Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
08.01.2020

C-Jugend beim Heim-Turnier mit gutem Start ins neue Jahr

Am vergangenen Samstag traten in einem Hallenturnier 12 Mannschaften beim SuS Neuenkirchen gegeneinander an. Vor gut gefüllten Rängen stellte der SuS Neuenkirchen mit einem A- und einem B-Team gleich zwei Mannschaften, die in zwei unterschiedlichen Gruppen um die vier Plätze für die K.O. Runde kämpften. Beide Teams setzten sich aufgrund von souveränen Leistungen auf Platz 1 und Platz 2 der jeweiligen Gruppen durch, sodass es im Halbfinale zu einem direkten Aufeinandertreffen kam.

Hier setzte sich das Team A durch und trat im Finale gegen den Ligakonkurrenten aus Langenhorst an. Nach einem spannenden Finale setzte sich der Gast zum Nachteil der SuS-Kicker durch. Auch im Spiel um Platz 3 behielt der SuS bei einer super Hallenstimmung das Nachsehen gegen den SV Mesum. Alles in Allem konnte das Trainerteam sehr zufrieden mit der Leistung sein.



16.12.2019

Hallenkreismeisterschaft der F1 erfolgreich gemeistert

Bei den Hallenkreismeisterschaften im neuen Sportwerk in Ochtrup hat die F1-Jugend des SUS Neuenkirchen einen hervorragenden 3. Platz von insgesamt 22 teilnehmenden Mannschaften erreicht. Das Team hat im Turnierverlauf 9 Siege und 2 Unentschieden bei nur einer Niederlage eingefahren.  Entsprechend stolz können die jungen Kicker auf ihre gezeigten Leistungen sein. 



16.12.2019

Gelungener Abschluss einer starken Hinrunde

Hinten (v.l.n.r.): Mergim Ziju, Deniz Akar, Daniel Wilmer, Mattis Rohling, Fin Menzel, Ali Haradini, Nasib Osmani                                                                              

Mitte (v.l.n.r.): Co-Trainer Jörg Roß und Jannik Stöppler, Ben Winkler, Malte Dieckmann, Mensur Osmani, Mika Termühlen, Trainer Malte Nieweler und Dennis Schmolke

Vorne (v.l.n.r.): Tom Leusing, Arda Yüksekdag, Justin Grieger, Benjamin Baving, Julian Roß, Moritz Borcher, Lucas Pohl

Es fehlt: Co-Trainer Christoph Rading

C1-Kicker des SuS Neuenkirchen besiegten im letzten Hinrundenspiel auch den SV Mesum auf heimischen Platz mit 6:1. Die Tore erzielten Mensur Osmani (11./37./67.), Nasib Osmani (47./70.) und Malte Dieckmann (69.). Somit überwintert die torgefährlichste Mannschaft souverän auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisliga A, 4 Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Altenrheine.

Das Zwischenfazit des Trainerteams fällt durchaus positiv aus. Vor der Saison brachen einige wichtige Stützen weg, die sich für den Weg in die Landesliga zum FCE entschieden. Trotzdem wurde eine Mannschaft zusammengestellt, die in diesem Jahr einen erfolgreichen Fußball spielt, womit vor der Saison in diesem Maße wenige gerechnet haben.

Auch wenn die spielerische Klasse manchmal nicht komplett abgerufen wurde, fand die Mannschaft durch Kampf und Zusammenhalt in das Spiel. Auch die beiden Neuzugänge Deniz Akar (Altenrheine) und Arda Yüksekdag (FCE Rheine) fanden sofort Anbindung zum Teamgebilde und sind zu wichtigen Größen beim SUS geworden.

Mensur Osmani, der mit 22 Toren aus 11 Spielen die Torjägerliste mit deutlichstem Abstand anführt, erzielte oft das wichtige 1:0 und brachte die C1 so auf die Siegerstraße. Außerdem beweisen die aus der D-Jugend hochgekommenen Jungjahrgänge, dass sie sich auch gegen ältere Gegenspieler durchsetzen können. Beispielsweise halten Mergim Ziju und Mika Termühlen die Defensive in vielen Spielen relativ kompakt zusammen. Auch Benjamin Baving spielt eine gute Saison als SUS-Schlussmann.

Neben den Ergebnissen in den Meisterschaftsspielen ist es für den SUS mindestens genauso wichtig, die einzelnen Spieler individuell zu fördern und weiterzuentwickeln.

