Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
17.11.2022

E2 startet erfolgreich in die Hauptrunde

Starker Auftakt der E2

H.v.l. Stefan Elling, Marius Holtkamp, Thomas, Bertels, Chris König, Norbert Kleideiter

M.v.l. Hanno Essing, Michel Deupmann, Leon Wolf, Max Reinke, Finn Möllers,

V.v.l. Nick Preßmann, Alexander v. d. Berg, Till Riemasch, Lutz Bertels, Hanno Elling

Es fehlt: Matteo Lopes-Inacio

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat die Mannschaft um das Trainer-Team von Chris König, Marius Holtkamp, Thomas Bertels und Stefan Elling einen guten Start hingelegt.  Ausgestattet mit einem neuen Trikotsatz, gesponsert durch die Fahrschule Kleideiter, ging es am ersten Spieltag gegen Borussia Emsdetten. In einem hochklassigen und spannenden Spiel trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 2:2 unentschieden. Dabei konnten die Kicker vom Haarweg einen zweimaligen Rückstand durch einen Doppelpack von Max Reinke ausgleichen. Die beiden folgenden Partien gegen die E2-Jugend vom SF Gellendorf und dem 1.FC Nordwalde wurden mit 16:1 und 8:2 deutlich gewonnen.

Nun geht es für Mannschaft und Trainer in die Hallensaison, wo an die tollen Leistungen der letzten Wochen angeknüpft werden soll.



21.11.2022

Ausgabe Sportabzeichen bei frostigem Wetter aber herzlicher Stimmung

Am Samstag 19.11.2022 wurde bei herrlichem Sonnenschein und winterlichen Temperaturen die Sportabzeichenurkunden im Waldstadion des SuS Neuenkirchen verliehen.

Zahlreiche motivierte Sportler im Alter von 5 bis 84 Jahren haben in diesem Jahr wieder den Weg ins Stadion gefunden um ihre Sportlichkeit unter Beweis zu stellen. 119 Sportlerinnen und Sportler konnten am vergangenen Samstag den Lohn für ihren sportlichen Einsatz in Empfang nehmen. Und überaus erfolgreich waren diese Leichtathleten ebenfalls: 85 Sportabzeichen in Gold standen dieses Jahr zur Vergabe an.

Hennes Schmiedel und Fenna Nienborg waren in diesem Jahr die jüngsten Teilnehmer. Wie schon in den Jahren zuvor war Heinz Becker mit stolzen 84 Lenzen der älteste männliche Teilnehmer. Bei den Frauen war Christel Janning, die ihr Sportabzeichen zum ersten Mal in ihrem Leben ablegte, mit 82 Jahren die älteste Teilnehmerin (s. Foto).

Geehrt wurden für das fünfte abgelegte Sportabzeichen: Arne Löcken, Dina Paslick, Linda Koop, Amy Wiechers, Jakob Thihatmar, Nina Löcken, Michel Deupmann, Hildegard Sievers und Hannah Ottenhues.

Zum zehnten Mal dabei waren: Joachim Schulte, Karl-Heinz Lübbers und Nils Overesch

Auf 15 absolvierte Sportabzeichen können Christiane Große Vorholt-Dirks und Michael Dirks nunmehr stolz zurückblicken. Markus Uhlenbrock erbrachte in diesem Jahr seine 20. erfolgreiche Abnahme. Auf respektable 45 abgelegte Sportabzeichenprüfungen kommt Alfred Schnippengerd.

Allen Teilnehmern und Jubilaren „Herzlichen Glückwunsch“ zu den tollen Leistungen!

Alle diejenigen, die ihre Urkunden und Abzeichen leider nicht abholen konnten, können diese nun in den nächsten 3 Wochen bis Freitag 09.12.2022 im Geschäftszimmer des SuS Neuenkirchen bei Sabrina Wehmschulte abholen . Das Geschäftszimmer ist Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 – 12:00 Uhr und Mittwoch von 17:00 – 20:00 Uhr geöffnet.

Wir bedanken uns für die gute Teilnahme und freuen uns darauf, euch im kommenden Jahr wieder zur Sportabzeichenabnahme begrüßen zu dürfen.



