Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
26.03.2018

Kreissparkasse Steinfurt unterstützt SuS-Handballer

Die Kinder probierten gleich einige Übungen mit den neuen Airbodies aus.

Neuenkirchen. Neues Trainingsmaterial konnte jetzt die Handballabteilung vom SuS Neuenkirchen anschaffen. Neben zehn neuen Bällen für die Minihandballer wurden vier so genannte „Airbodies“ gekauft, die für ein modernes Handballtraining genutzt werden. Bei den „Airbodies“ handelt es sich um aufblasbare Puppen, die einen Abwehrspieler simulieren. „Bei allen Trainerinnen und Trainern kommen diese Trainingshilfsmittel super an, so dass das Training für unsere Handballabteilung weiterhin optimiert wird“, sagen Abteilungsleiterin Dagmar Deupmann (hinten 3.v.l.) und Jugendleiterin Meike Hegemann (hinten l.) vom SuS Neuenkirchen. Gefördert wurde der Kauf der neuen Trainingsutensilien durch eine Finanzspritze der Kreissparkasse Steinfurt in Höhe von 500 Euro. Christof Beumer, Filialdirektor der Kreissparkasse in Neuenkirchen, machte sich jetzt beim Besuch des Trainings der E2-Juniorinnen ein Bild von den Neuanschaffungen und ist überzeugt davon, dass das Geld gut angelegt ist.



22.03.2018

Ehrung langjähriger SuS-Mitglieder

41 Ehrungen

Auf dem Bild sind zu sehen:
v.l: Heinz-Jürgen Schenk (50 Jahre), Aloys Stegemann (70 Jahre), Agnes Carstensen (50 Jahre), Winfried Hüwe (60 Jahre und Hans-Joachim Schenk (50 Jahre)

 

Auf der Generalversammlung wurden in diesem Jahr zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurde Werner Kreimer zum Ehrenmitglied des SuS ernannt.

 

Folgende Mitglieder erhielten Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft:

25 Jahre:
Norbert Flüthmann, Christian Holtgräve, Brigitte Langkamp, Vanessa Nienborg, Silke Pomp, Maik Rabbers, Alexander Scheffer, Anja Siering, Karin Stegemann, Bernhard Tittmann, Andrea Tocke, Florian Tocke, Klaus Vollenbröker, Carlo Westhoff

40 Jahre:
Rita Berning, Josef Borken, Werner Brunster, Agnes Cosse, Josef Deupmann, Michael Dreinemann, Michael Ernst, Thomas Ernsting, Christa Fremming, Holger Heithoff, Bernd Herbring, Claus Hofschulte, Christel Hüwe, Birgit Reinhard, Angelika Schenk, Jochen Schürmann, Rita Stöber, Werner Wehmschulte, Dietrich Weßler, Andreas Wiegers

50 Jahre:
Agnes Carstensen, Eduard Janning, Hans-Joachim Schenk, Heinz-Jürgen Schenk

60 Jahre:
Winfried Hüwe

70 Jahre:
Aloys Stegemann



22.03.2018

Genralversammlung:

SuS weiter ohne 1. Vorsitzenden

Der aktuelle Vorstand für 2018:
v.l.: Andreas Coße, Dennis Hagen, Olaf Hesping, Sven Feldhoff und Ulrich Silies

Ein relativ ruhiges Jahr liegt hinter dem SuS Neuenkirchen, der jedoch auch in diesem Jahr ohne einen 1. Vorsitzenden auskommen muss. Das ergab die Jahreshauptversammlung, zu der am Montagabend 92 Mitglieder im Vereinsheim am Haarweg erschienen. Sportlich verlief das Jahr mit Höhen und Tiefen, in der Kasse gab es ein kleines Plus und die Wünsche an die Gemeindeverwaltung sind weiterhin vielfältig - so die wichtigsten Erkenntnisse der Versammlung.

Wie in der Vergangenheit führte Schatzmeister Dennis Hagen durch den Abend und durfte zunächst 41 Mitglieder für langjährige Treue auszeichnen. Anschließend berichteten die Vertreter der einzelnen Abteilungen mitunter recht ausführlich über ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr. Ein wunder Punkt war hier natürlich der Oberliga-Abstieg der 1. Fußballmannschaft. In diesem Jahr drohen die Abstiege der 2. und 4. Mannschaft.