Nun geht es in die verdiente Winterpause um neue Kräfte zu sammeln, die für die Mannschaft genau zum richtigen Zeitpunkt kommt. Danach stehen die Hallenkreismeisterschaften und eine lange Wintervorbereitung mit einigen Testspielen an, um bestmöglichen Erfolg in der Rückrunde zu erreichen.



15.12.2019

Handball (wB): Handball: SuS schlägt ISV im Spitzenspiel

Die weibliche B-Jugend des SuS Neuenkirchen gewann das erwartet schwere Auswärtsspiel in Ibbenbüren mit 18:21 (9:10).

Bereits die ersten Minuten zeigten das beide Mannschaften sich nichts schenkten. Neuenkirchen führte, aber der ISV kam immer wieder heran. Jeder Angriff war hart umkämpft und trotzdem von beiden Seiten fair, beim Stand von 9:10 wurden die Seiten gewechselt.

Besonders Emy Dirkes übernahm Verantwortung und zog ihre Mitspielerinnen mit, sodass die Angriffe des Gastgebers immer länger dauerten. Mitte der zweiten Halbzeit konnte der SuS mit drei Toren wegziehen, der ISV nahm eine Auszeit. Beim Spielstand von 16:18 fiel sechs Minuten lang kein Tor, so umkämpft war die Partie.

Mit dem 17:20 von Amelie Hegemann aus dem Rückraum war das Spiel entschieden. Neuenkirchen ließ nur noch ein Tor zu und nach dem Abpfiff jubelte man über den hart erkämpften Sieg.

Burgsteinfurt, Ibbenbüren und Neuenkirchen stehen nun punktgleich an der Tabellenspitze, was für Spannung im neuen Jahr spricht.



14.12.2019

Handball (1. Damen): SuS-Damen verschenken Punkte

Katrin Rosenberger erzielte im zweiten Spiel nach ihrer Knieverletzung 6 Tore gegen HC Ibbenbüren.

Auch beim letzten Spiel vor der Winterpause gingen die SuS-Damen leer aus. Das Spiel endete nach einer 18:16 Führung in der Halbzeit noch mit einem 27:34 für die Gäste des HC Ibbenbüren.

Das Spiel gestaltete sich zunächst ausgeglichen, beide Mannschaften kamen gut in die Partie. Vor heimischen Publikum konnte der SuS gut aufspielen und blieb stets in Führung. Schnell merkten die Neuenkirchenerinnen, dass hier was zu holen ist und drehten ihr Tempospiel auf. Aufgrund einer starken Abwehrleistung, besonders durch Franziska Beermann, konnte nach 12 Minuten eine 10:5 Führung herausgespielt werden. Der Sieg schien zum Greifen nahe. Der Trainer des HC Ibbenbüren nahm aufgrunddessen eine Auszeit, welche offensichtlich Früchte trug. Die Gäste erhielten mehr Durchschlagskraft im Angriff, welche die SuS-Damen jedoch zunächst durch ihre gute Angriffsleistung wett machen konnten. Ab der 25. Minuten ließen die Gastgeber nach, ließen den Rückraum-Spielern der Gäste zu viele Möglichkeiten, sodass der HCI innerhalb von 2 Minuten 4 Toren aufholen konnte.

In der zweiten Hälfte kamen die SuS-Damen nicht gut ins Spiel, es folgte ein Kopf-an-Kopf Rennen. Durch den Ausfall aufgrund eines Zusammenstoßes der bis dahin starken Inga Schneider fehlten Möglichkeiten in der Abwehr und im Angriff. Dieser Verlust konnte nicht mehr aufgeholt werden, was den Gastgebern zusätzlich Steine in den Weg legte. Die Gäste kamen in der 41. Minute erstmals zum Ausgleich und führten bis zum Ende nun das Spiel. Das eigene Tempospiel wurde von da an nicht mehr ausreichend genutzt, die Torausbeute fiel dementsprechend schlecht aus. Die Ibbenbürenerinnen spielten das Spiel locker herunter und gewannen mit der Leistung aus der zweiten Halbzeit verdient das Spiel. Das Fazit des Trainers fällt dadurch sehr ernüchternd aus: „Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen. Leider wurden wir zunehmend nachlässig und haben gute Wurfmöglichkeiten liegen gelassen. Das nächste Spiel gegen Burgsteinfurt wird zudem durch den Ausfall von Inga Schneider eine noch größere Herausforderung sein.“

Franziska Beermann (7/1), Annika Raing (6), Katrin Rosenberger (6), Theresa Ehling (3), Katharina Brink (2), Inga Schneider (2/2), Franziska Roß (1)



11.12.2019

Handball (Minis): Der Nikolaus war da!

