Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

 
22.02.2018

Jahreshauptversammlung der SUS Handballabteilung

Abteilung wächst leicht – Wenige Veränderungen im Vorstand

Am letzten Freitag hat der Vorstand der Handballabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Clubheim SuS Neuenkirchen eingeladen.

Die erste Vorsitzende, Dagmar Deupmann, eröffnete die Sitzung in einem gut gefüllten Saal mit der Begrüßung und einem Überblick aus dem abgelaufenen Jahr. Auch im Jahr 2017 ist die Abteilung weiter gewachsen mit nun mehr 376 Mitgliedern. Aktuell ist der SuS mit fünf aktiven Seniorenmannschaften und 12 Jugendmannschaften im Spielbetrieb beteiligt, hinzu kommen noch drei Minimannschaften. Deupmann hat sich auch bei einer Reihe von ehrenamtlichen Helfern und bei den Sponsoren im Verein bedankt. Es wurde über neue Anschaffungen berichtet, darunter Handbälle, Markierungsscheiben, Airbodies, ein Zeitnehmertisch und weitere Trainingsunterlagen. In 2017 hat es auch wieder zahlreiche Aktionen der Handballabteilung gegeben, die im Rahmen der Versammlung nochmal kurz vorgetragen worden sind.

Der Handballvertreter für den SuS-Gesamtvorstand, Olaf Hesping, hat mit seinem Vortrag die Arbeit der Abteilungsführung gelobt, die sehr autark tätig ist, Aufgaben intern verteilt und erledigt hat und somit den geschäftsführenden Vorstand entlastet. Im November 2017 ist durch den Gesamtvorstand eine Podiumsdiskussion mit Vereinsmitgliedern, der Gemeinde und den Fraktionen der Gemeinde initiiert worden, die durchweg erfolgreich verlaufen ist. In Folge dieser Veranstaltung werden dem SuS weitere finanzielle Mittel zugesagt, die für die Instandhaltung der Vereinsanlagen auch benötigt werden. Die Diskussion hat ferner ergeben, dass die Kommunikation, sei es in Richtung Gemeinde oder in die einzelnen Abteilungen des SuS, noch ausgebaut werden kann und neue Strukturen aufgebaut werden müssen. Hier wurde mit Ulrich Silies eine weitere Person als Beisitzer im Gesamtvorstand gewonnen.

Anschließend wurden die einzelnen Berichte aus den fünf Seniorenmannschaften durch Trainer oder aktive Spieler aus den jeweiligen Mannschaften verlesen. Die 1. Damenmannschaft belegt aktuell den 11. und damit vorletzten Platz in der Landesliga. Allerdings ist die Tabelle sehr eng, es fehlen nur zwei Punkte für einen Nichtabstiegsplatz und 7 Punkte auf den aktuell Drittplatzierten Greven. Das klare Ziel für die Saison ist der Klassenerhalt.

Die 1. Herrenmannschaft belegt aktuell den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga, mit dem Ziel den Platz zuhalten. Aktuell hat die Mannschaft einige Verletzungen zu beklagen. Nichts destotrotz ist die Mannschaft ganz gut aufgestellt, nicht zuletzt durch zwei Zugänge aus der zweiten Mannschaft.

Die 2 Damenmannschaft ist in der Kreisliga gemeldet, belegt hier den letzten Tabellenplatz und ist damit stark abstiegsgefährdet. Die Mannschaft ist in dieser Saison neu zusammengesetzt und wird noch etwas Zeit benötigen, um sich einzuspielen. Zudem hat die Mannschaft wiederum einige Verletzungen zu verkraften. Mit dem Ausfall von Moni Willers ist nun auch die Torwartposition wieder unbesetzt und es müssen abwechselnd Feldspieler diese Lücke schließen.

Die 2. Herrenmannschaft, auch Youngsters genannt, aktuell mit einem Durchschnittsalter von unter 21 Jahren ist die jüngste Mannschaft der Kreisliga und belegt dort den 11. und damit letzten Tabellenplatz. Auch diese Mannschaft ist stark abstiegsgefährdet, allerdings hat die Mannschaft einen guten Start in die Rückrunde geschafft, gleich mit zwei Siegen in Folge. Neuer Zuwachs im zweiten Halbjahr 2017 hat nochmal für Aufschwung und Verstärkung gesorgt, sodass hoffentlich noch der Klassenerhalt erreicht werden kann.

Die 3. Herrenmannschaft ist in der 1. Kreisklasse aktiv und belegt hier den 6. Tabellenplatz, punktgleich mit dem 3. Tabellenplatz. Das Ziel Meister zu werden kann in diesem Jahr wohl nicht erreicht werden, dennoch soll ein Platz unter den ersten Plätzen gehalten werden.

