Keine Punkte im Heimspiel gegen den Ttc Münster

Am Sonntag hatte die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SuS Neuenkirchen in der Landesliga die in der Rückrunde noch ungeschlagene Zweitvertretung des TTC Münster zu Gast. In der Hinrunde hatte es in Münster eine deutliche 2:9-Schlappe für den SuS gegeben. Da die Gäste diesmal mit zweifachem Ersatz antraten, waren die Vorzeichen besser. Es reichte allerdings nur zu 4 Spielgewinnen für den SuS, sodaß am Ende des Mannschaftskampfes eine erneute Niederlage zu Buche stand.

Der Auftakt in den Doppel war vielversprechend. Feldhoff/Hessing konnten sich knapp in fünf Sätzen durchsetzen, Wehning/Kothe deutlich in drei Sätzen. Nur Heitkamp/Twieling unterlagen gegen das Spitzendoppel der Gäste mit 0:3. In den ersten vier Einzelpartien gab es dann aber nicht viel zu holen. Nur Florian Feldhoff konnte einen Satz gewinnen. Erst als Dustin Twieling und Thomas Kothe an den Tisch gingen, wurden die nächsten Zähler eingefahren. Beide gewannen mit 3:1-Sätzen und damit lautete der Zwischenstand nach dem ersten Einzel-Durchgang 4:5.

Die Gäste wurden aber nicht nervös, sondern zeigten ihre Klasse in den folgenden vier Partien. Feldhoff, Heitkamp, Hessing und Wehning mussten ihren Gegnern jeweils gratulieren. Der Endstand lautete 4:9. Der SuS wartet als Aufsteiger weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Landesliga. Planmäßig geht es in drei Wochen gegen den TTV Preußen 47 Lünen weiter. 

 

 

11.05.2015

Zweite Mannschaft schafft Klassenerhalt

9:6 und 8:8 in der Relegation

Die Reserve setzte sich in der Relegation durch und feiert den Klassenverbleib in der Kreisliga

Die Reserve der Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen setzte sich mit einem 9:6-Sieg gegen TV Ibbenbüren II und einem 8:8-Unentschieden beim SVB Dreierwalde in der Relegation durch und schafft somit den Klassenerhalt in der Kreisliga.

Das Spiel gegen den TV Ibbenbüren II verlief sehr gut aus Sicht der „Zweiten“. Aus den Anfangsdoppeln ging man mit einer 2:1 Führung heraus. Andre Frischgesell/Michael Dreinemann setzten sich klar mit 3:0 durch. Dustin Twieling/Josef Deupmann hatten es da schwieriger, gewannen aber am Ende im Entscheidungssatz. Die erste Runde der Einzelpartien verlief ausgeglichen. Andre Frischgesell setzte sich in einem knappen Spiel mit 3:2 durch. Ulrich Rietmann und Michael Reinhard gewannen jeweils deutlich. Dustin Twieling verlor unglücklich mit 2:3 und auch die Einzel von Josef Deupmann und Michael Dreinemann gingen an die Gäste. Vor dem letzten Durchgang führte man knapp mit 5:4. Hier konnte man dann die entscheidenden Punkte zum Sieg einfahren. Während Twieling wieder unglücklich im fünften Satz verlor und auch Reinhard sein Spiel abgeben musste, setzten sich Frischgesell, Rietmann und Deupmann klar durch. Dreinemann setzte mit einem 3:1-Sieg den Schlusspunkt.

Da sich die Mannschaft des SVB Dreierwalde mit einem 9:7-Sieg gegen Ibbenbüren durchsetzte, reichte der Reserve somit ein unentschieden in Dreierwalde um den Klassenerhalt zu sichern. Und es wurde das erwartet schwere Spiel. Von den Anfangsdoppeln konnten sich nur Andre Frischgesell mit Michael Dreinemann durchsetzen. Ulrich Rietmann/Ralf Gehring verloren im Entscheidungssatz. Im ersten Einzeldurchgang konnte man lediglich drei Partien gewinnen. Erfolgreich waren hier Frischgesell, Deupmann und Dreinemann. Im zweiten Durchgang wurde die „Zweite“ dann stärker. Rietmann und Wolfgang Dehling setzten sich klar mit 3:1 durch. Deupmann und Dreinemann gewannen jeweils mit 3:2. Vor dem Schlussdoppel lag man nun sogar mit 8:7 in Führung und konnte sich bereits jetzt über den Klassenerhalt freuen. Das Schlussdoppel Frischgesell/Dreinemann hatte ihrem Gegenüber aber nicht viel entgegen zusetzen und verlor mit 1:3. Am Ende war man jedoch vollstens zufrieden. Auch in der kommenden Saison vertritt die Reserve die Tischtennisabteilung in der Kreisliga. (st)



