Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
05.06.2021

Handball: SuS-Handball startete Training

Erstmal auf den Rasen statt in der Halle

Normalerweise trainieren die SuS-Handballer in der Halle am Westfalenring. Aber auch mit dem Sportplatz können sie sich bei gutem Wetter anfreunden. 

Seine Mannschaft wieder sehen, einen Ball in der Hand halten und endlich wieder zusammen trainieren: Das ist seit dieser Woche für alle SuS-Teams wieder möglich.

Nachdem die Jugendmannschaften bereits vor einigen Wochen wieder mit dem Training starteten, stiegen diese Woche auch die SuS-Seniorenmannschaften ein. Das Training findet zwar nicht in der gewohnten Umgebung - der Halle am Westfalenring - statt, sondern am Neuenkirchener Sportplatz. Dennoch waren alle Handballer froh, ihre Kameraden wieder zu sehen und zusammen Sport zu machen. 

Dabei ließ der Handball-Vorstand offen, ob die Senioren-Mannschaften mit Körperkontakt und damit negativen Test oder ohne Körperkontakt trainierten. 

Die Kinder- und Jugendmannschaften dürfen bereits ohne negative Tests in den Zweikampf gehen. Alle halten sich nach wie vor an die immer noch geltenden Corona-Vorschriften.

„Die Freude bei den Kleinen ist auf dem Feld nicht zu übersehen“, sagte Daggi Deupmann, Abteilungsleiterin und selbst Trainerin des SuS. Außerdem hat sie bereits positive Rückmeldung der Seniorenmannschaften erhalten: „Die Trainer haben bemerkt, dass allen Mannschaften das Beisammensein im Mannschaftsverbund gefehlt hat.” 

Besonders wichtig bei den ersten Trainingseinheiten: Verletzungsprophylaxe. Somit stehen zunächst viele Stabilisations- und Athletikübungen auf dem Trainingsplan der Handballer. 

Die Hoffnung auf eine geregelte Saison ist bei der Abteilungsleitung, den Trainern und den Handballern selbst groß.



01.05.2021

Handball: Neue digitale Tools für den SuS Handball und Jugendfußball

Mit Videoanalyse-System zur besseren Trainings- und Spielqualität

Daggi Deupmann, Abteilungsleiterin der SuS-Handballabteilung und Josef Deupmann, Jugendobmann des SuS-Fußballs sowie Geschäftsführer des SuS bedanken sich im Namen des SuS bei RF Computer sowie den Stadtwerken Rheine für die Förderung.

Die Handball- sowie Jugendfußballabteilung des SuS kann sich nach der Coronazeit auf was freuen. Denn mit Hilfe von Fördergeldern des Förderportals der Stadtwerke Rheine sowie RF Computer schaffte der SuS ein digitales System für Videoanalysen an. Die neue Ausstattung besteht aus zwei IPads sowie einem Kamerasystem, „Coaching Eye” genannt, das an den Flutlichtern des Sportplatzes angebracht werden kann. Das Videoanalysesystem soll zukünftig die Qualität der Trainingseinheiten und der Spiele steigern und den Trainern die Möglichkeit geben, noch mehr auf die Technik ihrer Spieler eingehen zu können.

 

“Was läuft auf dem Feld gut und was läuft schlecht? Das präzise analysieren zu können ist manchmal echt schwierig ”, sagt Josef Deupmann, Jugendobmann Fußball des SuS Neuenkirchen. “Mit dem neuen Videoanalysesystem, können unsere SuS-Trainer aber nun Spiele und Trainingssequenzen aufzeichnen und dann im Nachgang einfacher auswerten”. Deupmann freut sich darüber, dass die Trainer nun die Möglichkeit haben, besonders den jüngeren Spielern visuell zeigen zu können, wie z.B. Spielzüge besser funktionieren. Auch beim individuellen Training kann das Videosystem helfen. Beispielhaft nennt Daggi Deupmann, Abteilungsleiterin des SuS-Handballs, die technische Ausführung eines Stemmwurfs. Wenn dieser von einem Handballer technisch nicht korrekt ausgeführt wird, kann der Trainer das Kind einmal bei der Ausführung des Wurfes filmen. Im Anschluss können der Trainer und das Kind beide das ausgezeichnete Video anschauen. Während dessen kann der Trainer Anregungen für eine bessere Technik geben.

 

Da ein solches System komplex ist, fand vor der Anschaffung eine detaillierte Beratung von Stefan Segger, Computer Experte von RF Computer, statt. Zum einen wurde die Handhabung geschult und zum anderen wurden auch Überlegungen angestellt, wo das Kamerasystem Coaching Eye am besten angebracht werden kann.



