannschaft KAW Münsterland Jahrgang 2009 und des TV Emsdetten ein besonderes Turnier für die D-Jugend statt. Es war ein Turnier der Ungeschlagenen, das nach vielen umkämpften Spielen, einem 7-Meter-Halbfinale und jubelnden Zuschauern besonders den Teamgeist der Mannschaften stärkte. 

Am Ende ging der TV Bissendorf-Holte mit dem Turniersieg nach Hause. Neben dem Gastgeber zeigten jedoch auch die anderen D-Jugend-Mannschaften, was sie drauf hatten. Unter den Spielern waren auch die zwei Neuenkirchener Ole Deupmann und Thilo Heithoff, die als Teil der KAW Münsterland auftraten.

Zum Oster-Turnier lud der TV Bissendorf-Holte lud mehrere Mannschaften ein, die allesamt noch keine Ligaspiele verloren haben. Der Trainer der D1 des TVE Ralf Beckwermert und die KAW Trainer Ute, Paul und Ayse Kolk sprachen sich ab und gingen mit zwei Teams an den Start. Die Besonderheit daran war, dass der TVE an diesem Wochenende keinen eigenen Torwart zur Verfügung hatte. Außerdem wären drei Spieler der Mannschaft ausgefallen, da sie dem Verein bei KAW-Spielen nicht zur Verfügung stehen. 

Ziel des Turniers war jedoch, dass die Kinder nach langer Coronapause und Einschränkungen im Spielbetrieb möglichst viel spielen sollten. Somit spielten die Emsdettener Jungs für den TVE und die beiden Torwärte spielten abwechselnd in beiden Teams. 

Weitere Mannschaften des Turniers war neben der D1 und einen All-Stars-Team des Turnierausrichters TV Bissendorf-Holte, die D-Jugenden von der HSG Verden-Aller, dem TSV Burgdorf und dem TSV Bayer Dormagen. 

Der Modus des Turniers war jeder gegen jeden.

Turnierverlauf: 

Es ging am Samstagmittag direkt spannend los und der TVE gewann das erste Spiel knapp gegen TSV Burgdorf. 

Das nächste Spiel bestritt die KAW Münsterland gegen die HSG Verden-Aller. Sehr interessant besonders für Zuschauer und Trainer der KAW-Mannschaft. Der Grund: Erst im Oktober wurden das Team zusammengestellt. Seitdem trainieren die Jungen im zweiwöchigen Rhythmus, jedoch ohne ein einziges Spiel. Hochmotiviert ging die KAW somit das erste Mal gemeinsam auf die Platte und bewies prompt: Das Team funktioniert zusammen. Damit 10:9 gewannen sie gegen HSG Verden-Aller. 

Die Spielweise war zu Beginn noch etwas zaghaft, umso schöner war es für die Handballer mit einem Sieg im Turnier zu starten.

Als Nächstes war der TVE erneut dran und holte mit 12:19 einen deutlichen zweiten Sieg gegen TSV Bayer Dormagen. 

Bayer Dormagen zeichnete sich durch eine starke Abwehrleistung aus. Die starken Angriffe des TVE konnten sie jedoch nicht ausreichend abwehren. 

Ebenso deutlich konnten die Spieler der KAW Münsterland ihr zweites Turnierspiel gegen die TVB Allstars für sich entscheiden und zogen damit einen weiteren zweiten Sieg ein.

Der TVE spielte nachfolgend gegen die HSG Verden-Aller. Hier wurde es spannend und die beiden Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Teams erhielten nach einem Endstand von 11:11 einen Punkt.

Die KAW Münsterland trat gegen TSV Burgdorf an und musste sich leider mit einem Endstand von 13:12 geschlagen geben. 

Der TVE bestritt sein viertes Spiel gegen die TVB Allstars und fuhr einen deutlichen Sieg ein. 

Das letzte Spiel des Tages bestritten die KAW Münsterland und der TV Bissendorf-Holte. Die KAW unterlag mit einem 11:19 Endstand.

Am Sonntag ging es um 10 Uhr in Bissendorf weiter. 

Das erste Spiel des Tages bestritten der TVE gegen die KAW Münsterland. 

Da der TVE keinen Torwart zur Verfügung hatte, stand jeder Torwart der KAW für 10 Minuten in jeweils einer Mannschaft im Tor. Dadurch hatten beide Mannschaften die gleichen Chancen auf den Sieg. Die KAW besiegte den TVE mit 15:10. 

Für die KAW Münsterland folgte das Spiel gegen den TSV Bayer Dormagen, welches mit 14:9 gewonnen wurde. 