27.04.2015

Verbands-Mini-Meisterschaften in Recklinghausen

Maja Westermann erkämpfte sich den 8. Platz beim Verbands-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Recklinghausen

Am vergangenen Sonntag vertrat Maja Westermann die Tischtennis-Mini-Meister aus Neuenkirchen beim Verbands-Entscheid der Mini-Meisterschaften in Recklinghausen. Sie qualifizierte sich beginnend beim Ortsentscheid in Neuenkirchen im letzten Jahr über den Kreisentscheid und schlussendlich mit einem fünften Platz auf dem Bezirksentscheid für die Verbands-Mini-Meisterschaften. Und auch dieses mal wusste Maja Westermann zu überzeugen und errang einen sensationellen achten Platz in der Gruppe Mädchen 3 (bis 8 Jahre). In der Gruppenphase legte sie direkt einen guten Start hin und konnte fünf Spiele in ihrer Gruppe für sich entscheiden. Auch im Achtelfinale ging die Siegesserie weiter. Das Viertelfinal konnte sie jedoch nicht gewinnen. Da auf diesem Turnier jeder Platz ausgespielt wurde, ging es in der Trostrunde weiter. Im Spiel um Platz 7 musste sie sich in der Verlängerung um dritten Satz, trotz Aufholjagd von 1:5-Rückstand über 8:6-Führung und 8:10-Rückstand, unglücklich mit 13:15 geschlagen geben. Maja Westermann zählt somit in diesem Jahr zu den besten 8 Spielern in ihrer Altersklasse auf Verbandsebene bei den Mini-Meisterschaften. An dieser Stelle nochmals Herzlichen Glückwunsch! (st)



20.04.2015

1. Herren überrascht mit Punktgewinn

Reserve muss in die Relegation

Die Reserve kämpft in der Relegation um den Klassenerhalt

Am Wochenende stand der letzte Spieltag für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen auf dem Plan.

Die 1. Herren trat am Samstag ersatzgeschwächt beim BSV Ostbevern an und überraschte beim Tabellensiebten der Bezirksliga mit einem Punktgewinn. In einem spannenden Spiel trennte man sich am Ende mit einem 8:8-Unentschieden. In den Anfangsdoppeln konnte die "Erste" noch nicht groß punkten. Hier siegte nur das Doppel Thomas Kothe/Ralf Wehning mit 3:2 Sätzen. Die Doppel Florian Feldhoff/Klaus Heitkamp und Rainer Wehning-Opitz mit Ersatzmann Dieter Schmidt hatten ihren Gegner nicht viel entgegenzusetzen und verloren klar. In den Einzeln konnte man dann jedoch einige Partien für sich entscheiden. Klaus Heitkamp siegte klar mit 3:0. Florian Feldhoff, Ralf Wehning und Rainer Wehning-Opitz konnten sich knapp mit 3:2 durchsetzen. Thomas Kothe und Dieter Schmidt mussten jeweils eine deutliche Niederlage einstecken. Vor dem zweiten Durchgang führte die "Erste" nun mit 5:4. Die folgenden Spiele gingen jeweils mit gleichen Teilen an Gast und Gastgeber. Nur Heitkamp, Kothe und Wehning-Opitz siegten in ihren Einzeln. Das Schlussdoppel verloren Feldhoff/Heitkamp klar mit 0:3. Die 1. Herren muss nun den Gang in die Bezirksklasse antreten und will in der kommenden Saison den Kampf um den Wiederaufstieg wagen.

