Tolle Atmosphäre beim 22.Teutoburger Waldlauf

Doris Hüging mit 20 sek. Rückstand erneut auf Platz 4

von links:
Agnes Flüthmann, Dawit Guesh, Lisa Wiegers, Reinhild Werning, Eugen Rudolph, Doris Hüging, Petra Bütergerds, Monika Wichmann.
Es fehlt: Jürgen Rotermann

Bei leichtem Nieselregen gingen 6 Läuferinnen und 3 Läufer des SuS an den Start in Lengerich -Hohne.

Die 29 km - Strecke durch den Teutoburger Wald bis nach Bad Iburg und zurück bot ein tolles herbstliches Panorama.Durch den Regen der letzten Tage war sie jedoch an einigen Stellen sehr aufgeweicht und schlammig. Weiße Markierungen kennzeichneten die Gefahr durch  freiliegende Baumwurzeln auf der Strecke. 2 Läufer nahmen die Langstrecke in Angriff : Dawit Guesh überquerte wie bereits im letzten Jahr als erster SuS-Läufer  nach 2:30:39 Stunden  die Ziellinie.13 Minuten später erreichte Eugen Rudolph in 2:43:40 Stunden das Ziel.Beide setzten sich im oberen Drittel der erfolgreichen 641Teilnehmer fest.

 

Beim 12,2 km Lauf starteten weitere 760 LäuferInnen. Hier war es der einzige  männliche Teilnehmer des SuS , Jürgen Rotermann ,der als erster die Ziellinie überquerte.Für ihn blieb die Zeit bei 1:00:28 stehen.  Schnellste Frau im Team war Doris Hüging die für die anspruchsvolle Strecke nur 1:12:33 h benötigte und wiedereinmal den undankbaren 4. Platz in der AK W60 belegte. Reinhild Werning (1:15:52 h) und Petra Bütergerds(1:15:53 h)bestritten den Wettkampf gemeinsam.5 Minuten später folgte Monika Wichmann in 1:20:11h, gefolgt von Agnes Flüthmann (1:23:30h) und Lisa Wiegers ,die nach 1:24:31h im Ziel war. Alle Athleten genossen vor allem die herrliche Landschaft auf der Strecke und die tolle Atmosphäre beim einzigartigen Kuchenbuffet im Zielbereich.

Nächste Termine im Laufkalender sind die Stundenläufe am 4.November ab 14 Uhr und der Adventslauf am 2. Dezember in Mesum .

 

Durchs Weserstadion zum Roland

Lauftreff des SuS 09 Neuenkirchen in Bremen aktiv

Bremen war wieder mal eine Reise wert. Zu diesem Ergebnis kamen die SuS-LäuferInnen und ihre mitgereisten Fans.Die SuSler starteten am Sonntag beim 10km-HIRSCH-Lauf und AOK-Halbmarathon in Bremen .

Regnete es tags zuvor noch Bindfäden so konnten die Teilnehmer am Sonntagmorgen bei Sonnenschein und Temperaturen um 15°C ihre Wettkämpfe am Roland starten.Highlights auf beiden Strecken war die Wegführung entlang der Weser direkt an der Schlachte und tausenden von Schlachtenbummlern vorbei ,300m durchs Weserstadion und am Osterdeich und seinen alten Villen zurück zum Zieleinlauf am Roland in Bremens historischer Altsadt.

Zuerst gingen die Teilnehmer des 10km -HIRSCH-Laufs auf die Strecke.Es finishten 1963 Aktive.Schnellste Neuenkirchenerin war Renate Wiegers, die nach langer Verletzungspause einmal mehr ihre gute Grundkondition unter Beweis stellte und mit einer Zeit von 49:45 min nur um 3 sek. das Podium in der AK W50 als 4. verpasste.Alfons Wichmann kam nach 54:04 min.als 38.M55 ins Ziel.Andrea Tocke (16.Pl. W50)und Reinhild Werning liefen die Strecke gemeinsam und beendeten den Wettkampf nach55:54 min.Für Reinhild Werning bedeutete das Platz 4 in der AK W55. Monika Wichmann verfehlte die Stundenmarke nur ganz knapp . Die Uhr blieb für sie bei 1:00:27(36. Pl.W50) stehen.Agnes Flüthmann beendete nach 1:02:11 (24.Pl.W55) den 10km Lauf.

Um 11.30 Uhr startete dann  der AOK-Halbmarathon mit über 3200 Aktiven.Dawit Guesh kam als erster Neuenkirchener schon nach 1:26,44 ins Ziel und belegte Platz 63 in der Gesamtwertung und Pl.15 in der starken AK M30 .Eugen Rudolph(Pl.101M45) und Jürgen Rotermann(Pl.72 M50) unterstützten sich gegenseitig  und liefen gemeinsam nach 1:44,56 h über die Ziellinie.Doris Hüging bewies einmal mehr ihre Fitness  und finishte nach 1:56,03 als 4. in der AKW60.Ruth Janning und Mechthild Nieweler folgten ihr im geringen Abstand nach 1:56,53 als 29. und 30.AK W50 .Petra Bütergerds belegte nach 2:03,50 Pl.62 /W50.

Alle LäuferInnen und mitgereisten Fans feierten anschliessend in familiärer Atmosphäre die Erfolge.

Die nächsten Veranstaltungen sind am 14.Oktober und 4. November die Stundenläufe und am 21. Oktober der Teutolauf in Lengerich -Hohne.

14.09.2017

SuS – Läufer beim Münster-Staffelmarathon

Unter idealen Wetterbedingungen startete am Sonntag der Münster-Staffelmarathon.Mit von der Partie waren sieben SuS -LäuferInnen,die für die Ratiodata starteten.

Angespornt von den zahlreichen Zuschauern und Musikgruppen an der Strecke genossen die Aktiven ihre Läufe , die jeweils zwischen 10 und 11 km lang waren.Besonders der letzte Streckenabschnitt von Roxel zurück zum Prinzipalmarkt war eine einzige Fan -und Feiermeile.Hier wurden die Läufer durch die vielen Aktivitäten und Fans regelrecht ins Ziel getragen.Die Frauenstaffel mit Sigrun Wagner,Mechthild Nieweler,Ruth Janning und Andrea Tocke kam nach 3:59:00 ins Ziel, die Mixed- Staffel mit Stefan Schlüters, doris Hüging, Dawit Guesh und Uwe Pentrup benötigte nur unwesentlich länger und finishte nach 3:59:00 h.Alle  Aktiven waren sich einig ,dass sie im nächsten Jahr dank der klasse Stimmeung und Organisation im nächsten Jahr wieder teilnehmen möchten.



1

Winterwanderung

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Winterwanderung des SuS Lauftreffs statt.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nahmen ca. 20 Personen teil, die eine schöne Wanderung durch Offlum und das Wettringer Andorf hatten.
Sehr gut vorbereitet hatten die Veranstaltung Agnes Flüthmann und Bernhard Wiecher, die Verpflegung mit Kaffee, Kuchen, Bier, Glühwein und Eierpunsch unterwegs war sehr gut.
Zum Abschluss wurde im Cafe Jedermann gegessen und der Abend klang bei einigen Bierchen und Wein gemütlch aus.

Silvesterlauf Altenrheine

Gemütlicher Jahresausklang

von links: Jürgen Rotermann, Lukas Rotermann,Dietmar Lütke, Bernhard Wiecher, Reinhold Winter, Petra Bütergerds, Stefan Schlüters, Reinhild Werning, Reinhard Wiggers, Vivian Ewald und "Atze" Artz

Beim Silvesterlauf in Altenrheine wurde in großer Gruppe beim 5 km Lauf gemütlich das Laufjahr beendet.
Anschließend wurden in fröhlicher Runde ein paar Flaschen Sekt getrunken.

SuS-Youngsters auf Platz 1

31. Mesumer Adventslauf

Der Mesumer Adventslauf ist bei den Neuenkirchener Läufern vor allem wegen dem tollen Kuchenbuffet und der Atmosphäre nach dem Lauf in der Aula der Sekundarschule Don Bosco beliebt. Hier trifft man viele Läufer der Nachbarvereine und kann sich über anstehende Laufevents austauschen.

Die beiden Youngsters im Team des SuS stellten einmal mehr ihre Topform unter Beweis und verwiesen ihre Alterskonkurenten auf die Plätze.

Einziger Starter beim 10km-Lauf war Dawit Guesh,der sich nach einem tollen Finish den ersten Platz seiner Altersklasse U23 in  38,14 min. sicherte.

Genauso erfolgreich war Kira Hegemann beim 5km-Lauf. Auch sie belegte in der gleichen Altersklasse Platz 1 in der Zeit von 23,40min.

Ihr Vater Stefan Hegemann war als schnellster SuS-Läufer nach 20,34 min. im Ziel.

Es folgten Mechthild Nieweler (25,14min),Andrea Tocke (25,52 min),Lisa Wiegers (30,26 min),Agnes Flüthmann (30,59min),Carina Deupmann(31,58 min) und Rita Tihatmar (32,08 min) .Alle Teilnehmer freuten sich über den tollen Lauf und genossen die anschliessende Siegerehrung. Die nächsten Veranstaltungen des Lauftreffs sind der interne Heiligabendlauf und der Silvesterlauf in Altenrheine.

Steinhart 500

Crosslauf in Steinfurt

von links: Emaha Kahsay, Filmon Teklizghi, Dawit Guesh

Am Sonntag, den 6.November nahmen drei Läufer des SuS Neuenkirchen Lauftreffs am 5. Steinhart Crossmarathon am Buchenberg in Steinfurt teil.

Emaha Kahsay und Filmon Teklizghi liefen den 14km Lauf und erreichten beide Plätze auf dem Siegerpodest.

Filmon gewann seine Altersklasse männliche U-23 als 12. der Gesamtwertung in 59:53 Minuten.

In der Männerhauptklasse erreichte Emaha den 3. Platz. Mit seiner Zeit 1:04:06 Std wurde er 32. der Gesamtwertung unter insgesamt 360 Läufern.

Eine noch bessere Leistung zeigte Dawit Guesh über die 28km Strecke. Er blieb unter zwei Stunden mit 1:59:31 und gewann damit seine Altersklasse männliche U-23.

Hier waren insgesamt 119 Läufer am Start, von denen Dawit als fünfter die Ziellinie überlief.

Alle drei in Neuenkirchen lebenden Flüchtlinge aus Eritrea waren sehr gut zufrieden und freuen sich schon auf den Mesumer Adventslauf in  knapp zwei Wochen, wo der SuS Lauftreff wieder mit einer großen Gruppe antritt.

9 SuS Läufer starteten beim Teutolauf

Bei idealem Laufwetter starteten zuerst die Teilnehmer des 29 km -Laufs.

Die Strecke durch den Teutoburger Wald bis nach Bad Iburg und zurück bot ein tolles herbstliches Panorama.Sie war bestens vorbereitet , viele freiliegende Baumwurzeln waren weiß markiert um Stürze  zu vermeiden.Besonders erfreulich war, das auch 2 Eriträer die regelmäßig an den Trainingsabenden des Lauftreffs teilnehmen ,den Wettkampf erfolgreich bestritten haben. Dawit Guesh überquerte als erster SuS-Läufer  nach 2:12:14 Stunden die Ziellinie.24 Minuten später erreichte Emaha Kahsay in 2:36:20 Stunden das Ziel,bevor auch Renate Wiegers (2:40:29 h) und Brigitte Langkamp (2:46:13 h) erfolgreich den Lauf beendeten.

 

 

Beim 12,2 km Lauf starteten weitere 5 SuSler.Auch hier lief ein Eriträer den anderen Neuenkirchenern davon. Filmon Teklizghi kam bereits nach 54:44 min. wieder ins Ziel.Jürgen Rotermann knackte ebenfalls die Stundenmarke und benötigte 59:44 min. für die anspruchsvolle Strecke. Doris Hüging (1:13:42 h ), Reinhild Werning (1:16:26 h) und Lisa Wiegers (1:24:24 h)bestritten den Wettkampf als Trainingslauf und genossen vor allem die tolle Stimmung auf der Strecke und im Zielbereich. 

SuS Lauftreff in Emsdetten erfolgreich

Altersklassensieg für Stefan Hegemann

von links:
Reinhold Winter, Jochen Evers, Davit Guesh, Stefan Hegemann, Lisa Wiegers, Bernhard Wiecher und Emaha Kahsay
 

 

Der Lauftreff des SuS 09 Neuenkirchen trat mit 7 Aktiven am Freitagabend beim 29.Teekottenlauf der Laufgemeinschaft Emsdetten an. Emaha Kahsay und Jochen Evers waren die SuS Starter beim 5km Jedermannlauf.