Danach ging es für den TVE weiter. Der bis dahin ungeschlagene TV Bissendorf-Holte ging selbstsicher ins Spiel. Der TVE ließ einen lockeren Sieg jedoch nicht zu. Es wurde um jedes Tor gekämpft, sodass es zwischenzeitlich unentschieden stand. Erst in den letzten zwei Minuten konnte sich Bissendorf absetzen und gewann das Spiel mit 14:11.

Nun wurde es spannend, sowohl der TVE als auch die KAW Münsterland durften ins Halbfinale einziehen. Sie spielten im ersten Halbfinale erneut gegeneinander. Allerdings konnte sich die KAW nicht so einfach absetzen wie noch am frühen Morgen. Beide Teams zeigten ihr komplettes Können, ein tolles Zusammenspiel und viele Tore. 

Nach zwei mal 10 Minuten stand es 15:15. 

Damit stand laut den Regularien eine Verlängerung von 5 Minuten auf dem Tableau. Es wurde noch verbissener um jedes Tor gekämpft, aber auch hier stand es nach 25 Minuten weiter 17:17. 

Nun waren alle Zuschauer und alle Spieler der anderen Mannschaften in der Halle und die Stimmung war bombastisch. 

Es folgte ein Siebenmeterwerfen von drei Spielern. Sowohl Emsdetten konnte zwei Bälle im Tor unterbringen, als auch die KAW Münsterland. So ging es dann weiter mit dem 7-Meter-Werfen. Für die KAW Münsterland konnten die Spieler Thilo Heithoff und Ole Deupmann vom SuS Neuenkirchen die 7-Meter verwandeln und das Spiel mit einem 21:20 für sich entscheiden. 

Das Trainerteam freute sich unglaublich mit den Spielern und fasste die bisherige Leistung mit einem Zitat zusammen: “Mehr Teambuilding als heute geht nicht!”

Das zweite Halbfinale bestritten der TV Bissendorf-Holte gegen die HSG Verden-Aller, wobei Bissendorf mit einem deutlichen 17:8 als Sieger hervorging. 

Im Anschluss spielte der TVE dann gegen die HSG Verden-Aller. Den dritten Platz wollte sich der TVE unbedingt sichern und das zeigten die Spieler alle als Team gemeinsam auf dem Platz. Sie schlugen Verden mit einem 21:14.

Zum Finale wurde die Halle verdunkelt und alle Spieler der KAW Münsterland wie des TV Bissendorf-Holte wurden persönlich aufgerufen. 

Spätestens jetzt war auch der letzte Spieler nervös bis in die Haarspitzen. Aber diese Nervosität brachte der Leistung keinen Abbruch. Die KAW spielte sehr konzentriert und konnte mit Hilfe der Tribünenunterstützung sogar gegen Bissendorf ausgleichen und bis zur 17. Minute mithalten. 

TV Bissendorf behielt die Nerven und spielte konzentriert weiter. Mit 18:15 entschied der Gastgeber das Turnier für sich.

Das tat der Stimmung keinen Abbruch. Alle Spieler vom TVE und der KAW Münsterland waren überglücklich an so einem herausragendem überaus gut organisierten Turnier teilgenommen zu haben und mit einem zweiten und dritten Platz nach Hause zu fahren.

Nach der Siegerehrung gab es für sieben Spieler eine überraschende weitere Auszeichnung. Es wurden von allen Trainern der Mannschaften All-Star Spieler des Turniers ausgesucht. Hier durften sich über einen Pokal zum Allstar-Spieler unter anderem Fabian Sterthaus vom TVE, Joost Wolf vom HV Münster und Michel Mundus von der JSG Tecklenburger Land erfreuen.

Für den Handballkreis Münsterland spielten:

Linus Kleeve und Luca Witt (JSG Ibbenbüren), Henning Ahrens, Jakob Grote und Joost Wolf (HV Münster), Felix Ahlbrand (Bever-Ems), Leon Schmitz (TV Vreden), Maximilian Oelrich, Michel Mundus, Elias Kloos und Nik Altesellmeier (JSG Tecklenburgerland), Matthis Büscher (Vorwärts Gronau) sowie Ole Deupmann und Thilo Heithoff vom SuS Neuenkirchen 09.



06.04.2022

Es geht endlich wieder los!!!

Auf geht´s zur 59. Ferienfreizeitfahrt

Gruppenfoto vor dem Eingang zum Spaßbad in Köln im Jahr 2019. Dies war Pandemie bedingt die letzte Fahrt.

In den letzten beiden Jahren musste das Orgateam der Jugendfeizeitfahrt coronabedingt die umfangreiche Vorbereitungsarbeit auf die 59. Ausgabe ihrer äußerst beliebten Herbstferienfahrt in letzter Minute einstellen. Schweren Herzens hatte man sich dazu entschlossen, dass die Sicherheit der Kinder und Betreuer eine Absage erforderlich macht.

