Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

28.11.2016

U17 - Durchwachsener Start in die Meisterrunde

Julian Schmees - Torschütze zum 1:1 machte in Altenrheine ein starkes Spiel.

Einen durchwachsenen Start in die Meisterrunde der Kreisliga A erlebten die U17-Junioren des SuS Neuenkirchen beim 2:2 (1:2)-Unentschieden beim SC Altenrheine.

Trotz des Ausfalls von gleich sechs Spielern spielte der SuS zu Beginn einen ordentlichen Fußball und bestimmte das Geschehen. Altenrheine zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und versuchte sein Glück mit langen Bällen. Die erste Chance für den SuS verbuchte Nico Flüthmann, welcher nach Pass von Julian Schmees am langen Pfosten knapp verpasste (16.). In der 18. Minute war es ein langer Ball der Rheinenser bei dem die Neuenkirchener zu weit weg standen, keinen Zugriff bekamen und Luca Himmerich ungehindert zum 1:0 einschieben konnte. Neuenkirchen zeigte sich unbeeindruckt und spielte weiter nach vorne und wurde in der 35. Minute belohnt: Walid Charif brachte eine Ecke scharf vor das Gehäuse der Gastgeber und Julian Schmees musste am langen Eck nur noch einnicken - 1:1. Nur drei Minuten später war es Charif selbst, welcher die Partie drehte und zum 1:2 Pausenstand traf (38.). Noch vor der Pause hatten Charif und Justin Gesche bei einer Doppelchance die Möglichkeit auf 3:1 zu stellen, scheiterten jedoch jeweils an einem Bein eines Abwehrspielers. So ging es mit einer knappen 2:1-Führung für Neuenkirchen in die Pause.

Im zweiten Durchgang war der SuS bemüht den dritten Treffer nachzulegen, waren weiter Spielbestimmend, aber im letzten Drittel nicht zwingend genug. Unnötig lang gespielte Pässe und einige Fehler im Spielaufbau schlichen sich im Laufe der zweiten Halbzeit ein, defensiv stand man oft einen Meter zu weit vom Gegenspieler entfernt. In der 62. Spielminute war es dann passiert: Ein langer Ball erreichte Tim Eitermann, welcher aus dem Gewühl heraus zum 2:2-Endstand ausgleichen konnte.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, dem 04.12.2016 um 11 Uhr in Neuenkirchen gegen Matellia Metelen statt.

Aufstellung: Tombült - Schmees, Kappelhoff, Kerkering, Schulz - Stagnet, Schmolke - Flüthmann (67. Roling), Diekmann, Gesche - Charif (59. Jülicher)

Tore: 1:0 Himmerich (18.), 1:1 Schmees (35.), 1:2 Charif (38.), 2:2 Eitermann (62.)

 



06.11.2016

U17-Junioren werden 1ster in der Findungsrunde

Kevin Jülicher traf wie im Spiel davor souverän vom Elfmeterpunkt.

Auch die letzte Partie vor dem Ende der Findungsrunde konnten die U17-Junioren des SuS Neuenkirchen für sich entscheiden. Im Duell gegen die JSG Germania Hauenhorst/St.Arnold gab es einen ungefährdeten 5:0 (3:0)-Erfolg.

Die SuSler taten sich gegen sehr tief stehende Gastgeber schwer und schafften es nur selten Räume zu schaffen. Viel spielte sich im Zentrum ab, wo jedoch meist kein durchkommen war. Dennoch ging es nach Toren von Kevin Jülicher (11./Strafstoß), Nico Flüthmann (32.) und Rico Kerkering (37.) mit einer 3:0-Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang dasselbe Bild: Viele Versuche durch die Mitte kamen nicht zum Abschluss, man blieb an der dicht gestaffelten Abwehr hängen oder spielte leichte Fehlpässe. Louis Stagnet erhöhte in der 47. Minute auf 4:0, ehe Max Beckmann in der  68. Spielminute zum 5:0 Endstand traf. Damit beenden die U17.Junioren des SuS Neuenkirchen nach sechs Siegen in Folge die Findungsrunde auf dem ersten Platz.

In der Meisterrunde treffen die Neuenkirchener nun auf Emsdetten 05, Bor. Emsdetten 2, Matellia Metelen, Leer/Beerlage, FC Eintracht Rheine 2, JSG Amisia/Grün-Weiß Rheine und dem SC Altenrheine.

