17.11.2013

Fußball: C1 holt Punkt im Kreisderby

Trend zeigt nach oben

Sicherer Rückhalt: Torwart Noel Bürger

Am Samstag trafen mit Borussia Emsdetten und dem SuS zwei Steinfurter Mannschaften in der C1-Bezirksliga aufeinander. Nominell war der Vizekreispokalsieger aus der Jutestadt der klare Favorit. Satte 10 Punkte trennten beide Mannschaften in der Tabelle. Die Borussen begannen stark und drängten den SuS in die eigene Hälfte. Mit großer Ballsicherheit und gutem Kombinationsspiel gab es nur selten Entlastung durch die Neuenkirchener Offensive. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze (10 min.) durch Adrian Flüthmann, schoß Kai Leon Deradjat den Ball direkt und unhaltbar für Torwart Noel Bürger zum 0:1 in den Winkel. Ein Schuß wie aus einer Kanone.
Der Gast drängte weiter auf das zweite Tor. Blieb aber zu oft im Mittelfeld hängen. Nach 20 Minuten übernahmen dann die Gastgeber die Initiative. Die Emsdettener hatten nicht mehr viel entgegen zu setzen und ließen sich in die eigene Hälfte zurückfallen. Zum Ende der ersten Hälfte wurde dem SuS an der Strafraumgrenze ebenfalls ein Freistoß zugesprochen. Eine Aufgabe für den Kapitän Adrian Flüthmann. Im Gegensatz zum Emsdettener zirkelte Adrian den Ball gefühlvoll um die Mauer zum 1:1 ins Tor.

Die zweite Hälfte war anfangs ausgeglichen wobei die Gäste mehr Ballbesitz hatten. Zum Ende setze der Borussen-Trainer alles auf die Offensive und beorderte drei Spieler ins Sturmzentrum. Der starke Torwart Noel Bürger konnte sich in dieser Phase auszeichnen und hielt Neuenkirchen im Spiel. Die wenigen Konter des SuS blieben leider erfolglos. Am Ende ein glücklicher aber verdienter Punktgewinn gegen einen Gegener aus der oberen Tabellenhälfte.

Mit der Warendorfer SU kommt am 30.11.13 ein weiterer starker Gegner zum Haarweg. Vielleicht kann der zuletzt positive Trend ja fortgeführt werden. Die letzten beiden Vorrundenspiele besteitet der SuS dann gegen Mannschaften auf den Abstiegsrängen. Sollten diese gewonnen werden, könnte man sich auf dem achten Tabellenplatz festsetzen.

Zur C1-Seite

28.10.2013

Mini Kicker als Einlaufkids

Minis waren Einlaufkids beim 3. Ligameisterschaftsspiel Pr. Münster gegen Bor. Dortmund II

Einen tollen Tag verbrachte die Mini 1 vom SuS Neuenkirchen bei Preußen Münster. Beim Meisterschaftsspiel gegen Bor. Dortmund II, vor über 7.200 Zuschauern, ist das Team an der Seite der ersten Mannschaft von Pr. Münster ins Stadion eingelaufen.

Vorm Spiel wurde der Fußballführerschein mit dem Münsteraner Spieler Malte Grashoff erworben. Im Anschluss an die Fußballübungen wurde ein Erinnerungsfoto geschossen. Auch Preußen Münster Trainer Ralf Loose stellte sich für ein Erinnerungsfoto zu Verfügung.

Das Einlaufen mit den Münsteranern klappte prima. Hand in Hand mit den Profis marschierten die Kicker auf den Rasen. Anschließend wurde die Mannschaft vom Organisator Manfred Henning zu einem Umtrunk im VIP Bereich eingeladen.

Mit 4:0 besiegte Preußen Münster die zweite Mannschaft von Bor. Dortmund. Das war ein unvergesslicher Tag für die Minis.



23.10.2013

Platz 2 in der Fair-Play-Wertung

B1 Junioren gewinnen FLVW-Fair-Play-Preis Saison 2012-13

Foto: Die aktuelle B1 Jugend in den neuen Trikots mit der Urkunde übergeben von Albert Hüwe.