Im Jugendbereich sind vor allem die A-Jugend das aktuelle Sorgenkind, die sich auch durch Mentalitätsprobleme im Abstiegskampf der Kreisliga A befinden.
Richtige ärgerlich und vor allem konstenintensiv  ist die Unterschreitung des Schiedsrichtersolls. Die DFB-Richtlinien sehen zehen Schiedsrichter für den SuS vor, aktuell pfeift jedoch lediglich ein Mitglied. Das kostet den Verein mehrere tausend Euro Strafe im Jahr. In vielen anderen Abteilungen wurden da schon deutlich positivere Ergebnisse erzielt.

Bilanziell war die abgelaufene Geschäftsperiode durchaus erfolgreich. Zwar gingen die Mitgliederzahlen erneut zurück auf nun 1874 Mitglieder (vorher 1897), doch am Ende stand ein Kassenplus von 7263,84 Euro zu Buche. Schatzmeister Dennis Hagen lächelte diese Summe aber schnell weg: "Der Trend bei den Mitgliederzahlen geht ehe zurück, wir können das Geld nicht mit beiden Händen rausschmeißen."

Aus der Versammlung ging erneut der Wunsch nach Neugestaltungen am Vereinsgelände sowie der Neuorganisation der Hallenzeiten hervor, die auch schon bei der Podiumsdiskussion mit Gemeindevertretern angesprochen wurden. Bürgermeister Franz Möllering ließ im Übrigen der Kritik, dass die Politiker auch an den Jahreshauptversammlungen des SuS teilnehmen sollten, Taten folgen. Er nahm die SuS-Vorschläge auf und bekräftigte das Interesse der Verwaltung am Wohlergehen des Vereins. "Das Stadion ist genauso wichtig wie eine vernünftige Ortsgestaltung, denn auch hier kommen ständig viele Leute von außen hin", erklärte er. Für die Organisation der künftigen Hallenbelegung lud der Bürgermeister am 10. April ins Rathaus ein.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion kritisierte die Politik noch, dass es beim SuS keinen richtigen Ansprechpartner gebe - nur: das wird auch im kommenden Jahr so sein. Zwar konnte Hagen mit Ulrich Silies einen stellvertretenden Vorsitzendeen präsentieren, doch ein 1. Vorsitzender sowie ein Geschäftsführer sind weit und breit nicht in Sicht. So bleibt vieles beim Alten, neu im Team ist neben Silies nur der Kassenprüfer Alexander Scheffer.

Bericht aus der MV vom 21.03.2018 -jti-



19.03.2018

Fußball: Saisoneröffnung der Altherren

Trotz Minusgraden und einem eisigen Wind eröffneten am vergangenen Wochenende die Altherren-Kicker vom SuS Neuenkirchen die Freiluftsaison. Nach dem Spiel wurde noch in gemütlicher Runde über die kommende Saison gesprochen. Auch das alljährlich stattfindende Turnier, an dem Neuenkirchener Mannschaften aus Norddeutschland teilnehmen, wird für die Altherren-Mannschaft wieder ein Höhepunkt in dieser Spielzeit sein.



28.02.2018

2. Damen sichert sich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt

Die SuS Reserve konnte sich am Sonntagabend nach langer Durststrecke endlich wieder zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sichern.

Nachdem in der Hinrunde die Punkte in Burgsteinfurt liegen gelassen wurden, konnte die zweite Mannschaft des SuS diesen Verlust am heutigen Sonntagabend wieder wett machen und die Punkte in eigener Halle für sich gewinnen.

Gestartet wurde mit einer kompakten 6:0 Abwehr und schnellem Spiel nach vorne. Dies klappte zunächst sehr gut, sodass die SuS Damen nach 7 Minuten durch Tore von Marina Schinker, Lea Bischoff und Lena Volkert mit 3:0 in Führung gehen konnten. Ab der Hälfte der ersten Halbzeit ließ aber, wie auch in vielen vergangen Spielen, die Konzentration nach. Es wurde in der Abwehr nicht mehr genug geredet und zugepackt und auch vorne blieben einige Torchancen liegen, was Burgsteinfurt für sich nutzte und so in der 21. Minute zum 6:6 ausgleichen konnte. Bis zur Halbzeit gab es dann, wenn auch nur mit wenigen Toren bestückt, ein Kopf an Kopf Rennen und so ging es dann mit einem 8:8 in die Halbzeitpause.