Auch die Reserve war an diesem letzten Spieltag an der Platte anzutreffen. Man empfing den Tabellenführer der Kreisliga und unterlag dem TTV Emsdetten erwartungsgemäß deutlich mit 2:9. Die einzelnen Partien verliefen jedoch sehr knapp. Alle drei Anfangsdoppel gingen im fünften Satz an die Gäste aus Emsdetten. In den Einzelbegegnungen gab es das gleiche Bild. Während sich Andre Frischgesell und Josef Deupmann im ersten Durchgang klar geschlagen geben musste, verloren Ulrich Rietmann und Wolfgang Dehling knapp mit 2:3. Lediglich Dustin Twieling und Florenz Janning siegten für die Neuenkirchener. Dadurch geriet die "Zweite" bereits nach der ersten Runde mit 2:7 ins Hintertreffen. Der Start in den zweiten Durchgang verlief wieder nicht gut aus Sicht der Gastgeber. Frischgesell und Twieling verloren jeweils unglücklich im Entscheidungssatz. Durch die Niederlage verpasste die Reserve den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz und kämpft Anfang Mai in der Relegation um den Klassenerhalt. (st)



30.03.2015

1. Herren mit Punktgewinn

Reserve rutscht auf Relegationsplatz ab

Klaus Heitkamp zeigte eine starke Leistung im oberen Paarkreuz der 1. Mannschaft

Für die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen war dieses Wochenende kein gelunger Spieltag.

Die 1. Herren hatte den DJK Gravenhorst zu Gast und musste sich am Ende mit einem 8:8-Unentschieden begnügen. Der Start in die Begegnung verlief alles andere als verheißungsvoll. Mit viel Pech gingen alle drei Anfangsdoppel an die Gäste. Klaus Heitkamp/Thomas Kothe und Andre Walter/Rainer Wehning-Opitz mussten sich jeweils mit 2:3 geschlagen geben. Das Doppel Florian Feldhoff/Ralf Wehning verlor mit 0:3 schon deutlicher. Die Einzelpartien liefen da deutlich besser. Florian Feldhoff, Klaus Heitkamp und Ralf Wehning gewannen jeweils klar mit 3:1. Andre Walter setzte sich gegen seinen Gegenspieler am Ende im Entscheidungssatz durch. Vor dem zweiten Durchgang lag man nur noch mit 4:5 im Hintertreffen. Florian Feldhoff gewann sein zweites Einzel mit 3:1. Klaus Heitkamp tat sich zunächst etwas schwer, gewann am Ende aber mit 3:2. Andre Walter hatte da weniger Glück und musste sich dieses mal im fünften Satz geschlagen geben. Thomas Kothe und Rainer Wehning-Opitz wiederum siegten souverän mit 3:0. Vor Beginn des Schlussdoppels führte die "Erste" mit 8:7 und hatte zumindest einen Punktgewinn sicher. Leider verloren Heitkamp/Kothe das Schlussdoppel, so dass man sich am Ende mit einem unentschieden zufrieden geben musste. Am letzten Spieltag der Bezirksliga reist die "Erste" zum BSV Ostbevern.

Auch die Reserve war an diesem Spieltag aktiv. Man reiste zur 4. Mannschaft des SC Arminia Ochtrup und musste dort eine derbe 3:9-Niederlage einstecken. Die Reserve kam an diesem Wochenende von Beginn an nicht in die Partie. Aus den Anfangsdoppeln ging man noch mit einem 1:2 raus. Michael Reinhard/Hendrik Heidtstummann und Wolfgang Dehling/Florenz Janning verloren jeweils mit 1:3. Nur das Doppel Ulrich Rietmann/Ralf Gehring war mit 3:1 erfolgreich. In den Einzel hatte man den Ochtrupern auch nicht viel entgegenzusetzen. Michael Reinhard und Ulrich Rietmann verloren unglücklich mit 2:3. Auch die restlichen Einzelpartien der ersten Runden gingen allesamt an die Gastgeber. Der zweite Durchgang begann zunächst gut. Ulrich Rietmann siegte deutlich mit 3:0 und auch Michael Reinhard konnte sich am Ende mit 3:2 durchsetzen. Mehr Punkte gab es für die Reserve dann jedoch nicht zu holen und so stand am Ende eine klare Niederlage. Durch den gleichzeitigen Sieg des BSV Leeden/Ledde rutscht die zweite Mannschaft auf den Abstiegs-Relegationsplatz der Kreisliga ab. Am letzten Spieltag geht es dann noch einmal um alles. Man empfängt den Tabellenführer TTV Emsdetten. (st)