Bild herunterladen

Im Fair-Play Wettbewerb des Fußball- und Leichathletik Verband Westfalen 2012-13 belegte die B1 Bezirksliga Mannschaft vom SuS Neuenkirchen den hervorragenden 2 Platz.

Stellvertretend für den FLVW gratulierte der Kreisjugendausschuss Vorsitzende Albert Hüwe am vergangenen Freitag der aktuellen B1 Jugend und übereichte die Urkunde mit dem neuen Trikotsatz der Mannschaft.

"Das von Ihrer Mannschaft erreichte Ergebniss ist ein Beiweis für ein außerordentliches faires Auftreten auf und neben dem Sportplatz. Unser Dank gilt den Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern und allen weiteren Personen im Umfeld, die dazu beigetragen haben." schreibt Manfred-Deister, Vorsitzender des Verbands- Jugend- Ausschusses.

Das Team wurde in der vergangenen Saison trainiert von den Trainern Klaus Hüweler, Michael Weber und Ersin Demir und erreichte als Aufsteiger einen tollen 5ten Platz.

Im Kader waren folgende Spieler:

Marius Heckmann, Steffen Janning, Tolga Ari, Jan Wiegers, Jan Hüwe, Nico Krümpel, Jannik Weber, Timo Nitschke, Niklas Lüttmann, Aykut Demir, Carlo Hüweler, Marvin Egbers, Marek Rauße, Joshua Roß, Marcel Berkemeyer, Torbel Löbbers, Mehmet Kaya und Benedikt Löchte.
 



15.10.2013

Die neue Mini 1 vom SuS Neuenkirchen jetzt 5 Spiele im Spielbetrieb

Die Mannschaft: Oben von Links; Trainerin Heike Weber, Phil Witthake, Burak Dombaz, Hannes Egbers, Lasse Diekmann, Anton Flüthmann, Co. Trainer Paulo Beckmann. Unten von Links; Piet Dirkes, Matti König, Ben Kösters, Joris Kappelhoff, Jonas Kahri

Einen gelungen Start ins in ihre erste Saison erwischte die neue Mini 1 von SuS Neuenkirchen. Bereits 5 Meisterschaftsspiele gegen die Mannschaften von SF Gellendorf, TuS St. Arnold, Vorw. Wettringen, Amisia Rheine und Ski Club Rheine wurden erfolgreich gespielt. Gegen Vorw. Wettringen gewannen die Minis knapp mit 2:1 Toren. 



14.09.2013

F1 startet erfolgreich in die neue Saison!

Die neue F1 feiert bei Ihrer ersten Turnierteilnahme in der neuen Saison den ersten Platz beim Ausrichter Fortuna Emsdetten.

Am Sonntagmorgen standen den jungen Kickern aus Neuenkirchen beim Turnier von Fortuna Emsdetten die Mannschaften von Borrussia Emsdetten, Greven 09, Emsdetten 05 und der Gastgeber Fortuna Emsdetten gegenüber.

Gleich im ersten Spiel gegen Fortuna Emsdetten wurde deutlich, dass der Gastgeber keine Herausforderung war und man gewann durch Tore von Jannis Kösters (2), Noah Kosthorst und Malte Diekmann mit 4 zu 0!

Das zweite Spiel gegen Emsdetten 05 wurde ebenfalls deutlich mit 6 zu 2 gewonnen, wobei Torwart Steffen Kauling auf dem Feld brillierte und sich in die Torschützenliste mit den weiteren Schützen Henry Verkamp, Jannis Kösters (2), Noah Kosthorst und Malte Diekmann eintragen durfte.

Das folgende Spiel gegen Greven wurde zum Geduldspiel. Beide Mannschaften hatten bis dahin ihre Spiele gewonnen. Nachdem einige gute Möglichkeiten in den ersten 10 Minuten ausgelassen wurden und Greven tapfer dagegenhielt, erlöste Malte Diekmann die SUS Junioren nach Zuspiel von Jannis Kösters mit dem Führungstreffer. Nur zwei Minuten später war es erneut Malte Diekmann, der nach schönen Pass von Cenk Jordi Alci das Endresultat von 2 zu 0 erzielte.

