Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
18.11.2018

Handball (2. Damen): SuS Neuenkirchen – HC Ibbenbüren 18:11

Am Sonntagabend trat die 2. Damen das bislang wichtigste Spiel dieser noch jungen Saison an. Zu Gast in der Halle am Westfalenring war die Zweitvertretung des HC Ibbenbüren. 
Die Damen aus Ibbenbüren waren bis dato noch ungeschlagener Tabellenführer und diesen Lauf wollten die Damen vom SuS am heutigen Abend durchbrechen.

Gestartet wurde zunächst gut, so dass Neuenkirchen mit 2:0 in Führung ging. Aber der HC Ibbenbüren blieb dran und ließ die SuSler nicht weiter wegziehen. Die erste Hälfte blieb wegen der guten Abwehrreihen auf beiden Seiten sehr Tor arm, sodass es mit einem 4:4 in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel legten die SUS Damen los. Drei schnelle Tore durch Nele Reinhard und Lea Bischoff brachten die Neuenkirchener das erste Mal eine 3-Tore Führung ein. Durch eine sehr gute Abwehrleistung, eine sehr gut aufgelegte Jenny Stegemann im Tor und ein tolles Zusammenspiel vorne, gaben die SUSler die Führung nicht mehr aus der Hand. Nach einem kurzweiligen Einbruch in der 56. Minute und ein 3-Tore Lauf der Gegnerinnen, rappelten sich alle wieder auf und spielten die Zeit locker runter. Nele Kappelhoff netzte noch einmal in aller letzter Sekunde zum Endstand von 18:11 ein.
Im heutigen Spiel passte einfach vieles zusammen, alle haben sich gegenseitig gepusht und angefeuert und das mit einem glücklichen Ende für die SUS Damen. 

Das nächste Spiel ist am kommenden Samstag gegen den SV Vorwärts Gronau in Gronau, auch dort wollen die Neuenkirchener Damen die nächsten Punkte einfahren. 

Für den SUS spielten: Lea Bischoff (5), Nele Kappelhoff (4/2), Nele Reinhard (4/1), Nicole Dreinemann (2), Anna Gering (2), Lisanne Hagemann (1), Linda Kuhmann, Vanessa Nienborg, Elena Nieveler, Christina Raing, Kathrin Wiegers, Eva Feld, Jenny Stegemann (Tor), Lara Haschke (Tor) 
 



18.11.2018

Niederlage gegen Spitzen-Team aus Merfeld

Andre Walter unterlag nur knapp in fünf Sätzen

Im Heimspiel gegen Jugend 70 Merfeld, einem der Spitzenteams aus der Landesliga-Gruppe 3, hatten die Tischtennisspieler des SuS Neuenkirchen als Tabellen-Schlußlicht den erwartet schweren Stand. Am Ende der Partie stand eine deutliche 2:9-Niederlage zu Buche. Die Begegnung verlief allerdings nicht ganz so einseitig, wie sich das Ergebnis liest.
Mit Dennis Hessing musste verletzungsbedingt kurzfristig ein wichtiger Spieler durch Hendrik Heidtstummann ersetzt werden. Gemeinsam mit seinem Doppelpartner Dustin Twieling sorgte dieser für den ersten Punkt auf Seiten des SuS. Das Spitzendoppel Feldhoff/Walter war gegen zwei Materialspieler deutlich unterlegen. Auch Heitkamp/Wehning unterlagen in drei knappen Sätzen.
Im ersten Einzeldurchgang baute der Gast die Führung durch zwei deutliche Siege im oberen Paarkreuz aus. Andre Walter schnupperte am ersten Einzelsieg, musste sich aber im Entscheidungssatz mit 13:15 knapp geschlagen geben. Als anschliessend Twieling mit dem Materialspiel von Kleinert nicht zurecht kam, und deutlich mit 0:3 die Segel streichen musste, sah alles nach einer schnellen Niederlage im Mannschaftskampf aus.
In den folgenden Einzeln waren die Neuenkirchener Spieler dann aber gegen den neuen Tabellenführer auf Augenhöhe. Zunächst gelang Wehning nach verpatztem Start knapp im Entscheidungssatz der zweite Punktgewinn für den SuS. Heidtstummann zeigte eine starke Leistung, wurde aber nicht belohnt. Sein Gegner Böhnlein hatte im fünften Satz mit 11:9 knapp die Nase vorn.
Feldhoff und Heitkamp kamen im zweiten Einzeldurchgang mit dem Spielsystem ihrer Gegner besser zurecht und gingen jeweils über die volle Distanz.
Gegen Raphael Schwaag, einem der besten Spieler der Liga, erspielte Feldhoff nach 0:2-Satzrückstand den Satzausgleich, musste sich aber nach 8:7-Führung doch noch knapp geschlagen geben. Auch Heitkamp bot dem Materialspieler Verbeet Paroli, dieser drehte aber einen 1:2-Satzrückstand noch und setzte den Schlußpunkt zum 2:9.
Am kommenden Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele gegen Westerkappeln und Borussia Münster an. Durch den voraussichtlich längeren Ausfall von Hessing hängen die Trauben auch in diesen Begegnungen hoch. (rw)