Das erste Spiel findet am Sonntag, dem 27.11.2016 um 11 Uhr in Altenrheine statt.

Aufstellung: Bürger – Diekmann, Schmolke, Kerkering, P.Beckmann – Flüthmann (52. M.Beckmann), Stöppler – Möllers (65. Kersting), Stagnet, Jülicher (41. Roling) – Gesche (55. Kappelhoff)

Tore: 0:1 Jülicher (11./Strafstoß), 0:2 Flüthmann (32.), 0:3 Kerkering (37.), 0:4 Stagnet (47.), 0:5 M.Beckmann (68.)



05.11.2016

U17 mit neuen Trikots und Sweatshirts

Passend zur kalten Winterzeit sponserte Markus Heemann (Foto oben) von Zweirad Heemann für unsere U17 neue Sweatshirts. 

Bereits vor der Saison bekamen die Jungs einen neuen Trikotsatz mit insgesamt 23 Trikots. Dieser wurde gesponsert von der Praxis für Krankengymnastik Wißmann. (Bild unten mit Inhaber Michael Dreinemann)

Die Mannschaft bedankte sich jeweils mit einem kleinen Geschenk bei den edlen Spendern.

 



28.10.2016

U17 stürmt an die Tabellenspitze

Max Beckmann der Siegtorschütze zum viel umjubelten 3:2 Endstand.

Die U17-Junioren des SuS Neuenkirchen siegten im vorgezogenen Spitzenspiel gegen die Tabellenführer der JSG Amisia/Grün-Weiß Rheine mit 3:2 (0:2) und lösen den Gegner damit an der Tabellenspitze der Kreisliga A Findungsrunde ab.

Es war ein durchwachsenes Spiel in der ersten Halbzeit, wobei die Neuenkirchener nach einer kurzen Eingewöhnungsphase etwas mehr vom Spiel hatten. Die Rheinenser bestachen jedoch durch ihr aggressives Pressing und ließen dem SuS so kaum Raum zur Entfaltung. In der 18. Spielminute war es dann passiert: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schaltete die JSG schnell um, ein langer Ball erreichte Stürmer Leotrim Ramaj, welcher Torhüter Noel Bürger aus abseitsverdächtiger Position keine Chance ließ - 0:1. In der Folge zeigten sich die Verheyden-Jungs geschockt und kamen nur noch zu wenig Entlastung, Rheine spielte weiter sein schnelles und druckvolles Pressing. So eroberten sie in der 25. Minute in Strafraumnähe den Ball, Walid Charif versuchte zu retten aber foulte dabei seinen Gegenspieler und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Diese Möglichkeit ließ sich Lukas Wulff nicht nehmen und erhöhte auf 0:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang mussten die Neuenkirchener verletzungsbedingt einmal Wechseln: Nico Flüthmann kam für den angeschlagenen Noah Schulz. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff war es eben dieser Nico Flüthmann, welcher die Aufholjagd des SuS mit einem schönen Treffer aus der Drehung eröffnete - 1:2 (46.). Neuenkirchen war wieder im Spiel und versuchte nun dem Pressing des Gegners mit langen Bällen zu entgehen. Gerade diese Bälle sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Gehäuse der Gäste, ohne jedoch zwingend genug zu sein. Dennoch lag der Ausgleich in der Luft, doch es dauerte bis zur 68. Spielminute: Einen langen Ball erreichte Max Beckmann gerade noch mit der Fußspitze um ihn auf Justin Gesche weiterzuleiten. Dieser wollte im Strafraum an Kepper Enno Löhning vorbeiziehen und wurde von diesem durch ein Foul gestoppt - Strafstoß. Der eingewechselte Kevin Jülicher stellte sich der Verantwortung und traf zum Ausgleich - 2:2. Die Neuenkirchener hatte nun Lunte gerochen und wollten mehr. In der 73. Minute flog ein weiter Diagonalball von der rechten Seite durch den Strafraum der Gäste an Freund und Feind vorbei, doch Max Beckmann schaltete am schnellsten und spitzelte den Ball zum vielumjubeltem Siegtreffer in die Maschen. In der Folgezeit hatten Kevin Jülicher und Justin Gesche die Entscheidung auf dem Kopf beziehungsweise Fuß, scheiterten jedoch am guten Schlussmann der JSG. So blieb es aufgrund einer starken Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit beim nicht unverdienten 3:2 des SuS Neuenkirchen, im Übrigen dem fünften Sieg in Folge!!!