18.03.2021

Verleihung Sportabzeichen

einmal anders

Die Abnahme der Sportabzeichen beim SuS ist schon eine ganze Weile her. Eine große und würdige Veranstaltung zur Verleihung der Urkunden, wie wir sie in den letzten Jahren zur Freude aller Teilnehmer veranstaltet haben, ist derzeit leider nicht durchführbar. Damit aber alle erfolgreichen 233 Athleten ihre Urkunde vor Beginn der neuen Saison in den Händen halten können, hat sich die SuS Leichtathletikabteilung dazu entschlossen, die Sportabzeichenurkunden und für die Kinder auch die Abzeichen am Samstag, den 27.03.2021 in der Zeit von 10 bis 15 Uhr im Waldstadion auszugeben. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich.

Bei der Ausgabe sind die geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln zwingend einzuhalten.

Daher bittet die SuS Leichtathletikabteilung darum, dass das Waldstadion nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten wird und dass gerade bei Familien nur eine Person die Urkunden in Empfang nimmt. Erwachsene denken bitte an die Gebühr in Höhe von 3 € für die Urkunde.

Das Sportabzeichenabnehmer-Team freut sich darauf, viele Sportler begrüßen und beglückwünschen zu können.

Sportabzeichen 2021

13.03.2021

Handball: Freunde sehen, miteinander lachen und den Handball endlich wieder fest im Griff

Training bei der SuS-Handballjugend aufgenommen

Nach vier Monaten ohne Training heißt es für die Jugendmannschaften bis zur C-Jugend: Endlich wieder Training! 

Lange musste er warten, aber nun ist es endlich wieder so weit: Der Neuenkirchener Handball-Nachwuchs startete in dieser Woche wieder mit dem Training. Nach vier Monaten voll Home-Workouts und digitalen Trainingsplänen bewegen sich die Kinder aus den Minis bis zu den C-Junioren wieder im Mannschaftsverbund. Da Training zunächst nur im Freien erlaubt ist, finden die Einheiten am SuS-Sportplatz statt.
 

„Wir vermissen unsere Halle“, stellt Daggi Deupmann, Abteilungsvorsitzende des SuS-Handballs, klar. „Dennoch sind wir zufrieden. Auch wenn das Training im Freien stattfindet, sind unsere Kids am Strahlen.“

Und auch die Handballtrainer sind froh, das Training wieder aufnehmen zu dürfen. Da diese bereits im vergangenen Jahr Trainingseinheiten auf dem Sportplatz durchführten, sind sie geübt darin, die Fußballfelder handballgerecht aufzubereiten.

Der Fokus der ersten Trainingseinheiten liegt ganz klar darauf, die Kinder und Jugendlichen zunächst wieder an Bewegungen zu gewöhnen. „Wir machen gerade viele Präventionsübungen mit den Kleinen. Der Trainingsstart kam jetzt ja doch recht plötzlich. Da wollen wir Verletzungen vorbeugen“, so Deupmann. Aber natürlich dürfen auch kleine Sequenzen mit Ball und Spielsituation nicht fehlen.

Deupmann ist erleichtert, dass die Corona-Schutzverordnung auch das zulässt: „Den Torwurf und das Passen haben alle so vermisst. Ich bin froh, dass das endlich wieder geht.“

Der Handballvorstand hofft außerdem darauf, dass auch die A- und B-Jugend sowie die Seniorenmannschaften das Mannschaftstraining mit den nächsten Lockerungen wieder aufnehmen dürfen. Dies ist zurzeit noch nicht erlaubt, so Deupmann.



28.02.2021

SuSler aufgepasst: Spazierengehen war gestern, Schnitzeljagd ist heute!

Ab Montag ist Rätsel lösen angesagt

Der erste Hinweis der SuS-Schnitzeljagd ist schon veröffentlicht. Wer das Rätsel lösen kann, der weiß, wo es den zweiten Hinweis zu finden gibt.

Kein Training, wenig Bewegung und der allgegenwärtige Corona-Blues im Alltag: Viele sonst so normale Freizeitaktivitäten fallen während des Lockdowns nun schon einige Monate komplett weg.

„Abwechslung muss her”, fanden Daggi Deupmann und Katja Hartmann. Die zwei Vorstandsmitglieder der Handballabteilung des SuS Neuenkirchen entschlossen sich daher dazu, eine Schnitzeljagd zu organisieren.