18.11.2018

Handball (1. Damen): Sicherer Sieg gegen Vorwärts Gronau

Bericht aus der MV

Einen sicheren 32:24 Sieg feierten die Handballerinnen des SuS Neuenkirchen am Sonntagnachmittag. Gegen Vorwärts Gronau reichte eine durchschnittliche Leistung, um die zwei Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Damit bleiben die Neuenkirchenerinnen erster Verfolger von Tabellenführer TuS Recke.

Der SuS begann stark und zeigte guten Tempohandball. Bis zur 12. Minute hatten die Gastgeberinnen einen beruhigenden 9:3 Vorsprung herausgeworfen. Die Kombinationen liefen gut und die sich bietenden Torchancen wurden ausgenutzt. Bis zum 13:5 in der 18. Minute blieb es zunächst in dem Turnus. Danach verflachte die Partie zusehends und SuS-Coach Frank Beernink nahm eine Auszeit, damit seine Mannschaft die sichere Führung nicht aus der Hand gab. Direkt danach wurde es wieder ein wenig besser und mit einem 18:10 für die Gastgeberinnen ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste aus der Grenzstadt besser ins Spiel. Das lag aber vor allen Dingen daran, dass der SuS sich dem Niveau der Gäste anpasste. Ein Zwischenspurt ab der 39. Minute stellte das Ergebnis auf 27:15 und das war es dann eigentlich auch schon. Erneut wurde die Partie schlechter, weil sich der SuS wieder dem Gegner anpasste. Ganz verdenken konnte man das den Neuenkirchener Spielerinnen nicht, denn Gronau war nicht unbedingt ein Maßstab. Dennoch darf man von einer Spitzenmannschaft der Bezirksliga erwarten, bei den herrschenden Kräfteverhältnissen souveräner und erfolgsorientierter über die Runden zu bringen. Als es beim 29:19 dann allzu wild hin und her gibt, nahm Beernink seine zweite Auszeit, aber das sollte auch nicht die Rückkehr zu einem seriösen Spiel werden. Die wacker kämpfenden Gäste kamen noch ein wenig auf, aber an einer Niederlage sollte das auch nichts mehr ändern. Am Ende siegte der SuS eigentlich noch zu knapp mit 32:24 und setzt zumindest ergebnistechnisch den eingeschlagenen Weg fort.

„Wir haben zwischenzeitlich immer wieder gute Phasen gehabt und das ist das Positive. Leider haben wir uns zu oft dem Gegner angepasst, sind aber nie in Gefahr gekommen. Wir haken das ab, denn spätestens übermorgen ist das ganze vergessen,“ meinte Beernink nach dem Spiel.

Tore für den SuS:

Franziska Ross 5/2. Annika Raing und Kirsten Dreinemann je 4, Inga Schneider 4/4, Katrin Rosenberger, Theresa Ehling und Franziska Beermann je 3, Jessica Kerstiens 2, Lara Tebbe 2/1, Katharina Brink und Anika Webers je 1