Umso motivierter ist nun die neue Teamleitung um Oliver Schäfer und Sebastian Warning in diesem Jahr endlich wieder mit ca. 100 Kindern und 20 Betreuern die 5-tägige Actionwoche in Brüggen antreten zu können.

Stattfinden wird die Fahrt wie gewohnt in der ersten Herbstferienwoche vom 03.-07.Okt. 2022.

"Wir möchten den Kindern unbedingt die Möglichkeit geben, an dieser tollen Fahrt teilzunehmen und laden alle interessierten Eltern ein, sich den Anmeldetermin am kommenden Sonntag (10.04.22; 10.00) einzutragen und den Wecker rechtzeitig zu stellen“, so Oliver Schäfer vom Orga-Team.

"Wir werden alle Vorkehrungen treffen die dafür notwendig sind, dass alle behördlichen Auflagen sowie die Auflagen der Jugendherberge zu diesem Zeitpunkt erfüllt werden. Die derzeitigen Corona-Lockerung stimmen uns optimistisch, dass wir im Oktober die geplanten Höhepunkte unbeschwert durchführen können".

Starten wird die Fahrt wie gewohnt in 2 Bussen am 03. Okt um 08:00 Uhr ab dem Sportplatz in Neuenkirchen mit einem Besuch des Movieparks in Bottrop.

Erstmals wird in diesem Jahr u.a. das Erlebnisbad Aquapark in Oberhausen besucht, das mit der X-Tube-Rutsche über 120m die längste Indoor-Outdoor-Rutsche Europas führt.

Vor Ort in Brüggen hat man die sehr schön an einem Waldgebiet gelegene Jugendherberge exklusiv für den SUS Neuenkirchen buchen können. Viele Spiel- und Sportaktivitäten werden wir in der Jugendherberge sowie in der großen Sporthalle in Brüggen durchführen. Hier wird man das Programm an den Wetterbedingungen anpassen. Die vielen Programmpunkte werden derzeit von dem 8-köpfigen Orga-Team im Detail ausgearbeitet und den Eltern dann am Infoabend vor der Fahrt vorgestellt (22.09.22; 20:00 Uhr Stübchen im SUS Waldstadion).

Die beliebte Miniplayback-Show wird aber sicher wieder einen großen Stellenwert einnehmen, dass konnte man den Planern der Ferienfreizeit bereits entlocken.

Teilnehmen an dieser Fahrt können Kinder im Alter von 7-15 Jahren. Im Gesamtpreis von nur 145,- EUR sind alle Kosten wie Fahrt, Unterkunft und Verpflegung sowie der Eintritt in allen Parks inbegriffen.

Lediglich ein Taschengeld in Höhe von 20 EUR ist mitzuführen und wird von den Betreuern vor der Fahrt eingesammelt und täglich nach dem Frühstück bei Bedarf an die Kinder ausgezahlt. So ist sichergestellt, dass die Kinder einen Überblick haben und schon mal lernen mit Ihren Geld zu „haushalten“, ist das Orga-Team von dieser jahrelang erprobten Praxis überzeugt.

Zurückerwartet werden die Kinder dann am 07. Oktober gegen 18:00 Uhr in der großen Sporthalle der Emmy-Noether-Schule am Westfalenring in Neuenkirchen. Dort findet dann die abschließende Preisverleihung der Wettbewerbe der Fahrt statt.

Da viele Kinder seit 2 Jahren mit großer Vorfreude auf diese Fahrt warten, und teilweise nun das erforderliche Alter - zur erstmaligen Teilnahme - erreicht haben, geht das Orga-Team wieder von einer "vollen Hütte“ am Niederrhein aus. Vermutlich werden wir aber wieder einigen Kindern absagen müssen, da die Kapazitätsgrenze, aufgrund der Bettenzahl der Jugendherberge, nicht überschritten werden darf.

Auch die Plätze für die Betreuer sind sehr begehrt und werden erst nach der Anmeldung fest vergeben. Allerdings haben die „Altgedienten“ hier einen Vorrang gegenüber den „Neubewerbern“.

Weitere Infos folgen zum späteren Zeitpunkt per Mail an die Eltern der Kinder, die sich erfolgreich für die diesjährige Fahrt anmelden konnten. Vorabinformationen finden alle interessierte Eltern und Kinder unter folgenden Adressen im Web:

www.jugendherberge.de/jugendherbergen/brueggen-439/portraet/

www.aquapark-oberhausen.com

www.movieparkgermany.de

Zu den Seiten der FFZF

03.04.2022

Handball (2. Damen): Direkter Weg zum Klassenerhalt!