22.03.2015

2. Herren mit wichtigem Sieg

Florian Feldhoff zeigte eine starke Leistung gegen TTR Rheine

Die Tischtennisabteilung des SuS Neuenkirchen musste an diesem Spieltag herbe Niederlagen einstecken, konnte aber auch einen wichtigen Sieg feiern.

Die 1. Mannschaft reiste an diesem Wochenende ersatzgeschwächt zum Tabellenvierten der Bezirksliga. Gegen die Reserve des DJK TTR Rheine verlor die Mannschaft um Klaus Heitkamp mit 4:9. Nach den Anfangsdoppeln lag man bereits mit 1:2 zurück. Klaus Heitkamp/Rainer Wehning-Opitz und das Doppel der beiden Ersatzmänner Georg Hopp/Ralf Gehring gingen jeweils mit 1:3 Sätzen verloren. Florian Feldhoff und Ralf Wehning setzten sich trotz 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 durch. Die Einzel waren zunächst ausgeglichen. Florian Feldhoff und Ralf Wehning konnten ihre Einzelpartien mit 3:1 für sich entscheiden. Leider kamen aber im ersten Durchgang keine Punkte für die Neuenkirchener mehr dazu. Vor dem zweiten Durchgang lag die „Erste“ bereits mit 3:6 im Rückstand. Nur Klaus Heitkamp konnte noch einen Punkt für die „Erste“ beisteuern. Ralf Wehning und Rainer Wehning-Opitz mussten sich beide knapp mit 2:3 geschlagen geben. Am kommenden Spieltag empfängt man den abstiegsbedrohten DJK Gravenhorst.

Die Reserve hatte den ebenfalls abstiegsbedrohten TTV Mettingen II zu Gast. Durch einen deutlichen 9:3-Sieg rückt die „Zweite“ auf den 9. Platz der Kreisliga-Tabelle vor und rangiert somit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Man kam von Anfang an gut in die Partie. Alle Anfangsdoppel gingen an die Gastgeber. Andre Frischgesell/Michael Dreinemann und Michael Reinhard/Wolfgang Dehling gewannen jeweils mit 3:1. Das Doppel Dustin Twieling/Josef Deupmann machte es da spannender, gewann aber am Ende mit 3:2. In den Einzel setzte man diese Serie fort. Andre Frischgesell und Wolfgang Dehling setzten sich klar mit 3:0 durch. Michael Reinhard siegte mit 3:1 und Michael Dreinemann gewann mit 3:2. Josef Deupmann verlor noch trotz 2:0 Satzführung mit 2:3. Im zweiten Durchgang konnte die „Zweite“ sich die letzten wichtigen Einzelsiege sichern. Hier setzten sich Frischgesell und Deupmann durch und machten den Sieg perfekt. Am kommenden Wochenende reist die 2. Herren zum SC Arminia Ochtrup IV.

Die 3. Herren reiste am letzten Spieltag der 1. Kreisklasse zum SV Alemannia Salzbergen und kassierte eine 2:9 Niederlage. Die „Dritte“ erwischte keinen guten Start. Die Doppel Hendrik Heidtstummann/Uwe Hank und Karl Schürmann/Mathias Flüthmann gingen jeweils mit 1:3 an die Gastgeber. Das Doppel Laines Löbbers/Bernhard Tittmann überzeugte auf voller Linie und siegte deutlich mit 3:0. In den Einzeln hatte man aber nicht viel entgegenzusetzen. Hendrik Heidstummann und Karl Schürmann verloren mit 1:3. Laines Löbbers und Ersatzspieler Uwe Hank verloren unglücklich im fünften Satz. Nur Bernhard Tittmann konnte noch einen Punkt für die Neuenkirchener ergattern. Er gewann sein Einzel mit 3:0. Die 3. Mannschaft konnte durch einen Schlusspurt den Abstieg noch knapp entgehen und ist auch in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse zu Gast.