Der Bericht des Leiters Senioren wurde ersatzweise durch Petra Hegemann vorgetragen, da Norbert Puttkammer nicht anwesend sein konnte. Hier wurden allgemeine Ziele und Schwerpunkte für die Seniorenmannschaften vorgestellt, dazu gehört es in Neuenkirchen einen attraktiven Handball zu etablieren. Die ersten Mannschaften sollen als Vorbild für die Nachwuchsspieler fungieren und die zweiten und dritten Mannschaften einen Unterbau bilden. Die Ziele vor der Saison konnten leider nicht alle erfüllt werden.

Die Informationen aus dem Jugendbereich wurden durch Meike Hegemann vorgetragen. Sie hat nochmal an alle Anwesenden für Mithilfe und Engagement appelliert, da für die kommende Saison noch Trainer- / Co-Ttrainerstellen im Jugendbereich vakant sind.

Der Schiedsrichterwart, Alex Sperling, hat zunächst über die Situation der Schiedsrichter im Kreis berichtet. Im Kreis sind 180 Schiedsrichter gemeldet, er benötigt aber rund 240 Schiedsrichter. Diese große Differenz hat zur Folge, dass künftig vermehr junge Schiedsrichter auch in den Seniorenmannschaften eingesetzt werden müssen. Auch die SuS-Handballabteilung stellt zu wenig Schiedsrichter, von den 14 geforderten Schiedsrichtern kann der SuS gerade einmal 7 Schiedsrichter melden und liegt dabei nur bei 50 Prozent. Sollte die geforderte Mindestquote von 70 Prozent mehr als 3 Jahre infolge unterschritten werden, werden neben Bußgeldern auch Punkte bei der höchstklassigen Seniorenmannschaft abgezogen.

Der Geschäftsbericht wurde durch die Leiterin Finanzen, Vanessa Nienborg vorgetragen. Die Abteilung steht trotz einiger Anschaffungen weiterhin finanziell im positiven Bereich.

Die Versammlung hat Andreas Schulte als Versammlungsleiter ernannt, der nun um die Entlastung des Vorstandes bat. Dieses ist einstimmig erfolgt. Anschließend hat Dagmar Deupmann die Neuwahlen moderiert, turnusmäßig ist nur der Jugendleiter (bisher: Christoph Böckmann) neu zu wählen und Deupmann hat für diese Position Meike Hegemann vorgeschlagen. Es hat keine weiteren Vorschläge gegeben. Meike Hegemann ist einstimmig gewählt worden und nun die neue Jugendleitern. Damit steht sie allerdings für das Amt des Jugendkoordinators weiblich nicht mehr zur Verfügung. Diese ist nun durch Hansi Elbeshausen neu besetzt worden. Im Vorstand wurde zudem eine neue Position geschaffen, die Funktion Leiter Fortbildung, die durch den scheidenden Jugendleiter, Christoph Böckmann, besetzt wird.

Abschließend ist Deupmann nochmal auf den ESB (elektronischen Spielbericht) berichtet, der seit dieser Saison auch für die B- und C-Jugend eingeführt worden ist. Dieser soll nun auch für die D- und E-Jugendmannschaften ausgerollt werden. Viel Arbeit wurde investiert, man ist überrascht wie gut der Spielbetrieb mit dem ESB läuft. Ein netter Nebeneffekt des ESB ist, dass die Hallen insgesamt mehr gefüllt sind, da immer eine Partnermannschaft für den ESB zuständig ist, somit gleich zwei Spieler aus einer Mannschaft in der Halle sind und dieses auch noch weitere Mannschaftskolleginnen in die Halle bewegt.

Als Neuerung für die Zukunft sollen nun regelmäßig interne Fortbildungen angeboten werden, um die eigenen Trainer weiter zu schulen. Mit dem Punkt Verschiedenes wurde dann auch die Versammlung geschlossen. Deupmann bedankte sich noch bei der Abteilungsführung für die gute Zusammenarbeit.



20.02.2018

Turniersieg der D5-Juniorenauswahl

Fußballturnier des Ibbenbürener SV

Die D5 des SuS.

Die D5-Juniorenauswahl des SUS-Neuenkirchen gewann das Turnier am vergangenen Samstag bei der Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V. Unter acht Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, konnte sich die D5, trainiert durch Simon Bernsmeier, vertreten durch Markus Schockmann, in der Vorrunde durchsetzen, um das Finale gegen Preußen Lengerich mit 3:1 zu gewinnen.