Das letzte Spiel der Findungsrunde findet am Sonntag, 06.11.2016 um 10:30 Uhr in St.Arnold bei der JSG Germania Hauenhorst/St. Arnold statt.

Aufstellung: Bürger - Schmees, Kappelhoff, Kerkering, Schulz (41. Flüthmann) - Stagnet, Diekmann - M. Beckmann, Kersting, Gesche (74. Roling) - Charif (60. Jülicher)

Tore: 0:1 Ramaj (18.), 0:2 Wulff (25./Elfmeter), 1:2 Flüthmann (46.), 2:2 Jülicher (68. Elfmeter), 3:2 M. Beckmann (73.)

 



17.10.2016

Hüttensamba auf dem Hallenparkett

SuS-Jugendfreizeit mit vielen Höhepunkten

Gruppenfoto vor dem Olantis Huntebad in Oldenburg

Nach fünf ereignisreichen Tagen kehrten 101 Kinder und 18 Betreuer am frühen Freitagabend zurück aus Nordenham. Die Eltern warteten auf dem Parkplatz an der Emmy-Noether-Schule auf ihre Sprösslinge und schlossen sie nach der mit Höhepunkten gespickten Ferienfreizeit des SuS Neuenkirchen wieder in die Arme. Die Kinder waren allerdings alle recht müde – aber frisch geduscht, nachdem sie den Tag zuvor im Olantis-Bad in Oldenburg verbracht hatten.

Heidepark und Herberge

Am Montag der Vorwoche startete die Tour am frühen Morgen vom Sportplatz in Neuenkirchen. Erste Station war erstmalig der Heidepark in Soltau, und das bei herrlichem Sonnenschein, mit passenden Adrenalinschüben für jede Altersklasse. Die größte Mutprobe war sicher der höchste freie Fall der Welt – von 71 Metern Höhe ging es mit Tempo 100 katapultartig in die Tiefe. Einige Betreuer zogen es beim Anblick des „Gyro-Drop-Towers“ vor, andere Attraktionen aufzusuchen. Nach sechs Stunden Abenteuerpark ging es zurück zu den Bussen, die die „Meute“ zum Ziel brachten: zur Jugendherberge in Nordenham.

Dort wurden mit Spannung die Zimmer aufgesucht. Nachdem sich die Teilnehmer mit den Zimmernachbarn kurz angefreundet hatte, ging es schon zum Abendessen und den ersten Proben für die Miniplayback-Show. Andere nutzen die Gelegenheit, sich beim Tischtennis und Kickern zu messen, oder erkundeten weiter die Herberge, die in diesem Jahr erstmals das Ziel des SuS Neuenkirchen war.

Am Dienstag stand eine Wanderung entlang der Weser auf dem Programm. Ein großer Spielplatz in der Nähe der Herberge wurde schnell der Treffpunkt für die über 100 Kinder. Da sich das Wetter verschlechterte, kehrte der Tross zur Herberge zurück, um dort die „Weser-Olympiade“ zu bestreiten. Bei tollen Spielen hatten alle Kinder ihre Freude daran, die Gewinner zu ermitteln.

Am Mittwoch ging zur großen Dreifach-Turnhalle in Nordenham. Die Betreuer spielten in den jeweiligen Altersstufen Handball, Fußball und Völkerball mit den Kindern. Nach der Enttäuschung im Vorjahr über die viel zu kleine Halle nahe der Wevelsburg gab es jetzt nur lobende Worte von allen.

Playback-Show und Freizeitbad

Der Donnerstag stand traditionell im Zeichen der Miniplayback-Show am Abend. Alle Zimmer machten sich fit für ihren Auftritt dabei. In diesem Jahr war die Begeisterung groß wie nie zuvor, sodass das Coaching-Team um Antonius Deitmer, Kirsten Gröger, Andre Löbbers und Jörg Ross viel Spaß daran hatte, den Kindern für ihre Darbietungen den letzten Schliff zu geben. Die abendliche Show zeigte dann das tolle Ergebnis der ambitionierten Nachwuchskünstler.