Im letzen Spiel benötigten die jungen Kicker nur noch einen Punkt, um das Turnier zu gewinnen. Auch hier ließ man nichts anbrennen und man gewann verdient durch Tore von Noah Kosthorst (2), Jarno Fischer und Jannis Kösters mit 4 zu 1.

Ein gelungene Vorbereitung für das erste Meisterschaftsspiel nächste Woche gegen die F1 von Burgsteinfurt!



04.09.2013

1. Kreispokalrunde

Gute Vorstellung der SuS C1 im Kreispokal

Gleich im ersten Pflichtspiel zeigte die C1 Bezirksliga-Mannschaft des SuS Neuenkirchen beim Pokalspiel gegen die Spielvereinigung Emsdetten 05 eine ansprechende Leistung. Nach laufintensiven 70 Minuten hieß es 3:1 für die Mannschaft des Trainerduos Sultan Nuran und Agostinho Moreira. Von Anfang an war Feuer im Spiel. In der zweiten Minute traf Jan Beckwermert nach einem Freistoß nur die Latte, den Nachschuss setzte Sebastian Evers knapp übers Tor. In der fünften Minute erzielte der Gast aus Emsdetten das 0:1. Allerdings ging dem Tor eine ahndungswürdige Aktion voraus. Die SuSler ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und schlugen bereits eine Minute später durch eine schöne Einzelaktion von Louis Stagnet zurück. Der Ball knallte aus 20 Metern direkt mittig unter die Latte. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel indem der SuS mehr Spielanteile hatte, aber die Emsdettener durch ihre schnellen Offensivspieler immer wieder gefährlich konterten. Nach einer hohen Flanke von Jona Beckmann in der 28. Minute nahm Jan Rotermann den Ball im Strafraum gekonnt an und schob das Leder, zur verdienten 2:1 Pausenführung, am Torwart vorbei ins Netz.


Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Jutestädter besser ins Spiel und drückten auf den Ausgleich ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Ab der 50. Minute übernahm dann aber wieder der SuS die Initiative. Die gerade eingewechselte Finja Sasse setze einen Schuss von der Strafraumgrenze knapp übers Tor, bevor Jelle Kurris mit seinem ersten Ballkontakt nach einem Freistoß platziert zum 3:1 einköpfte (55. min). Nur eine Minute später hätte Jan Rotermann sein zweites Tor erzielen müssen als er allein vorm Torwart knapp verzog. In der 62. Minute nahm Louis Stagnet den Ball nach einer Flanke von Finja Sasse volley, doch der gut reagierende Torwart lenkte das Spielgerät noch um den Pfosten. Kurz darauf setzte Jan Beckwermert seinen Schuss aus 10 Metern knapp übers Tor, ehe Jan Rotermann erneut aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte. Dass dieses Spiel hart umkämpft war belegt die Statistik. Mit drei gelben Karten und drei Zeitstrafen hatte der gute Schiedsrichter alle Hände voll zu tun. Trainer Sultan Nuran zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Heute hat die Mannschaft einige gute Kombinationen gezeigt und mit ihrer schnellen Spielweise viele Torchancen herausgespielt. Einzig die Torausbeute war nicht gut.“ In der nächsten Pokalrunde trifft der SuS am 10.09.13 auf den SV Burgsteinfurt. Ein Dank geht noch an die Firma Berlemann für die neuen Aufwärmshirts.


Auf dem Bild sind zu sehen:
Hinten v.l.n.r.: Jelle Kurris, Jan Beckwermert, Adrian Flüthmann, Jan Fiedler, Rico Kerkering
Mitte v.l.n.r.: Trainer Sultan Nuran, Jannik Tribukeit, Jan Rotermann, Jona Beckmann, Joel Moreira, Noel Bürger, Trainer Agostinho Moreira
Vorne v.l.n.r.: Louis Stagnet, Janne Weßendorf, Tom Flüthmann, Sebastian Evers, Cedrik Barbosa, Finna Sasse und Prokurist und Marketing Leiter von der Firma Berlemann, Claus Heidrich - es fehlt Jannis Ahling



10.06.2013

SuS D1 gewinnt letztes Saisonspiel 10:0

und wird ungeschlagen Vizemeister!

