Aktuelle Neuigkeiten aus dem SuS

16.03.2015

1. Schüler spielt Remis

Am vergangen Spieltag spielte die erste Schülermannschaft des SuS gegen Westfalia Senden. Nach dem 8:2 Sieg im Hinspiel holten die Neuenkirchener im Rückspiel trotz zweier Ersatzspieler ein Unentschieden. Im Doppel erspielten Aaron Hagemeier und Deniz Deitmer den ersten Punkt. Tim Wehning und Deniz Deitmer gewannen jeweils ein Einzel, Aaron Hagemeier konnte gleich zweimal Punkten. Somit verweilt das Tischtennisteam auf dem 4. Rang der Schüler-Bezirksliga. (tw)



16.03.2015

U19 gewinnt Derby gegen Wettringen

Verdienter Sieg

Volle Tribüne beim Derbysieg gegen Vorwärts Wettringen

[von Matthias Flüthmann] Einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg erzielte die U19-Bezirksliga Mannschaft gegen den Orts- und Tabellen-Nachbarn Vorwärts Wettringen. Vor über 300 Zuschauern zeigte die A1 eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung und gewann verdient mit 4:2.

Nach den letzten Ergebnissen zu urteilen, war es nicht selbstverständlich, dass an diesem Sonntag ein Derbysieg herausspringen würde. Mit null Punkten und 5:22 Toren aus den letzten drei Spielen, musste die Mannschaft von Andre Möllers verunsichert sein. Aber durch die Unterstützung der vielen Fans zeigten die Platzherren von Anfang an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Mit Zug zum Tor und kompromisslosen Verhalten in der Abwehr, hatten man mehr vom Spiel und die ersten Torchancen. Dennoch dauerte es bis zur 38. Minute bis das 1:0 fiel. Nach einer schönen Flanke von Marvin Egbers stieg Joshua Roß am Elf-Meter-Punkt hoch und köpfte freistehend den Ball in die lange Ecke des Wettringer Tores. Kurze Zeit später hätten sich die Gastgeber fast noch selber einen eingeschenkt. Unbedrängt spielte der sonst überragende Marvin Egbers den Ball aus 20 Metern durch die Abwehr zum eigenen Tor zurück. SuS-Keeper Tolga Ari übersah das der Ball vom eigenen Mann kam und nahm ihn in die Hand. Der gute Schiedsrichter pfiff sofort indirekten Freistoß am Elf-Meter-Punkt. Den anschließenden Gewaltschuss von Lyon Meyering parierte Tolga aber glänzend.

Der SuS kam hochmotiviert aus der Pause und brauchte nur drei Minuten um die Führung auszubauen. Nach doppelten Doppelpass an der rechten Strafraumgrenze zwischen Marvin Egbers und Mehmet Kaya und dem anschließenden Flachpass auf die andere Seite des Strafraums, hatte Carlo Hüweler keine Mühe den Ball zum 2:0 (48.) im Tor unterzubringen. Leider währte die Freude über das Tor nicht lange. Direkt nach Wiederanpfiff wurde Valentin Ricken im Zentrum nicht angegriffen und schoss aus 28 Metern auf das Tor. Was nach einem Verzweiflungsschuss aussah entwickelte sich zum 2:1 Anschlusstreffer. Der Ball rollte, platziert - aber nicht gerade unhaltbar, direkt neben den Pfosten ins Tor.

Fortan versuchte Wettringen es mit Fernschüssen, auch weil die SuS-Abwehrreihe sicher stand. Die Neuenkirchener blieben aber ihrer Linie treu und versuchten spielerisch Akzente zu setzen. Dies gelang auch beim 3:1 in der 66. Minute. Nach schönen Kombinationen tankte sich Aykut Demir in den Strafraum durch und kreuzte den Laufweg des Gegenspielers. Dem blieb nichts anderes übrig als Foul zu spielen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte mit einer beeindruckenden Sicherheit selber.

Die Wettringer, dafür bekannt nie aufzugeben, erhöhten noch mal ihre Laufbereitschaft, kamen aber spielerisch nicht wirklich zu guten Torchancen. In der 87. Minute fiel aber dann doch der erneute Anschlusstreffer. Nach einer Ecke erzielte Pascal Termühlen mit dem Kopf das 3:2. Auch hier sah der SuS-Keeper nicht gut aus.