Emaha Kahsay war mit seinem Lauf  gut zufrieden und erreichte nach 20:01 Minuten den 7.Platz seiner Altersklasse MHK.

Jochen Evers  lief nach längerer Verletzungspause seinen ersten Wettkampf. (36:16, 14. M45)

5 Läufer aus Neuenkirchen liefen den 10 km – Hauptlauf  bei guten Laufwetter. Die SuSler kamen alle gut durch und waren mit ihren Leistungen zufrieden.

Davit Guesh war mit 41:18 Minuten schnellster Neuenkirchener. Er überlief den Zielstrich als 12. der Gesamtwertung und wurde damit 4. der Männerhauptklasse.

Als nächster erreichte Stefan Hegemann nach 43:06 Minuten das Ziel und gewann damit seine Altersklasse M50.

Bernhard Wiecher hatte den Lauf als 4. der M60 in 47:47 Minuten hinter sich gebracht.

Reinhold Winter erreichte fast die gleiche Zeit wie im Vorjahr und wurde mit 53:52 Minuten 8. seiner Altersklasse M65

Lisa Wiegers verpasste es knapp, unter einer Stunde zu bleiben. Sie wurde 10. der W50 in 1:00:32 Stunden.

Alle SuSler freuten sich über die Ergebnisse, die sie mit diesen Leistungen erreicht hatten und so ihre Erwartungen erfüllen konnten.

www.lg-volkslauf.de

 

 

SuS Neuenkirchen Lauftreff bei den Riesenbecker Sixdays 2016

Tolle Leistungen von Doris Hüging und Brigitte Langkamp

Doris und Brigitte waren beide sehr zufrieden mit ihren Leistungen in den sechs Tagen.

Gemeinsam mit 608 Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands und dem benachbarten Ausland ging der SuS Neuenkirchen mit 2 Läuferinnen an den Start bei der 14. Auflage der Riesenbecker Sixdays.

Dabei sind auf anspruchsvollen Strecken von Riesenbeck über Ibbenbüren, Tecklenburg, Mettingen, Dickenberg und zurück über Ibbenbüren nach Riesenbeck 140 km in 6 Tagen ohne Ruhetag zu bewältigen.

Die Neuenkirchener sind gut durchgekommen und waren begeistert von der Organisation und der immerwährenden Unterstützung des Helferteams und den Zuschauern an der Strecke. 520 Läufer absolvierten alle sechs Tage.

Platzierungen und Zeiten :

Brigitte Langkamp 321. gesamt 11:22:00 Stunden 6.W50. Brigitte nutzte die Sixdays als Vorbereitung auf den Santander Marathon Anfang Juni in Mönchengladbach.

Doris Hüging 430. gesamt 12:29:42 Stunden 5.W55 . Damit war Doris über 40 Minuten schneller als vor zwei Jahren.

Ein hochkarätiges Rahmenprogramm während und nach jeder Etappe und ein tolles Publikum an der Strecke und in den Zielorten rundete die Veranstaltung ab, so das sicher auch in zwei Jahren bei den nächsten Sixdays Teilnehmer des SuS Lauftreffs dabei sein werden.
www.riesenbecker-sixdays.de

SuS Lauftreff beim 14. Steinbecker Osterlauf

2 Podestplätze

von links: Jana Hegemann, Agnes Flüthmann, Jan und Lisa Wiegers.

 

 

Vier Läufer des SuS Neuenkirchen Lauftreffs nahmen am 14. Steinbecker Sparkassen-Osterlauf teil.
Bei sehr gutem Wetter, es gab nur einige Passagen mit Gegenwind, zeigten die Neuenkirchener gute Leistungen über 5 und 10 Kilometer und konnten noch zwei Plätze auf dem Siegerpodest erreichen.

Jana Hegemann lief die 5 Kilometer sehr gut und blieb mit 29:09 Minuten klar unter der 30Minutengrenze. Dieses wurde mit der 3. Platz ihrer Altersklasse WJ U16 belohnt.

Agnes Flüthmann, Lisa und Jan Wiegers absolvierten die 10 Kilometerstrecke.

Jan Wiegers überlief die Ziellinie nach 46:25 Minuten und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz der Männerhauptklasse zufrieden geben.
Lisa Wiegers brauchte knapp über eine Stunde (1:00:45) für die 10 km. In der sehr stark besetzten Klasse W50 schaffte sie damit Rang 7.

Den zweiten Neuenkirchener Platz auf dem Siegertreppchen erreichte Agnes Flüthmann, die ebenfalls Dritte ihrer Altersklasse (W55) wurde. Sie hatte die Strecke nach 1:01:42 Std hinter sich gebracht.

Alle SuS-Läufer waren mit Leistungen zufrieden und stärkten sich nach den Läufen am reichhaltigen Kuchenbuffet.
www.steinbeck-osterlauf.de

Abteilungsversammlung

Montag, 7.März 2016 19:30 Uhr Vereinsheim

Auf dem Programm stehen u. a.:

Jahresrückblick 2015

Kassenbericht

Entlastung des Abteilungsvorstandes

Veranstaltungen in 2016

Verschiedenes

Wettkampfgelder – Rückkehr zum alten System?

Herbstversammlung – Streichung des Termins?

Samstagstermin – Rückkehr zum 14-tägigen Wechsel?

Verkleinerung des Vorstandes

Wahl des Abteilungsvorstandes

 

Anträge auf weitere Diskussionspunkte sind bitte bis zum 05. März 2016 schriftlich bei Sonja Husken einzureichen.

Winterwanderung

Samstag, 27.02.2016 15:00 Uhr
Offlumer See Trichtertürme

Wir werden ca. 2,5 bis 3 Stunden wandern bei hoffentlich gutem Wetter.

Natürlich wird mindestens eine größere Pause eingelegt, um zu verschnaufen und um sich von innen aufzuwärmen.

Gegen ca. 17.30 – 18.00 Uhr sind wir dann an unserem Zielort. Dort gibt es ein Abendessen und die dazugehörigen Getränke.

Zum Organisatorischen:

Die Kosten  für die Getränke unterwegs werden durch unsere Laufkasse getragen.

Das Essen und die Getränke am Abend muss dann jeder selbst bezahlen. 

Bitte meldet euch bis zum 18.02.2016 an.
Wir freuen uns schon auf ein zahlreiches Erscheinen.

Klaus Lammers und Heinz Päsler:

Anmeldungen nur unter: paesler_heinz@freenet.de

41. Nikolauslauf in Steinfurt

Bestens zufrieden:
Hans-Jürgen Artz und Emaha Kahsay

Hans-Jürgen Artz und Emaha Kahsay starteten für den Lauftreff SuS Neuenkirchen 09 beim 41. Steinfurter Nikolauslauf. Ursprünglich sollte der Startschuss um 13:00 Uhr erfolgen, doch aufgrund unerwarteter vieler Nachmeldungen verschob er sich um ca. 15 Minuten. Vom Nikolausmarkt ausgehend führt der Lauf durch die historische Altstadt, danach ging es auf einer großen Runde, auf natürlichen Waldwegen und Pfaden durch das Naherholungsgebiet Bagno.
Nach 10 km blieb die Uhr für Emaha Kahsay bei 39:20 Minuten stehen. In der Gesamtwertung kam er auf den neunten Platz, in der Männerhauptklasse belegte er Rang vier.
Hans-Jürgen Artz lief in 55:47 über die Ziellinie. In seiner Altersklasse M55 belegte er Rang neun von 13 Teilnehmern. In der Gesamtwertung erreichte er den 105. Platz von 136 Läufern.
 

Mesumer Adventslauf

Mit 17 Läufern nahm der SuS am 30. Adventslauf in Mesum teil. Neun Mal wurde dabei das Siegerpodest erreicht.

14 Neuenkirchener starteten beim 5 km Lauf:
Vivian Ewald 2. Platz W35 in 27:28 Minuten
Carina Deupmann 7. Platz W35 in 31:00 Min.
Rita Tihatmar 6.Platz W40 in 31:01 Minuten
Andrea Tocke 2. Platz W45 in 25:55 Minuten
Monika Wichmann 8.Platz W45 in 31:11 Min.
Mechthild Mieweler 1.Platz W50 in 24:36 Min.
Lisa Wiegers 3.Platz W50 in 29:34 Minuten
Agnes Flüthmann 4. Platz W55 in 30:49 Min.
Marianne Wiecher 5. Platz W55 in 30:50 Min.
Eugen Rudolph 11. Platz M45 in 22:18 Minuten
Bernhard Wiecher 3. Platz M55 in 22:17 Min.
Tomislav Vukas 2. Platz M65 in 27:04 Minuten
Josef Brüning 2. Platz M75 in 29:57 Minuten
Jan Wiegers 3. Platz m.U20 in 22:06 Minuten


 

3 SuS Läufer absolvierten den 10 km Hauptlauf:

Emaha Kahsey lief die 10 km unter 40 Minuten und wurde damit 3. der Männerhauptklasse. Insgesamt reichten seine 39:49 Minuten für den 7. Platz aller 10 km Läufer.


Jürgen Rotermann lief in der sehr stark besetzten M50 unter 20 anderen Läufern auf den 8. Platz in 47:19 Minuten.


Hans-Jürgen "Atze" Artz hatte das Ziel nach 54:42 Minuten erreicht. In seiner Altersklasse M55 wurde er damit Siebter.
 

Nicht nur für die eigene Freude laufen

-Lauftreffs spenden für die Klinik-Clowns-

Ende August trafen sich die Mitglieder der Lauftreffs aus Neuenkirchen, Wettringen und St. Arnold zu einem Spendenlauf über die Marathon-Strecke, unterteilt in drei unterschiedlich lange Etappen an drei Tagen. Jetzt wurde der Spenden-Scheck an die Klinikclowns im Kreis Steinfurt übergeben:

Über 650 Euro kamen zusammen.

„Uns war besonders wichtig, die Gemeinschaft in den Vordergrund zu stellen und durch die Spendenaktion an diejenigen zu erinnern, die durch Krankheit oder andere Einflüsse vorübergehend oder gar nicht Sport treiben können“, sagte Renate Wiegers vom Lauftreff Neuenkirchen.
Das Motto war entsprechend: “Mit Freunden laufen, Freude schenken.“
„Es ist für uns eine total tolle Erfahrung, dass immer wieder Menschen an uns denken“, sagte Jens Pogorzelski von den Klinikklowns, in Rheine.

Wir bedanken uns daher bei allen, die sich die Hacken für uns krummgelaufen haben!“

SuS Lauftreff beim Bremenmarathon

Der Lauftreff des SuS Neuenkirchen fuhr am vergangenen Wochenende mit 21 Personen  zum 11. SWB-Marathon nach Bremen.

Bei hervorragendem Laufwetter nahmen 12 Läufer an den verschiedenen Wettbewerben teil .
Die Strecke verläuft, am Roland und den Stadtmusikanten startend, durch die schönsten Stadtteile Bremens und teilweise an der Weser entlang. Sogar das Weserstadion, wo der SV Werder Bremen seine Bundesligaheimspiele austrägt, wurde durchlaufen.
Alle Neuenkirchener Läufer waren mit ihren Leistungen in den verschiedenen Wettbewerben gut zufrieden.
Mechthild Nieweler lief den ganzen Marathon und hatte die Strecke von 42,195 km nach 3:59:14 Stunden geschafft. Damit kam sie als 60.Frau gesamt und 9. Ihrer Altersklasse W 50 ins Ziel.
Lisa Wiegers und Christian Langkamp liefen den 10km-Lauf zusammen und erreichten ihr Ziel, unter einer Stunde ins Ziel zu kommen, sehr gut in 58:43 Minuten. Lisa wurde damit 30. W50 und Christian 111. M50.
Die übrigen 9 Läufer absolvierten den Halbmarathon von 21,097 km.
Brigitte Langkamp nutzte ihren Lauf als Trainingslauf für den Steinhart-Marathon im November in Steinfurt. Sie verlängerte ihn sogar noch um ca. 10 km und hat daher keine feste Endzeit. Dabei begleitete sie Mechthild Nieweler auf ihrer Marathonstrecke ca. 27 km lang.
Stefan Hegemann hatte den Halbmarathon nach 1:36:06 Stunden hinter sich gebracht und wurde als gesamt223.von 3308Läufern 23. der AKM 50.
Bernhard Wiecher erreichte das Ziel als 28. der Altersklasse M55 in der Zeit von 1:42:35 Stunden.
Renate Wiegers wurde 20. Ihrer Altersklasse W45 als 155. Frau in 1:52:09 Stunden.
Doris Hüging hatte den Halbmarathon nach 1:56:24 Stunden hinter sich gebracht. Damit schaffte sie Platz 15 der Frauen W55.
Nach knapp über zwei Stunden war Birgit Brodde im Ziel. Sie wurde 41. der Frauen W50 in der Zeit von 2:01:13 Stunden.
Kurz darauf folgte Sabine Niehues, die mit 2:02:39 Stunden 44. der gleichen Altersklasse wurde.
39. und 40. der AKW 55 wurden Agnes Flüthmann und Marianne Wiecher. Agnes finishte nach 2:17:16 Stunden. Marianne brauchte nur 52 Sekunden mehr für die über 21 km.
Alle SuS-Läufer und auch die mitgereisten 9 Schlachtenbummler waren sich einig, ein Super Marathonwochenende in Bremen erlebt zu haben.
Nach der Rückreise klang der Sonntag beim gemeinsamen Essen in Lorenbecks Gasthaus in Rheine in sehr guter Stimmung aus.