Gestartet wurde in die zweite Hälfte zunächst mit der Anfangsformation. Die Absprache in der Abwehr klappte von Minute zu Minute besser und vorne konnten immer wieder schöne Chancen herausgespielt werden. Dennoch gab es von beiden Seiten zu Anfang erst mal wieder einen Schlagabtausch und der TB konnte bis zur 40. Minuten immer wieder mit einem Tor in Führung gehen.

Aber die SUS Damen ließen sich nicht hängen und konnten sich ab der 45. Minute immer weiter absetzen und waren dann mit zwei, drei und dann sogar mit fünf Toren in Führung.

Dies war auch unter anderem der starken Leistung der Torhüterin Daggi Deupmann zu verdanken, die viele Bälle abwehrte und diese dann für einen schnellen Gegenstoß nach vorne bringen konnte. So konnten Linda Kuhmann und Nicole Dreinemann durch schnelle Gegenstöße vorne den Ball einnetzen. Den Sack machte dann am Ende Anna Gehring zu, als sie sich immer wieder gekonnt durch die nun auf 5:1 umgestellten Burgsteinfurterinnen durchsetzte und so zwei, für den Sieg wichtige Tore, verwandelte. 

Am nächsten Wochenende geht es dann gegen den TuS Recke, die im Hinspiel sehr deutlich überlegen waren und wohl nicht ohne Grund auf dem 1. Tabellenplatz stehen. In diese Partie will die SuS Reserve Recke die Punkte aber nicht kampflos überlassen.



26.02.2018

Winterwanderung der Fußballtrainer

Bei herrlichem Wetter ging es es in die Neuenkirchener Natur.

Am 24.02.208 führte die Fußball-Jugendabteilung des SUS Neuenkirchen für alle Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder die alljährliche Winterwanderung durch.

Nach einer Wanderung von 3 ½ Stunden durch die Neuenkirchener Natur führte es die Gruppe in das Vereinslokal am Haarweg, wo bei richtig leckerem Grünkohl und dem ein oder anderem Kaltgetränk der wunderschöne Wintertag seinen Abschluss fand.

Bei dieser Gelegenheit wurde dem Inhaber des Reisebüros Simon (Holger Simon) für seine Sponsorentätigkeit in der Jugendabteilung ein kleiner Frühlingsgruß übergeben.

Vielen Dank an alle, die diesen Tag gelingen ließen.



25.02.2018

Mitgliederversammlung der Fußballsenioren

Matthias Flüthmann ist neuer sportlicher Leiter

v.l.n.r.: Andre Möllers, Matthias Flüthmann, Michael Heveling und Stefan Blome. Es fehlen Michael Michler und Daniel Verheyden

Am Freitag, den 23.02.2018 fand die Abteilungsversammlung der Fußballsenioren des SuS Neuenkirchen statt. Im Clubheim hatten sich zahlreiche Mitglieder durch alle Seniorenmannschaften von der 1. Mannschaft bis zur Alten Herren versammelt um sich über die Zukunft der Abteilung zu informieren. Günter Lünnemann, seit Anfang August sportlicher Leiter der Abteilung eröffnete die Versammlung um 20:30 Uhr und begrüßte alle Anwesenden. Besonders begrüßte er den langjährigen Vorsitzenden Lars Reinke und den neuen Jugendobmann Josef Deupmann.

Zunächst wurde das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlesen um danach direkt zum Geschäftsbericht überzugehen. Michael Heveling, Kassierer und Geschäftsführer der Seniorenabteilung trug die aktuellen Finanz- und Mitgliederzahlen aus dem Jahr 2017 vor. Demnach konnte die Mitgliederzahl von 220 (Stand 01.01.2017) bis zum Zeitpunkt der Versammlung auf 235 erhöht werden. Hierbei sind allerdings 68 Fußballer in der Unterabteilung der Alten Herren organisiert.

Bei den Finanzzahlen konnte Michael Heveling leider keine so positiven Nachrichten vermelden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr blieb unterm Strich ein vierstelliger Minusbetrag übrig. Dies ist hauptsächlich mit dem fehlenden Schiedsrichter-Soll zu erklären, der mit einigen Tausend Euro im Jahr zu Buche schlägt.