17 Zimmer und ein Betreuer-Team betraten während der rund zweieinhalbstündigen „Show der Superlative“ die Bühne. Alle Beteiligten waren sich einig, so etwas „schon lange nicht mehr erlebt zu haben“. Einen kleinen Eindruck dieser Show durften die Eltern bei der Rückkehr der Kinder in der Emmy-Noether-Halle erleben. Nach dem Besuch des Freizeitbades in Oldenburg war die Turnhalle soweit vorbereitet, dass die Kinder dort von ihren Eltern die erzielten Preise bekamen, die sie während der Woche erkämpft hatten. Höhepunkt der Preisverleihung war die mit Spannung erwartete Siegerehrung der Miniplayback-Show. Vorher gaben vier Gruppen in der Halle vor den begeisterten Eltern noch einmal eine Kostprobe ihres Könnens.

Beeindruckende Choreografie

Es war extrem schwierig für die Jury, hier ein gerechtet Urteil zu fällen. Schließlich teilten sich das Zimmer Nr. 12 mit der Tanzshow zum Sommerhit „Don’t be so shy“ der ersten Platz mit den Handball-Mädels aus den Zimmern Nr. 10 und 13 mit ihrem Song „Sax“. Auf dem zweiten Platz landeten die Jungs der C1-Jugend mit ihrer beeindruckenden Choreografie auf den indischen Song „Te ma Emaje“. Dritter Sieger wurde der jüngere C-Jugend-Jahrgang mit dem Partysong „Catch me“.

Welch gute Stimmung auf dieser Fahrt herrschte zeigte dann der Abschluss-Song an diesem Abend. Die neuen Betreuer hatten sich den Song „Hütten-Samba“ von den Landeiern ausgesucht – und alle Betreuer sowie alle Kinder auf der Tribüne stürmten das Hallenparkett. 120 Kinder und Betreuer tanzten abschließend zu diesem Song.



08.10.2016

C2 voll im soll

Sechs Partien haben die Jungen C2 Kicker des SuS bestritten. Auf dem Konto stehen 16 Punkte bei einem Torverhältnis von 33:10. Fünf mal ging man als Sieger vom Platz, nur einmal mussten die Punkte geteilt werden.

Für viele der jungen Kicker war es eine große Umstellung nun auf dem ganzen Platz zu spielen. Dieses wurde aber großartig umgesetzt.

Mit dieser Leistung, der kompletten Mannschaft, ist noch viel zu erwarten.



04.10.2016

Die Siegesserie der U17 geht weiter

Mit einem verdienten 3:0 (1:0)-Sieg im Gepäck beim SC Altenrheine kehrten die U17-Junioren des SuS am Sonntag nach Neuenkirchen zurück. Es war erneut ein Toppspiel gegen die bis dato punktgleichen Altenrheiner. Direkt zu Beginn war zu merken, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Auf dem relativ kleinen Nebenplatz fehlten anfänglich die Räume . Darauf mussten sich die Verheyden-Jungs zunächst einstellen. In der 29. Minute fand Bastian Kersting eine Lücke,  steckte im Zentrum auf Justin Gesche, welcher den Ball durch die Beine des Torhüters zum 0:1 schob. Trotz klarer Feldüberlegenheit fehlte die Präzision im letzten Drittel des Platzes,  so dass es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang war weiterhin Neuenkirchen das spielbestimmende Team und drängte auf den zweiten Treffer. In der 58. Spielminute war es dann soweit: Max Beckmann erkämpfte sich im gegnerischen Strafraum den Ball, überließ mit dem Rücken zum Tor stehend für Walid Charif, welcher mit einem Haken seinen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und trocken vollendete – 0:2. Nun steckten die Altenrheiner etwas auf, so dass die Führung nie ernsthaft in Gefahr geriet. Den Schlusspunkt setzte Luca Roling: Ein langer Ball spring über die Verteidigung hinweg, Roling spekulierte gut und hob den Ball über den Torhüter hinweg zum 0:3-Endstand.

Aufgrund der Herbstferien findet das nächste Spiel erst am Donnerstag, den 27.Oktober um 19 Uhr in Neuenkirchen gegen die JSG Amisia Rheine/GW Rheine statt.