12.11.2022

Handball (mE2): Trotz erneuter Niederlage den Spaß am Mannschaftssport nicht verloren

Die männliche E2-Jugend des SuS Neuenkirchen war am vergangenen Sonntag in Steinfurt zu Gast. Trotz voller Mannschaftsstärke konnten die jungen Spieler des SuS gegen den Tabellennachbarn aus der Kreisstadt nicht mithalten und verloren leistungsgerecht mit 19:7.

 

Besonders in den ersten Minuten konnte man die fehlende Erfahrung der SuSler bemerken. Die Jungs bekamen keinen Zugriff aufs Spiel und so stand es nach elf Minuten bereits 9:0 für die Heimmannschaft. Der starke Torwart der Gastgeber schien an diesem Nachmittag unüberwindbar. Nur Til Ottenhues und Piet Feldhoff konnten in der ersten Halbzeit ihre Chancen verwerten. Nach einer einseitigen ersten Spielhälfte ging es mit 11:3 in die Halbzeitpause. 

Wie gewohnt fand der Trainer in der Pause die richtigen Worte und so kam die E2 deutlich kompakter und zielstrebiger zurück aufs Feld. Mit cleveren Änderungen im Spielaufbau kamen die Neuenkirchener besser ins Spiel. Da die Kreisstädtler zudem ihren Torwart auswechselten, gelang den Spielern von Trainer Manuel „Ömme“ Öhmann das ein oder andere Tor. 

 

Dennoch ließen die Spieler der SGH nichts mehr anbrennen und siegten ungefährdet 19:7. 

Dennoch sorgte der hohe Rückstand zu Beginn der Partie auch in diesem Spiel nicht für hängende Köpfe. Bis zum Ende des Spiels haben die Schwarzweißen an sich geglaubt und immer weiter guten Handball gezeigt. 

 

Für den SuS spielten: Jakob Averesch im Tor, Carl Mönnekemeyer, Piet Feldhoff, Til Ottenhues, Theo Öhmann, Moritz Heckmann, Jona Geerds, Raphael Börger, Gabriel Grasmück, Piet Bednorz und Titus Spenrath



06.11.2022

Handball (2. Damen): Damen Reserve des SuS Neuenkirchen verweilt weiterhin an Tabellenspitze

Die 2. Damen-Mannschaft des SuS Neuenkirchen steht weiterhin oben. Auch nach dem vergangenen Auswärtsspiel am 6. November gegen SC Nordwalde 2 hat sich daran nichts geändert. Ohne Niederlagen startete die Damenreserve in die Saison 2022/2023 und führt die Tabelle aktuell mit 12:0 Punkten an. "Bewundernswert", findet Trainer Klaus Göcken, besonders nach einer anstrengenden Saison 2021/2022. 

Gegen den Sportclub Nordwalde sah es in den Anfangsminuten ganz und gar nicht nach einem Sieg aus. Das Team startet sehr nervös und mit unerklärlich vielen Fehlwürfen. Nach rund 5 Minuten lag die Reserve des SuS mit 5:2 zurück. Mit den Tugenden eines Spitzenreiters kämpften sie sich zurück. In Minute 21 bekamen die mitgereisten Zuschauer dann einen sehenswerten Treffer von Carolin Berning zu sehen, der die Damenreserve des SuS erstmalig in diesem Spiel mit 13:14 in Führung brachte. Diese Führung bauten die Damen bis zum Halbzeitpfiff um auf 20:17 aus. 

Durch Kampf und Einsatz konnte sich das Team in der zweiten Halbzeit immer weiter absetzen. Treffer von Kristina Rein (6 Treffer), Nele Elbeshausen (6 Treffer) und Anna Hoffschröer (4 Treffer) ließen die Hoffnung auf einen klarne Sieg aufkommen. 

Schlussendlich stand am Ende der 60 minütigen Spielzeit ein 33:27 Sieg auf der Anzeigentafel. Der Jubel über den direkten und kämpferischen Gegner SC Nordwalde fand kein Ende, sowohl bei der Mannschaft als auch bei den vielen mitgereisten Anhängern des SuS Neuenkirchen.