Nun standen die Neuwahlen an. Günter Lünnemann hatte das Amt des Vorsitzenden - von dem aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Pascal Rotthues - im August übergangsweise übernommen und stand für eine Neuwahl nicht zur Verfügung. Er schlug Matthias Flüthmann als Nachfolger vor. Josef Deupmann wurde zum Wahlleiter ernannt. Da aus der Versammlung keine weiteren Vorschläge kamen, überraschte das einstimmige Ergebnis pro Matthias Flüthmann nicht.

Ab diesem Zeitpunkt übernahm der neue Vorsitzende die Durchführung der weiteren Wahlen. Zunächst stand die Wahl des stellvertretenden sportlichen Leiters an. Aus der Versammlung wurde Stefan Blome, Spieler der 3. Mannschaft, vorgeschlagen. Auch hier gab es einen einstimmigen Zuspruch.

Anschließend wurde der Geschäftsführer gewählt. Michael Heveling, seit nun mehr 15 Jahren Geschäftsführer der Seniorenfußballabteilung, stellte sich ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Am Ende der Versammlung überreichte der scheidende Obmann Günter Lünnemann einen großen Präsentkorb an Michael Heveling für seine, über so viele Jahre, geleistete Arbeit und betonte, dass sich so manches Mitglied ein Beispiel an dem alten und neuen Geschäftsführer nehmen kann.

Dem neuen Vorstand stehen auch weiterhin Michael Michler, Andre Möllers und dem zum Saisonende nach Mesum wechselnden Daniel Verheyden als Beisitzer zur Verfügung.

Als Ziel der laufenden Saison gab der neue sportliche Leiter den Klassenerhalt der ersten drei Seniorenmannschaften aus. Für die VIERTE gebe man sich allerdings keiner Illusion hin, den Abstieg noch zu verhindern. Und dennoch kann die VIERTE, durch gute Ergebnisse gegen direkte Abstiegskandidaten, der 3. Mannschaft zum Klassenerhalt verhelfen. Ein mittelfristiges Ziel ist es, dass Schiedsrichter-Soll zu verringern um eine Kostenersparnis zu erreichen. Dazu zählt auch den Schiedsrichtern gegenüber mehr Respekt und Verständnis zu zeigen. Dies gilt für Trainer, Betreuer und Spieler gleichermaßen, sowie auch für die SuS Fangemeinde. Auch soll in naher Zukunft die Online-Passkontrolle zur Verfügung stehen. Dazu müssen von allen Spielern ein Passfotos ins DFBnet hochgeladen werden.

Auf die Frage, ob wieder eine Weihnachtsfeier durchgeführt werden soll, konnte eine mehrheitlich positive Stimmung festgestellt werden. Daher wird zeitnah ein Organisationsteam zusammen gestellt.

Für die Kassenprüfung im Februar 2019 meldeten sich Maik Rabbers und Raphael Nienborg.

In der kommenden Saison stehen folgende Trainer unter Vertrag:

  • 1. Mannschaft: Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez
  • 2. Mannschaft: Andre Haarmann und Klaus Hüweler
  • 3. Mannschaft: Marcel Thies und Mathias Dirkes
  • 4. Mannschaft: Lars Albers, Geritt Westhues und Steven Achterkamp


22.02.2018

Jahreshauptversammlung der SUS Handballabteilung

Abteilung wächst leicht – Wenige Veränderungen im Vorstand

Am letzten Freitag hat der Vorstand der Handballabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Clubheim SuS Neuenkirchen eingeladen.

Die erste Vorsitzende, Dagmar Deupmann, eröffnete die Sitzung in einem gut gefüllten Saal mit der Begrüßung und einem Überblick aus dem abgelaufenen Jahr. Auch im Jahr 2017 ist die Abteilung weiter gewachsen mit nun mehr 376 Mitgliedern. Aktuell ist der SuS mit fünf aktiven Seniorenmannschaften und 12 Jugendmannschaften im Spielbetrieb beteiligt, hinzu kommen noch drei Minimannschaften. Deupmann hat sich auch bei einer Reihe von ehrenamtlichen Helfern und bei den Sponsoren im Verein bedankt. Es wurde über neue Anschaffungen berichtet, darunter Handbälle, Markierungsscheiben, Airbodies, ein Zeitnehmertisch und weitere Trainingsunterlagen. In 2017 hat es auch wieder zahlreiche Aktionen der Handballabteilung gegeben, die im Rahmen der Versammlung nochmal kurz vorgetragen worden sind.