Die entgültige Entscheidung fiel in der 89. Minute. Trainer Andre Möllers wechselte zuvor mit Lennard Lücke (Leihgabe aus der B1) und Niklas Schräder zwei pfeilschnelle Spieler ein. Nach Balleroberung im Mittelfeld lief Niklas Schräder seinem Gegenspieler auf der linken Seite auf und davon und passte Punktgenau auf den mitgelaufenen Lennard Lücke. Seine Direktabnahme landete unhaltbar im langen Eck. Die Tribüne stand Kopf, da man wusste - das ist der SIEG!



16.03.2015

Dritter Platz beim Jubiläumsturnier des 1.FC Nordwalde

Prämie und Ball als Belohnung

hinten v.l.: Martin Sasse, Bernd Herbring, Norbert Stegemann, Thorsten Essing.
vorne v.l.: Mathias Dirkes, Thomas Berning, Matthias Flüthmann, Matthias Reinke (es fehlt Markus Hagemeier)

Bild downloaden

Die Altherren des SuS belegten am Samstag, 14. März 2015 beim Jubiläumsturnier des 1.FC Nordwalde in der K.v.G.-Sporthalle am Schwimmbad den dritten Platz. Elf Mannschaften aus Nah und Fern waren angetreten um sich die Siegprämie zu sichern.

Der 1. FC Nordwalde wurde vor 20 Jahren als reiner Fußballverein gegründet und entstand durch eine Abtrennung aus der Fußballabteilung des SC 28 Nordwalde. Aus diesem Anlass veranstaltete die Altherren-Abteilung des 1.FCN dieses Hallenturnier. Es wurde in zwei Gruppen mit fünf bzw. sechs Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale gespielt.

In der relativ kleinen Halle mit Handballtoren war ein Torfestival allerdings nicht zu erwarten. So war die Taktik der SuS-Kicker klar - "Früh ein Tor erzielen und hinten dicht machen". Diese Taktik ging auch voll auf. Mit schönem Kombinationsfußball wurde kein Vorrundenspiel verloren. Die ersten vier Spiele gewann man jeweils mit 1:0. Gegner waren die Telekom Germania Allstars aus Münster, der SV Wilmsberg, der 1. FC Nordwalde 2 und Emsdetten 05. Mit diesen Ergebnissen war der Einzug ins Halbfinale bereits sicher. Im letzten Vorrundenspiel gab es ein 1:1 unentschieden gegen TuS Laer.

Im Halbfinale gegen BSV Roxel musste man eine bittere 1:2 Niederlage hinnehmen. Nach einem 0:1 Rückstand glich Thomas Berning mit einem platzierten Flachschuss noch aus, doch 20 Sekunden vor dem Ende erzielte Roxel durch eine schöne Einzelleistung den Siegtreffer.

Somit blieb nur noch das kleine Finale. Gegner war, wie in der Vorrunde, das zweite Team vom Gastgeber Nordwalde. Man einigte sich direkt ins 7-Meter-Schießen zu gehen. Es dauerte acht Schützen lang bis ein Gewinner feststand. Mathias Dirkes als Torwart des SuS parierte zwei Schüsse und verwandelte auch noch selbst Einen. Den entscheidenden Treffer erzielte Thorsten Essing sicher.

Sieger des Turniers wurde das erste Team des Gastgebers, ebenfalls nach 7-Meter-Schießen. Mit einer Barprämie und einem neuen Fußball trat der SuS die Heimreise an.

Die Tore für den SuS erzielten: Markus Hagemeier (2), Matthias Flüthmann (2), Bernd Herbring (1), Thomas Berning (1)



15.03.2015

Mini-Meister ganz groß

6 Spieler qualifizieren sich für Bezirks-Entscheid

Qualifizierten sich für den Bezirks-Entscheid (v.l.): Imra Berndzen, Maja Westermann, Lotta Bahlinghorst, Mira Berndzen, Mareike Sievers und Eric Essing

Am Wochenende kamen die kleinen Tischtennisfreunde aus Neuenkirchen wieder groß raus. Über den Orts-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Neuenkirchen qualifizierten sich 12 Nachwuchsspieler für den Kreis-Entscheid am Sonntag in Metelen und konnten auch dort zum Teil große Erfolge feiern.