17.02.2018

Erfolgreiches Turnier der G2-Junioren in Salzbergen

Fussballjugend: Mini 2

Die erfolgreichen Spieler/innen:
von links: Mira Heckmann, Sam van Dijk, Louis Puppe, Tino Emmerich, Jannis Witthake, Felix Klaas, Luca Röwert, Hannes Roß, Gustav Schäfer und Luis Hölscher

Am 03. Februar ging es für die G2-Jugend des SUS Neuenkirchen zum Hallenturnier nach Salzbergen. In einer Gruppe von fünf Mannschaften wurde im Turniermodus „jeder gegen jeden“ gespielt. Mit zwei deutlichen Siegen, einem Unentschieden und einer unglücklichen Niederlage sicherten sich die Mädchen und Jungen einen tollen zweiten Platz und nahmen stolz die Pokale entgegen.



08.02.2018

Zweiter Sieg in Folge für die SuS-Youngsters – Derbysieg gegen den TV Jahn Rheine

2. Sieg im 2. Spiel nach der Winterpause

Am Samstagabend empfing die Zweitvertretung des SuS die 1. Mannschaft des TV Jahn Rheine in heimischer Halle. Nachdem eine Woche zuvor der VFL Ahaus, ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf, besiegt wurde, ging der SuS als Außenseiter gegen den Tabellenzweiten in die Partie.

Die Gäste aus Rheine wirkten zu Beginn der Partie überrascht und verunsichert, denn die Abwehr des SuS war von Beginn an hellwach und arbeitete aggressiv gegen die körperlich überlegenen Rheinenser. Der TV Jahn erarbeitete sich keine guten Chancen, so dass die junge Truppe um Trainer Tommy Brügge mit viel Tempo und gutem Umschaltverhalten bereits in der 3. Minute mit 4:0 führte.

Über ein 8:3 in der 14. Spielminute wurde die Führung zum 13:4 (26.) ausgebaut. Der starke Henrik Mersch traf kurz vor der Pause, mit seinem 6. Von 8 Toren, zur zweistelligen Führung, ehe Rheine mit dem Anschlusstreffer zum 16:7 verkürzte. Auch dank eines überragend aufgelegten Pascal Knuppels im Tor, hielt der SuS den TV Jahn bei mageren 7 Treffern zur Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der Tabellenzweite aus Rheine wesentlich aggressiver und kompakter in der Deckung, wie Tommy Brügge schon in der Halbzeitansprache vorausahnte. Der Spielfluss im Angriff stockte, Rheine verkürzte somit in der 36. Spielminute zum 18:11. Der SuS schaffte es nicht mehr, wie in der 1. Halbzeit, durch temporeiche Kreuzungen im Rückraum zum Erfolg zu kommen, fand aber nun vermehrt Lösungswege mit Schlagwürfen über die Mitte oder auch mit sehenswerten Anspielen an den Kreis um zum Torerfolg zu kommen. Jonas Tönjann stellte mit einem Rückraumtreffer wieder den 10-Tore-Vorsprung (43.) her, Pascal Knuppels hielt einige hochkarätige Chancen der Gäste(45.-50.) und Michel Hesselmann markierte noch einmal einen Treffer aus dem Rückraum zum 26:17 (54.).

In der Schlussphase ließ der SuS die Zügel etwas locker und der TV Jahn nutzte dies zur Ergebniskosmetik, so dass das junge Team um Trainer Tommy Brügge sich am Ende der Partie über einen 28:21 Sieg freuen konnte. Die Zweitvertretung aus Neuenkirchen hat in den nächsten Wochen wichtige Duelle gegen einige Mitabstiegskandidaten vor der Brust und hofft auf Unterstützung von der Tribüne.

 

Es spielten: Henrik Mersch(8), Alexander Sperling (6/2), Tim Bücker (4), Michel Hesselmann (3), Jan Auschner(2), Moritz Fischer (2), Jonas Tönjann (2/1), Manuel Kösters (1), Luca Ahaus, Fabian Bischoff, Lukas Rotermann, Till Wachowiak, Pascal Knuppels (TW), Christian Ewering(TW)



31.01.2018

Youngsters erkämpfen zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf

Die Youngsters belohnten sich endlich für die Arbeit der letzten Wochen und Monate