Weitere Bilder unter Fotogalerie

6 Neuenkirchener laufen beim 26. Sommernachtslauf in Spelle

von links: Stefan Hegemann, David Beermann, Paula Elfring, Pia Diekmännken, Werner Nohe und Jochen Evers

Am vergangenen Freitag fand der 26. Sparkassen Sommernachtslauf in Spelle statt.
In 4 verschiedenen Läufen nahmen insgesamt 893 Läufer teil.

Unter den 192 Teilnehmern des 5km Jedermannlaufes waren auch 6 Neuenkirchener Läufer, die vier mal das Siegertreppchen erreichten.
David Beermann, Handballer der 2. Herrenmannschaft des SuS Neuenkirchen lief für seine Firma Rekers, Maschinen- und Anlagenbau in der Mixedstaffel und erreichte mit der Staffel den 2. Platz. Mit der Zeit von 21:08 Minuten war er 13.schnellster aller Staffelläufer.
Noch zwei Sekunden schneller war Stefan Hegemann vom SuS Lauftreff, der in 21:06 seine Altersklasse M50 gewann.
Werner Nohe, ebenfalls vom SuS Lauftreff, wurde in der Altersklasse M75+ Dritter in der Zeit von 32:33 Minuten.
Pia Diekmännken und Paula Elfring, beide weibliche U16, hatten im Frühjahr den Anfängerkurs beim Lauftreff Wettringen gemacht. In Spelle liefen sie gemeinsam ihren 1. Wettkampf. Zeitgleich nach 30:59 Minuten erreichten sie das Ziel. Hier wurde Pia als dritte und Paula als vierte ihrer Altersklasse gewertet.
Jochen Evers, der für das Laufzentrum Rheine läuft, überlief die Ziellinie nach 37:28 Minuten als 15. der Altersklasse M45.
Alle Neuenkirchener Läufer waren trotz des schwülwarmen Wetters mit ihren Leistungen zufrieden.

Einladung zum 3-Tage-Marathon

der Lauftreffs
St. Arnold---Neuenkirchen---Wettringen

Termin: Fr. 28.08. bis So. 30.08.2015

Freitag: 28.08.15

Treffpunkt: Sportzentrum St. Arnold 19:00 Uhr

Laufstrecke: ca. 11,1 km

 

Samstag: 29.08.15

Treffpunkt: Sportzentrum Wettringen 14:00 Uhr

Laufstrecke: 21,0975 km (Halbmarathon)

 

Sonntag: 30.08.15

Treffpunkt: Sportzentrum Neuenkirchen 11:00 Uhr

Laufstrecke: ca. 10 km

 

Anmeldung:
Anmeldeschluss: Freitag, 14.08.15

kh.ruecker@t-online.de       Karl-Heinz Rücker
joggerheinz@web.de            Heinz Döring
info@wiegers-online.de       Renate Wiegers

Infos:

Anmeldung und Teilnahme auch für einzelne Tage
Verschiedene Tempogruppen (5 bis 7 min/km).
Duschmöglichkeiten im Ziel jeweils vorhanden.
Getränkeverpflegung auf den Strecken.
Teilnahmebescheinigung für alle Teilnehmer.
Nach jedem Lauf Verpflegung (Kuchen bzw. Bratwurst, Getränke).

Wir bitten um Spenden für die Klinikclowns im Kreis Steinfurt e. V..

Triathlon abgesagt

Aufgrund zu geringer Voranmeldungen und für den Nachmittag angekündigte Schlechtwetter mit Starkregen hat sich das Orgateam entschieden, den Vereins- und Spasstriathlon abzusagen.

9. Triathlon am Offlumer See

Am 16. August (Kirmessonntag) findet der neunte Spass- und Vereinstriathlon in Neuenkirchen statt.

Veranstalter sind die Lauftreffabteilung des SuS Neuenkirchen und Marathon Steinfurt.

Start ist um 14:00 Uhr beim Seecafe am Offlumer See.

Anmeldung ab 13:00 Uhr vor Ort oder online unter: www.marathon- steinfurt.de
Wettkampfbesprechung ist um ca. 13:30 Uhr.
Startgebühren werden keine erhoben, jeder kann aber einen Betrag zur Deckung der Kosten spenden.
Diese Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an die Sportler, die neugierig geworden sind und gerne eine Triathlon ohne Wettkampfstress absolvieren möchten. Wie nachfolgend aufgeführt können auch Radfahrer mit ganz normalen Tourenräder starten. Anstatt zum Abschluss zu laufen kann auch gewalkt werden.
Es können auch Teams mitmachen. (Mindestalter 16 Jahre)
Jeder Teilnehmer kann auch nur laufen, schwimmen oder Rad fahren (dann aber ohne Wertung).

Schwimmen
Zu Beginn werden ca. 400m im Offlumer See geschwommen.
Für die Sicherheit im Wasser werden Rettungsschwimmer des DLRG eingesetzt.

 

 

Radfahren
Gefahren wird eine Strecke am Offlumer See entlang links Richtung Wettringen.
Dann rechts Richtung Bilk.  In Bilk am Kreisverkehr rechts ab Richtung Neuenkirchen. An der großen Kreuzung bei Haddorf rechts ab wieder nach Bilk. Besitzer von Rennrädern fahren diesen Rundkurs dreimal und dann zurück zum Offlumer See. So kommen sie auf 23,50 km. Die zweifache Runde für Besitzer von „normalen“ Rädern ist 17,90 km lang.
Da die Radstrecke über öffentliche Straßen verläuft, muss die StVO eingehalten werden.
An gefährlichen Stellen werden Streckenposten eingesetzt.
Es besteht Helmpflicht!

Laufen
Ein Rundkurs am See entlang muss dreimal gelaufen werden, um auf insgesamt ca. 5 km zu kommen.

Es gibt eine Wertung, die nicht unbedingt die Schnellsten und Besten auszeichnet; jeder Teilnehmer hat die Chance auf einen Preis. Abschließend finden die  Siegerehrungen und ein gemütliches Beisammensein im Seecafe statt.

Infos:

Christoph Wiegers Tel.05973/ 608661 oder 0171-7031409

Reinhard Wiggers Tel. 05973/ 1396 oder 0173-6126638

Dieter Brandt 0171 - 7681480

Stefan Hegemann 01577-0457358

VR-Bank-Lauf startet am 19. Juni

Onlineanmeldung ist schon geöffnet

Olga Friesen, Geschäftsstellenleiterin der VR Bank Neuenkirchen, sowie Reinhard Wiggers und Stefan Hegemann vom SuS Neuenkirchen Lauftreff präsentieren den VR-Bank-Lauf 2015

 

Heute in 4 Wochen, am Freitag, den 19. Juni startet der VR-Bank-Lauf „Rund um den Offlumer See“ bereits zu seiner 17. Auflage.

Der Neuenkirchener Volkslauf hat sich in der hiesigen Läuferszene etabliert.

Seit mehreren Wochen arbeitet das Vorbereitungsteam aus der Lauftreffabteilung des SuS Neuenkirchen daran, das der Lauf wieder ein Highlight des Laufjahres wird.

Die Zeitnahme erfolgt mit dem Bibchip, das ist ein Transponderchip in der Startnummer.

Der Chipeinsatz kombiniert mit modernster Software macht eine schnelle Ergebnisauswertung möglich. Zwischenergebnisse stehen jederzeit zur Verfügung und die Siegerehrungen können ohne Zeitverzögerung direkt im Anschluss an jeden Lauf erfolgen.

Alle Ergebnisse und der Urkundendruck stehen bereits ca. vier Stunden nach der Veranstaltung im Internet zur Verfügung.

Auf der Webside sus-neuenkirchen.de findet man auch die Online – Anmeldung und die Teilnehmerliste der bereits gemeldeten Läufer.

Vom 300 m Bambinilauf bis zum 10 km Hauptlauf ab dem Sportzentrum am Haarweg ist bestimmt für jeden Freizeitsportler was dabei. Auch die Walker können wieder die Runde um den Offlumer mitmachen.

Sehr beliebt ist der VR-Bank-Lauf  auch bei den Schülern und Schülerinnen.

Auch in diesem Jahr gibt es für alle Teilnehmer aller Läufe ein Präsent.

Außerdem erhält die Schulklasse mit den meisten Teilnehmern ein Prämie von 50 € für die Klassenkasse:

Auch für die Stärkung nach dem Lauf ist bestens gesorgt:

Für alle Läufer gibt es kostenlose Erfrischungsgetränke direkt nach dem Lauf.

Zudem stehen ein Imbissstand und Eiswagen für den ersten Hunger bereit.

Für die Kinder ist außerdem eine Hüpfburg und das Spielmobil zur Unterhaltung da.

Für alle Aktiven, die die Strecken noch nicht so gut kennen, gibt es vorher noch zwei Probeläufe. Am Mittwoch, den 10., und Montag, den 15. Juni trifft man sich um 19:00 Uhr am Stadion am Haarweg und wird dann von Mitglieder des SuS Lauftreffs in verschiedenen Tempogruppen auf der 10- und 5,7 km-Strecke begleitet.

Außerdem ist eine Prämie von 150 € für einen neuen Streckenrekord im 10 km Hauptlauf ausgeschrieben, bei den Männern sind hierfür 31:56 Minuten und bei den Frauen 37:21 Minuten zu unterbieten.

Ein besonderer Dank geht vorab schon mal an die VR-Bank Kreis Steinfurt für die hervorragende Unterstützung.

Also schon mal vormerken: Am 19. Juni auf zum Sportplatz und Laufen !!

Frühstückslauf beim SuS Lauftreff

Einige Mitglieder des SuS Lauftreffs trafen sich am Sonntagmorgen um 8:15 Uhr zum diesjährigen Frühstückslauf. Lisa Wiegers hatte den Lauf sehr gut vorbereitet. Nach ca. einer Stunde laufen wurde geduscht und anschließend traf man sich zum Frühstücksbuffet im Cafe Jedermann.

Atze trifft Mocki beim Hamburgmarathon

Das erste Mal seit 30 Jahren hat es beim Hamburg-Marathon geregnet. Liefen die Teilnehmer bisher immer bei höheren Temperaturen und Sonnenschein, mussten sie in diesem Jahr 12 Grad und Regen trotzen. Tags zuvor jedoch hatte Hans-Jürgen Artz vom Lauftreff SuS 09 Neuenkirchen auf der Marathon-Messe einen Termin mit Sabrina Mockenhaupt. Die erfolgreiche Europameisterin und   Marathonläuferin fachsimpelte ausgiebig mit Artz über Trainingsmethoden und Regenerationstraining. Am Sonntagmorgen, pünktlich zum Startschuss um 09:00 Uhr, setzten sich insgesamt 25.500 Teilnehmer, darunter auch die 6.000 Staffelläufer in Bewegung. Trotz des Wetters war die Stimmung ausgezeichnet und es gab bewegende Momente beim Haspa Marathon 2015. Mehr als 500.000 Zuschauer an der Strecke sorgten für einen Marathon-Spaß. Hans-Jürgen Artz, vom SuS 09 Neuenkirchen, widmete diesen Lauf seinem ehemaligen Trainer und Laufkollegen Rolf Vogedes, der an diesem Tag 58 Jahre alt geworden wäre. Einen Dank teilte Artz auch an vielen Helfern an den etlichen Verpflegungsstellen mit. Denn ohne die vielen Helfer wäre so ein Lauf unmöglich. Überglücklich überquerte Artz die Ziellinie in einer Zeit von 04:35:23. In der Gesamtwertung belegte er den 12.075 Rang von 19208 Teilnehmern. In der Wertung der Männer erzielte Artz den 9.721 Rang von 14.749. In der starken Altersklasse M55 kam er auf den 690 Platz von 1.425

Hans-Jürgen Artz vom SuS 09 beim Halbmarathon in Enschede erfolgreich.

