Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

21.05.2015

D-, C- und B-Jugend spielen auch in der nächsten Saison auf Bezirksebene

U13 mit der besten Platzierung

Die aktuelle U17 der Saison 2014/2015

(Red. M.F.) Auch in der kommenden Saison spielt der SuS Neuenkirchen von der U13 bis zur U17 in der Bezirksliga bzw. Nachwuchsrunde (D1).

Die B1 hat vor dem letzten Spiel gegen den Tabellenletzten aus Coesfeld acht Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Lange Zeit musste um den Klassenerhalt gebangt werden. Doch durch die letzten beiden Siege gegen die Ibbenbürener Spielvereinigung (4:2) und den SC Greven 09 (3:2) hat die Mannschaft gezeigt, dass sie das Potential für diese Liga besitzt. Zumal mit Christopher Mentrup (Mesum) nur ein auswärtiger Spieler im Kader steht. Ein Garant für den Klassenerhalt ist ohne Zweifel Lennard Lücke, der mit seinen 16 Toren in 21 Spielen auch die meisten Spielminuten (1638) für sein Team bestritt. Aber auch Trainer Martin Bartels hat großen Anteil am Erfolg der U17. Mit viel Engagement, Fußballverstand und ein gutes Händchen für die Jugendlichen formte er ein tolles Team.

Nicht weniger überraschend ist die Entwicklung der C1. In der mittlerweile siebten Saison hintereinander spielen die U15 nun in der Bezirksliga und das mit nahezu eigenen Nachwuchskickern. Auch in dieser Saison stand die Mannschaft nicht ein Mal auf einem Abstiegsplatz. Vier Punkte Vorsprung auf Platz 10, der zur Relegation berechtigt, sichern den Klassenerhalt. Mit einem Heimsieg gegen den Lokalrivalen Borussia Emsdetten am letzten Spieltag (Sa. 30. Mai) winkt sogar noch Tabellenplatz sieben.

Die größte Entwicklung hat aber wohl die D1 gemacht. Nachdem Matthias Flüthmann in der Saison 2010/2011, als Trainer der damaligen U13, erstmals den Sprung in die Nachwuchsrunde (Bezirksebene) für den SuS gewagt hat, merkte man schnell, dass es ohne auswärtige Spieler nicht geht. Zumal die gegnerischen Mannschaften ausschließlich aus Stützpunktspielern bestanden. Der FC Eintracht Rheine war auf dem Gebiet der Spieleranwerbung den umliegenden Vereinen zwei Schritte voraus und zog die besten Spieler im Kreis zusammen. In der aktuellen Saison liegt der SuS vor dem letzten Saisonspiel mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von plus 10 auf dem sechsten Tabellenplatz und somit zwei Plätze besser als der FCE. Auch aufgrund zweier Spieler, die von Vorwärts Wettringen kamen und sich das Abenteuer "Nachwuchsrunde" nicht entgehen lassen wollten. Das Trainerduo André Löbbers und Kevin Dumpe haben in mehreren Jahren hier ein sehr gutes Team entwickelt, dass auch die Herausforderungen der C-Jugend in der kommenden Saison meistern werden.



11.05.2015

Alte Herren auf Radwandertour

Traditioneller Maigang

Heinz Koops (links) führte durch und rund um Neuenkirchen - hier eine Aussicht vom Dörper Berg.

"Geschichte(n) (er)fahren“ hieß es am vergangenen Wochenende für die Altherrenabteilung des SuS Neuenkirchen. Über mehrere Stationen führte die Radwanderung unter Leitung von Heinz Koops durch und um den Ort. Interessantes aus der Früh- und Vorgeschichte sowie der Gegenwart konnten die Teilnehmer erfahren. Abgerundet wurde die diesjährige Maifahrt abends mit Gegrilltem und kühlen Getränken.



11.05.2015

Zweite Mannschaft schafft Klassenerhalt

9:6 und 8:8 in der Relegation

Die Reserve setzte sich in der Relegation durch und feiert den Klassenverbleib in der Kreisliga

Die Reserve der Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen setzte sich mit einem 9:6-Sieg gegen TV Ibbenbüren II und einem 8:8-Unentschieden beim SVB Dreierwalde in der Relegation durch und schafft somit den Klassenerhalt in der Kreisliga.