Der Handballvertreter für den SuS-Gesamtvorstand, Olaf Hesping, hat mit seinem Vortrag die Arbeit der Abteilungsführung gelobt, die sehr autark tätig ist, Aufgaben intern verteilt und erledigt hat und somit den geschäftsführenden Vorstand entlastet. Im November 2017 ist durch den Gesamtvorstand eine Podiumsdiskussion mit Vereinsmitgliedern, der Gemeinde und den Fraktionen der Gemeinde initiiert worden, die durchweg erfolgreich verlaufen ist. In Folge dieser Veranstaltung werden dem SuS weitere finanzielle Mittel zugesagt, die für die Instandhaltung der Vereinsanlagen auch benötigt werden. Die Diskussion hat ferner ergeben, dass die Kommunikation, sei es in Richtung Gemeinde oder in die einzelnen Abteilungen des SuS, noch ausgebaut werden kann und neue Strukturen aufgebaut werden müssen. Hier wurde mit Ulrich Silies eine weitere Person als Beisitzer im Gesamtvorstand gewonnen.

Anschließend wurden die einzelnen Berichte aus den fünf Seniorenmannschaften durch Trainer oder aktive Spieler aus den jeweiligen Mannschaften verlesen. Die 1. Damenmannschaft belegt aktuell den 11. und damit vorletzten Platz in der Landesliga. Allerdings ist die Tabelle sehr eng, es fehlen nur zwei Punkte für einen Nichtabstiegsplatz und 7 Punkte auf den aktuell Drittplatzierten Greven. Das klare Ziel für die Saison ist der Klassenerhalt.

Die 1. Herrenmannschaft belegt aktuell den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga, mit dem Ziel den Platz zuhalten. Aktuell hat die Mannschaft einige Verletzungen zu beklagen. Nichts destotrotz ist die Mannschaft ganz gut aufgestellt, nicht zuletzt durch zwei Zugänge aus der zweiten Mannschaft.

Die 2 Damenmannschaft ist in der Kreisliga gemeldet, belegt hier den letzten Tabellenplatz und ist damit stark abstiegsgefährdet. Die Mannschaft ist in dieser Saison neu zusammengesetzt und wird noch etwas Zeit benötigen, um sich einzuspielen. Zudem hat die Mannschaft wiederum einige Verletzungen zu verkraften. Mit dem Ausfall von Moni Willers ist nun auch die Torwartposition wieder unbesetzt und es müssen abwechselnd Feldspieler diese Lücke schließen.

Die 2. Herrenmannschaft, auch Youngsters genannt, aktuell mit einem Durchschnittsalter von unter 21 Jahren ist die jüngste Mannschaft der Kreisliga und belegt dort den 11. und damit letzten Tabellenplatz. Auch diese Mannschaft ist stark abstiegsgefährdet, allerdings hat die Mannschaft einen guten Start in die Rückrunde geschafft, gleich mit zwei Siegen in Folge. Neuer Zuwachs im zweiten Halbjahr 2017 hat nochmal für Aufschwung und Verstärkung gesorgt, sodass hoffentlich noch der Klassenerhalt erreicht werden kann.

Die 3. Herrenmannschaft ist in der 1. Kreisklasse aktiv und belegt hier den 6. Tabellenplatz, punktgleich mit dem 3. Tabellenplatz. Das Ziel Meister zu werden kann in diesem Jahr wohl nicht erreicht werden, dennoch soll ein Platz unter den ersten Plätzen gehalten werden.

Der Bericht des Leiters Senioren wurde ersatzweise durch Petra Hegemann vorgetragen, da Norbert Puttkammer nicht anwesend sein konnte. Hier wurden allgemeine Ziele und Schwerpunkte für die Seniorenmannschaften vorgestellt, dazu gehört es in Neuenkirchen einen attraktiven Handball zu etablieren. Die ersten Mannschaften sollen als Vorbild für die Nachwuchsspieler fungieren und die zweiten und dritten Mannschaften einen Unterbau bilden. Die Ziele vor der Saison konnten leider nicht alle erfüllt werden.

Die Informationen aus dem Jugendbereich wurden durch Meike Hegemann vorgetragen. Sie hat nochmal an alle Anwesenden für Mithilfe und Engagement appelliert, da für die kommende Saison noch Trainer- / Co-Ttrainerstellen im Jugendbereich vakant sind.