"Atze" Artz war mit seiner Leistung in Enschede sehr gut zufrieden

Der Enschede Marathon ist für viele Teilnehmer eine gelungene Mischung aus Landschafts- und Citymarathon. Da Hans-Jürgen Artz vom Lauftreff SuS 09 Neuenkirchen den Marathon 2012 zum ersten Mal in Enschede gelaufen war, entschied er sich 2015, für die Halbmarathon-Distanz. Pünklich um 12:30 ertönte der Startschuß. Knapp 2400 Teilnehmer setzten sich in der 47. Auflage des Enschede Marathons in Bewegung. Die Teilnehmer hatten bei leichtem Wind und 15 Grad optimale Bedingungen. Viele Läufer wurden noch zusätzlich von den Zuschauern an der Strecke angefeuert. Das sorgte nochmal für einen Motivationsschub. Hans-Jürgen Artz finishte in einer guten Zeit von 01:53:31. In seiner Alterklasse belegte den 110. Platz von 196. In der Gesamtwertung kam er auf einen guten 1259. Rang von 2365 gestarteten Teilnehmern.

 

Klippenlauf 2015

7 SuSler stellen sich der Herausforderung

v.l.: Brigitte Langkamp, Renate Wiegers, Mechthild Nieweler, Eugen Rudolph, Reinhard Wiggers, Thomas Wagener. Es fehlt: Hans-Jürgen Artz

Der Landschaftslauf mit der besonderen Härte. Nur für gut trainierte Läuferin
nen und Läufer zu empfehlen. Nichts für Warmduscher! So der Veranstalter

Der 24,7 km Lauf fand auf Waldwegen des Teutoburger Waldes statt, in der Nähe des Naherholungsgebietes „Dörenther Klippen“. Die ersten und letzten ca. 1,5 km führen jeweils über befestigte Straßen, danach ausschließlich auf Waldwegen, überwiegend auf dem Hermannsweg und dem Ibbenbürener Rundwanderweg. Im Hauptlauf gibt es 9 knackige Anstiege mit teilweise 25 % Steigung und insgesamt fast 500 Höhenmetern, im 12,4 km Lauf noch 4 Anstiege mit 240 Höhenmetern. Pünktlich zum Start begann es zu regnen, dadurch wurden die Waldwege zum Teil sehr rutschig, was für die Läufer noch eine zusätzliche Herausforderung war. Alle SUS-Läufer bezwangen den Klippenlauf in folgenden Zeiten:

24,7KM Lauf: Rudolph, Eugen 2:24 Std, Langkamp, Brigitte 2.25Std, Nieweler, Mechthild 2:26Std, Wiegers, Renate 2.26Std, Wagener, Thomas 2:27Std, Artz, Hans-Jürgen 2:32Std

12,4KM Lauf: Wiggers, Reinhard 1:17Std

Abteilungsversammlung am 18. Februar

Vereinsheim am Stadion 19:30 Uhr

Auf dem Programm stehen u. a.:

Jahresrückblick 2014
Kassenbericht
Entlastung des Abteilungsvorstandes
Wahl des Abteilungsvorstandes
Veranstaltungen in 2015
Fahrt zum Bodenseemarathon Anfang Oktober 2015
Verschiedenes

Anträge auf weitere Diskussionspunkte sind bitte bis zum 15. Februar 2015 schriftlich bei Sonja Husken einzureichen.
Zur zahlreichen Teilnahme läd freundlich ein:

Der Vorstand

Vier Podestplätze

Neuenkirchener Lauftreff mit guten Platzierungen in Elte

Fünf Läufer nahmen an der Langstrecke von 10,2 km des Wald- und Crosslauf der LG Rheine - Elte mit gutem Erfolgen teil.  
Insgesamt waren bei diesem Lauf 110 Geländeläufer am Start.

Mechthild Nieweler (W50) und Hans-Jürgen Artz (M55) gewannen ihre Altersklassen, Doris Hüging wurde Zweite und Renate Wiegers (W45) Dritte. Lediglich Eugen Rudolph erreichte nicht das Siegerpodest. Mit 48:04 Minuten war er zwar schnellster Neuenkirchener, lief aber mit 19 Teilnehmern in der am stärksten besetzten AKM 45. Hier wurde er Neunter.
Die anderen Zeiten:

Renate Wiegers 53:02 Minuten
Hans-Jürgen Artz 53:04 Minuten
Mechthild Nieweler 53:09 Minuten
Doris Hüging 59:22 Minuten

Hans-Jürgen Artz läuft stürmischen Halbmarathon in Holland

Hans-Jürgen Artz vom Lauftreff SuS 09 Neuenkirchen startete am vergangenen Sonntag mit weiteren 13.300 Teilnehmern beim Halbmarathon in Holland. Das Wetter, der Wind und der Strand bestimmten das Bild des 43. PWN Egmond Halbmarathons. Um die Sicherheit der Teilnehmer nicht zu gefährden, in der Hoffnung das der Wind etwas nachlassen würde, entschied man sich  den Start um eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen. Um 13:00 ertönte der Startschuss und alle Teilnehmer waren nun den Naturgewalten ausgesetzt. Sieben Kilometer offener Strand sorgten bei stürmischen Wetter und einer Windstärke zwischen 9 und 10  für einen Kampf. Die Strecke verlief über 9 km Wälder und Dünen, sowie Rund um Egmond. In  einer Zeit von 01:55:51 Stunden überquerte Hans-Jürgen Artz überglücklich aber erschöpft die  Ziellinie. In der Gesamtwertung belegte er den 1.480 Rang. Bei der Wertung der Männer kam Artz auf einen sehr guten 1.182 Platz. In der  Altersklasse M 50 platzierte er sich auf den 123 Platz. Im Zielbereich vom Moderator angesprochen, sagte Artz nur: "Bei den  heutigen Wetterbedingungen fühle ich mich als wäre ich einen Marathon gelaufen".

Als nächster Veranstaltung für den Lauftreff SuS Neuenkirchen 09 steht am kommenden Samstag der Wald- und Crosslauf bei der LG Elte an.

 

Neujahrslauf in Dortmund

Am ersten Sonntag im neuem Jahr nahm Hans-Jürgen Artz vom Lauftreff SuS Neuenkirchen 09 beim 2. Phoenix-Neujahrslauf in Dortmund teil.
Die Strecke um  den Phoenix-See betrug 3,25 km. Jeder Teilnehmer konnte selbst entscheiden  welche Distanz er laufen wollte. Den Läufern aber war klar das nach 90 min. die Runde geschlossen wurde und jede angefangene Runde zu Ende gelaufen werden musste. Pünktlich um 09:00 Uhr begaben sich die ca. 760 Teilnehmer auf die Strecke. Temperaturen um die Minusgrade und der kalte Wind machten den ein oder anderen Läufer etwas zu schaffen. Nach 6 Runden, 19,5 km und einer Zeit von 01:44:03 kam Hans-Jürgen Artz glücklich und zufrieden über die Ziellinie.
Als nächster Veranstaltung für den Lauftreff SuS Neuenkirchen 09 steht der Wald- und Crosslauf bei der LG Elte an.

Silvesterlauf 2014

Jahresausklang der SuS-Läufer in Altenrheine

von links: Brigitte Langkamp, Vivien Ewald, Birgit Brodde, Stefan Schlüters, Mechthild Nieweler, Manfred Janning, Renate Wiegers, Eugen Rudolph, Sabine Niehuesbernd, Jürgen Rotermann, Lisa Wiegers, Thomas Wiecher, Reinhild Werning, Ruth Janning, Bernhard Wiecher; Petra Bütergerds, Christoph Wiegers und Siegrun Wagner-Heitbrink. Es fehlt: Doris Hüging

Eine Gruppe von 19 Läuferinnen und Läufern des SuS – Lauftreffs beteiligte sich bei gutem Laufwetter am traditionellen Sylvesterlauf des SC Altenrheine durch den Altenrheiner Brook.

Zurückgelegt wurden die 5km- und die 10km-Distanz, wobei der gemütliche Lauf zum Jahresausklang mit vielen Gleichgesinnten im Vordergrund stand.

Nichtsdestotrotz konnte der Lauftreff zwei Plätze auf dem Podest erringen:
5 km:
Siegrun Wagner-Heitbrink wird Zweite in ihrer Altersklasse W55 in 29,54 Minuten

Doris Hüging wird Dritte der gleichen Klasse in 29,56 Minuten
10 km:
Eugen Rudolph hatte nach dem 5km Lauf (29,57 Minuten) noch nicht genug. Er gab im anschließenden 10 km Lauf nochmal richtig Gas und wurde in 44,53 Minuten hier 12. seiner Altersklasse M45.

Im Anschluss wurden bereits mit einige Flaschen Sekt die Sylvesterfeierlichkeiten gestartet, das erfolgreiche Laufjahr 2014 Revue passieren gelassen und Pläne für 2015 geschmiedet.

Alle Ergebnisse im Internet unter: www.sc-altenrheine.de

 

Halbmarathon der besonderen Art

Das Motto lautete: Laufen im Dunkeln unter dem Licht des Mondes am Nikolaustag. Mit dabei war  Hans-Jürgen Artz vom Lauftreff SuS 09 Neuenkirchen beim 2. Moonlight-Marathon in Bordenau.
Die Strecke war absolut flach gehalten und durch gut sichtbare Beschilderungen markiert. Lediglich 8 annähernde 90° Kurven bremsten die Läufer ein wenig aus, die um 20:00 Uhr mit ihren Stirnlampen durch die Nacht liefen. Hans-Jürgen Artz entschied sich für die Halbmarathonstrecke. In einer Zeit von 01:53:12 Stunden beendete in der Dunkelheit seinen Halbmarathon. In der Altersklasse M50 belegte er den 4. Platz. In der Gesamtwertung kam er auf einen guten 6. Platz.

 

Adventslauf Mesum

Der SuS Neuenkirchen Lauftreff nahm am vergangenen Samstag am 29. Mesumer Adventslauf mit guten Erfolgen teil.
Bei kaltem, aber gutem Laufwetter erreichten die insgesamt 18 Läufer 7 Plätze auf dem Siegerpodest und waren insgesamt gut zufrieden

Beim 5 km Lauf starteten 13 SuS Läufer. Hier konnten drei zweite und zwei dritte  Plätze erreicht werden.

Schnellster SuSler über 5 km war Bernhard Wiecher. Er wurde nach 21,46 Minuten 3. der M55 und damit sehr gut zufrieden.

Den zweiten Platz in ihrer Altersklasse schafften Mechthild Wiggers (W 50, 24,43) und Marianne Wiecher (W 55, 29,47). Die beiden schnellen Neuenkirchener Damen freuten sich sehr über die guten Zeiten und tollen Platzierungen.

Ebenfalls Zweiter wurde Werner Nohe in seiner Altersklasse M 75. Nach 29:23 Minuten überlief er glücklich die Ziellinie.

Ruth Janning landete auf dem dritten Platz der AKW 50 nach 25:55 Minuten.

Die weiteren Ergebnisse des 5 km

Lisa Wiegers 6. W45 in 28,09 Minuten
Agnes Flüthmann 4. W50 in 29,41 Minuten
Ulrich Wiegers  10. M50 in 38,38 Minuten
Manfred Janning 9. M55 in 26,50 Minuten
Norbert Flüthmann 10. M55 in 38,40 Minuten
Andrea Tocke 4. W45 in 25,01 Minuten
Alfred Bütergerds 17. M45 in 34,10 Minuten
Reinhard Wiggers 6. M55 in 24,28 Minuten

5 Läufer des SuS Neuenkirchen nahmen am 10 km Hauptlauf teil und erreichten zwei Mal das Siegerpodest.

Doris Hüging wurde  für 48,52 Minuten mit dem 3. Platz der W55 belohnt.

Bernhard Dütz  hatte die Strecke nach 58,36 Minuten hinter sich gebracht. Damit gewann er die Altersklasse M70.

Die weiteren Ergebnisse des 10 km Laufes:

Jürgen Rotermann 10. M45 in 49,08 Minuten
Hans-Jürgen Artz 7. M50 in 51,43 Minuten
Reinhold Winter 7. M60 in 53,20 Minuten

Anschließend feierte der SuS Lauftreff bei Kaffee, Kuchen, Glühwein und Bier die tollen Ergebnisse  in der Aula der Don Bosco Schule.

SuS Lauftreff beim Marathon und 16 km Lauf erfolgreich

SuS Lauftreff beim Marathon und 16 km Lauf erfolgreich
Brigitte Langkamp und und Eugen Rudolph liefen beim Steinhart 500, den dritten Crossmarathon am Buchenberg in Steinfurt die komplette Strecke von 42.195 km in derselben Zielzeit von 4:07:39.