In der Gruppe Jungen 1 (11-12 Jahre) nahmen Eric Essing, Luis Westermann und Malte Ostermann teil. Luis Westermann erspielte sich den 5. Platz. Malte Ostermann errang den 6. Platz. Lediglich Eric Essing qualifizierte sich mit dem 4. Platz für den Bezirks-Entscheid der Mini-Meisterschaften am Sonntag, 22.03.2015 in Rheine.

In der Gruppe Jungen 2 (9-10 Jahre) waren Julian Roß, Luca Körber und Luke Essing am Start. Julian Roß schied unglücklich nach der Gruppenphase aus. Luca Körber und Luke Essing spielten sich bis in Viertelfinale, wo dann für beide leider Schluss war. Trotz starker Leistung konnte sich keiner der drei für den Bezirks-Entscheid qualifizieren.

Matti König trat in der Gruppe Jungen 3 (8 Jahre und jünger) an. Trotz knapper Spiele schied er nach der Gruppenphase aus.

Am erfolgreichsten aus Neuenkirchener Sicht waren die Mädchen. In der Gruppe Mädchen 3 (8 Jahre und jünger) spielten sich Maja Westermann und Imra Berndzen bis ins Finale. Hier setzte sich Maja Westermann am Ende durch und errang den 1. Platz. Somit sind beide für den Bezirks-Entscheid qualifiziert.

Aufgrund geringer Teilnehmerzahl im Mädchenbereich nahmen Maja Westermann und Imra Berndzen ebenfalls in der Gruppe Mädchen 2 (9-10 Jahre) teil. In dieser Gruppe nahmen neben diesen beiden noch Mira Berndzen, Lotta Bahlinghorst und Mareike Sievers teil. Alle fünf Spieler kamen aus der Gruppenphase heraus. Imra Berndzen zog im Neuenkirchener Duell gegen Maja Westermann den Kürzeren und schied im Viertelfinale aus. Die Halbfinals waren dann fest in Neuenkirchener Hand. Lotta Bahlinghorst setzte sich mit 3:2 gegen Mareike Sievers durch und auch Maja Westermann gewann mit 3:2 gegen Mira Berndzen. Das Finale entschied Maja Westermann am Ende für sich. Somit qualifizierten sich Lotta Bahlinghorst, Mareike Sievers, Maja Westermann und Mira Berndzen für den Bezirks-Entscheid in der Gruppe Mädchen 2.

Am Ende stand somit ein erfolgreiches Turnier, in welchem sich 6 von 12 Neuenkirchener für den Bezirks-Entscheid in Rheine qualifizieren konnten. (st)



15.03.2015

Reserve siegt im Abstiegsduell

Am Wochenende standen wieder wichtige Spiele für die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen auf dem Plan.

Die 2. Herren war beim BSV Leeden/Ledde zu Gast und konnte gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Gastgeber einen 9:2-Erfolg feiern. Bereits nach den Anfangsdoppeln ging man mit 2:1 in Führung. Die Doppel Dustin Twieling/Josef Deupmann und Andre Frischgesell/Michael Dreinemann siegten deutlich. Auch in den Einzeln ging die Erfolgsserie weiter. Dustin Twieling und Michael Reinhard siegten im ersten Durchgang mit 3:0. Josef Deupmann und Ulrich Rietmann siegten jeweils nach spannendem Spiel mit 3:2. Auch Michael Reinhard konnte seine Partie mit 3:1 gewinnen. Lediglich Andre Frischgesell konnte sich nicht entscheidend durchsetzen und verlor knapp mit 2:3. Am Ende waren es Frischgesell und Twieling, welche durch ihre knappen 3:2-Einzelsiege den Gesamtsieg perfekt machten. Dadurch rückt die Reserve bis auf einen Punkt an die Nicht-Abstiegsplätze heran. Am kommenden Spieltag empfängt man den abstiegsbedrohten TTV Mettingen II.