 

Resume der Mannschaft und des Trainers ist, dass die Damen diese Saison vieles richtig machen. Auch in engen Phasen zeigen sie Siegeswillen und ihre spielerischen Fähigkeiten. Spielerin Carina Haase sprach sich über das sehr gute Team aus und betonte den großen Spaß, der sie antreibt, in der Mannschaft weiter erfolgreich spielen zu wollen. In den nächsten spielfreien drei Wochen wollen die Spielerinnen die begangenen Fehler aus dem Spiel gegen Nordwalde aufarbeiten und weiter an dem Zusammenspiel innerhalb des Teams arbeiten. 

Weiter geht es am 27. November mit einem Auswärtsspiel in Coesfeld. In heimischer Kulisse freuen sich die Damen am 4. Dezember gegen die HSG Gremmendorf/Angermodde auf zahlreiche Zuschauer.



30.10.2022

Handball (mE2): Männliche E2 des SuS Neuenkirchen steckt Niederlage ein

Mit nur einem Auswechselspieler gegen den Meisterschaftsfavoriten BSV Roxel

Für den SuS spielten: Jacob Averesch im Tor, Carl Mönnekemeyer, Piet Feldhoff, Til Ottenhues, Theo Öhmann, Moritz Heckmann, Titus Spenrath und als Geheimwaffe Erik Mönnekemeyer

Die männliche E2-Jugend des SuS Neuenkirchen war am vergangenen Samstag in Münster-Roxel zu Gast. Durch viele Ausfälle waren die SuSler auf sieben Feldspieler und einen Torwart reduziert. Dennoch erkämpften sich die Jungs unerwartet viele Torchancen und so manchen Treffer. Durch ihren besonderen Einsatz erkämpften sich die Spieler eine kleine Belohnung für die gesamte männliche E-Jugend des SuS.

Zielstrebig und überlegen legten die Gastgeber los, Tore im Minutentakt – 8:0 stand es in Minute acht. Ein toller Spielzug reihte sich an den nächsten. Nach alter Schule wurden Gegner und Ball laufen gelassen. Einzig Theo Öhmann konnte den sicheren Torwart der Heimmannschaft in der 16. Minute einmalig bezwingen. Nach einer, unter diesen Umständen, zu erwartenden einseitigen ersten Spielhälfte ging es mit 17:1 in die Halbzeitpause. 

„Warum kommt ihr denn mit grinsenden Gesichtern aus der Kabine?“, wunderte sich der erfahrene Schiedsrichter. „Weil wir eine tolle Mannschaft sind und Spaß am Handball haben!“, entgegnete das Trainerduo aus Neuenkirchen. 

Mit Hilfe einer leckeren „Eiswette“, den motivierenden Worten von Mara Paslick im Team-Timeout und den passenden Spielertypen erkämpfte sich das Team aus Neuenkirchen in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile. Nach 40 Spielminuten stand es in einem fairen Spiel schließlich leistungsgerecht 31:4 für den Topfavoriten der Münsterlandliga 3. 

Das erspielte Eis in der nächsten Trainingseinheit wird dennoch allen Neuenkirchenern schmecken. 



23.10.2022

Handball (mE2): Männliche E2 unterliegt gegen Nordwalde

Engagement, Zusammenhalt und neue Trikots konnten Niederlage gegen starke Gegner nicht verhindern

Für den SuS spielten: (Hinten v.l.) Piet Bednorz, Raphael Börger, Gabriel Grasmück, Theo Öhmann, Jakob Averesch (TW), Titus Spenrath, Til Ottenhues, Moritz Heckmann (vorne v.l.) Erik Mönnekemeyer, Carl Mönnekemeyer mit den Trainern (v.l.): Teo Fröhlich, Jens Mönnekemeyer, Mara Paslick und Manuel Öhmann. 

Die männliche E-Jugend des SuS Neuenkirchen empfing am vergangenen Sonntag die gegnerische Mannschaft aus Nordwalde. Rockige Klänge der Musikbox, einige Spiele am Nachmittag und Kaffee sowie Kuchen sorgten für gut gefüllte Ränge und tolle Stimmung in der Halle am Westfalenring. Wegen einiger Krankheitsfälle in den Reihen der Neuenkirchener verloren die Jungs des SuS. Trotz der Niederlage sind die Trainer stolz auf ihre Schützlinge. Die Einstellung stimmte und zielstrebig legten die Neuenkirchener am Sonntag los. Wenige Minuten nach Spielstart stand es daher schon 2:0. Der Gegner glich wenig später durch einen Tempogegenstoß und eine klasse Einzelaktion aus. Ein sicher verwandelter Siebenmeter brachte den SuS noch einmal in Führung. Diese sollte allerdings die letzte bis zum Abpfiff sein. 