17.11.2018

Handball (1. Herren): Ganz großes Kino

Bericht aus der MV

Das war ganz großes Kino. Mit gleich 38:25 gewannen die Handballer des SuS Neuenkirchen gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer Warendorfer SU und zelebrierten dabei hervorragenden Handballsport. Der deutliche Erfolg hatte eine eindeutige Ursache. Die Neuenkirchener Gastgeber stellten eine überragende Abwehr mit einem sehr guten Keeper Alex Cosse zwischen den Pfosten. Der SuS zeigte von Beginn an eine unglaubliche körperliche Präsenz. Die Gäste konnten dadurch ihr Angriffsspiel selten richtig aufziehen und es blitze nur zeitweise ihr Können auf. Im Angriff hatte David Beermann einen Glanztag erwischt. Beermann erzielte bis zum 10:8 in der 13. Minute satte 7 Treffer. Warendorf nahm eine Auszeit, aber davon profitierte hauptsächlich der SuS: Über 16:11 in der 24. Minute gingen die Gastgeber mit einem komfortablen 20:13 in die Pause.

Nach dem Wechsel blieb das Spiel ein Ebenbild der ersten Hälfte. Fast alle Warendorfer Angriffsaktionen wurden meist schon im Keim erstickt und das muntere Scheibenschießen in der Neuenkirchener Offensive ging weiter. Die Gäste versuchten nun den Gastgebern mit einer doppelten Manndeckung für Felix Boolke und Marcel Bütergerds die Suppe zu versalzen, was aber auch nicht fruchtete.  Dafür traten dann Kevin Achterkamp, Mathis Boolke und erneut David Beermann in den Vordergrund und vergrößerten kontinuierlich den Vorsprung. Warendorf war die Frustration deutlich anzumerken, denn es lief nicht viel zusammen. Beim 31:19 in der 46. Minute war die Messe bereits gelesen und die Gäste versuchten noch eine 5:1 Abwehrformation. Das brachte aber auch kein besseres Ergebnis zustande, denn der SuS zog auch in der Schlussphase sein Spiel durch, ließ nicht nach und ging mit einem im Vorfeld wohl nicht vermuteten 38:25 über die Ziellinie. Die über 200 Zuschauer in der gut besetzten Halle am Westfalenring skandierten starken Beifall denn diese Neuenkirchener Leistung hatte allen Respekt verdient.

„Genau diese Abwehr haben wir die ganze Woche trainiert. Wenn man hinten keinen Treffer bekommt, geht man mit einem positiven Gedanken in den Angriff und dann läuft es auch da. Ich kann heute irgendwie nichts Negatives an unserem Spiel sehen,“ gab ein gut gelaunter Trainer Manuel Öhmann nach der Partie zu Protokoll.

Tore für den SuS:

David Beermann 11, Kevin Achterkamp 6, Marcel Bütergerds 5, Mathis Boolke 4, Martin Tebbe 4/1, Felix Boolke 3, Michael Ross 3/1, Michael Knocke und Andre Holling je 1



17.11.2018

Handball (mE): Erfolgsserie der mE-Jugend Handballer des SuS Neuenkirchen setzt sich fort

Die männliche E-Jugend fuhr am Samstag, den 17.11.2018 zum Auswärtsspiel nach Gronau. Dort starteten sie direkt mit 3:0 Toren innerhalb der ersten drei Minuten. Die Gronauer hatten Probleme mit dem schnellen Spiel der Neuenkirchener, so dass es zur Halbzeit bereits 3:11 stand. In der zweiten Halbzeit kam Gronau etwas besser ins Spiel und machte es in der Abwehr den Neuenkirchener Jungs etwas schwieriger. Ein Sieg war jedoch zu keiner Zeit in Gefahr und der SuS siegte mit 12:25 nach 40 Minuten. Die Trainer Matthias Fröhlich und Jule Kappelhoff sind sehr zufrieden mit der Leistung der Spieler und freuen sich nun über einen dritten Tabellenplatz.



05.11.2018

F1 vom SuS gewinnt Derby gegen Eintracht Rheine

Im Derby zeigte die F1-Mannschaft des SuS Neuenkirchen ihr bestes Gesicht. Gegen den starken Gegner vom FCE Rheine entwickelte sich ein sehenswertes Spiel, das die Jungs vom SUS am Ende knapp mit 6:5 für sich entscheiden konnten. Nach vier Siegen steht im letzten Freiluftspiel des Jahres die Partie gegen Gellendorf an, bevor die Hallensaison beginnt



05.11.2018

Die E4 -Jugend des SuS Neuenkirchen gewinnt Prestigeduell gegen Vorwärts Wettringen

In einem rasanten Spiel konnten sich die Neuenkirchener nach Toren von Valton Osmani und Jonas Novikowski  letztendlich verdient gegen die E4 aus Wettringen mit 9:5 durchsetzen. Als Tabellenzweiter geht es jetzt in das letzte Gruppenspiel gegen SC Altenrheine.