Bereits am Donnerstag hatte die 4. Mannschaft den TSV Westfalia Westerkappeln VI zu Gast und gewann mit 7:1. Zum Abschluss der Saison kam es noch einmal zu spannenden Partien. Uwe Hank und Sebastian Toepsch gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Dieter Schmidt und Anna Wehning hatten es da schon schwieriger, gewannen aber am Ende im Entscheidungssatz. In den Einzeln siegten Dieter Schmidt und Sebastian Toepsch mit 3:1. Uwe Hank setzte sich mit 3:0 durch. Anna Wehning verlor trotz starker Leistung unglücklich mit 2:3. Im zweiten Durchgang machten Schmidt und Toepsch den Gesamtsieg mit ihren 3:0-Einzelsiegen perfekt. Durch diesen Sieg steht die 4. Herren als Meister der 3. Kreisklasse ohne Punktverlust fest.

Die 6. Herren trat zum Ende der Saison gleich zweimal an. Am Donnerstag reiste man zum Tabellenzweiten der 3. Kreisklasse. Bei der 5. Mannschaft des SV Dickenberg setzte es eine 1:7-Niederlage. Bereits nach den Doppeln schlug das Pendel zu Gunsten der Gastgeber aus. Die Doppel Niklas Brodde/Jens Siegbert und Christof Flüthmann/Alexander Segger verloren jeweils mit 0:3. Auch in den Einzeln lief es nicht besser. Lediglich Niklas Brodde wusste zunächst zu überzeugen und sicherte der „Sechsten“ mit einem 3:1 den Ehrenpunkt. Im zweiten Durchgang war für Brodde jedoch ebenfalls nichts zu holen.

Am Samstag hatte man den SV Cheruskia Laggenbeck V und verlor auch diese Partie deutlich. Hier erwischte man keinen guten Tag, so dass es am Ende eine deutliche Niederlage wegzustecken galt. (st)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

SuS verpasst beste Chance zum ersten Punktgewinn

Im 2. Spiel der Rückrunde musste sich die 1. Herren des SuS Neuenkirchen dem ersatzverstärkten TTC Lengerich im „Kellerduell“ mit 6:9 geschlagen geben.

 

Für die „Susler“ begann die Partie gut und so stand es nach den Eingangsdoppeln 2:1.

Das Doppel Heitkamp / Wehning-Opitz kam nicht über ein 0:3 gegen das Spitzendoppel der Gastgeber hinaus.

Feldhoff / Hessing konnten nach Startschwierigkeiten und einem 0:1 Satzrückstand das Spiel 3:1 für sich entscheiden. Im letzten Doppel ließen Wehning / Kothe den Gegnern keine Chance und gewannen 3:0.

 

Weiter ging es mit den Einzeln. Im oberen Paarkreuz musste sich Klaus Heitkamp nach gutem Kampf mit 0:3 geschlagen geben. Das 2. Einzel konnte Florian Feldhoff deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

Im Anschluss hat Ralf Wehning den Kürzeren gezogen und verlor im 5. Satz in der Verlängerung. Auch Dennis Hessing hatte keine Chance und verlor mit 0:3.

Die letzten beiden Einzel im ersten Durchgang konnte der SuS Neuenkirchen mit einem 3:1 von Rainer Wehning-Opitz und einem ungefährdeten 3:0 von Thomas Kothe für sich entscheiden. Somit stand es nach dem 1. Durchgang 5:4 für den SuS.

Im zweiten Durchgang konnte Florian Feldhoff nicht an die Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen und verlor deutlich mit 0:3. Auch Klaus Heitkamp konnte nach gutem Start die Partie nicht für sich entscheiden und verlor mit 1:3.

Das mittlere Paarkreuz fand nicht die richtigen Mittel und so verloren Dennis Hessing und Ralf Wehning ihre Einzel jeweils mit 0:3.

In den beiden Schlusseinzeln konnte sich Thomas Kothe letztlich knapp mit 3:2 durchsetzen. Rainer Wehning-Opitz konnte sein 2. Einzel leider nicht gewinnen und somit stand die Niederlage des SuS Neuenkirchen fest.