Die 3. Mannschaft hatte bereits am Donnerstag den Tabellenführer der 1. Kreisklasse zu Gast. Gegen den TB Burgsteinfurt IV zeigte man eine starke Leistung, verlor am Ende jedoch mit 7:9. In den Doppeln hatte man jedoch noch nicht viel entgegenzusetzen. Hier siegte nur das Doppel Hendrik Heidtstummann/Gerrit Möhle und zwar deutlich mit 3:0. Die Einzel verliefen dann sehr ausgeglichen. Hendrik Heidtstummann siegte klar mit 3:0. Georg Hopp erkämpfte sich einen 3:2-Sieg und auch Ersatzmann Dieter Schmidt gewann sein Einzel klar. Vor dem zweiten Durchgang lag man mit 4:5 im Rückstand. Der Start in den zweiten Durchgang verlief zunächst gut. Heidtstummann, Möhle und Schmidt siegten souverän mit 3:0. Karl Schürmann musste sich nach schwerem Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Vor dem Schlussdoppel lag man knapp mit 7:8 zurück. Der wichtige Punktgewinn war somit möglich, jedoch verloren Heidtstummann/Möhle das Doppel. Durch die Niederlage der Emsdettener am Wochenende, hat sich die "Dritte" den Klassenerhalt gesichert. Am letzten Spieltag reist man zum SV Alemannia Salzbergen.

Die 4. Mannschaft trat als Meister der 3. Kreisklasse beim SV Cheruskia Laggenbeck V an und siegte deutlich mit 7:0. Die Doppel Michael Wehning/Uwe Hank und Anna Wehning/Dieter Schmidt sicherten sich deutlich mit 3:0 die Siege. Auch alle Einzel gingen klar an die "Vierte". Michael Wehning tat sich zunächst noch schwer, gewann am Ende aber mit 3:0. Dieter Schmidt und Uwe Hank hatten ihre Gegenspieler gut im Griff und gewann ebenfalls 3:0. Anna Wehning macht es da schon knapper, siegte aber mit 3:1. Am Ende war es ein verdienter Sieg. Zum Abschluss der Saison empfängt man den TSV Westfalia Westerkappeln VI.

Auch die 5. Herren war am Wochenende an der Platte anzutreffen. Man empfing die Reserve des TuS Altenberge. Am Ende eines engen Spieles verlor man jedoch deutlich mit 0:7. Die Doppel Jona Voss/Steffen Brügge und Pascal Hüwe/Patrick Hüwe verloren jeweils unglücklich mit 1:3. Auch die Einzel verliefen allesamt knapp. Für die 5. Mannschaft war es das letzte Spiel der Saison. (st)



10.03.2015

4. Herren sichert sich Meisterschaft

1. Herren steht als Absteiger fest

Die 4. Mannschaft sicherte sich die Meisterschaft im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SV Dickenberg V.

Die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen durchlebte am Wochenende ein Wechselbad der Gefühle.

Die 1. Mannschaft war zu Gast beim SC Westfalia Kinderhaus und verlor mit 1:9. Durch diese Niederlage ist der Abstieg in die Bezirksklasse besiegelt. Bereits nach den Anfangsdoppeln schlug das Pendel zu Gunsten der Gastgeber aus. Keines dieser Doppel konnte gewonnen werden. Klaus Heitkamp/Thomas Kothe und Rainer Wehning-Opitz/Hendrik Heidtstummann verloren im fünften Satz. Auch die Einzel gingen teils knapp verloren. Florian Feldhoff verlor im Entscheidungssatz. Ralf Wehning konnte einen 0:2 Satzrückstand noch ausgleichen, musste sich dann aber im fünften Satz mit 14:12 geschlagen geben. Den einzigen Einzelsieg holte in diesem Spiel Rainer Wehning-Opitz. Er bezwang seinen Gegner mit einem deutlichen 3:0. Für das nächste Spiel reist man zum DJK TTR Rheine II.

Die 2. Herren trat an diesem Wochenende gleich zweimal an. Am Freitag reiste die Mannschaft um Michael Reinhard zum TTV Emsdetten II. Hier verlor man mit 6:9. Aus den Anfangsdoppeln ging man bereits mit einem 1:2 Rückstand. Nur das Doppel Andre Frischgesell/ Michael Dreinemann war hier erfolgreich. Die Einzelpartien waren dann ein auf und ab. Im ersten Durchgang siegten Andre Frischgesell und Wolfgang Dehling klar mit 3:0. Michael Reinhard erkämpfte sich einen 3:2 Sieg und Ralf Gehring verlor im fünften Satz. Im zweiten Durchgang konnte man nur noch zwei Einzelsiege für sich verbuchen. Michael Reinhard und Michael Dreinemann siegten jeweils mit 3:2. Wolfgang Dehling und Ralf Gehring verloren unglücklich im Entscheidungssatz.