Am Mittwoch kam der Nikolaus auch zu den Minis des SuS Neuenkirchen und brachte jedem Minihandballer ein neues Trikot. Die Kinder freuten sich riesig und gehen glücklich in die Winterpause.



11.12.2019

Beginn der Hallenturniere der SuS-Jugendfußballabteilung

Auch in diesem Jahr finden vom 21.12.19 – 05.01.20 in der Dreifachsporthalle an der Emmy-Noether Schule die Hallenturniere der Jugendfußball-Abteilung des SuS 09 Neuenkirchen statt.

Als Auftakt spielt die D1 Jugend im VR-Bank-Cup mit 9 Mannschaften um den begehrten Wanderpokal. Neben der Hallenkreismeisterschaft der E- Jugend zählt sicherlich auch das G-Jugend-Turnier zu den Highlights der zwei Wochen. Hier werden 20 Mannschaften am Sonntag den 29.12.19 gegeneinander antreten. Für das leibliche Wohl mit leckeren Snacks und warmen/kalten Getränken sorgt das Orga-Team.

 

Aufgrund von Baumaßnahmen der neuen Mensa an der Sporthalle sind die vorherigen Parkplätze nicht mehr vorhanden. Wir bitten alle Zuschauer aus Neuenkirchen auf eine Anreise mit dem Auto zu verzichten. Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen finden Sie hier.



08.12.2019

Handball (2. Damen): SuS Damen besiegten Gronau 2 mit 32:14

Lea Bischoff sichert Tabellenspitze

Anna Hoffschröer ging zielstrebig durch die Lücken und erzielte so vier Tore für den SuS.

Aggressive Gegner, schwache Phasen und teilweise schlechte Chancenverwertung: Trotz eines erneuten hohen Sieges der Damenreserve des SuS gegen Gronau 2 am vergangenen Sonntagnachmittag sieht Trainer Alex Sperling Verbesserungsmöglichkeiten. Zwar ist der Sieg mit 32:14 ein weiterer Schritt zum angestrebten Meistertitel, jedoch gab es in der Abwehr der 2. SuS-Damen inkonsequente Phasen und auch im Angriff verwerteten die Damen nicht alle Abschlüsse. Lea Bischoff, Spielmacherin des vergangenen Spiels, erzielte elf Tore und besserte die Torquote des SuS dadurch immense auf.

Auf einen Lauf mit 8 Toren des SuS ohne Gegentore zu Beginn des Spiels, folgte eine schwache Phase der Neuenkirchenerinnen von Minute 10 bis 18. Gronau nutzte diese um auf ein 12:7 zu verkürzen. Der SuS fing sich schnell und bewiese am Anfang der zweiten Halbzeit, dass sie wieder voll im Spiel angekommen waren. Eine 12-Tore-Folge erbrachte den SuS Damen einen 27:10 Vorsprung. Diese leistungsstarken Phasen der Damenreserve führten zu Frustrationen auf der Seite der Gegner, welche sich in einer sehr aggressiven Abwehr wiederspiegelten. Außerdem wurde in diesen Abschnitten des Spiels deutlich, dass Gronau das Tempo der SuS-Damen nicht mitgehen konnte. Nach teils unfairen Aktionen von Gronau bekamen sie mehrere 2-Minuten-Strafen und eine Rote Karte.  Die dadurch frei gewordenen Räume nutzte der SuS dann jedoch nicht in voller Konsequenz aus, sodass am Ende ein 32:14 auf der Anzeigetafel stand.

Die kommenden Wochen bis zum nächsten Spiel gegen Nottuln 2 am 19. Januar werden als Regenerationsphase für den SuS gesehen. Außerdem möchte Sperling mit den Damen weiter an den Torabschlüssen arbeiten, um die Chancenverwertung zu verbessern.