Das Spiel gegen den TV Ibbenbüren II verlief sehr gut aus Sicht der „Zweiten“. Aus den Anfangsdoppeln ging man mit einer 2:1 Führung heraus. Andre Frischgesell/Michael Dreinemann setzten sich klar mit 3:0 durch. Dustin Twieling/Josef Deupmann hatten es da schwieriger, gewannen aber am Ende im Entscheidungssatz. Die erste Runde der Einzelpartien verlief ausgeglichen. Andre Frischgesell setzte sich in einem knappen Spiel mit 3:2 durch. Ulrich Rietmann und Michael Reinhard gewannen jeweils deutlich. Dustin Twieling verlor unglücklich mit 2:3 und auch die Einzel von Josef Deupmann und Michael Dreinemann gingen an die Gäste. Vor dem letzten Durchgang führte man knapp mit 5:4. Hier konnte man dann die entscheidenden Punkte zum Sieg einfahren. Während Twieling wieder unglücklich im fünften Satz verlor und auch Reinhard sein Spiel abgeben musste, setzten sich Frischgesell, Rietmann und Deupmann klar durch. Dreinemann setzte mit einem 3:1-Sieg den Schlusspunkt.

Da sich die Mannschaft des SVB Dreierwalde mit einem 9:7-Sieg gegen Ibbenbüren durchsetzte, reichte der Reserve somit ein unentschieden in Dreierwalde um den Klassenerhalt zu sichern. Und es wurde das erwartet schwere Spiel. Von den Anfangsdoppeln konnten sich nur Andre Frischgesell mit Michael Dreinemann durchsetzen. Ulrich Rietmann/Ralf Gehring verloren im Entscheidungssatz. Im ersten Einzeldurchgang konnte man lediglich drei Partien gewinnen. Erfolgreich waren hier Frischgesell, Deupmann und Dreinemann. Im zweiten Durchgang wurde die „Zweite“ dann stärker. Rietmann und Wolfgang Dehling setzten sich klar mit 3:1 durch. Deupmann und Dreinemann gewannen jeweils mit 3:2. Vor dem Schlussdoppel lag man nun sogar mit 8:7 in Führung und konnte sich bereits jetzt über den Klassenerhalt freuen. Das Schlussdoppel Frischgesell/Dreinemann hatte ihrem Gegenüber aber nicht viel entgegen zusetzen und verlor mit 1:3. Am Ende war man jedoch vollstens zufrieden. Auch in der kommenden Saison vertritt die Reserve die Tischtennisabteilung in der Kreisliga. (st)



27.04.2015

Verbands-Mini-Meisterschaften in Recklinghausen

Maja Westermann erkämpfte sich den 8. Platz beim Verbands-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Recklinghausen

Am vergangenen Sonntag vertrat Maja Westermann die Tischtennis-Mini-Meister aus Neuenkirchen beim Verbands-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Recklinghausen. Sie qualifizierte sich beginnend beim Ortsentscheid in Neuenkirchen im letzten Jahr über den Kreisentscheid und schlussendlich mit einem fünften Platz auf dem Bezirksentscheid für die Verbands-Mini-Meisterschaften. Und auch dieses mal wusste Maja Westermann zu überzeugen und errang einen sensationellen achten Platz in der Gruppe Mädchen 3 (bis 8 Jahre). In der Gruppenphase legte sie direkt einen guten Start hin und konnte fünf Spiele in ihrer Gruppe für sich entscheiden. Auch im Achtelfinale ging die Siegesserie weiter. Das Viertelfinal konnte sie jedoch nicht gewinnen. Da auf diesem Turnier jeder Platz ausgespielt wurde, ging es in der Trostrunde weiter. Im Spiel um Platz 7 musste sie sich in der Verlängerung um dritten Satz, trotz Aufholjagd von 1:5-Rückstand über 8:6-Führung und 8:10-Rückstand, unglücklich mit 13:15 geschlagen geben. Maja Westermann zählt somit in diesem Jahr zu den besten 8 Spielern in ihrer Altersklasse auf Verbandsebene bei den Mini-Meisterschaften. An dieser Stelle nochmals Herzlichen Glückwunsch! (st)



20.04.2015

1. Herren überrascht mit Punktgewinn

Reserve muss in die Relegation

Die Reserve kämpft in der Relegation um den Klassenerhalt

Am Wochenende stand der letzte Spieltag für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen auf dem Plan.