Am Samstag hatte die „Zweite“ den SV Germania Hauenhorst zu Gast. Auch hier setzte es eine 6:9 Niederlage. Nur Andre Frischgesell mit Michael Dreinemann konnten ihr Doppel gewinnen. Dustin Twieling/Josef Deupmann holten noch einen 0:2 Rückstand auf, verloren dann jedoch den Entscheidungssatz. Auch die Einzel liefen unglücklich. Zunächst konnte nur Wolfgang Dehling sein Einzel gewinnen. Andre Frischgesell konnte einen 2:0 Satzvorsprung nicht in einen Sieg verwandeln und auch Michael Dreinemann verlor nach fünf Sätzen. Vor dem zweiten Durchgang lag man bereits mit 2:7 zurück. Die „Zweite“ drehte dann nochmals auf. Andre Frischgesell, Dustin Twieling und Michael Reinhard gewannen ihre Einzel klar mit 3:0. Michael Dreinemann verlor unglücklich mit 2:3. Am Ende reichte die Aufholjagd jedoch nicht. Am kommenden Wochenende reist man zum ebenfalls abstiegsbedrohten BSV Leeden/Ledde.

Für die 3. Mannschaft setzte es an diesem Wochenende beim Tabellenführer der 1. Kreisklasse eine herbe Niederlage. Beim DJK TTR Rheine IV verlor man deutlich mit 0:9. Bereits nach den Doppeln lag man mit 0:3 im Rückstand. Auch in den Einzeln konnte die „Dritte“ nicht mithalten. Georg Hopp und Karl Schürmann verloren knapp. Gerrit Möhle musste sich im fünften Satz geschlagen geben. Am Ende stand ein verdienter Sieg für die Rheinenser. Durch den gleichzeitigen Sieg des TTV Emsdetten III, muss man weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Am Donnerstag steht bereits das nächste Spiel für die „Dritte“ an. Man hat den TB Burgsteinfurt IV zu Gast.

Die 4. Herren trat als Tabellenführer der 3. Kreisklasse zum Spitzenspiel beim SV Dickenberg V an. Beim Tabellenzweiten sicherte man sich durch einen deutlichen 7:1 Sieg die Meisterschaft und den gleichzeitigen direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse. In den Doppeln tat man sich zunächst noch ein wenig schwer. Uwe Hank/Sebastian Toepsch und Anna Wehning/Dieter Schmidt gewannen jeweils knapp mit 3:1. In den Einzelpartien lief es dann wieder besser. Im ersten Durchgang wurden die Einzel bis auf eines klar mit 3:0 gewonnen. Anna Wehning musste sich ihrem Gegner unglücklich geschlagen geben. Dieter Schmidt und Sebastian Toepsch machten mit ihren zweiten Einzelsiegen den Deckel drauf. Am nächsten Spieltag reist man nun zum SV Cheruskia Laggenbeck V.

Die 5. Herren war zu Gast beim TuS Altenberge III und musste die Heimreise mit einer 3:7 Niederlage antreten. Aus den Doppeln ging man noch ausgeglichen heraus. Die Brüder Pascal Hüwe/Patrick Hüwe konnten ihr Doppel gewinnen. In den Einzeln verlief die Partie aber dann zu Gunsten der Hausherren. Es gab einige knappe Sätze, jedoch reichte es oft nicht zum Punktgewinn. Lediglich Patrick Hüwe und Jona Voss konnten ihre Einzel jeweils mit 3:1 siegreich gestalten. Am kommenden Wochenende empfängt man nun die Zweitvertretung des TuS Altenberge.

Die 6. Mannschaft tat es der „Zweiten“ gleich und trat an diesem Wochenende ebenfalls zweimal an. Am Freitag reiste man zum TTV Hopsten II. Hier setzte es eine deutliche 1:7 Niederlage. Der Start in die Begegnung ging schon daneben. Alle Anfangsdoppel gingen mit 3:0 an die Gastgeber. Die Einzelpartien verliefen da schon besser. Niklas Brodde konnte sich gegen seinen Gegner mit 3:1 durchsetzen. Alle anderen Einzel gingen knapp an die Hausherren. Der zweite Durchgang brachte keine Siege mehr ein für die „Sechste“. Niklas Brodde machte es zwar noch einmal spannend, aber am Ende verlor er sein Spiel unglücklich im fünften Satz.

