Ansprechpartner

Leiter Senioren
 

Norbert Puttkammer

05973-4701

n-puttkammer@web.de

Koordinatorin Senioren weiblich

Petra Hegemann

Telefon: +49 (0) 5973-96397

petrahegemann@t-online.de

Koordinatorin Senioren männlich

Christina Raing

11.10.2018

Handball SuS-Damen: Derby endet Unentschieden

Bericht aus der MV

Erst zum Schluss wurde das Handballderby in der Damen-Bezirksliga zwischen dem

SuS Neuenkirchen und Vorwärts Wettringen 3 zu einem Handballspiel. Dabei hatten

es die letzten Minuten wirklich in sich. Am Ende trennten sich beide Mannschaften

gerechterweise mit 15:15 und die zahlreichen Zuschauer waren doch noch auf ihre

Kosten gekommen.

Das Spiel begann, wie es die meiste Zeit der Spielzeit sein sollte. Beide Teams

produzierten zahlreiche Fehler und Tore waren Mangelware. Erst in der 7. Minute fiel

der erste Treffer. Bezeichnender Weise per Strafwurf, den Katja Hartman zum 1:0 für

den SuS versenkte. Danach waren die Neuenkirchener Gastgeber ziemlich deutlich

Chef im Ring, ohne aber wirklich zu überzeugen. Vorwärts tat sich vor allen Dingen

im Angriff ziemlich schwer. Bis auf 10:4 zog der SuS in der 23. Minute weg, um sich

dann ganz langsam vom eingeschlagenen Weg zu verabschieden. Zur Halbzeit lag

die Heimmannschaft noch komfortabel mit 12:7 vorne.

Nach dem Wechsel änderte sich das Gesicht des Spiels gewaltig. Vorwärts erzielte

gleich 2 Treffer und das gab echten Aufwind. Davon profitierte auch die Wettringer

Defensive, die immer sicherer wurde. Der SuS spielte jetzt fast schon unterirdisch.

Der Angriff war völlig statisch und lief nur alibimäßig vor der Wettringer Abwehr hin

und her. Vorwärts kämpfte sich leidenschaftlich ins Spiel und erzielte nicht unverdient

in der 56. Minute den 14:14 Ausgleich. Jetzt ging es munter hin und her und beide

Mannschaften hatten mehrmals die Gelegenheit, den Führungstreffer zu markieren.

Der gelang Jana Höhne für Vorwärts genau 100 Sekunden vor dem Ende. Noch 40

Sekunden waren dann zu spielen, als der SuS einen Strafwurf zugesprochen bekam.

Diesen netzte Inga Schneider sicher ein und es stand 15:15. In den 30 Sekunden

restlicher Spielzeit bemühte sich Vorwärts sehr, konnte die Neuenkirchener Deckung

aber nicht mehr knacken. Am Ende trennten sich die Kontrahenten mit 15:15 und das

war so okay. Der SuS schaffte in der zweiten Hälfte ganze 3 Treffer, davon sogar

einen nur per Strafwurf. Das kann man durchaus als unterirdisch bezeichnen, denn

die Leistung war von den eigenen Ansprüchen meilenweit entfernt. Vorwärts

hingegen verdiente sich durch eine starke kämpferische Leistung den ersten

Pluspunkt, wird sich aber weiter steigern müssen, um in der Liga eine gute Chance

auf den Klassenerhalt zu haben.

Tore für den SuS:

Annika Raing 3, Katja Hartmann 3/3, Franziska Beermann und Theresa Ehling je 2,

Katharina Brink, Lara Tebbe, Jessica Kerstiens und Katrin Rosenberger je 1, Inga

Schneider 1/1

Tore für Vorwärts:

Astrid Gortheil 4, Katharina Kleideiter 3, Lea Tiemann 3/3, Jana Höhne und Stefanie

Tuenemann je 2, Marina Koers 1



1