Brigitte belegte dabei in ihrer AK W50 einen hervorragenden 3. Platz. In der Gesamtwertung und in der Platzierung der Frauen belegte sie die Plätze 69 und 9.
Eugen platzierte sich in der Gesamtwertung auf Platz 70 und kam in der AK M45 auf Platz 14. In einem starkem Teilnehmerfeld der Männer platzierte er sich auf Rang 61.
Mechtild Nieweler lief den 16 km langen Rundkurs und beendete diesen mit einer hervorragenden Zeit von 01:20:31. Das bedeutete für Sie in ihrer AK W50 einen tollen 3. Platz. Auf Platz 95 fand Sie sich in der Gesamtwertung wieder. In der Wertung der Frauen reichte es für einen guten 15.Platz.
Atze entschied sich wegen plötzlich auftretenden Schmerzen an der Hüfte für die 29 km Strecke. Er beendete den Lauf bei einer Zeit von 03:10:35. In der Gesamtwertung kam Atze auf den 106. Platz. Bei den Männern belegte er den 91. Rang und in der AK M50 den 18. Platz
Der nächste Lauf für den SuS Lauftreff ist der Adventslauf in Mesum.

Stundenläufe beim SuS Lauftreff

Der SuS Lauftreff bietet am Samstag, den 8. November nochmals Stundenläufe zum Erwerb des Deutschen Laufabzeichens an.

Beim ersten Termin am 25. Oktober erfüllten schon einige Läufer die Anforderungen für das Laufabzeichen

Teilnehmen können nicht nur SuS Mitglieder, sondern jeder, der Spaß am Laufen hat.

Die Sportler haben die Wahl zwischen 60, 90 und 120 Minuten Laufzeit.

Treffpunkt und Start ist je nach Lauflänge 14:00, 14:30 oder 15:00 Uhr am  Möbelhaus Kösters an der Holtstiege, so das alle Läufer gemeinsam um 16:00 Uhr wieder am Startpunkt eintreffen.

Bei jedem Lauf gibt es verschiedene Tempogruppen, die von erfahrenen Läufern des SuS begleitet werden.

Teutolauf 2014

Bei hervorragendem Laufwetter ging der SuS Lauftreff am vergangenen Samstag mit 6 Sportlern beim 19. Teutoburger Waldlauf in Lengerich – Hohne an den Start.

von links: Mechthild Nieweler, Brigitte Langkamp, Reinhild Nieweler, Elisabeth Wiegers, Petra Bütergerds, Bernhard Wiecher

Brigitte Langkamp und Bernhard Wiecher hatten sich dabei den 29km langen Teutolauf vorgenommen. Der sehr anspruchsvolle Wettkampf  hat es in sich. Nach einigen kernigen Steigungen wird man mit wunderbaren Aussichten über den Teutoburger Wald belohnt. Insgesamt hatten die 905 Teilnehmer dieses Laufes 515 Höhenmeter zu bewältigen.

Brigitte Langkamp kam mit einer Zeit von 2:54:25 Stunden ins Ziel. Dieses reichte in ihrer Altersklasse W50 zum 8. Platz womit sie sehr gut zufrieden war.

Bernhard Wiecher hatte den Lauf nach 2:44:27 Stunden als 23. seiner AKM 55 hinter sich gebracht.

Die anderen 4 Neuenkirchener starteten beim 12,2 km langen Waldlauf, bei dem 676 Athleten an den Start gingen. Auch bei diesem Lauf gibt es ein paar ordentliche Steigungen.

Hier erreichte Mechthild Nieweler als schnellste SuS – Läuferin nach 1:05:19  Stunden das Ziel. Damit wurde sie 4. der Altersklasse W50.

Nach 1:13:50 Stunden hatte Reinhild Werning die Strecke geschafft. Ihre Zeit reichte für Platz 22 der AKW 50.

Auch die übrigen Lauffreunde des SuS bewältigten die Strecke sehr gut. Petra Bütergerds (1:16:57 Std, 34. W45) hielt den Lauf trotz eines Sturzes tapfer durch und erreichte genau wie Lisa Wiegers (1:17:48 Std, 37. W45) glücklich das Ziel.

Alle Neuenkirchener waren sich einig, das dieser sehr gut organisierte Lauf durch die wunderschöne Landschaft des Teutoburger Waldes ein tolles Laufevant und jedem Läufer zu empfehlen ist.

www.teutolauf.de

Fünf SuSler in Saerbeck am Start

Vier zweite Plätze und ein vierter Platz für Neuenkirchener Läufer beim 23. Kirmeslauf

Werner Nohe, Lisa Wiegers,Marianne und Bernhard Wiecher und Agnes Flüthmann hatten viel Spass beim Kirmeslauf in Saerbeck

Bei gutem Laufwetter starteten Lisa Wiegers, Agnes Flüthmann, Marianne und Bernhard Wiecher beim 10 km Hauptlauf.
Bernhard kam nach 43,51 Minuten ins Ziel und erreichte damit den 2. Platz der Altersklasse M55. Ebenfalls Zweite wurden jeweils Marianne (1,04,46 Std,W55) und Agnes (1,04,47 Std, W 50), die den Lauf gemeinsam absolviert haben.
Lisa verfehlte ihr Ziel, unter einer Stunde zu laufen um die Winzigkeit von neun Sekunden und landete damit auf dem undankbaren vierten Platz ihrer Altersklasse W45.

Einziger Starter beim 5 km Jedermannlauf war Werner Nohe, der mit seiner Zeit von 29,10 Minuten und dem 2. Platz der AKM 75 sehr gut zufrieden war.

Hans-Jürgen Artz beim 6h-Lauf in Meppen

Hans-Jürgen Artz lief in Meppen in 6 Stunden knapp 46 km

Am vergangen Samstag nahm Hans-Jürgen Artz  vom SUS Neuenkirchen 09,   an einem besonderen Traillauf teil.
Es war der 6h-Lauf in Meppen. Dieser Traillauf wurde nun zum zweiten Male nach 2013 fortgesetzt.
Der Startschuss erfolgte um 10:00 Uhr am Möllersee. Prunkstück einer jeden Runde war ein ca. 150 m langer Strand, der in jeder Runde überlaufen werden musste.
Der Name "Trail" verriet schon, dass dieser Lauf nicht einfach sein würde. So war es auch. Viele Teilnehmer kamen schnell an ihre Grenze. Nicht nur  Temperaturen um die 28 Grad machten ihnen zu schaffen, auch der unebene Waldboden. Eine Runde betrug 1633 m und hatte 25 Höhenmeter. Die letzte Runde erfolgte durch eine manuelle Zeiterfassung.
Am Ende der 6 Stunden war Hans-Jürgen Artz nur glücklich, dass er diesen Traillauf ohne Verletzungen überstanden hatte. Nach knapp 46 km und 700 Höhenmetern, belegte er in seiner Altersklasse M50 den 7. Platz. In der Gesamtwertung kam er auf den 30. Rang von 70 Teilnehmern.

 

Bernhard Wiecher in Münster erfolgreich

Erwartungen beim 7. Marathon erfüllt

Beim 13. Volksbank - Münster -Marathon lief Bernhard Wiecher seinen insgesamt 7. Marathon und erreichte sein Ziel, um die 3:45 Stunden zu laufen, sehr gut in der Zeit von 3:45:30 Std.
Damit wurde er bei den Männern 619. Gesamt und 42. in seiner Altersklasse M55 unter insgesamt 2150 Finishern.
Bei sehr gutem Laufwetter (18 Grad) lief er die erste Hälfte in 1:50:16 Std, musste auf der zweiten Hälfte auf den letzten Kilometern etwas rausnehmen, war aber insgesamt sehr gut zufrieden.
 

Über 80 Läufer beteiligen sich am 3-Tage-Marathon

Vom 29. bis 31. August 2014 veranstalteten die Lauftreffs von St. Arnold, Wettringen und Neuenkirchen einen gemeinsamen Marathon. Die von Renate Wiegers im Namen des Vorstands des LT Neuenkirchen ins Leben gerufene Veranstaltung wurde mit Dank vom LT-Leiter St.Arnold, Kalle Rücker und vom LT-Leiter Wettringen, Heinz Döring, begeistert aufgenommen.

Die Strecke von 42,195 km wurde in 3 Teile aufgeteilt. Am Freitag wurden 11,1 km in St. Arnold gelaufen, am Samstag wurde ein Halbmarathon in Wettringen bewältigt und am Sonntag wurde der Rest von ca. 10 km in Neuenkirchen absolviert.

Insgesamt nahmen über 80 Teilnehmer an ein, zwei oder allen drei Läufen teil. Das gegenseitige Kennenlernen und die fremden Laufstrecken wurden durchweg positiv von den Teilnehmern angenommen. Alle Teilnehmer erhielten nach ihren Läufen als Anerkennung eine Urkunde, die Karl-Heinz Rücker mit viel Engagement erstellt hatte. Nach den Läufen fand anschließend ein gemütliches Beisammensein bei Wurst und Getränken bzw. Kaffee und Kuchen statt. So ein lockerer, ohne Zeitnahme veranstalteter Marathon, wird sicherlich im nächsten Jahr wiederholt, da waren sich viele Teilnehmer sicher.

 

Ergebnisse Spasstriathlon 2014

Ergebnisse

8. Triathlon am Offlumer See

Am Sonntag, dem 17. August findet der achte Vereinstriathlon in Neuenkirchen statt. Veranstalter sind die Lauftreffabteilung des SuS Neuenkirchen und Marathon Steinfurt.

Start ist um 14:00 Uhr beim Seecafe am Offlumer See
Diese Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an die Sportler, die neugierig geworden sind und gerne eine Triathlon ohne Wettkampfstress absolvieren möchten. Wie nachfolgend aufgeführt können auch Radfahrer mit ganz normalen Tourenräder starten. Anstatt zum Abschluss zu laufen kann auch gewalkt werden.
Es können auch Teams mitmachen. (Mindestalter 16 Jahre)
Jeder Teilnehmer kann auch nur laufen, schwimmen oder Rad fahren (dann aber ohne Wertung).

Onlineanmeldung

Schwimmen
Zu Beginn werden ca. 400m im Offlumer See geschwommen.
Für die Sicherheit im Wasser werden Rettungsschwimmer des DLRG eingesetzt.

Radfahren
Gefahren wird eine Strecke am Offlumer See entlang links Richtung Wettringen. Dann rechts Richtung Bilk.  In Bilk am Kreisverkehr rechts ab Richtung Neuenkirchen. An der großen Kreuzung bei Haddorf rechts ab wieder nach Bilk. Besitzer von Rennrädern fahren diesen Rundkurs dreimal und dann zurück zum Offlumer See. So kommen sie auf ca. 23,3 km. Die zweifache Runde für Besitzer von „normalen“ Rädern ist ca. 18 km lang.
Da die Radstrecke über öffentliche Straßen verläuft, muss die StVO eingehalten werden. An gefährlichen Stellen werden Streckenposten eingesetzt.

Laufen
Die Laufstrecke hat sich gegenüber den Vorjahren geändert. Ein Rundkurs am See entlang muss dreimal gelaufen werden, um auf insgesamt ca. 5 km zu kommen.

Einladung zum 3-Tage-Marathon
der Lauftreffs
---Neuenkirchen---Wettringen---St. Arnold---

Termin: Fr. 29.08. bis So. 31.08.2014

 

Freitag: 29.08.14

Treffpunkt: Sportzentrum St. Arnold 19:00 Uhr

Laufstrecke: ca. 11,1 km

Samstag: 30.08.14

Treffpunkt: Sportzentrum Wettringen 14:00 Uhr

Laufstrecke: 21, 0975 km (Halbmarathon)

Sonntag: 31.08.14

Treffpunkt: Sportzentrum Neuenkirchen 11:00 Uhr

Laufstrecke: ca. 10 km

Infos:

Anmeldung und Teilnahme auch für einzelne Tage möglich.

Verschiedene Tempogruppen.

Duschmöglichkeiten im Ziel jeweils vorhanden.

Getränkeverpflegung auf den Strecken.

Am Sonntag nach dem Lauf kleiner Imbiss.

Teilnahmebescheinigung für alle, die an 3 Läufen teilgenommen haben.

Anmeldung

Anmeldeschluss: Freitag, 15.08.14

Schriftlich per Handzettel oder per E-Mail an:

 

kh.ruecker@t-online.de

joggerheinz@web.de

info@wiegers-online.de

Le Petit Médoc...