Die 1. Herren trat am Samstag ersatzgeschwächt beim BSV Ostbevern an und überraschte beim Tabellensiebten der Bezirksliga mit einem Punktgewinn. In einem spannenden Spiel trennte man sich am Ende mit einem 8:8-Unentschieden. In den Anfangsdoppeln konnte die "Erste" noch nicht groß punkten. Hier siegte nur das Doppel Thomas Kothe/Ralf Wehning mit 3:2 Sätzen. Die Doppel Florian Feldhoff/Klaus Heitkamp und Rainer Wehning-Opitz mit Ersatzmann Dieter Schmidt hatten ihren Gegner nicht viel entgegenzusetzen und verloren klar. In den Einzeln konnte man dann jedoch einige Partien für sich entscheiden. Klaus Heitkamp siegte klar mit 3:0. Florian Feldhoff, Ralf Wehning und Rainer Wehning-Opitz konnten sich knapp mit 3:2 durchsetzen. Thomas Kothe und Dieter Schmidt mussten jeweils eine deutliche Niederlage einstecken. Vor dem zweiten Durchgang führte die "Erste" nun mit 5:4. Die folgenden Spiele gingen jeweils mit gleichen Teilen an Gast und Gastgeber. Nur Heitkamp, Kothe und Wehning-Opitz siegten in ihren Einzeln. Das Schlussdoppel verloren Feldhoff/Heitkamp klar mit 0:3. Die 1. Herren muss nun den Gang in die Bezirksklasse antreten und will in der kommenden Saison den Kampf um den Wiederaufstieg wagen.

Auch die Reserve war an diesem letzten Spieltag an der Platte anzutreffen. Man empfing den Tabellenführer der Kreisliga und unterlag dem TTV Emsdetten erwartungsgemäß deutlich mit 2:9. Die einzelnen Partien verliefen jedoch sehr knapp. Alle drei Anfangsdoppel gingen im fünften Satz an die Gäste aus Emsdetten. In den Einzelbegegnungen gab es das gleiche Bild. Während sich Andre Frischgesell und Josef Deupmann im ersten Durchgang klar geschlagen geben musste, verloren Ulrich Rietmann und Wolfgang Dehling knapp mit 2:3. Lediglich Dustin Twieling und Florenz Janning siegten für die Neuenkirchener. Dadurch geriet die "Zweite" bereits nach der ersten Runde mit 2:7 ins Hintertreffen. Der Start in den zweiten Durchgang verlief wieder nicht gut aus Sicht der Gastgeber. Frischgesell und Twieling verloren jeweils unglücklich im Entscheidungssatz. Durch die Niederlage verpasste die Reserve den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz und kämpft Anfang Mai in der Relegation um den Klassenerhalt. (st)



30.03.2015

1. Herren mit Punktgewinn

Reserve rutscht auf Relegationsplatz ab

Klaus Heitkamp zeigte eine starke Leistung im oberen Paarkreuz der 1. Mannschaft

Für die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen war dieses Wochenende kein gelunger Spieltag.

Die 1. Herren hatte den DJK Gravenhorst zu Gast und musste sich am Ende mit einem 8:8-Unentschieden begnügen. Der Start in die Begegnung verlief alles andere als verheißungsvoll. Mit viel Pech gingen alle drei Anfangsdoppel an die Gäste. Klaus Heitkamp/Thomas Kothe und Andre Walter/Rainer Wehning-Opitz mussten sich jeweils mit 2:3 geschlagen geben. Das Doppel Florian Feldhoff/Ralf Wehning verlor mit 0:3 schon deutlicher. Die Einzelpartien liefen da deutlich besser. Florian Feldhoff, Klaus Heitkamp und Ralf Wehning gewannen jeweils klar mit 3:1. Andre Walter setzte sich gegen seinen Gegenspieler am Ende im Entscheidungssatz durch. Vor dem zweiten Durchgang lag man nur noch mit 4:5 im Hintertreffen. Florian Feldhoff gewann sein zweites Einzel mit 3:1. Klaus Heitkamp tat sich zunächst etwas schwer, gewann am Ende aber mit 3:2. Andre Walter hatte da weniger Glück und musste sich dieses mal im fünften Satz geschlagen geben. Thomas Kothe und Rainer Wehning-Opitz wiederum siegten souverän mit 3:0. Vor Beginn des Schlussdoppels führte die "Erste" mit 8:7 und hatte zumindest einen Punktgewinn sicher. Leider verloren Heitkamp/Kothe das Schlussdoppel, so dass man sich am Ende mit einem unentschieden zufrieden geben musste. Am letzten Spieltag der Bezirksliga reist die "Erste" zum BSV Ostbevern.