 

Aufstellung: Bürger – Schmees, Kappelhoff, Kerkering, Schulz – Stöppler, Schmolke – Gesche, Kersting (69. P.Beckmann), M.Beckmann (59. Möllers) – Charif (66. Roling)

Tore: 0:1 Gesche (29.), 0:2 Charif (58.), 0:3 Roling (75.)



28.09.2016

Sieg für U17-Junioren im Toppspiel

Torschütze und Vorlagengeber Dennis Schmolke machte ein starkes Spiel.

Die U17-Junioren des SuS Neuenkirchen haben auch das Toppspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Gegner von SC Arminia Ochtrup für sich entscheiden. Nach einer sehr guten ersten Halbzeit führte die Verheyden-Elf auswärts bereits mit 3:0, ehe am Ende noch einmal eng wurde, es aber zu einem 3:2-Sieg reichte.

Die Neuenkirchener spielten taktisch clever und nutzen die Räume, welche ihnen Ochtrup anbot, konsequent aus. Im ersten Durchgang war es ein Spiel auf ein Tor, doch es dauerte bis zur 20. Spielminute, ehe Walid Charif zur verdienten Führung einnetze - 1:0. Der SuS gab sich damit jedoch nicht zufrieden und spielte weiter nach Vorne und wurde belohnt: Dennis Schmolke schaltete sich mit ein, servierte für den im Zentrum stehenden Justin Gesche, welcher den Ball aus der Drehung unhaltbar zum 2:0 im linken oberen Eck versenkte (26.). Nur fünf Zeigerumdrehungen später war es Dennis Schmolke selbst, welcher nach schöner Vorarbeit von Walid Charif in den Strafraum eindrang und zum 3:0 Pausenstand traf.

Im zweiten Durchgang war Vorsicht geboten, da Ochtrup bereits in der Vorwoche einen 1:3-Rückstand in einen Sieg drehte, doch die Jungs von Trainer Daniel Verheyden hielten den Druck zunächst stand. Dann verloren sie jedoch ohne erkennbaren Grund den Faden, man kam nicht mehr in die Zweikämpfe und leistete sich viele Fehler im Spielaufbau. So kam Ochtrup in der 58. Spielminute zum 1:3-Anschlusstreffer. Anschließend machte Ochtrup Druck und Neuenkirchen kam nur noch sporadisch zu Entlastungsangriffen. Bei einem solchen hätte Kapitän Rico Kerkering nach einer Ecke für die Entscheidung sorgen können, traf völlig frei vor dem Tor den Ball jedoch nicht richtig mit dem Kopf (70.). In der 73. Minute konnte Ochtrup aus einer Abseitsstellung heraus sogar auf 2:3 verkürzen. In der Folgezeit verhinderte Torhüter Noel Bürger zwei Mal den möglichen Ausgleich, auf der anderen Seite vergab der eingewechselte Luca Roling die Chance zur Entscheidung (80.). Somit blieb es, vor allem auf Grund der starken ersten Halbzeit, beim nicht unverdienten 3:2-Sieg des SuS Neuenkirchen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, dem 02.10.2016 um 11 Uhr beim SC Altenrheine statt.

Aufstellung: Bürger - Schmees (77. Michalowski), Kappelhoff, Kerkering, Schulz - Stagnet, Schmolke (60. Flüthmann) - M. Beckmann (41. Jülicher), Kersting, Gesche - Charif (68. Roling)

Tore: 0:1 Charif (20.), 0:2 Gesche (26.), 0:3 Schmolke (31.), 1:3 (58.). 2:3 (73.)



23.09.2016

U17-Junioren mit überzeugendem 8:1 Sieg gegen den SV Mesum

Bastian Kersting machte ein starkes Spiel gegen seine Ex-Kollegen aus Mesum.