Tagsdrauf hatte man den SV Dickenberg VII zu Gast. Auch hier verlor man mit 1:7. Den Punkt für die Neuenkirchener holte das Doppel Sebastian Schepers/Jens Siegbert. Die Einzel gingen jedoch alle an die Gäste. Jens Siegbert konnte trotz 2:0 Satzführung das Spiel nicht nach Hause bringen und verlor noch im fünften Satz. Für das nächste Spiel reist man am Wochenende zum SV Dickenberg V. (st)



09.03.2015

B1 erkämpft sich einen wichtigen Punkt

1:1 gegen Tabellendritten

Einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt erkämpfte sich die U17 am vergangenen Samstag. Auf Kunstrasen war die Warendorfer Sportunion - zu diesem Zeitpunkt Tabellendritter - zu Gast. Die WSU fing, wie es sich für einen Favoriten gehört, stürmisch an und erzielte bereits in der zweiten Minute den 1:0 Führungstreffer. Spielerisch überlegen hätten weitere Treffer folgen können, doch wurden entweder beste Torchancen kläglich vergeben oder der sehr gut aufgelegte Torwart Fabian Breulmann parierte mit einer Glanztat.

Eigentlich war der SuS nur nach dem 1:1 Ausgleich in der 59. Minute spielerisch gleichwertig. Der Treffer fiel nach einem schnell durchgeführten Angriff bei dem sich Lennard Lücke an der linken Strafraumgrenze durchsetzte, nach innen zog und mit einem platzierten Flachschuss dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ.

In den nächsten Spielminuten hatte der SuS mehr vom Spiel und hätte sogar durch Andre Hölscher in Führung gehen müssen. Aber dieses Mal parierte der Gästekeeper hervorragend. Zum Ende des Spiels wurde es dann noch mal hektisch. Warendorf wollte die drei Punkte mitnehmen und der SuS setzte kämpferisch und taktisch alles dagegen. Somit war es nicht verwunderlich, dass es in wenigen Minuten zwei gelbe Karten und eine Zeitstrafe für die Mannen von Trainer Martin Bartels gab.

Letztendlich agierten die Gäste aber zu kopflos um den Siegtreffer zu erzielen.



02.03.2015

Durchwachsener Spieltag für die Herren-Teams

Rainer Wehning-Opitz wusste trotz zweier Niederlagen seiner Mannschaft zu überzeugen

Einige Erfolge hatte die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen am Wochenende zu verzeichnen. Die 1. Herren war an diesem Wochenende gleich zweimal am Start. Am Freitag hatte man den Tabellenführer der Bezirksliga zu Gast. Gegen den SC Westfalia Kinderhaus verlor man mit 5:9. Bereits nach den Anfangsdoppeln geriet man in Rückstand. Nur das Doppel Klaus Heitkamp/ Ralf Wehning erkämpfte sich den Sieg. Auch die Einzelpartien verliefen alles andere als gut. Im ersten Durchgang waren es Andre Walter und Rainer Wehning-Opitz, welche dem Gästen Punkte klauen konnten. Auch im zweiten Durchgang holte die „Erste“ lediglich zwei Einzelsiege. Klaus Heitkamp erkämpfte sich den Sieg im Entscheidungssatz und Ralf Wehning siegte klar mit 3:0. Andre Walter wiederum musste sich nach fünf Sätzen geschlagen. Am Samstag emfping man dann den SV Cheruskia Laggenbeck. Hier setzte es eine deutliche 2:9 Niederlage. Eigentlich begann man gut. Klaus Heitkamp/Andre Walter sicherten den ersten Punkt im Doppel nach fünf Sätzen. Florian Feldhoff/Ralf Wehning verloren wiederum unglücklich im fünften Satz ihre Doppelpartie. In den Einzeln hatte man nicht viel entgegenzusetzen. Bis auf wenige Einzel gingen alle klar an die Gäste aus Laggenbeck. Ralf Wehning verlor sein Einzel im Entscheidungssatz und auch Florian Feldhoff gelang es nicht nach fünf Sätzen den Punkt für die Neuenkirchener zu holen. Einzig Rainer Wehning-Opitz gelang es seinen Gegner zu bezwingen. Er gewann sein Einzel klar mit 3:0. Am kommenden Wochenende reist man zur Zweitvertretung des SC Westfalia Kinderhaus.