Auch die Reserve war an diesem Spieltag aktiv. Man reiste zur 4. Mannschaft des SC Arminia Ochtrup und musste dort eine derbe 3:9-Niederlage einstecken. Die Reserve kam an diesem Wochenende von Beginn an nicht in die Partie. Aus den Anfangsdoppeln ging man noch mit einem 1:2 raus. Michael Reinhard/Hendrik Heidtstummann und Wolfgang Dehling/Florenz Janning verloren jeweils mit 1:3. Nur das Doppel Ulrich Rietmann/Ralf Gehring war mit 3:1 erfolgreich. In den Einzel hatte man den Ochtrupern auch nicht viel entgegenzusetzen. Michael Reinhard und Ulrich Rietmann verloren unglücklich mit 2:3. Auch die restlichen Einzelpartien der ersten Runden gingen allesamt an die Gastgeber. Der zweite Durchgang begann zunächst gut. Ulrich Rietmann siegte deutlich mit 3:0 und auch Michael Reinhard konnte sich am Ende mit 3:2 durchsetzen. Mehr Punkte gab es für die Reserve dann jedoch nicht zu holen und so stand am Ende eine klare Niederlage. Durch den gleichzeitigen Sieg des BSV Leeden/Ledde rutscht die zweite Mannschaft auf den Abstiegs-Relegationsplatz der Kreisliga ab. Am letzten Spieltag geht es dann noch einmal um alles. Man empfängt den Tabellenführer TTV Emsdetten. (st)



22.03.2015

2. Herren mit wichtigem Sieg

Florian Feldhoff zeigte eine starke Leistung gegen TTR Rheine

Die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen musste an diesem Spieltag herbe Niederlagen einstecken, konnte aber auch einen wichtigen Sieg feiern.

Die 1. Mannschaft reiste an diesem Wochenende ersatzgeschwächt zum Tabellenvierten der Bezirksliga. Gegen die Reserve des DJK TTR Rheine verlor die Mannschaft um Klaus Heitkamp mit 4:9. Nach den Anfangsdoppeln lag man bereits mit 1:2 zurück. Klaus Heitkamp/Rainer Wehning-Opitz und das Doppel der beiden Ersatzmänner Georg Hopp/Ralf Gehring gingen jeweils mit 1:3 Sätzen verloren. Florian Feldhoff und Ralf Wehning setzten sich trotz 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 durch. Die Einzel waren zunächst ausgeglichen. Florian Feldhoff und Ralf Wehning konnten ihre Einzelpartien mit 3:1 für sich entscheiden. Leider kamen aber im ersten Durchgang keine Punkte für die Neuenkirchener mehr dazu. Vor dem zweiten Durchgang lag die „Erste“ bereits mit 3:6 im Rückstand. Nur Klaus Heitkamp konnte noch einen Punkt für die „Erste“ beisteuern. Ralf Wehning und Rainer Wehning-Opitz mussten sich beide knapp mit 2:3 geschlagen geben. Am kommenden Spieltag empfängt man den abstiegsbedrohten DJK Gravenhorst.

Die Reserve hatte den ebenfalls abstiegsbedrohten TTV Mettingen II zu Gast. Durch einen deutlichen 9:3-Sieg rückt die „Zweite“ auf den 9. Platz der Kreisliga-Tabelle vor und rangiert somit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Man kam von Anfang an gut in die Partie. Alle Anfangsdoppel gingen an die Gastgeber. Andre Frischgesell/Michael Dreinemann und Michael Reinhard/Wolfgang Dehling gewannen jeweils mit 3:1. Das Doppel Dustin Twieling/Josef Deupmann machte es da spannender, gewann aber am Ende mit 3:2. In den Einzel setzte man diese Serie fort. Andre Frischgesell und Wolfgang Dehling setzten sich klar mit 3:0 durch. Michael Reinhard siegte mit 3:1 und Michael Dreinemann gewann mit 3:2. Josef Deupmann verlor noch trotz 2:0 Satzführung mit 2:3. Im zweiten Durchgang konnte die „Zweite“ sich die letzten wichtigen Einzelsiege sichern. Hier setzten sich Frischgesell und Deupmann durch und machten den Sieg perfekt. Am kommenden Wochenende reist die 2. Herren zum SC Arminia Ochtrup IV.