Stefan Schlüters, Renate und Christoph Wiegers liefen wie Gott in Frankreich

Zeiten und Platzierungen:
Renate 4. W45 1:18:05 Std
Christoph 22. M50 1:42:38 Std
Stefan 23. M50 1:42:48 Std

Le Petit Médoc...
Laufen durch die Weinberge von Königswinter am 28. Juni 2014.
der rheinische Mèdoc
Laufen wie Gott in Frankreich... aber mit rheinischem Flair
Start am historischem Weingut
Streckenverpflegung mit Wein und Traubensaft
traumhafter Rheinblick und sonnige Weingärten
Verkostung heimischer Weiß- und Rotweine
Musik, Baguette, Käse und vieles mehr...

Stefan Schlüters, Renate und Christoph Wiegers vom SuS Neuenkirchen Lauftreff liefen am vergangenen Wochenende in Königswinter den "Le Petit Médoc", einen Volkslauf, bei dem es nicht auf Tempo und gute Zeiten ankommt.

Auf der 3,65 km langen Strecke, die dreimal gelaufen werden musste (11 km gesamt), waren immer wieder Stände mit Wein, Baguette, Bratwurst, Gebäck, Honiglikör usw. die zum Essen und Trinken einluden. Fast alle Teilnehmer waren verkleidet und es herrschte eine Superstimmung.
Alle drei wollen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen, dann aber
verkleidet.

VR Bank Kreis Steinfurt unterstützt den Volkslauf
"Rund um den Offlumer See"

Komplette Belegschaft der Neuenkirchener Filiale läuft mit

Laufzentrum Rheine spendiert zwei Paar
hochwertige Brooks Laufschuhe

Das Laufzentrum Rheine (Inhaber Thomas Altehülsing) war mit einem Stand vor Ort.

Laurenz Altehülsing, Vater vom Inhaber Thomas Altehülsing überreicht die Gutscheine an Volkslauforganisator Stefan Hegemann.

Die Gutscheine wurden unter den Finishern des VR-Bank Laufes und des 10 km Hauptlaufes verlost.
Beim VR-Bank Lauf gewann Joan-Noelle Borowsky, eine der zahlreichen Teilnehmern des Arnold Janssen Gymnasiums den Gutschein und Simone Löckemann, die am Freitag ihren ersten 10km Lauf geschafft hatte, freute sich über ein Paar neue Brooks Laufschuhe.

24 Stundenlauf in Delmenhorst

Hans-Jürgen Artz und Andrea Krönung machen Kilometer

Am letzten Wochenende nahmen Hans-Jürgen Artz und Andrea Krönung vom SuS09 Neuenkirchen  an der 11. Auflage des Delmenhorster 24 h-Laufes teil.

Dieses Event stand für beide von Anfang an als Trainingslauf auf dem Programm und nicht wie die vorherigen zwei Jahre als kompletter 24 h-Lauf. Zudem war es auch noch der Abend, an dem die deutsche Nationalmannschaft ihr Spiel gegen Ghana austrug. Da war schon im Vorfeld für viele der Freizeitläufer klar, zu dem Spiel ist Pause oder Laufende angesagt. Auch das Organisationsteam hatte sich auf dieses "wichtige Ereignis" vorbereitet. Das musikalische Rahmenprogramm war drastisch eingekürzt worden und alles wurde für das "Public Viewing" vorbereitet. Wer keinen Platz mehr bekam, konnte sich in den Zelten der Staffelmannschaften noch einen Platz ergattern, denn alle hatten einen Fernseher parat stehen.

Am Samstag, um Punkt 12 Uhr, wurde der Startschuß von dem bekannten Olympiasieger Dieter Baumann abgegeben. Nach einer motivierenden Begrüßungsrede, erkannte Dieter Baumann nach dem Startschuß Hans-Jürgen Artz und nahm sich noch die Zeit, seinen befreundeten Laufkollegen zu begrüßen.

Das Laufevent bestand wieder aus 100 Einzelläufern und ca. 60 Staffelmannschaften. Wie jedes Jahr wurde um 15 Uhr wieder der Kinderstaffellauf gestartet, denn der Delmenhorster Lauf stand auch in diesem Jahr unter dem Motto "Gesundheit im Kindesalter".

Andrea Krönung lief bei diesem Event 42, 2 km und Hans-Jürgen Artz 72,1 km. Leider hatte das Orgateam dieses Jahr zwischendurch Probleme mit der Technik, so das nicht die richtige Kilometerangabe im Endergebnis stand. So zeigten die Uhren von Krönung und Artz einige Laufkilometer mehr, aber wem schadet´s?

Nach dem spannenden Fußballspiel und einer gepflegten Ruhepause fuhren sie noch in der Nacht zurück nach Hause.

 

SuS Neuenkirchen Lauftreff bei den Riesenbecker Sixdays

Platzierungen und Zeiten :
Eugen Rudolph  152. gesamt, 10:03:56 Stunden  35.M45
Mechthild Nieweler 282. gesamt, 11:06:28 Stunden  8.W 50
Karl Göcking  298. gesamt 11:14:06 Stunden  68.M45
Doris Hüging 498. gesamt 13:11:49 Stunden 10.W55 .

Gemeinsam mit rund 600 Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands und dem benachbarten Ausland ging der SuS Neuenkirchen mit 4 Läufern an den Start bei der 13. Auflage der Riesenbecker Sixdays.
Dabei sind auf anspruchsvollen Strecken von Riesenbeck über Ibbenbüren, Tecklenburg, Mettingen, Dickenberg und zurück über Ibbenbüren nach Riesenbeck 140 km in 6 Tagen ohne Ruhetag zu bewältigen.

Die Neuenkirchener sind alle gut durchgekommen und waren begeistert von der Organisation und der immerwährenden Unterstützung des Helferteams und den Zuschauern an der Strecke.

SuS Lauftreff lief nach Bad Bentheim

Am Samstag, den 26. April lief der Lauftreff des SuS Neuenkirchen bereits zum  15. Mal zum Solebad nach Bad Bentheim.
Alle der rund 20 in zwei Tempogruppen gestarteten Teilnehmer, unter denen auch 4 Gastläufer waren, kamen nach 22,5 km erschöpft, aber wohlbehalten in Bad Bentheim an.
Dort gab es eine erste Stärkung mit Getränken und Kuchen, der freundlicherweise von einigen Mitgliedern spendiert wurde.
Anschließend ging es zur Regeneration der Muskulatur ins Solebad.
Gemeinsam machte man sich auf den Heimweg nach Neuenkirchen.
Einen gelungenen Abschluß fand die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Abendessen im  „Haus am See“ in Neuenkirchen.

Starker Marathon von Doris Hüging in Leibzig

Endzeit unter vier Stunden und Altersklassensieg

Mit der Zeit von 3:57: 22 Stunden zeigte sich Doris sehr zufrieden mit ihrer Leistung

Doris Hüging vom SuS Neuenkirchen Lauftreff nahm sehr erfolgreich am 38.Marathon in Leibzig teil.

Zusammen mit einer Gruppe des Lauftreffs Wettringen fuhr die ambitionierte Marathonläuferin aus Neuenkirchen nach Leibzig und zeigte, das sie sich super auf diesen Marathon vorbereitet hatte. Mit einem sehr ausgeglichenen Lauf  wurde sie unter 927 Teilnehmern gesamt 41. Frau und gewann ihre Altersklasse W55.

Lauf nach Bad Bentheim am 26. April

Liebe Läuferinnen und Läufer!

Am Samstag, den 26. April 2014  laufen wir zum fünfzehnten Mal zum Solebad nach Bad Bentheim.

Die landschaftlich schöne Laufstrecke (rund 23 km) geht über Landersum, Haddorfer Seen, Ohne und dem Bentheimer Diek zum Solebad.

Für einen Preis von 5,50 € haben wir nach dem Lauf die Möglichkeit, in dem schönen Kurbad zu entspannen. Wir bitten euch, das Eintrittsgeld bei der Ankunft in Bad Bentheim passend bereitzuhalten, damit wir uns geschlossen anmelden können.

Um allen Aktiven im Lauftreff gerecht zu werden, laufen wir in drei unterschiedlich schnellen Gruppen. Startpunkt ist jeweils die Thieschule:

die erste Gruppe startet um 13:45 Uhr und läuft ca. 6:30 Min./km
die zweite Gruppe startet um 14:00 Uhr und läuft ca. 6:00 Min./km
die dritte Gruppe startet um 14:15 Uhr und läuft ca. 5:30 Min/km

Für alle Läuferinnen und Läufer, die nicht die ganze Distanz laufen möchten, besteht die Möglichkeit, in Ohne am Anfang des Bentheimer Dieks (Ecke: alte Molkerei- Antiquitätencafé) den Lauf zu beginnen (Reststrecke ca. 12 km). Diese Gruppe läuft um ca. 14:55 Uhr mit der ersten, von der Thieschule aus gestarteten, Gruppe weiter.
Wir gehen davon aus, dass alle Gruppen gemeinsam am Solebad eintreffen. Den Transport der Läufer, die in Ohne einsteigen möchten, der Schwimmutensilien und Kleidung, sowie die Rückreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden wir organisieren. Wir werden, bei Bedarf, einen Bus einsetzen. Für den Busfahrer werden wir auf der Rückfahrt einen kleinen Obolus einsammeln.

Ferner würden wir uns sehr freuen, wenn einige TeilnehmerInnen Kuchen bzw. Kaffee mitbringen, damit wir den ersten Hunger stillen können.

Zum Abschluss der Veranstaltung haben wir im Haus am See Tische bestellt, sodass wir dort ab19:30 Uhr gemeinsam speisen können. Das Haus am See bietet uns für einen Betrag von 14,90 € ein Essen an, das wir vorab bestellen.

Die Anmeldungen bitte bis spätestens Gründonnerstag, 17. April 2014 schriftlich bei uns abgeben oder per E-Mail an (stefanhegemann@osnanet.de), (sonja.husken@gmx.de), (mechthild@nieweler.de), (jrn.neuenkirchen@freenet.de), (lilo-wagener@t-online.de), (info@wiegers-online.de), (u.wiegers@gmx.de)

Stefan Hegemann, Sonja Husken, Mechthild Nieweler, Jürgen Rotermann, Thomas Wagener, Renate Wiegers, Lisa Wiegers

Abteilungsversammlung

17. Februar 2014

Am Montag, 17. Februar 2014, findet in der Gaststätte am Waldstadion die alljährliche Abteilungsversammlung des Lauftreffs des SuS Neuenkirchen statt. Beginn der Veranstaltung ist 19:30 Uhr.

Auf dem Programm stehen u. a.:

  • Jahresrückblick 2013
  • Entlastung des Abteilungsvorstandes
  • Wahl des Abteilungsvorstandes
  • Veranstaltungen in 2014
  • Verschiedenes

Anträge auf weitere Diskussionspunkte sind bitte bis zum 14. Februar 2014 schriftlich bei Sonja Husken einzureichen.

Der Vorstand bittet alle Mitglieder, sich bereits jetzt Gedanken zu machen, wer verschiedene Veranstaltungen, wie den Frühstückslauf, die Fahrradtour, die Lauftreff-Feier und die Winterwanderung 2015 organisieren möchte.

Um rege Teilnahme wird gebeten.

Der Vorstand

Stefan Hegemann, Sonja Husken, Mechthild Nieweler, Jürgen Rotermann, Thomas Wagener, Renate Wiegers

 

Winterwanderung

Samstag, 15.02.2014 15:00 Uhr
Möbel Kösters Holtstiege

Wir werden ca. 2,5 bis 3 Stunden wandern bei hoffentlich gutem Wetter.

Natürlich wird mindestens eine größere Pause eingelegt, um zu verschnaufen und um sich von innen aufzuwärmen.

Gegen ca. 17.30 – 18.00 Uhr sind wir dann an unserem Zielort. Dort gibt es ein Abendessen und die dazugehörigen Getränke.

Zum Organisatorischen:

Die Kosten  für die Getränke unterwegs werden durch unsere Laufkasse getragen.

Das Essen und die Getränke am Abend muss dann jeder selbst bezahlen. 

Bitte meldet euch bis zum 08.02.2014 an.
Wir freuen uns schon auf ein zahlreiches Erscheinen.

Stefan Schlüters / Manfred Janning: manfredjanning@aol.com oder Tel. 5162

Silvesterlauf 2013

Jahresausklang für den SuS Lauftreff

Eine Gruppe von 15 Läuferinnen und Läufern des SuS – Lauftreffs beteiligte sich bei gutem Laufwetter am traditionellen Sylvesterlauf des SC Altenrheine durch den Altenrheiner Brook. Zurückgelegt wurden die 5km- und die 10km-Distanz, wobei der gemütliche Lauf zum Jahresausklang mit vielen Gleichgesinnten im Vordergrund stand.
Nichtsdestotrotz konnte der Lauftreff insgesamt vier Plätze auf dem Podest erringen:
10 km:
Bernhard Dütz wird Zweiter in seiner Altersklasse M70 in 57,39 Minuten
Doris Hüging wird Dritte der W55 in 49,58 Minuten
5 km:
Zwei weitere dritte Pätze für den SuS gab es für Josef Brüning (M70 in 29.18 Min.) und Reinhild Werning (W50 in 29,20 Min.).