Im Nachholspiel des 3. Spieltages der Kreisliga A kamen die U17-Junioren des SuS Neuenkirchen zu einem ungefährdeten 8:1 (3:1)-Sieg gegen den SV Mesum. Die Neuenkirchener starteten gut und gingen bereits in der zehnten Spielminute durch Justin Gesche in Führung, welcher einen Abpraller des Torhüters nach einem Schuss von Bastian Kersting aus kurzer Distanz einschob. Bereits fünf Minuten später erhöhte Julian Schmees per Kopf auf 2:0 (15.), ehe Mesum durch eine Unachtsamkeit in der Defensive auf 2:1 verkürzen konnte (18.). Jedoch fand Neuenkirchen die Ordnung schnell wieder und erhöhte durch einen abgefälschten Freistoßkracher aus 28 Metern durch Rico Kerkering auf 3:1. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang versuchte Mesum kurz Druck aufzubauen, jedoch sprang bei mehreren langen Bällen lediglich eine Halbchance heraus. Die SuSler machten es clever und entschieden die Partie zu ihren Gunsten durch einen Doppelschlag zweier Ex-Mesumer. Zuerst traf Bastian Kersting in der 47.Minute zum 4:1 und dann jagte Max Beckmann das Leder zum 5:1 in die Maschen (49.). In der Folgezeit ging ein wenig die Ordnung verloren, Neuenkirchen machte sich das Leben selber schwer, da man sich die Räume eng machte. Dennoch traf der eingewechselte Luca Roling in der 61. Minute zum 6:1, als er den Ball im Fallen dem Keeper mit etwas Glück durch die Beine schob. Elf Minuten Später erzielte Julian Schmees aus dem Rückraum seinen zweiten Treffer und stellte auf 7:1 (72.). Den Schlusspunkt in der Nachspielzeit setzte Lukas Kappelhoff, der nach einem schönen Eckball hochstieg und schön zum 8:1-Endstand einköpfte.

„Es war taktisch ein gutes Spiel von uns, wobei ich dennoch den ein oder anderen Aspekt für Verbesserungen gesehen habe. Am Sonntag wartet ein anderes Kaliber als Mesum auf uns. In Ochtrup werden wir erneut an unsere Grenzen gehen müssen“, erklärte Trainer Daniel Verheyden nach dem Spiel.

Die nächste Partie findet bereits am Sonntag, den 25.09.2016 um 11:00 Uhr bei Arminia Ochtrup statt.

Aufstellung: Bürger - Schmees (41. P.Beckmann), Kappelhoff, Kerkering, Schulz - Stöppler, Schmolke - Gesche (55. Möllers), Kersting, Flüthmann (41. M.Beckmann) - Michalowski (55. Roling)

Tore: 1:0 Gesche (10.), 2:0 Schmees (15.), 2:1 (18.), 3:1 Kerkering (29.), 4:1 Kersting (47.), 5:1 M.Beckmann (49.), 6:1 Roling (61.), 7:1 Schmees (72.), 8:1 Kappelhoff (80.)



20.09.2016

Ehemalige Bochumer Profis coachen Nachwuchs

Die VfL Bochum-Fussballschule zu Gast

Die VfL Bochum-Fussballschule war am vergangenen Wochenende, 16.-18.09.16, zum ersten Mal Gast beim SUS Neuenkirchen auf dem Sportgelände am Haarweg. Der Leiter der Fussballschule, Jürgen Holletzek, begüßte am Freitagnachmittag knapp 50 junge Teilnehmer zwischen 6 und 12 Jahren. Der Nachwuchs wurde an allen drei Tagen von drei ehemaligen Profis Daruisz Wosz (VfL- Bochum, Hertha BSC), Christian Schreier (VfL-Bochum, Bayer Leverkusen) und Gerd Strack (1.FC Köln, FC Basel) trainiert. Nach der Begrüßung wurden alle Teilnehmer mit Trikot und Stutzen, bedruckt mit dem Bochum-Logo, ausgestattet, die alle anschließend mit nach Hause nehmen durften. Aufgeteilt in 4 Gruppen führten die Nachwuchsspieler verschiedene Übungen durch. Am Freitagnachmittag wurde ein Parcours für die Spieler aufgebaut wo an jeder Station mit dem Ball gearbeitet wurde. Am Samstag folgten technische und spielerische Übungen im Wechsel. Mit viel Motivation, Spiel und Spaß waren Trainer und Spieler bei der Sache. Das Mittagessen wurde im SUS Clubheim eingenommen das von einem ortsansässigen Supermarkt gesponsert wurde. Am Sonntagvormittag ging es mit einer flotten Trainingseinheit weiter. Diese endete mit einem tollen Abschlussturnier und jeder Teilnehmer erhielt einen Pokal und eine Urkunde.

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...