Der 3. Mannschaft gelang der langersehnte Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Sie bezwangen den Tabellenletzten der 1. Kreisklasse knapp mit 9:7. Bereits bei den Anfangsdoppeln setzte man ein klares Zeichen gegen die Gäste vom TV Mesum. Alle drei Doppel gingen an die Neuenkirchener. Zu Beginn der Einzel brach man dann jedoch wieder ein. Hendrik Heidtstummann musste sich nach 5 Sätzen geschlagen geben und auch die darauffolgenden Einzel gingen zunächst klar an die Gäste. Erst Mathias Flüthmann sicherte den nächsten Punkt für die Gastgeber. Vor dem zweiten Durchgang lag man plötzlich mit 4:5 im Rückstand. Aber die „Dritte“ setzte sich zur Wehr. Hendrik Heidtstummann und Bernhard Tittmann siegten deutlich mit 3:0. Gerrit Möhle und Laines Löbbers sicherten sich jeweils den Einzelsieg im Entscheidungssatz. Mathias Flüthmann musste sich leider nach fünf Sätzen geschlagen geben. Vor dem Enddoppel führte die „Dritte“ mit 8:7. Im Entscheidungsdoppel siegten Mathias Flüthmann und Karl Schürmann mit 3:1 und sicherten wichtige zwei Punkte. Nun hat die 3. Herren fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz bei noch 3 ausstehenden Spieltagen. Der nächste Spieltag führt die „Dritte“ zum Tabellenführer der 1. Kreisklasse dem DJK TTR Rheine IV.

Die 4. Herren tat es der 1. Mannschaft gleich und trat an diesem Spieltag ebenfalls zweimal an. Am Freitag empfing man den TTV Hopsten II und gewann deutlich mit 7:1. Bereits nach den Doppeln führte die „Vierte“ mit 2:0. Uwe Hank/Sebastian Toepsch gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Anna Wehning/Dieter Schmidt drehten einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg. Auch die Einzel gingen, bis auf eines, klar an die Gastgeber, so dass am Ende ein verdienter Sieg zu Buche stand. Bereits am Samstag ging es dann weiter. Die 4. Mannschaft reiste zum SV Dickenberg VII. Obwohl man hier ersatzgeschwächt antrat, siegte man deutlich mit 7:0. Auch hier gewann man beide Anfangsdoppel. Anna Wehning/Dieter Schmidt und Uwe Hank/Tim Wehning siegten jeweils mit 3:1. In den Einzeln tat man sich zunächst etwas schwer. Uwe Hank gewann sein Einzel jedoch mit 3:2. Dieter Schmidt und Ersatzspieler Tim Wehning siegten deutlich mit 3:0 und auch Anna Wehning konnte ihr Einzel mit 3:1 gewinnen. Dieter Schmidt machte in seinem zweiten Einzel mit einem klaren Sieg den Deckel drauf. Am kommenden Spieltag reist die „Vierte“ zum Spitzenspiel nach Dickenberg. Mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten SV Dickenberg V kann man sich den Aufstieg in die 2. Kreisklasse sichern.

Auch die 5. Mannschaft war an diesem Wochenende an der Platte. Gegen den TTV Emsdetten VI verlor man jedoch mit 3:7. Aus den Doppeln ging man noch ausgeglichen heraus. Pascal Hüwe/Patrick Hüwe sicherten sich hier den Sieg. In den Einzeln lief es dann nicht so gut. Lediglich Patrick Hüwe gewann hier seine beiden Partien. Wiederum waren es einige enge Sätze, welche jedoch zu oft zu Gunsten der Emsdettener ausfielen. Für das nächste Spiel reist man TuS Altenberge III. (st)



01.03.2015

1. Schüler siegt deutlich

Nach der bislang erfolglosen Hinrunde gelang der 1. Schülermannschaft des SuS der erste Sieg. Gegen den Tabellenletzten aus Metelen ließen die Neuenkirchen keinen einzigen Punkt liegen. Die Gegner konnten lediglich 6 Sätze erkämpfen. Dadurch klettert das Team auf den dritten Tabellenplatz der Tischtennis-Bezirksliga. Das nächste Spiel findet in zwei Wochen gegen DJK Westfalia Senden statt. (tw)



23.02.2015

Wichtige Punktgewinne in Abstiegsduellen

Die 2. Herren holte einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg

Die Herrenteams der Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen konnten an diesem Spieltag wieder wichtige Punkte einsammeln.