Im Anschluss an den Lauf wurden bereits mit einige Flaschen Sekt die Sylvesterfeierlichkeiten gestartet, das erfolgreiche Laufjahr 2013 Revue passieren gelassen und Pläne für 2014 geschmiedet
Alle Ergebnisse im Internet unter: www.sc-altenrheine.de

von links:
Reinhard Wiggers, Petra Bütergerds, Dietmar Lütke, Reinhild Werning, Jürgen Rotermann, Birgit Brodde, Stefan Schlüters, Josef Brüning, Mechthild Wiggers, Bernhard Wiecher und Christoph Wiegers. Es fehlen: Renate Wiegers, Doris Hüging, Bernhard Dütz und Martin Geuting

 

Liebe Lauftreffler !!

Wünscht Euch euer Vorstandsteam:
Sonja, Stefan, Renate, Thomas, Jürgen und Mechthild

 

02.11.2017

Bürgerdialog zum Thema Sport

SuS Neuenkirchen lädt am 13. November zu einer Podiumsdiskussion mit den Gemeindepolitikern ein.

Themenvorschläge für die Podiumsdiskussion können gerichtet werden an Geschäftsstellenleiterin Hildegard Nienborg, 05973/5519 oder per Mail an  sus-neuenkirchen@t-online.de. Sie sollten bis zum 06. November eintreffen.

Von Werner Zeretzke, veröffentlicht in der MV-Online am 26.10.2017

Der Mann, der den Stein ins Rollen brachte, heißt Franz Roosmann. Es geschah am Abend des 20. März 2017 bei der Jahreshauptversammlung des SuS Neuenkirchen. Roosmann regte an, der Vorstand solle eine Podiumsdiskussion mit den Neuenkirchener Kommunalpolitikern organisieren, damit diese hautnah von den Mitgliedern hören, wo der Schuh drückt und was alles fehlt im Verein. Am 13. November ist es so weit, dann findet dieser Bürgerdialog ab 19 Uhr im Vereinsheim am Haarweg statt. Es dürfte eine richtig lebhafte Veranstaltung werden.
Wer genau auf dem Podium sitzen wird, steht noch nicht fest. Klar ist aber: Der Chef kommt. Übersetzt auf die Kommunalpolitik heißt das: Bürgermeister Franz Möllering (CDU) wird sich den Fragen und auch möglicher Kritik der SuS-Mitglieder stellen. Dabei könnte mehr als eine Meinung geäußert werden, denn auf der Jahreshauptversammlung im März wurde von einigen doch sehr lautstark mehr Unterstützung für den Sportverein angemahnt.

Der Vorstand selbst ist weniger an einem wortgewaltigen Spektakel interessiert, sondern an einem Gespräch, das mit möglichst klaren Perspektiven und Verabredungen für die Sportförderung endet. Vorstandssprecher Dennis Hagen will deshalb viele Mitglieder einbinden. „Wir vitten, uns bis zum 6. November möglichst viele Themenvorschläge zu machen und zu sagen, was sich in Zukunft ändern muss“, sagt er.

Welche Themen dann am 13. November aufgerufen werden, soll den Politikern im Vorfeld mitgeteilt werden. Denn es geht nicht um spontane Antworten, sondern um möglichst viele Verbindlichkeit für die Zukunft. Diese Themenliste könnte lang werden, wie Dennis Hagen auf MV-Anfrage andeutet. Denn es drückt an einigen Ecken mächtig. Um eine klare Stellungnahme gebeten, redet der Vorstandssprecher auch nicht lange um den heißen Brei herum. „Wir brauchen eine weitere Sporthalle“, erklärt er. Damit hat er ein richtiges Fass aufgemacht. „Natürlich wissen wir, dass das eine Rieseninvestition ist, und deshalb ist es wichtig zu wissen, wie die Politik das sieht“, betont Hagen.

Der Bedarf für eine neue Halle sei auf jeden Fall da, zumal am Nachmittag immer mehr Stunden zugunsten des Ganztagsunterrichts und zulasten der Vereinsangebote wegfallen. „So braucht zum Beispiel unsere große Handballabteilung mehr Hallenzeiten“, sagt Hagen.

Vor anderthalb Wochen gab es eine gemeinsame Begehung der SuS-Anlage mit den verantwortlichen Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung. Gemeinsames Fazit: Es gibt etliches zu tun. Ein Beispiel: Die Betonpfähle am Rande des Hauptspielfeldes könnten sich für Fußballer in Zweikämpfen durchaus als Gefahrenquelle entpuppen.

Nach dem Gästetrakt müssten jetzt eigentlich auch die Kabinen der Heimmannschaften erneuert und erweitert werden. Auch ist für das Hauptspielfeld eine automatische Beregnungsanlage erforderlich. Die war schon mal in Planung, doch der SuS konnte das Geld für seinen Eigenanteil von 8000 Euro nicht aufbringen.

 



14.09.2017

SuS – Läufer beim Münster-Staffelmarathon

Unter idealen Wetterbedingungen startete am Sonntag der Münster-Staffelmarathon.Mit von der Partie waren sieben SuS -LäuferInnen,die für die Ratiodata starteten.

Angespornt von den zahlreichen Zuschauern und Musikgruppen an der Strecke genossen die Aktiven ihre Läufe , die jeweils zwischen 10 und 11 km lang waren.Besonders der letzte Streckenabschnitt von Roxel zurück zum Prinzipalmarkt war eine einzige Fan -und Feiermeile.Hier wurden die Läufer durch die vielen Aktivitäten und Fans regelrecht ins Ziel getragen.Die Frauenstaffel mit Sigrun Wagner,Mechthild Nieweler,Ruth Janning und Andrea Tocke kam nach 3:59:00 ins Ziel, die Mixed- Staffel mit Stefan Schlüters, doris Hüging, Dawit Guesh und Uwe Pentrup benötigte nur unwesentlich länger und finishte nach 3:59:00 h.Alle  Aktiven waren sich einig ,dass sie im nächsten Jahr dank der klasse Stimmeung und Organisation im nächsten Jahr wieder teilnehmen möchten.



SuS Lauftreff beim Raffinerielauf in Salzbergen erfolgreich

v.l.:Stefan Hegemann, Jürgen Rotermann, Eugen Rudolph, Dietmar Lütke, Werner Nohe, Bernhard Wiecher und Andrea Kockmann, kleines Foto: Niklas Holtel, es fehlt Josef Brüning

 

 

Die Lauftreffabteilung des SuS Neuenkirchen trat am Samstag mit insgesamt 9 Aktiven beim
9. Raffinerielauf in Salzbergen an den Start.
Die Strecke verläuft kurz durch das Gelände der H&R Chem Pharm GmbH Raffinerie, Salzbergen,  dann durch ein Wohngebiet und über asphaltierte Wirtschaftswege zurück zur Haupt- und Realschule. Diese Strecke mussten die 10 km Läufer zweimal laufen.
Bei gutem Laufwetter schafften alle Neuenkirchener die Zeiten, die sie sich vorgenommen hatten und erreichten dabei noch einige gute Platzierungen.


Vier SuSler nahmen am 5000 m Jedermannlauf teil.
Niklas Holtel erreichte nach 23:03 Minuten das Ziel und schaffte damit den 5. Platz der männlichen U 20.
Andrea Kockmann lief ein sehr gutes Rennen. Sie finishte mit 23:08 Minuten knapp hinter Niklas als 9. Frau der Gesamtwertung von 192 Läufern. Sie bekam einen Pokal für den zweiten Platz in ihrer Altersklasse W 30.
Dietmar Lütke lief nach 26:03 Minuten als 10. der M 45 über die Ziellinie.
Werner Nohe wurde Dritter der AKM 70 in 27:39 Minuten und konnte dafür auch einen Pokal mit nach Hause nehmen.


Fünf SuS Läufer starteten beim 10 km Hauptlauf.
Stefan Hegemann war hier schnellster Neuenkirchener in der Zeit von 41:03 Minuten. In der stark besetzten Altersklasse M45 wurde er Fünfter und gesamt 20. bei 187 Startern.
In der gleichen Altersklasse starteten noch Jürgen Rotermann, der mit einer Zeit von 49:01 Minuten 17. wurde.
Bernhard Wiecher und Eugen Rudolph liefen fast zeitgleich ins Ziel. Auf der Strecke hatten sie sich immer im Blick und auch gegenseitig überholt. Zum Schluss hatte Bernhard die Nase knapp vorne und wurde mit 44:12 Minuten Zweiter in der AKM 55. Nur eine Sekunde länger brauchte Eugen (44:13), der damit den undankbaren 4. Platz seiner M 40 erreichte.
Josef Brüning lief nach mehrwöchiger Laufpause seinen ersten Wettkampf  und war im Ziel mit seiner Zeit (57:59 Minuten) und dem dritten Platz der M70 sehr gut zufrieden

7. Triathlon am Offlumer See

Am Sonntag, dem 18. August findet der siebte Vereinstriathlon in Neuenkirchen statt. Veranstalter sind die Lauftreffabteilung des SuS Neuenkirchen und Marathon Steinfurt.

Start ist um 14:00 Uhr beim Seecafe am Offlumer See
Diese Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an die Sportler, die neugierig geworden sind und gerne eine Triathlon ohne Wettkampfstress absolvieren möchten. Wie nachfolgend aufgeführt können auch Radfahrer mit ganz normalen Tourenräder starten. Anstatt zum Abschluss zu laufen kann auch gewalkt werden.
Es können auch Teams mitmachen. (Mindestalter 16 Jahre)
Jeder Teilnehmer kann auch nur laufen, schwimmen oder Rad fahren (dann aber ohne Wertung).

Schwimmen
Zu Beginn werden ca. 400m im Offlumer See geschwommen.
Für die Sicherheit im Wasser werden Rettungsschwimmer des DLRG eingesetzt.

Radfahren
Gefahren wird eine Strecke am Offlumer See entlang links Richtung Wettringen. Dann rechts Richtung Bilk.  In Bilk am Kreisverkehr rechts ab Richtung Neuenkirchen. An der großen Kreuzung bei Haddorf rechts ab wieder nach Bilk. Besitzer von Rennrädern fahren diesen Rundkurs dreimal und dann zurück zum Offlumer See. So kommen sie auf ca. 23,3 km. Die zweifache Runde für Besitzer von „normalen“ Rädern ist ca. 18 km lang.
Da die Radstrecke über öffentliche Straßen verläuft, muss die StVO eingehalten werden. An gefährlichen Stellen werden Streckenposten eingesetzt.

Laufen
Die Laufstrecke hat sich gegenüber den Vorjahren geändert. Ein Rundkurs am See entlang muss dreimal gelaufen werden, um auf insgesamt ca. 5 km zu kommen.

Weiterhin wird es eine Wertung geben, die nicht unbedingt die Schnellsten und Besten auszeichnet, sondern jeder einen Preis ergattern kann.
Zum Abschluss findet eine lockere Siegerehrung und Verlosung unter allen Teilnehmern und anschließend ein gemütliches Beisammensein im Seecafe statt.
Infos:
Christoph Wiegers            Info@wiegers-online.de
Reinhard Wiggers:            reinhard.wiggers@t-online.de
Stefan Hegemann:            stefanhegemann@t-online.de
Dieter Brand:                    schriftfuehrer@marathon-steinfurt.de

Onlineanmeldung: www.susneuenkirchen-lauftreff.de/ oder www.marathon-steinfurt.de/

SuS Neuenkirchen Lauftreff beim Volkslauf auf Norderney

Sieben Frauen radeln zur Insel

Hinten von links: Birgit Brodde, Monika Siegbert, Franz Jagusch, Sigrun Wagner-Heidbrink, Andrea Tocke, Doris Hüging   
Vorne von links: Sabine Niehuesbernd, Marianne Wiecher, Monika Kösters, Ruth Janning. Es fehlt: Josef Brüning                                                                                                                                        

Elf Neuenkirchener Läufer nahmen am vergangenem Wochenende am 25. Cityabendlauf des TuS Norderney teil.
Sieben Frauen haben den Weg zum Norderneylauf wieder mit dem Fahrrad auf sich genommen (240 km).
Nicht Bestleistungen zu bringen, sondern den Lauf zu genießen und die Atmosphäre zu schnuppern war das erste Ziel der Sportler.
Trotzdem waren alle Läufer auch mit den Zeiten gut zufrieden.
Die Luft war nicht stickig, sondern frisch, das Wetter fantastisch, sodass ideale Bedingungen zum Laufen vorhanden waren.
Das Anfeuern durch die Zuschauer und die laute Musik waren stark motivierend.
So verbrachten die SuS Läufer ein tolles Wochenende auf Norderney.