Der Schiedsrichterwart, Alex Sperling, hat zunächst über die Situation der Schiedsrichter im Kreis berichtet. Im Kreis sind 180 Schiedsrichter gemeldet, er benötigt aber rund 240 Schiedsrichter. Diese große Differenz hat zur Folge, dass künftig vermehr junge Schiedsrichter auch in den Seniorenmannschaften eingesetzt werden müssen. Auch die SuS-Handballabteilung stellt zu wenig Schiedsrichter, von den 14 geforderten Schiedsrichtern kann der SuS gerade einmal 7 Schiedsrichter melden und liegt dabei nur bei 50 Prozent. Sollte die geforderte Mindestquote von 70 Prozent mehr als 3 Jahre infolge unterschritten werden, werden neben Bußgeldern auch Punkte bei der höchstklassigen Seniorenmannschaft abgezogen.

Der Geschäftsbericht wurde durch die Leiterin Finanzen, Vanessa Nienborg vorgetragen. Die Abteilung steht trotz einiger Anschaffungen weiterhin finanziell im positiven Bereich.

Die Versammlung hat Andreas Schulte als Versammlungsleiter ernannt, der nun um die Entlastung des Vorstandes bat. Dieses ist einstimmig erfolgt. Anschließend hat Dagmar Deupmann die Neuwahlen moderiert, turnusmäßig ist nur der Jugendleiter (bisher: Christoph Böckmann) neu zu wählen und Deupmann hat für diese Position Meike Hegemann vorgeschlagen. Es hat keine weiteren Vorschläge gegeben. Meike Hegemann ist einstimmig gewählt worden und nun die neue Jugendleitern. Damit steht sie allerdings für das Amt des Jugendkoordinators weiblich nicht mehr zur Verfügung. Diese ist nun durch Hansi Elbeshausen neu besetzt worden. Im Vorstand wurde zudem eine neue Position geschaffen, die Funktion Leiter Fortbildung, die durch den scheidenden Jugendleiter, Christoph Böckmann, besetzt wird.

Abschließend ist Deupmann nochmal auf den ESB (elektronischen Spielbericht) berichtet, der seit dieser Saison auch für die B- und C-Jugend eingeführt worden ist. Dieser soll nun auch für die D- und E-Jugendmannschaften ausgerollt werden. Viel Arbeit wurde investiert, man ist überrascht wie gut der Spielbetrieb mit dem ESB läuft. Ein netter Nebeneffekt des ESB ist, dass die Hallen insgesamt mehr gefüllt sind, da immer eine Partnermannschaft für den ESB zuständig ist, somit gleich zwei Spieler aus einer Mannschaft in der Halle sind und dieses auch noch weitere Mannschaftskolleginnen in die Halle bewegt.

Als Neuerung für die Zukunft sollen nun regelmäßig interne Fortbildungen angeboten werden, um die eigenen Trainer weiter zu schulen. Mit dem Punkt Verschiedenes wurde dann auch die Versammlung geschlossen. Deupmann bedankte sich noch bei der Abteilungsführung für die gute Zusammenarbeit.



20.02.2018

Turniersieg der D5-Juniorenauswahl

Fußballturnier des Ibbenbürener SV

Die D5 des SuS.

Die D5-Juniorenauswahl des SUS-Neuenkirchen gewann das Turnier am vergangenen Samstag bei der Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V. Unter acht Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, konnte sich die D5, trainiert durch Simon Bernsmeier, vertreten durch Markus Schockmann, in der Vorrunde durchsetzen, um das Finale gegen Preußen Lengerich mit 3:1 zu gewinnen.



17.02.2018

Erfolgreiches Turnier der G2-Junioren in Salzbergen

Fussballjugend: Mini 2

Die erfolgreichen Spieler/innen:
von links: Mira Heckmann, Sam van Dijk, Louis Puppe, Tino Emmerich, Jannis Witthake, Felix Klaas, Luca Röwert, Hannes Roß, Gustav Schäfer und Luis Hölscher

Am 03. Februar ging es für die G2-Jugend des SUS Neuenkirchen zum Hallenturnier nach Salzbergen. In einer Gruppe von fünf Mannschaften wurde im Turniermodus „jeder gegen jeden“ gespielt. Mit zwei deutlichen Siegen, einem Unentschieden und einer unglücklichen Niederlage sicherten sich die Mädchen und Jungen einen tollen zweiten Platz und nahmen stolz die Pokale entgegen.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...