05.11.2018

Neuenkirchener E1 gewinnt Spitzenspiel und Tabellenführung

Am Wochenende trafen die an der Tabellenspitze der Gruppe B punktgleichen Mannschaften, Preußen Borghorst und SuS Neuenkirchen aufeinander. Bei strahlendem Fußballwetter sahen die Zuschauer  eine von Anfang an sehr intensive Begegnung der beiden, in der Findungsrunde bislang ungeschlagenen Teams. Letztendlich konnten sich die Neuenkirchener dank einer disziplinierten Abwehrarbeit und einem druckvollen Offensivspiel gegen stark verteidigende Borghorster mit 4:3 durchsetzen. Als Tabellenführer geht es nun in das letzte Gruppenspiel gegen Borussia Emsdetten.



04.11.2018

Durststrecke des SuS Neuenkirchen hält an

Ralf Wehning holte den einzigen Punkt im Einzel.

Auch im fünften Spiel der Saison kam die 1. Mannschaft des SuS Neuenkirchen nicht über eine 2:9 Niederlage gegen die favorisierten Gäste des TTV Preußen Lünen hinaus.

Die zuletzt guten Leistungen im Doppel konnten die "SuSler" nicht mit in die Partie nehmen und so stand es schnell 1:2. Lediglich das gesetzte Doppel Hessing / Feldhoff konnte nach einem 0:2 Rückstand das Spiel noch drehen und mit 3:2 gewinnen. Die Doppel Twieling / Kothe und Heitkamp / Wehning mussten sich jeweils in 3 Sätzen geschlagen geben.

Im ersten Einzeldurchgang sah es nicht sehr gut aus. Im oberen Paarkreuz verloren Florian Feldhoff 3:1 und Klaus Heitkamp 3:0 recht deutlich ihre Partien.

Anschließend zog Dennis Hessing nach hartem Kampf knapp den Kürzeren und verlor mit 3:2. Dustin Twieling kam trotz gutem Kampf nicht über ein 0:3 hinaus.

Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten konnte dann Ralf Wehning sein Spiel souverän mit 3:1 gewinnen und Thomas Kothe blieb in seinem Einzel ohne Erfolg, sodass der erste Durchgang mit 2:7 aus Sicht des SuS Neuenkirchen endete. 

Im zweiten Durchgang verlor zunächst Florian Feldhoff, trotz guter Leistung, gegen den Spitzenspieler des TTV Preußen Lünen. Und Klaus Heitkamp fand auch nicht richtig ins Spiel und kam ebenfalls nicht über ein 0:3 hinaus.

Somit stand unterm Strich die 5. Niederlage in der Landesliga fest und der SuS muss sich weiter bemühen den ersten Punkt zu erarbeiten. (ff)



04.11.2018

Handball (mE): Nach den Herbstferien erfolgreich gestartet

Nach der Herbstferienpause freute sich die männliche E-Jugend des SuS Neuenkirchen auf das anstehende Saisonspiel beim SuS Stadtlohn. Das Team von Matthias Fröhlich war von Anfang an wach und fand schnell ins Spiel. Es gelangen viele schnelle Tore für die Neuenkirchener und es stand bereits nach 12 Minuten 0:11. Stadtlohn nahm eine Auszeit und wurde dadurch etwas besser in der Abwehrleistung. Zur Halbzeit stand es dennoch 1:17 für den SuS Neuenkirchen. Die Neuenkirchener Jungs zeigten eine schöne Teamleistung, die Zuordnung in der Abwehr stimmte und dadurch wurden hinten viele Bälle gewonnen und vorne im gegnerischen Tor verwandelt. Dass die Jungs als Team zusammengewachsen sind, zeigte sich heute deutlich. Die Zuschauer konnten viele schöne Ballwechsel und Anspiele sehen. Am Ende gewann der SuS Neuenkirchen mit 26:2.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...