Hier die Ergebnisse:

5km:
Sabine Niehuesbernd            27:05,0 Minuten
Birgit Brodde                          27:18,2 Minuten
Sigrun Wagner-Heidbrink      28:31,8 Minuten
Monika Siegbert                    31:27,7 Minuten
Marianne Wiecher                 31:27,8 Minuten
Franz Jagusch                       35:33,1 Minuten

10 km:
Doris Hüging                         50:42,0 Minuten
Andrea Tocke                       50:46,2 Minuten
Monika Kösters                     51:46,2 Minuten
Ruth Janning                        52:42,4 Minuten
Josef Brüning                        56:50,3 Minuten
 

27. Altstadt - Abendlauf in Burgsteinfurt

SuSler dreimal auf dem Siegerpodest

v. l.: Stefan Hegemann, Niklas Holtel, Franz Jagusch, Jochen Evers und Werner Nohe

Der Lauftreff des SuS 09 Neuenkirchen trat mit 5 Aktiven bei sehr gutem Laufwetter am Samstagabend beim 27.Altstadt-Abendlauf des TB Burgsteinfurt an.
Hierbei konnten noch drei Neuenkirchener Läufer einen Platz auf dem Siegerpodest sichern.

Alle SuSler liefen den 5 km Jedermannlauf.
Die Strecke war sehr anspruchsvoll, insgesamt mussten 2 Runden durch die Altstadt mit Kopfsteinpflasterpassagen und den Steinfurter Bagno gelaufen werden.

Stefan Hegemann war mit 19,22 Minuten schnellster Neuenkirchener. Damit erreichte er sein Ziel, unter 20 Minuten zu laufen sehr gut, und war mit Platz 12 der Gesamtwertung von 295 Finishern und den 2. Rang der Altersklasse M45 gut zufrieden.
Als nächster überlief Niklas Holtel die Ziellinie. Die Zeit von 23:06 Minuten reichte für den 6. Platz der Klasse MJ U 20 (46. gesamt)
Werner Nohe war Zweiter in seiner Altersklasse M70. Mit der Zeit von 29,05Minuten bestätigte er seine gute Form.
Jochen Evers und Franz Jagusch liefen gemeinsam und erreichten nach 35:27 bzw. 35:33 Minuten das Ziel. Hiermit wurde Jochen 18. der M45 und Franz schaffte noch den dritten Rang der M 65.

www.steinfurter-altstadt-abendlauf.de

SuS Lauftreff in Emsdetten erfolgreich

Altersklassensieg für Franz Jagusch

Der Lauftreff des SuS 09 Neuenkirchen trat mit 13 Aktiven am Freitagabend beim 26.Teekottenlauf der Laufgemeinschaft Emsdetten an.
Franz Jagusch, Werner Nohe und Jochen Evers waren die SuS Starter beim 5km Jedermannlauf.
Franz Jagusch war mit seinem Lauf sehr gut zufrieden und erreichte nach 35:41 Minuten den 1.Platz seiner Altersklasse M65.
Werner Nohe sicherte sich den 2. Platz in der AKM 70 in 28:21 Minuten.
Jochen Evers kam zusammen mit Franz ins Ziel.(35:31, 11. M45)

10 Läufer aus Neuenkirchen liefen den 10 km – Hauptlauf  bei guten Laufwetter. Die Neuenkirchener kamen alle gut durch und waren mit ihren Leistungen zufrieden.
Dabei sprangen noch sechs Plätze auf dem Siegerpodest heraus.

Stefan Hegemann war mit 40,10 Minuten schnellster Neuenkirchener. Er überlief den Zielstrich als 14. der Gesamtwertung und wurde damit Dritter der Altersklasse M45.
Als nächster erreichte Bernhard Wiecher nach 42,53 Minuten das Ziel und wurde Zweiter seiner Altersklasse M55.

Schnellste Neuenkirchener Frau an diesem Abend war Mechthild Nieweler in 50:22 Minuten. Diese Leistung reichte für den 2. Platz in der AKW 50.
Gut 40 Sekunden später hatte auch Manfred Janning die Strecke hinter sich gebracht. (51:05, 8. M55)
Reinhild Werning (53:43), Josef Brüning (55:31) und Petra Bütergerds (56:27) erreichten innerhalb von drei Minuten das Walter Steinkühler Stadion. Reinhild wurde 5.W50, Josef
2. der M70 und Petra erreichte Rang 7 in der W45.
Bernhard Dütz sicherte sich den 3. Platz in der AKM 70 hinter Josef Brüning in 58:04 Minuten.
Lisa Wiegers und Marianne-Melanie Wiecher verpassten es knapp, unter einer Stunde zu bleiben. Lisa wurde 8. der W45 in 1:00:19 und Marianne-Melanie 2. der W55 in 1:00:20.

Alle SuSler freuten sich über die Ergebnisse, die sie mit diesen Leistungen erreicht hatten und so ihre Erwartungen erfüllen konnten.
www.lg-volkslauf.de

Foto v. l.: Stefan Hegemann, Josef Brüning, Werner Nohe, Jochen Evers, Mechthild  Nieweler, Bernhard Dütz, Reinhild Werning, Lisa Wiegers, Bernhard Wiecher, Marianne Wiecher, Petra Bütergerds, Manfred Janning
 

SuS Lauftreff lief nach Bad Bentheim

Schornsteinfegermeister Christoph Wiegers unterstützt Anschaffung der neuen Laufshirts

Am Samstag, den 27. April lief der Lauftreff des SuS Neuenkirchen bereits zum  14. Mal zum Solebad nach Bad Bentheim.
Alle der rund 30 in drei Tempogruppen gestarteten Teilnehmer, unter denen auch 6 Läufer des befreundeten LT Wettringen waren, kamen nach 22,5 km erschöpft aber wohlbehalten in Bad Bentheim an.
Dort gab es eine erste Stärkung mit Getränken und Kuchen, der freundlicherweise von einigen Mitgliedern spendiert wurde.
Anschließend ging es zur Regeneration der Muskulatur ins Solebad.
Gemeinsam mit dem Bus des Reisedienstes Husmann, der  wie bei allen Lauftreffveranstaltungen kostengünstig fährt, machte man sich auf den Heimweg nach Neuenkirchen.
Einen gelungenen Abschluß fand die Veranstaltung bei einem gemeinsamen Abendessen mit Pastabuffet im  „Cafe Jedermann“ in Neuenkirchen.

Ein herzliches Dankeschön der ganzen Lauftreffabteilung geht an Schornsteinfegermeister Christoph Wiegers, der die Anschaffung der neuen Laufshirts grosszügig unterstützt hat.

Glücksgefühle am Rhein

Bonnmarathon 2013

Alle Neuenkirchener freuten sich über die guten Wetterbedingungen bei dieser toll organisierten Marathonveranstaltung und waren mit ihren Ergebnissen sehr gut zufrieden. Insgesamt waren in Bonn 9351 Marathon-, Halbmarathon-, Schulmarathon-, Staffelmarathonläufer, Inlineskater, Handbiker und Walker am Start und sorgten so für ein super Laufevant.

Vier Männer des SuS liefen den ganzen Marathon.

Stefan Hegemann schaffte sein Ziel, unter der 3:15 Stundenmarke zu bleiben sehr gut und war nach 3:13:41 Stunden als 87. Mann gesamt im Ziel und wurde damit 21. seiner Altersklasse M45.

Auch Eugen Rudolph und Bernhard Wiecher liefen ein gutes Rennen.

Mit seiner Endzeit von 3:37:15 Stunden schaffte Eugen den 36. Rang der AKM 40.

Gut 4 Minuten später hatte auch Bernhard den Marathon geschafft. Er erreichte Rang 12 (M55) nach 3:41:38 Stunden.

Heinz Päsler überlief nach 4:17:14 Stunden (90. M50) die Ziellinie und war mit seinem Lauf gut zufrieden.

16 Läufer des SuS hatten sich den Halbmarathon vorgenommen.

Hier war mit 6055 Läufern die größte Gruppe am Start.

Renate Wiegers war von den Neuenkirchener Halbmarathonläufern als erstes im Ziel. Sie benötigte für die 21,097 km 1:46:04 Stunden und erreichte den 21. Rang der W45.

Die übrigen Ergebnisse:

    Mechthild Nieweler 1:52:15 Std 22. W50
    Andrea Tocke 1:54:01 Std 45.W45
    Manfred Janning 1:54:54 Std 101. M55
    Monika Kösters 1:56:13 Std 38. W50
    Reinhild Werning 1:57:34 Std 42. W50
    Doris Hüging 1:58:09 Std 11. W55
    Birgit Brodde 2:00:12 Std 104. W45
    Petra Bütergerds 2:01:13 Std 117. W45
    Ruth Janning 2:01:18 Std 60. W50
    Reinhard Wiggers 2:03:22 Std 387.M50
    Sabine Niehuesbernd 2:06:47 Std 91. W50
    Sonja Husken 2:14:54 Std 186.W40
    Marianne Wiecher 2:20:05 Std   53. W55
    Lisa Wiegers 2:21:16 Std 249. W45
    Agnes Flüthmann 2:22:38 Std 143. W50

Alle SuSler hatten sehr viel Spass an dieser Zweitagesfahrt und bedanken sich nochmals recht herzlich beim Lauftreff Wettringen, insbesondere Heinz Döring und können diese Fahrt wärmstens weiterempfehlen.

 

21 Kilometer können sehr lang sein, und 42 erst recht. Wenn aber „Vater Rhein“ sanft fließender Begleiter ist und zudem Tausende Zuschauer mit rheinischer Lebensfreude für Ramba-Zamba und Riesenstimmung am Straßenrand sorgen, dann lassen sich auch solche Distanzen sehr gut laufen – auch für diejenigen, die sich das erste Mal auf eine Halbmarathon- oder gar Marathonstrecke begeben. Und so waren es am Sonntag pure Glücksgefühle, mit denen insgesamt 42 Läufer aus Wettringen und Neuenkirchen die Ziellinie auf dem Marktplatz in Bonn überquerten.
Erstmals hatten sich der Lauftreff Wettringen und die Sporlter des SuS gemeinsam auf den Weg zum Bonn-Marathon gemacht. 25 Wettringer Läufer und 23 Neuenkirchner Läufer hatten seit Anfang des Jahres bei Schnee und Eiseskälte für diesen Marathon trainert. Weitere drei Sportler mussten verletzungsbedingt kurz vorher absagen – bitter, nach all dem harten Training im Winter.

SuS Bergziegen trotzen dem Ostwind

Renate Wiegers gewinnt den Jedermannlauf

8 Läufer des SuS Lauftreffs nahmen am Samstagnachmittag am 2. Ibbenbürener Klippenlauf teil.
Der Lauf findet auf Waldwegen des Teutoburger Waldes statt, in der Nähe des Naherholungsgebietes „Dörenther Klippen“. Die ersten und letzten ca. 1,5 km führen jeweils über befestigte Straßen, danach ausschließlich auf Waldwegen, überwiegend auf dem Hermannsweg und dem Ibbenbürener Rundwanderweg.  Im Hauptlauf gibt es 8 knackige Anstiege mit insgesamt
460 Höhenmetern, im 12,4 km Lauf noch 4 Anstiege mit 230 Höhenmetern. Die SuSler hatten vor allem mit dem sehr eisigen  und starken Ostwind zu kämpfen.
Doch alle Neuenkirchener schafften die Strecken und erreichten dabei noch zwei Plätze auf dem Siegerpodest.


Brigitte Langkamp und Eugen Rudolph nahmen am 24,7 km langen Hauptlauf teil.

Brigitte lief nach 2.23.03 Std als 7. ihrer Klasse W45 über die Ziellinie.                               

Eugen hatte die Strecke in 2.12.24 Std als 30. der sehr stark besetzten AKM40 geschafft.


Beim Jedermannlauf über 12,4 km wurden ein erster und ein zweiter Platz erreicht.
Renate Wiegers dominierte die W45 und gewann in 1.07.18 Std mit 6 Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten.
Den zweiten Platz in der AKW50 erreichte Mechthild Nieweler nach 1.10.16 Std.
Die weiteren Ergebnisse des SuS:
Jürgen Rotermann 1.06.48 Std 10. Platz M45
Jan Stratmann 1.11.06 Std 12. Platz MHK
Christian Langkamp 1.12.41 Std 8. Platz M50
Julia Langkamp 1.14.21 Std 6. Platz WHK