Am letzen Spieltag der Saison Empfing der sus das Team von Arminia Ochtrup im Waldstadion und vor der gut gefüllten Tribüne ging es von Anfang an nur in Richtung des Ochtruper Tores.
Es dauerte bis zur 12 Minute bis Jason Hönig das 1:0 erzielte,die beiden Kopfballungeheuer Nico Füthmann und Louis Stagnet erhöten mit tollen Kopfballtoren auf 3:0,so ging es in die Halbzeit.
Im zweiten Durchgang wechselte der sus kräftig aus,selbst Torwart Noel Bürger durfte als Feldspieler auf Torejagt gehen.Die Überlegenheit der Neuenkirchener wurde immer grösser und die Tore fielen im Minutentakt
4:0 Lois Stagnet,5:0 Jason Höning, es war der 30 Saisontreffer vom Toptorjäger der Liga,  6:0 Jan Rotermann,7:0,8:0 Torwart Noel Bürger,9:0 Partick Diekmann und das letze Tor der Saison und Endstand zum 10:0 durch Aaron Hagemeier.
Kurz vor Ende des Spieles durfte sich Trainer Michael Michler noch über eine Waserdusche am Spielfeldrand freuen,Trainer Reinhold Veelers und Marcel Flüthmann erwischte es nach dem Spiel!
Die Neuenkirchener Spieler und Eltern hatten bei den Wasserspielen viel zu lachen,die Trainer waren weniger erfreut!
Die Spieler aus Ochtrup wurden noch auf ein Glas Cola eingeladen und die Jungs und Eltern vom SuS feierten noch einige Stunden beim Vereinswirt Günter Lünnemann,der wie immer seine Gäste gut Bewirtete!
Am 21.06 wird die D1 noch eine Nacht Zelten und am 22.06 folgt noch die grosse Saisonabschlussparty!!!!!
Zum letzten Turnier geht es am 29.06 nach Amisia Rheine.
Die Trainer möchten sich auf diesem wege bei allen Spielern und Eltern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken!Es war eine Super Saison,Ungeschlagen Vizemeister und gegen den Meister,  Borussia Emsdetten wurden zweimal die Punkte geteilt.
Im Kreispokal wurde das Halbfinale ereicht und bei den Hallenkreismeisterschaften wurde auch der Vizetitel errungen,leider wieder hinter Borussia Emsdetten.Bei verschiedenen Turnieren wurden 1-2-3 Plätze erreicht!
Leider trennt sich jetzt die Mannschaft,5Spieler bleiben in der D1 und der Rest kommt in die C-Jugend.
Die D1 und C1 spielen in der nächsten Saison in der Bezirkliga so das es eine tolle Herausforderung für die Spieler werden wird!
Die Trainer wünschen euch Viel Spass und Erfolg!!



02.06.2013

Großer Triumph der Neuenkirchener F3 im eigenen Sommerturnier!

Bei strahlendem Sonnenschein mischen die kleinsten und jüngsten Kicker das F2 Turnier des SUS Neuenkirchen auf!

Im Kampf „David gegen Goliath“ erreichen die Jungs der Neuenkirchener F3 im Waldstadion den 1. Platz beim F2 Turnier des SUS Neuenkirchen.

Nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ spielte man gegen die Mannschaften SG Elte (F1), Germania Hauenhorst (F2), SUS Neuenkirchen (F2) und die beiden Favoriten Borussia Emsdetten (F2) und SV Burgsteinfurt (F2).
 
Im ersten Spiel gegen die F1 SG Elte war der Tag der jungen Mannschaft eigentlich schon gelaufen, trotz mehrerer Möglichkeiten (Pfosten, Latte) siegte die Mannschaft aus Elte mit ihrer einzigen Chance und die jüngsten Neuenkirchener verloren mit einem 1:0.
 