Im Laufe des Spiels kam der Gast aus Nordwalde immer besser ins Spiel und nutzte besonders seine körperliche Überlegenheit. Auf Seiten der Heimmannschaft stachen in dieser Phase besonders Raphael Börger in der Defensive und Jakob Averesch im Tor heraus. Nach zwei vergebenen Siebenmeter gingen die Mannschaften mit 6:14 in die Pause. Die Trainer schienen die richtigen Worte gefunden zu haben. Die SuSler ließen die Köpfe nicht hängen und spielten auch nach dem Wechsel weiter guten Handball. Das Spiel ging in dieser Phase hin und her. Spielzüge über mehrere Stationen, gelungene Einzelaktionen und kämpferische Abwehrarbeit auf beiden Seiten waren für die Zuschauer zu sehen. Trotz des Einsatzes fielen die Tore meist auf Seiten der Gäste. Das Spieltempo von beiden Mannschaften war besonders in der zweiten Halbzeit sehr hoch. Für alle Zuschauer gab es ein faires und kurzweiliges Match, das vom erfahrenen Schiedsrichter umsichtig geleitet wurde. Die Spieler aus Nordwalde ließen sich den Sieg an diesem Nachmittag nicht nehmen und gingen mit deutlich und verdienten 11:25 aus der Halle. Mit etwas mehr Glück im Abschluss und allen Spielern an Bord hätte die Tordifferenz sicherlich etwas kleiner ausfallen können. Dennoch hat das sehr junge Neuenkirchener Team toll gekämpft und viel gelernt. Mit dieser Einstellung, die die Jungs des SuS gezeigt haben, wird es demnächst auch wieder Siege geben, sind sich die Trainer sicher.

 



22.10.2022

Handball (mE): Klare Niederlage trotz Heimvorteil

Reckenfeld/Greven05 schlägt E-Junioren des SuS Neuenkirchen

Zu wenig Zusammenspiel: So sah das Resümee der E-Jugend-Trainer vom SuS Neuenkirchen nach dem vergangenen Wochenende aus. Die verlor gegen Reckenfeld/Greven05 und das in eigener Halle. Nachdem das Spiel auf Augenhöhe startete, verloren die Jungs des SuS nach einem 5:5-Spielstand einige Bälle. Auch in der Abwehr glänzten die Jungen nicht und ließen einige Lücken für die Gegner offen. Das führte zu einem 4-Tore-Rückstand zur Halbzeitpause (5:9). 

Nach der Halbzeit zeigten Hannes Laubuhr und Gustav Schäfer gute Aktionen und Kampfgeist. Auch der Torhüter Rokko Timmers hat einige Bälle abgewehrt, sodass die gegnerische Mannschaft es schwer hatte, sich noch mehr vom SuS abzusetzen. 

Dennoch verlor die E-Jugend des SuS klar mit 10:16 gegen Reckenfeld/ Greven. 

 



25.09.2022

Handball (mC): Gute Anspiele und solider Sieg

Männliche SuS-C gewinnt gegen Vreden

Die männliche C-Jugend war am Samstag zu Gast in Vreden und hat einen 26:19-Sieg eingeholt. Die Mannschaft zeigte eine solide Leistung, konnte leider nicht alle Torchancen umsetzen.
Trainer Christoph Böckmann zeigte sich mit der Abwehrleistung seiner Jungs zufrieden. Im Angriff zeigte Theo Fröhlich einen guten Blick und setzte die Torschützen mit seinen Anspielen gut in Szene. Da der Sieg nicht gefährdet war, konnte der Trainer viel wechseln und allen Spielern genügend Spielzeit gönnen.
Mit diesem positiven Ergebnis kann man nun beruhigt in die Herbstpause gehen.



