20.06.2024

Start der Sportabzeichen-Saison 2024 beim SuS Neuenkirchen

Die Leichtathletikabteilung des SuS Neuenkirchen eröffnet am Freitag, 12. Juli 2024 die Sportabzeichen Saison.

Bis zum 27. September 2024 habt ihr in der Zeit von 15.00 Uhr und 17.30 Uhr jeweils Freitag nachmittags die Möglichkeit, für die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens zu trainieren und das Sportabzeichen abzulegen.

Treffpunkt ist die Leichtathletikhütte im hinteren Bereich des SuS-Sportplatzes am Haarweg.

 

Um diese sportliche Herausforderung für Hobbysportler zu erfüllen, müssen Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination absolviert werden. Zusätzlich ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit Voraussetzung für den Erwerb des Sportabzeichens. Bitte denkt daran, diesen während der Abnahmesaison bei uns einzureichen, falls die Gültigkeit von 5 Jahren (bei Erwachsenen) nicht mehr gegeben ist. Bei Kindern gilt der einmal erbrachte Nachweis bis zum 17.Lebensjahr.

 

Für sportliche Familien gibt es zusätzlich eine besondere Urkunde.

 

Wer sich vorab über die Übungen aus den Disziplingruppen informieren möchte, kann die entsprechende Tabelle auf der Internetseite des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) finden.

 

Für Radfahrten im Rahmen des Sportabzeichens werden gesondert Termine vereinbart und bekannt gegeben.

 

Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle Erwachsenen den Beitrag für die Sportabzeichenurkunde in Höhe von 3 € bei der Anmeldung zum Sportabzeichen zu entrichten.

 

Wer sein Sportabzeichen für eine Bewerbung benötigt, kann diese umgehend ausgestellt bekommen (Kostenbeitrag von 5 €), sofern die erforderlichen Leistungen erbracht, sowie ein Nachweis der Schwimmfertigkeit vorgelegt wird. Bitte beachtet dazu auch den Hinweis ,,Sportabzeichen für eine Bewerbung", welcher sich am Ende dieser Seite befindet.

 

Bei Regen oder an extrem heißen Tagen wird keine Abnahme durchgeführt.

 

Euer Team der SuS Sportabzeichenabnehmer

 

Das sind:

Kirsten Gröger, Thomas Overesch, Petra Raing, Fabian Risau, Norbert Temmen, Oliver Thihatmer sowie Klaus und Ute Weber



1