Am frühen Sonntagabend trafen in der Halle am Westfalenring die Zweitbesetzung des SuS und der VfL Ahaus aufeinander. Nachdem die Neuenkirchener Youngsters am vorherigen Wochenende noch eine herbe Niederlage gegen den SC Nordwalde hinnehmen mussten, zeigte sich das Team um Trainer Tommy Brügge an diesem Tag von Anfang an konzentriert und fokussiert auf das überaus wichtige, zum vier Punkte Spiel ausgerufene, Duell im Abstiegskampf. Die ersten Minuten gestalteten beide Mannschaften sehr ausgeglichen, sodass sich keines der beiden Teams wirklich absetzen konnte. Dies spiegelte auch das Zwischenergebnis von 8:8 nach den ersten zwanzig Minuten wieder. Aus einer konzentrierten 6:0 Abwehr heraus agierten die SuSler ein wenig zu ungeduldig vorm gegnerischen Tor. Hinzu kamen auch drei nicht verwandelte Siebenmeter, die dafür sorgten, dass die SuSler einem ein Tor Rückstand hinterherliefen. In den letzten vier Minuten der ersten Halbzeit gelang es der Brügge-Sieben nicht mehr den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen, bevor es mit einem Halbzeitstand von 12:14 in die Kabine ging.

Nach einer ruhigen Halbzeitansprache von Trainer Brügge kamen die SuSler nach zwei schnellen Toren in Folge zum Unentschieden. In der folgenden Spielzeit spitzte sich die Kopf-an-Kopf-Partie weiter zu. In der 37. Minute erzielte das Brügge-Team dann die erstmalige Führung zum 17:16. Beim Zwischenstand von 20:20 mussten die Gäste ab der 43 Minute dann zwischenzeitlich mit sechs Mann weitermachen, nachdem ein Ahauser aufgrund einer groben Unsportlichkeit des Feldes verwiesen worden war. In den darauffolgenden Minuten wechselte die Führung im Minutentakt. Ab der Fünfzigsten dann schienen die Neuenkirchener die Ahauser langsam in die Knie zu zwingen. Mit einem an diesem Tag sehr gut aufgelegten Torhüter im Rücken erhöhte die SuS-Reserve mit einem vier Tore-Lauf innerhalb von vier Minuten auf 26:23 und nutzte nun auch den Heimvorteil aus. Das durch das lautstark unterstützende Publikum angefeuerte SuS-Team zeigte nun eine aggressive Abwehrleistung und ließ kaum noch einen ungehinderten Torwurf des Gegners zu. Nun gelang es auch, die Pässe der verunsicherten Ahauser abzufangen und Tempogegenstöße in Großchancen zu verwandeln. Allerdings standen den Neuenkirchenern die Pfosten zum noch höheren Ausbau der Führung im Weg. Letztendlich hielten die Neuenkirchener die Gäste in den letzten Minuten durch eine aufreibende Energieleistung auf vier Tore Abstand, sodass zum Ertönen der Schlusssirene der 29:25 Sieg der Youngsters feststand. Zwei überaus hart erkämpfte und verdiente Punkte, um im Rennen um den Klassenerhalt weiter eingreifen zu können. Zu hoffen bleibt, dass die Youngsters die Energie aus diesem Spiel mit in die nächsten Partien nehmen.

 

Team: Jan Auschner, Tim Bücker (2), Christian Ewering, Moritz Fischer (4), Marius Gehrmann (1), Michel Hesselmann (4), Pascal Knuppels, Jakob Lohoff, Henrik Mersch (6), Lukas Rotermann (2), Henrik Steinsträter (1), Alexander Sperling (3), Jonas Tönjann (6/3), Till Wachowiak



30.01.2018

Nachträglicher Bericht der weiblichen E1 vom 10.12.2017

Guter Kampf gegen Emsdetten wird leider nicht belohnt

hinten von Links: Trainerin Meike Hegemann, Mia König, Marleen , Juline Schmeing, Malin Hölscher, Trainer Hansi Elbeshausen 
in der Mitte von Links: Pia Dockmann, Clara Menzel, Lotte Stabenow, Lilli Elbeshausen, Vicky Brünen  
vorne von links: Sina Diekmännken, Zoe Vogelsang, Lilly Tebbe
es fehlten:  Zoe Vogelsang und Ida Reinke

Die weiblichen E1 Handballerinnen verloren ihr Heimspiel gegen den TV Emsdetten mit 12:17.
Gegen die in  der Abwehr gut stehenden Emsdettenerinnen war es äußerst schwierig überhaupt zum Torwurf zu kommen, weiter hielt die Emsdettener Torfrau fast alles was zu Halten war.
Die Tore erzielten Vicky Brünen, Marleen Kurzhals und Lilli Elbeshausen.
Es war ein Spiel auf sehr hohem kämpferisch Niveau. Die Torwartposition teilten sich Juline Schmeing und Pia Dockmann. 