08.12.2019

Handball (1. Damen): Den SuS-Damen fehlte der letzte Wille

Franzi Beermann kämpfte im Spiel gegen SC Greven 60 Minuten und zeigte Spitzenleistungen in der Abwehr und im Angriff.

Am Sonntagabend waren die 1. Damen des SuS Neuenkirchen zu Gast beim SC Greven 09. Frank Beernink konnte an diesem Spieltag auf zwei länger ausgefallende Spielerinnen zugreifen. Trotzdem verloren sie das Spiel mit 24:21.

Die SuS-Handballerinnen starteten solide mit einer 6:0-Abwehr in die 1. Halbzeit und konnten eine 2:0 Führung erzielen. Nach einiger gespielter Zeit schien die Partie sehr ausgeglichen zu sein, da die Mannschaften bis zur 22. Minute immer nur ein Tor voneinander getrennt waren. Die Abwehr stand sehr gut, allerdings schwächelten die 1. Damen zunehmend im Angriff. Durch verworfene Gegenstöße oder auch gehaltene sieben Meter des Grevener Torwarts, bauten die Gegner ihren Vorsprung zur Halbzeitpause auf ein 12:8 aus. Den SuS-Handballerinnen war bewusst, dass bei dieser Partie noch alles offen war, sie aber noch eine Schippe drauflegen mussten.

Nach der Halbzeitpause kamen die SuS-Damen zuerst gut in das Spiel, sodass die Tordifferenz auf 15:14 minimiert werden konnte. Allerdings ließen die Spielerinnen ab der 40. Minute stark nach. Der letzte Wille, konsequent auf die Lücken zu stoßen, um Räume für die Mitspielerinnen zu ergattern, fehlte bei den SuSlern. Folglich konnten die Grevener ihren Vorsprung erneut ausbauen, sodass diese in der 50. Minute mit 21:16 führten. In den letzten zehn Minuten wechselte die 6:0-Abwehr in eine 5:1-Abwehr um. Dies sollte den Gegner vor eine neue Herausforderung stellen und den SuS-Spielerinnen neuen Schwung geben. So kämpften sie sich wieder ran. Schlussendlich mussten sich die Handballerinnen aber doch geschlagen geben und verloren auswärts mit 24:21. Trainer Frank Beernink meinte nach dem Spiel zusammenfassend: „Leider konnten wir lediglich in den letzten zehn Minuten das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Am kommenden Samstag werden wir uns deutlich steigern müssen, um gegen Ibbenbüren die Punkte einzufahren.“ Am nächsten Samstag, den 14.12.2019, spielen die 1.Damen um 17:15 Uhr in Neuenkirchen gegen den 1.HC Ibbenbüren.

Spielerinnen des SuS: Franziska Beermann (6), Joline Janning (4), Annika Raing (4), Katrin Rosenberger (3), Katharina Brink (1), Lara Tebbe (1), Franziska Ross (1/1), Inga Schneider (1), Theresa Ehling, Annika Niermann, Anika Webers, Nele Kappelhoff, Monique Willers (TW)



08.12.2019

Handball (mE): Erfolgreicher Start in die Meisterrunde für die männliche E-Jugend des SuS Neuenkirchen

Nach dem ungefährdeten Einzug in die Meisterrunde setzten die Jungen der männlichen E-Jugend des SuS Neuenkirchen ihre Erfolgsserie fort. Im Spiel gegen den letztjährigen Meister TV Vreden lagen sie nur in den ersten Spielminuten mit 2 Toren im Rückstand. Danach fanden die Spieler zu ihrer gewohnten Ballsicherheit zurück und gingen mit einer deutlichen 11:6 Führung in die Halbzeitpause.

Aus dieser kamen die Jungen um die Trainer Jule Kappelhoff, Nele Elbeshausen sowie Matthias Fröhlich hochmotiviert zurück. Wieder einmal wurde die intensive Trainingsarbeit belohnt und es zeigte sich, wie gut die Mannschaft aus erfahrenen Spielern auf der einen Seite und den erst zu Saisonbeginn von den Minis gewechselten und mittlerweile hervorragend in die Mannschaft integrierten Nachwuchsspielern zusammen spielt. Am Ende stand ein ungefährdeter 24:12 Sieg, bei dem sich wieder fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Das Team freut sich jetzt auf das nächste Meisterrundenspiel am kommenden Sonntag, um dann hoffentlich ungeschlagen in die Winterpause zu gehen.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...