Die 1. Mannschaft reiste erheblich ersatzgeschwächt zum Vierten der Bezirksliga. Beim TTV Mettingen setzte es eine deutliche 2:9 Niederlage. Bereits nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück. Das Doppel Florian Feldhoff/Ralf Wehning und das Doppel der Ersatzleute Uwe Hank/Sebastian Toepsch hatten ihren Gegner nicht viel entgegenzusetzen. Nur das Doppel Klaus Heitkamp/Thomas Kothe konnte ihre Partie mit 3:1 gewinnen. Die Einzel verliefen teils unglücklich. Klaus Heitkamp und Thomas Kothe verloren ihre Einzel im ersten Durchgang im Entscheidungssatz. Lediglich Florian Feldhoff konnte sein Einzel im fünften Satz gewinnen. Im zweiten Einzel lag Feldhoff bereits mit 0:2 zurück und kämpfte sich noch zum 2:2. Den fünften Satz konnte er jedoch nicht für sich entscheiden und verlor somit sein Spiel. Zum Schluss stand eine klare, aber unglückliche Niederlage. Am Wochenende tritt die 1. Herren gleich zweimal an. Am Freitag empfängt man den SC Kinderhaus und am Samstag Cheruskia Laggenbeck.

Der 2. Herren gelang der nächste Schritt zum Verbleib in der Kreisliga. Gegen ETuS Rheine II gelang der „Zweiten“ ein 9:6 Sieg. Nach den Anfangsdoppeln zeichnete sich der Sieg jedoch noch nicht ab. Zwei Doppel gingen im fünften Satz verloren. Nur das Doppel Dustin Twieling/Josef Deupmann siegte klar mit 3:0 Sätzen. In den Einzeln kämpfte man sich dann jedoch in die Partie. Andre Frischgesell gewann seine zwei Einzel deutlich mit 3:0. Dustin Twieling und Josef Deupmann mussten sich in ihren Einzeln im fünften Satz geschlagen geben. Michael Reinhard und Michael Dreinemann konnten ihre Partien gewinnen. Inzwischen stand es 5:5. Nun siegten Dustin Twieling, Josef Deupmann, Michael Reinhard und Wolfgang Dehling in ihren Einzeln und sicherten der „Zweiten“ zwei wichtige Punkte. Durch diesen Sieg belegt man nun der Relegationsplatz. Nun hat man eine Woche Pause, bevor man dann zum TTV Emsdetten II reist und direkt am Tag darauf Germania Hauenhorst II empfängt.

Auch die 3. Herren holte einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Im Abstiegsduell gegen die 3. Mannschaft des TTV Emsdetten erkämpfte man sich ein 8:8. Eigentlich legte man gut los und stellt die Gleise auf Sieg. Die Doppel Georg Hopp/Laines Löbbers und Karl Schürmann/Mathias Flüthmann konnten zunächst gewinnen. Die Einzel liefen dann ausgeglichen. Gerrit Möhle verlor im Entscheidungssatz und auch Hendrik Heidtstummann und Laines Löbbers musste sich klar geschlagen geben. Karl Schürmann, Georg Hopp und Mathias Flüthmann siegten für die „Dritte“. Vor dem zweiten Durchgang führte man noch knapp mit 5:4. Dann ließ man aber ein wenig nach. Nur Heidtstummann und Hopp siegten in ihren zweiten Einzeln. Schürmann, Löbbers und Flüthmann verloren jeweils im fünften Satz. Vor dem Schlussdoppel lag man plötzlich mit 7:8 im Rückstand. Der Sieg im Schlussdoppel von Heidtstummann und Möhle sicherte der „Dritten“ dann zumindest noch einen Punkt. Am kommenden Wochenende empfängt man den letzten der 1. Kreisklasse. Gegen den TV Mesum II will man den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Die 5. Mannschaft reiste am Wochenende zum Nachbarschaftsduell beim TuS St. Arnold III und verlor dort deutlich mit 1:7. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Pascal Hüwe/Patrick Hüwe im fünften Satz. Wieder gab es einige enge Sätze, welche jedoch meist an die Gastgeber gingen. Am nächsten Spieltag empfängt man den TTV Emsdetten VI.

Die 6. Herren musste ihr Spiel leider aufgrund Spielermangels an den Gegner abtreten und somit ging die Partie 0:7 verloren. Am nächsten Wochenende ist spielfrei, bevor es am darauffolgenden Wochenende zunächst zum TTV Hopsten II geht und man tags drauf die siebte Mannschaft des SV Dickenberg empfängt. (st)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...