Die 3. Herren reiste am letzten Spieltag der 1. Kreisklasse zum SV Alemannia Salzbergen und kassierte eine 2:9 Niederlage. Die „Dritte“ erwischte keinen guten Start. Die Doppel Hendrik Heidtstummann/Uwe Hank und Karl Schürmann/Mathias Flüthmann gingen jeweils mit 1:3 an die Gastgeber. Das Doppel Laines Löbbers/Bernhard Tittmann überzeugte auf voller Linie und siegte deutlich mit 3:0. In den Einzeln hatte man aber nicht viel entgegenzusetzen. Hendrik Heidstummann und Karl Schürmann verloren mit 1:3. Laines Löbbers und Ersatzspieler Uwe Hank verloren unglücklich im fünften Satz. Nur Bernhard Tittmann konnte noch einen Punkt für die Neuenkirchener ergattern. Er gewann sein Einzel mit 3:0. Die 3. Mannschaft konnte durch einen Schlusspurt den Abstieg noch knapp entgehen und ist auch in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse zu Gast.

Bereits am Donnerstag hatte die 4. Mannschaft den TSV Westfalia Westerkappeln VI zu Gast und gewann mit 7:1. Zum Abschluss der Saison kam es noch einmal zu spannenden Partien. Uwe Hank und Sebastian Toepsch gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Dieter Schmidt und Anna Wehning hatten es da schon schwieriger, gewannen aber am Ende im Entscheidungssatz. In den Einzeln siegten Dieter Schmidt und Sebastian Toepsch mit 3:1. Uwe Hank setzte sich mit 3:0 durch. Anna Wehning verlor trotz starker Leistung unglücklich mit 2:3. Im zweiten Durchgang machten Schmidt und Toepsch den Gesamtsieg mit ihren 3:0-Einzelsiegen perfekt. Durch diesen Sieg steht die 4. Herren als Meister der 3. Kreisklasse ohne Punktverlust fest.

Die 6. Herren trat zum Ende der Saison gleich zweimal an. Am Donnerstag reiste man zum Tabellenzweiten der 3. Kreisklasse. Bei der 5. Mannschaft des SV Dickenberg setzte es eine 1:7-Niederlage. Bereits nach den Doppeln schlug das Pendel zu Gunsten der Gastgeber aus. Die Doppel Niklas Brodde/Jens Siegbert und Christof Flüthmann/Alexander Segger verloren jeweils mit 0:3. Auch in den Einzeln lief es nicht besser. Lediglich Niklas Brodde wusste zunächst zu überzeugen und sicherte der „Sechsten“ mit einem 3:1 den Ehrenpunkt. Im zweiten Durchgang war für Brodde jedoch ebenfalls nichts zu holen.

Am Samstag hatte man den SV Cheruskia Laggenbeck V und verlor auch diese Partie deutlich. Hier erwischte man keinen guten Tag, so dass es am Ende eine deutliche Niederlage wegzustecken galt. (st)



22.03.2015

Bezirks-Mini-Meisterschaften in Rheine

Maja Westermann erkämpfte sich den 5. Platz und qualifizierte sich für den Verbands-Entscheid

Am Sonntag waren die Tischtennis-Mini-Meister aus Neuenkirchen beim Bezirks-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Rheine zu Gast. Über den Kreis-Entscheid in Metelen qualifizierten sich Malte Ostermann, Luis Westermann, Lotta Bahlinghorst und Maja Westermann für die Meisterschaften in Rheine. Bis auf eine Ausnahme schnitten die Mini-Meister beim Bezirks-Entscheid nicht so gut ab, hatten jedoch alle Spaß am Spiel und konnten tolle Erfahrung im Umgang mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln.

In der Gruppe Jungen 1 (11-12 Jahre) kamen Malte Ostermann und Luis Westermann leider nicht über die Gruppenphase hinaus. Beide zeigten gute Leistungen, jedoch reichte es am Ende nicht um in das Viertelfinale einzuziehen.

Auch Lotta Bahlinghorst musste in der Gruppe Mädchen 2 (9-10 Jahre) unglücklich nach der Gruppenphase die Segel streichen. Trotz spannender Spiele, schied sie aufgrund eines schlechteren Satzverhältnisses aus.

Am besten schnitt Maja Westermann ab. In der Gruppe Mädchen 3 (bis 8 Jahre) schaffte sie es aus der Gruppenphase hinaus und errang am Ende den 5. Platz. Dadurch qualifizierte sie sich für den Verbands-Entscheid der Mini-Meister am 26. April in Recklinghausen. (st)



16.03.2015

1. Schüler spielt Remis

Am vergangen Spieltag spielte die erste Schülermannschaft des SuS gegen Westfalia Senden. Nach dem 8:2 Sieg im Hinspiel holten die Neuenkirchener im Rückspiel trotz zweier Ersatzspieler ein Unentschieden. Im Doppel erspielten Aaron Hagemeier und Deniz Deitmer den ersten Punkt. Tim Wehning und Deniz Deitmer gewannen jeweils ein Einzel, Aaron Hagemeier konnte gleich zweimal Punkten. Somit verweilt das Tischtennisteam auf dem 4. Rang der Schüler-Bezirksliga. (tw)