Diesen Sonntag, 10. April, geht es um 15.15 Uhr gegen SC Nordwalde weiter. Bei dem Auswärtsspiel wollen die Neuenkirchenerinnen wieder zeigen, was spielerisch in ihnen steckt.

Auf dem Weg, die Kreisliga zu halten, steckten die 2. Damen des SuS Neuenkirchen zwei bittere Niederlagen ein. Dennoch ist der Klassenerhalt weiterhin das Ziel der Neuenkirchenerinnen. 

„Diese Punkte hätten wir nicht abgeben müssen“, waren sich die 2. Damen nach der Partie gegen DjK Eintracht Coesfeld 3 einig. Als sie am 27. März mit einem Unentschieden in die Halbzeit gingen, hat keiner das Endergebnis vorhersehen können. Der zuvor gute Angriff ließ nach, Lücken wurden in der zweiten Halbzeit nicht mehr gesehen und in der Abwehr wurden die Absprachen leiser. Schnell erarbeitete sich Coesfeld dadurch einen Vorsprung und gewann das Spiel in Coesfeld mit 29:23. 

Nach dieser Niederlage traf der SuS am Dienstag der vergangenen Woche auf die 1. Damen des TV Emsdetten. Auch bei diesem Spiel musste sich Neuenkirchen mit 34:16 geschlagen geben. Wo sie beim Hinrundenspiel gegen den TVE überraschend gut mit ihnen mit hielten, ließ der SuS die Gegner am Dienstag schnell wegziehen. 

Das Spiel war gezeichnet durch viele Ballverluste, unzureichendes Tempospiel im Angriff und einer schwachen Abwehr aufseiten des SuS. 



22.03.2022

SuS F1-Jugend gewinnt 6:1

Derbysieg

Oben von rechts: Finn Möllers, Fiete Kapke, Leon Wolf, Max Reinke, Hanno Essing, Michel Deupmann,

Unten von rechts: Matteo Lopes, Hanno Elling, Alexander van den Berg, Till Riemasch, Nick Preßmann, Lutz Bertels.

Trainer-Team: Thomas Bertels (r.) Chris König (Mitte) Stefan Elling (l.) Es fehlt Marius Holtlamp

Am vergangenen Samstag ging es für die F1 des SuS 09 Neuenkirchen zum Nachbarschaftsduell nach Wettringen. Von Beginn an zeigten die Haarweg-Kicker eine sehr engagierte Leistung und erspielten sich in den ersten Minuten einige gute Tormöglichkeiten. So dauerte es nicht lange, ehe Lutz Bertels  einen sehenswerten Spielzug zum 1:0 vollendete.

Die Führung währte jedoch nicht lange, denn die Gastgeber kamen im direkten Gegenzug zum Ausgleich. In einem intensiv- aber stets fair geführten Spiel war es Max Reinke, der seine Mannschaft wieder mit 2:1 in Front brachte. Bei seinem Distanzschuss war der gegnerische Torwart machtlos.

Fortan bestimmte der SuS das Spielgeschehen und erhöhte durch Hanno Elling, noch vor der Pause auf 3:1.

Auch in der 2. Halbzeit war der SuS die tonangebende Mannschaft. Torhüter Till Riemasch und seine Vorderleute ließen keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und belohnten sich -für eine tolle Mannschaftsleistung- mit schönen Spielzügen und weiteren Toren. Matteo Lopez, Finn Möllers und Max Reinke machten den 6:1 Derbysieg perfekt.



20.03.2022

Handball (wB): Deutlicher Heimsieg für Handballmädels

Das letzte Heimspiel war ein voller Erfolg!

Die weibliche B-Jugend des SuS Neuenkirchen bestritt am vergangenen Sonntag ihr letztes Heimspiel der Saison. Dabei holten Sie sich gegen TG RE Schwelm einen 30:11-Sieg vor dem heimischen Publikum. Besonders nach den zwei vorherigen verlorenen Spielen gegen Haltern-Sythen (29:23) und Soester TV (20:19) wurde dies nach dem Spiel gebührend gefeiert.

Die Mädchen kamen gut ins Spiel und führten schon nach 15 Minuten mit 7:3. Diese Führung konnte bis zur Halbzeit auf 14:4 ausgebaut werden. Auch nach der Halbzeit lief bei der B-Jugend des SuS die Abwehr als auch der Angriff rund.  Aus einer guten Deckung heraus, konnten die Mädels durch gezielt gespielte Konzeptionen zum Torabschluss kommen.

Am kommenden Samstag 26. März steht das letzte Spiel der Saison in Hemer auf dem Programm. Die Anfahrt erfolgt mit dem Bus, damit alle Eltern dabei sein können.

Das Spiel wird in neuen Trikots, die von dem SB Waschpark Neuenkirchen gesponsert wurden, bestritten. 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...