 



30.01.2018

Weibliche E1 gewinnt gegen Gronau

hinten von Links: Trainerin Meike Hegemann, Trainer Hansi Elbeshausen, Pia Dockmann, Juline Schmeing, Marleen Kurzhals, Zoe Vogelsang 
in der Mitte von Links:  Vicky Brünen, Lotte Stabenow, Mia König, Sina Diekmännken, Clara Menzel, Ida Reinke 
vorne von links: Lilly Tebbe, Lilli Elbeshausen,
es fehlten: Malin Hölscher

Die weiblichen E1 Handballerinnen gewannen ihr Heimspiel gegen den SV Vorwärts Gronau.

Zur Halbzeit führte der SuS mit 10:5, im Laufe der zweite Halbzeit führte der SuS dann klar mit 6 Toren Vorsprung 18:12. Gronau kämpfte sich jedoch nochmal ran kurz vor dem Ende stand es nur noch 18:16 für den SuS. Am Ende stand es dann verdient 19:16 für den SuS. Es war ein spannendes Heimspiel. Die Torwartposition teilten sich Vicky Brünen und Pia Dockmann, hier gab es tolle Paraden zu sehen. Die Mädels kämpften bis zum Ende und bekamen viel Lob von Trainerteam und Applaus von den Zuschauern.

 



27.01.2018

Fußballjugend: Trainer gesucht

A2 Kreisliga B:

Die Jugendfussballabteilung des SuS Neuenkirchen sucht für sofort einen Trainer für die A2. Zurzeit spielt diese in der Kreisliga B.

Bevorzugt suchen wir nach interessierten Personen aus dem Seniorenbereich der Fußballabteilung des SuS, da eine interne Lösung bevorzugt wird.

Fast jeder Seniorenspieler dürfte als Jugendspieler selber mal von einem aktiven Seniorenspieler trainiert worden sein. Leider hat die Bereitschaft in den letzten Jahren stark nachgelassen. Deshalb nun hier ein Appell des Jugendobmanns an alle Seniorenspieler.

"Die Jungs der A2 brauchen eure Unterstützung und ich hoffe, dass sich im Herrenbereich jemand findet der sich bereit erklärt diese Aufgabe wahrzunehmen!"

Bei Interesse meldet Euch bitte beim Jugendobmann Josef Deupmann.

Kontakt

27.01.2018

Turniersieg in Schüttorf

Hallenfußball B2:

Trainer Sven Feldhoff (links) kann stolz auf seine Mannschaft sein.

Erneuter Turniersieg!

Die B2 des SuS Neuenkirchen, gelang erneut ein Turniersieg. Diesmal war man zu Gast beim FC Schüttorf 09. Gespielt wurde in drei Gruppen. Die Vorrunde entschied man klar für sich und blieb sogar ohne Gegentor.

In der Hauptrunde zeigte sich einmal mehr der große Siegeswille dieser Mannschaft. Mit einem Torverhältnis von 16:3 gewannen die jungen Kicker dieses gut besetzte Turnier.



25.01.2018

Freundschaftsspiel zwischen weiblicher E2 und den SuS-Minis

Am Sonntag, 21.01.18 nutzen die Trainer der weiblichen E2 und des älteren Jahrgangs der Minihandballer eine freie Hallenzeit und führten ein Freundschaftsspiel durch. Für die Minis ist das eine neue Erfahrung und eine gute Vorbereitung, da sie bisher noch nicht auf einem großen Feld spielen. In der weiblichen E2 sind so viele Spieler, dass nicht immer alle mit zum Meisterschaftsspiel fahren können. So konnten auch an dem Tag einmal alle spielen. Die Teams wurden durchgemischt und so war es die ganzen 40 Minuten ziemlich ausgeglichen. Die Zuschauer konnten ein gutes Zusammenspiel auf beiden Seiten sehen, mit der Manndeckung über das große Feld taten sich einige Kinder noch schwer und auch prellen über ein großes Feld überfordert die Kinder doch noch. Aber der Kampfgeist und der Wille Tore zu machen waren da und wurde in der zweiten Halbzeit auch deutlich mehr als in der ersten Halbzeit. Glücklich und erschöpft trennten sich die beiden Teams mit einem Spielstand von 10:10.

Für die weibliche E2 spielten: Elina Humer, Neo Quiter, Moritz Meyer, Greta Thiatmar, Alina Wiesing, Sophie Wiechers, Mara Paslick, Eve Stegemann, Pia Wiechers

Für die Minis spielten: Nikita Pfeiffer, Dana Gießelmann, Milla Pels, Jette Deupmann, Simon Lunke, Nila Wehning, Teo Fröhlich, Julian Pzesang, Luis Lamers und Ole Deupmann



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...