16.03.2015

U19 gewinnt Derby gegen Wettringen

Verdienter Sieg

Volle Tribüne beim Derbysieg gegen Vorwärts Wettringen

[von Matthias Flüthmann] Einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg erzielte die U19-Bezirksliga Mannschaft gegen den Orts- und Tabellen-Nachbarn Vorwärts Wettringen. Vor über 300 Zuschauern zeigte die A1 eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung und gewann verdient mit 4:2.

Nach den letzten Ergebnissen zu urteilen, war es nicht selbstverständlich, dass an diesem Sonntag ein Derbysieg herausspringen würde. Mit null Punkten und 5:22 Toren aus den letzten drei Spielen, musste die Mannschaft von Andre Möllers verunsichert sein. Aber durch die Unterstützung der vielen Fans zeigten die Platzherren von Anfang an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Mit Zug zum Tor und kompromisslosen Verhalten in der Abwehr, hatten man mehr vom Spiel und die ersten Torchancen. Dennoch dauerte es bis zur 38. Minute bis das 1:0 fiel. Nach einer schönen Flanke von Marvin Egbers stieg Joshua Roß am Elf-Meter-Punkt hoch und köpfte freistehend den Ball in die lange Ecke des Wettringer Tores. Kurze Zeit später hätten sich die Gastgeber fast noch selber einen eingeschenkt. Unbedrängt spielte der sonst überragende Marvin Egbers den Ball aus 20 Metern durch die Abwehr zum eigenen Tor zurück. SuS-Keeper Tolga Ari übersah das der Ball vom eigenen Mann kam und nahm ihn in die Hand. Der gute Schiedsrichter pfiff sofort indirekten Freistoß am Elf-Meter-Punkt. Den anschließenden Gewaltschuss von Lyon Meyering parierte Tolga aber glänzend.

Der SuS kam hochmotiviert aus der Pause und brauchte nur drei Minuten um die Führung auszubauen. Nach doppelten Doppelpass an der rechten Strafraumgrenze zwischen Marvin Egbers und Mehmet Kaya und dem anschließenden Flachpass auf die andere Seite des Strafraums, hatte Carlo Hüweler keine Mühe den Ball zum 2:0 (48.) im Tor unterzubringen. Leider währte die Freude über das Tor nicht lange. Direkt nach Wiederanpfiff wurde Valentin Ricken im Zentrum nicht angegriffen und schoss aus 28 Metern auf das Tor. Was nach einem Verzweiflungsschuss aussah entwickelte sich zum 2:1 Anschlusstreffer. Der Ball rollte, platziert - aber nicht gerade unhaltbar, direkt neben den Pfosten ins Tor.

Fortan versuchte Wettringen es mit Fernschüssen, auch weil die SuS-Abwehrreihe sicher stand. Die Neuenkirchener blieben aber ihrer Linie treu und versuchten spielerisch Akzente zu setzen. Dies gelang auch beim 3:1 in der 66. Minute. Nach schönen Kombinationen tankte sich Aykut Demir in den Strafraum durch und kreuzte den Laufweg des Gegenspielers. Dem blieb nichts anderes übrig als Foul zu spielen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte mit einer beeindruckenden Sicherheit selber.

Die Wettringer, dafür bekannt nie aufzugeben, erhöhten noch mal ihre Laufbereitschaft, kamen aber spielerisch nicht wirklich zu guten Torchancen. In der 87. Minute fiel aber dann doch der erneute Anschlusstreffer. Nach einer Ecke erzielte Pascal Termühlen mit dem Kopf das 3:2. Auch hier sah der SuS-Keeper nicht gut aus.

Die entgültige Entscheidung fiel in der 89. Minute. Trainer Andre Möllers wechselte zuvor mit Lennard Lücke (Leihgabe aus der B1) und Niklas Schräder zwei pfeilschnelle Spieler ein. Nach Balleroberung im Mittelfeld lief Niklas Schräder seinem Gegenspieler auf der linken Seite auf und davon und passte Punktgenau auf den mitgelaufenen Lennard Lücke. Seine Direktabnahme landete unhaltbar im langen Eck. Die Tribüne stand Kopf, da man wusste - das ist der SIEG!



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...