Kinder und Jugendliche aus Neuenkirchen und der Umgebung haben so die Möglichkeit vom 1. bis zum 7. März Rätsel zu lösen, sich an der frischen Luft zu bewegen und mit einem richtigen Lösungswort sogar noch kleine Preise zu gewinnen.

Natürlich sind auch Eltern und Großeltern eingeladen, mit ihren Kindern und Enkeln die Hinweise aufzuspüren. 

„Da wir uns der jetzigen Situation bewusst sind, haben wir die Schnitzeljagd zeitlich auf sieben Tage ausgeweitet”, sagt Katja Hartmann. So bleibt diese Aktion, die den Zusammenhalt des Vereins stärken aber in erster Linie besonders für etwas Abwechslung im Alltag der Kinder und Jugendlichen sorgen soll, auch Corona konform.

Für diejenigen, die es nicht mehr abwarten können und direkt los raten wollen, gibt es schon jetzt den ersten Tipp:

„Schwimmen, Sport, spazieren und Trichter”.

Und so funktioniert die Schnitzeljagd:

Zunächst müssen die Teilnehmer den ersten Hinweis lösen. Dieser Hinweis führt zu einem Ort und an diesem Ort gibt es ein nächstes Rätsel was zu lösen ist. Das ganze geht so lange, bis das letzte SuS-Rätsel gelöst ist.

Am Ende der Schnitzeljagd bekommt man dann ein Lösungswort heraus. Dieses kann an handballschnitzeljagd@web.de gesendet werden. 

 

Wer weitere Informationen sucht, der kann entweder auf der Instagram-Seite der SuS-Handballabteilung (handballsusneuenkirchen) schauen oder sich an die oben genannte E-Mail-Adresse wenden.

Der SuS wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg und Spaß.



24.12.2020

Unsere A1 sendet einen Weihnachtsgruß

Junge Fußballer zeigen fröhliche Gesichter in der fußballfreien Zeit



24.12.2020

Neuer Kühlschrank sorgt für Erfrischung

Stiller Sponsor und Klartextshop überraschen den SuS

Der SuS Neuenkirchen freut sich über einen neuen Kühlschrank und bedankt sich bei einem stillen Sponsor und Klartextshop.
Dann kann auf den ein oder anderen Punktgewinn mit einem kühlen Getränk künftig angestoßen werden.



17.12.2020

Überraschung für die SuS-Minis

Viele Nikoläuse und strahlende Kindergesichter

„Überraschung!“ riefen die Trainer der SuS-Minis, als diese unerwartet vor den Haustüren ihrer Jugendhandballer standen.

 

Denn in dieser Woche bekamen alle Mini-Handballer des SuS eine Kleinigkeit. Der Nikolaus hatte ihnen eine schokoladige Überraschung bei den Trainern dagelassen, um die schwierige, trainingsfreie Zeit etwas weihnachtlicher zu gestalten. 

 

Schon seit einigen Wochen müssen die Kinder auf die gemeinsamen Trainingseinheiten verzichten und können sich nur zu Hause mit Sportübungen fit halten. 

Ein Wunsch, den viele der Nachwuchshandballer daher auf ihren Wunschzetteln haben: Die Corona-Zeit soll ein Ende finden und das Training soll wieder los gehen.

Das wünscht sich auch das Trainerteam.

„Wenn die Corona-Zahlen und die Schutzverordnung einen Trainingsstart zulassen, wollen wir natürlich schnellstmöglich wieder starten“, sagte Daggi Deupmann, Abteilungsleitung des SuS Handballs. „Die Gesundheit steht aber weiterhin an erster Stelle.“

 

Daher wurden die kleinen Aufmerksamkeiten dementsprechend mit Abstand übergeben bzw. vor der Tür abgestellt. 



08.12.2020

SUS Neuenkirchen Jugendfußball verschickt Nikolausgrüße

Der Nikolaus mit Spielern der F1/F2-Jugend des SuS

Trotz Coronakrise ließen die Trainer der Jugendfußballer vom SuS 09 Neuenkirchen e.V.  ihre Schützlinge an Nikolaus nicht alleine.

Bei widrigen Wetterverhältnissen machten sich die Trainer auf den Weg und übergaben den Kindern Schokonikoläuse.

Die Aktion zauberte ein Lächeln in die Kindergesichter, die schon so lange auf ihren geliebten Sport verzichten müssen.

Da die jährlich stattfindende Weihnachtsfeier ausfallen musste, hat sich der Jugendvorstand zu dieser Aktion entschieden und wurde mit der Dankbarkeit der Kinder belohnt.



26.10.2020


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...