25.09.2022

Handball (2. Damen): Vier Spiele - vier Siege: Erfolgreicher Saisonauftakt der Damenreserve aus Neuenkirchen

Das nächste Spiel findet aufgrund der Herbstpause am 22. Oktober in Gronau statt. Bis dahin nutzen die Damen, rund um Trainer Göcken die Zeit, um an ihren spielerischen Fähigkeiten zu feilen und aus den Fehlern der letzten Spiele zu lernen.

Die Damenreserve des SuS Neuenkirchen startete mit viel Kampfgeist in die Saison. Nach drei gewonnenen Spielen gegen Sparta Münster, Ascheberg/ Drensteinfurt und dem Tecklenburger Land gingen die Damen des SuS am vergangenen Samstag mit Siegeswille in ihr nächstes Heimspiel. Die Damenreserve des SuS Neuenkirchen empfing zuletzt die zweite Mannschaft des TV Emsdettens. Auch in dem vierten Saisonspiel gingen die SuS-Damen erneut als Sieger vom Platz. Mit dem 31:22-Sieg verweilen sie damit weiterhin an der Tabellenspitze. 

Das Spiel war gezeichnet durch einige spannende Momente, gepaart mit einer wechselhaften Leistung. Von Anfang an waren beide Mannschaften in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Die Damen des SuS schafften es nicht, sich erfolgreich abzusetzen. Verantwortlich hierfür waren vor allem die Abwehrleistung sowie ungenutzte Torchancen auf Seite der Neuenkirchenerinnen. Der Halbzeitstand war dadurch mit 15:14 recht ausgeglichen. Trainer Klaus Göcken, der die Damen zu Beginn der neuen Saison übernommen hatte, war alles andere als zufrieden mit der erbrachten Leistung. Das machte der erfahrene Trainer in seiner klaren Halbzeitansprache deutlich. Die Ansage schien direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit Früchte zu tragen. Die Abwehr- und Torwartleistung verbesserte sich, sodass Bälle gehalten sowie abgefangen werden konnten. Durch schnelleres Umschaltspiel führten Tempogegenstöße sowie einfache Kreuzungen zum Erfolg. Dank des durchweg starken Teamgeistes sicherte sich die 2. Damen des SuS Neuenkirchens einen 31:22 Sieg.



24.09.2022

Handball (mE1): Zögernder Start mit abschließendem, klaren Sieg

SuS E1 zeigt Spitzenleistungen in Abwehr, Angriff und beim Teamzusammenhalt

Für den SuS Neuenkirchen spielten:
Joost Segger, Sam Siemon, Michel Deupmann, Bruno Deiters, Mats Stapper, Marten
Gehring, Jens Lüttmann, Hannes Laubuhr Vorne: Rokko Timmers, Lasse Diecks

 

An diesem Wochenende traf unsere männliche E1 auswärts auf die SG Handball Steinfurt. Voll motiviert gingen die Spieler an den Start, vergaben allerdings einige freie Torchancen vor dem gegnerischen Tor, sodass es nach fünf Minuten erst 1:1 stand. Auf beiden Seiten dominierte Unkonzentriertheit, welche sich nach dem Team-Timeout zum Glück legte. Der Trainer Jens Mönnekemeyer erinnerte die Jungs an den Vorsatz der Jungs: Sie wollten zusammen spielen und durch viele Pässe einfache Tore machen. Diese Vorgabe wurde dann auch eingehalten, sodass der SuS Neuenkirchen bis zur Halbzeit mit 4:9 in Führung ging.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnten die Jungs des SuS den Vorsprung noch weiter ausbauen. Besonders Rokko Timmers, der Torwart Neuenkirchens, ließ SGH Steinfurt teilweise verzweifeln. In der Abwehr gab es die klare Vorgabe, dass sich einer aktiv um den Ballführer kümmert. Die anderen Spieler sollten aktiv die Passwege unterbinden. So konnten einige Bälle abgefangen und zu leichten Toren verwandelt werden. 

 

Das Team hat sich in diesem Spiel weiterentwickelt und jeden einzelnen Spieler in die Mannschaftsleistung mit einbezogen. In der Abwehr haben sich besonders Sam Siemon und Mats Stapper hervorgetan und unzählige Aktionen von Steinfurt unterbunden. 

Somit stand es am Ende 22:12 für den SuS. Das Spiel hat sowohl dem Trainer als auch den Spielern großen Spaß gemacht.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...