Im zweiten Spiel war SV Burgsteinfurt, der hohe Favorit, der Gegner. Von Anfang an merkte man, dass die SUS Kicker besser im Spiel waren und die besseren Möglichkeiten hatten. Dank einer starken Defensive und eines überragenden Sturms gewann man verdient mit 2:0!
Im Spiel gegen die eigene F2 Jugend war schnell klar, wer die bessere Mannschaft war, und die F3 gewann auch diese Partie mit einem verdienten  2:1.
 
Gegen Borussia Emsdetten, die wohl technisch beste Mannschaft im Turnier, siegten die „Kleinen“ ebenfalls souverän mit 3:1.
 
Im letzten Spiel gegen die bis dahin punktlosen Hauenhorster konnte man mit einem Sieg (2:0) alles perfekt machen. 

Die Kinder der F3 machten sich mit dem Siegerpokal stolz und glücklich auf den Heimweg. Und stolz durften sie als Turniersieger gegen die Mannschaften, die ein Jahr älter waren, an diesem Sonntag ganz besonders sein.



02.06.2013

C1-Junioren im Abstiegskampf auf der Überholspur

2:1 Heimsieg gegen TuS Altenberge

Foto: C1-Jugend

Auch 4 Tage nach dem wichtigen Auswärtssieg in Coesfeld setzen die Neuenkirchener Jungs im Abstiegskampf ihre Erfolgsserie von nun mehr 6 unbesiegten Spielen fort. Dabei stellte sich mit dem TuS Altenberge die Mannschaft in Neuenkirchen vor, die vor der Winterpause die SUS-Jungs auf eigenem Kunstrasenplatz mit 1:5 hatte unter die Räder kommen lassen. Ein Team das besonders von der starken Offensivabteilung getragen wird und nicht umsonst zu den "Top5" der Liga zählt. Die Ausgangssituation für das Spiel war für die Neuenkirchener ungünstig. Ersatzgeschwächt durch eine längerfristige Verletzung von Ole Bohne und einer kurzfristigen Wochenendabsage von Bram Kurris mussten gleich zwei körperlich robuste Stammspieler ersetzt werden, die zuletzt sehr viel Stabilität ins SUS-Spiel gebracht hatten. Tobias Kappelhoff, der zu seinem ersten Bezirksligaeinsatz kam, und Besnik Osmani, der neben Lennart Luecke eigentlich für die Offensive zuständig ist, übernahmen die Aufgaben der beiden fehlenden Defensivspieler und erfüllten die Aufgaben ganz hervorragend.
Von der ersten Minute an ließen die Neuenkirchener keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie das Hinspieldebakel vergessen lassen und etwas Zählbares holen wollten.
Die Viererkette mit Besnik Osmani, Daniel Gude, Adrian Flüthmann und Levin Strahl stand felsenfest und agierte ballsicher und immer wieder mit prima Übersicht, so dass Altenberge es nicht schaffte, sich wirklich mal festzubeissen . Ganz im Gegenteil, im Zentrum räumten im Wechselspiel Kapitän Steffen Dirkes, Timo Schlattmann , Sebastian Evers und Andre Hölscher immer wieder die Bälle im Mittelfeld ab, während Andre Hölscher und Tobias Kappelhoff im Umschaltspiel sofort da waren, um kluge Spieleröffnungen auf Lennart Luecke vorzubereiten. Gerade das Umschaltspiel brachte die Altenberger immer wieder in Schwierigkeiten und in die unkontrollierte Rückwärtsbewegung. Die SUS-Jungs kamen dadurch immer wieder gefährlich vor das Tor bzw. bis zur Grundlinie der Gegner. Mitte der ersten Hälfte konnte ein Altenberger Verteidiger kurz vor dem 16-Meter Raum einen SUS-Angriff dann nur noch durch Foul unterbinden. Ein Fall für Lennart Luecke...wie auch schon am Dienstag in Coesfeld ließ er dem Keeper keine Chance bei dem direkt verwandelten Freistoß...1:0 für Neuenkirchen! Mit diesem Treffer erzielte Lennart Luecke bereits seinen 20. Saisontreffer und ist damit Ligaprimus!
Bis zur Halbzeit dominierten die Neuenkirchener das Mittelfeld und somit das gesamte Spiel. Die Defensivleistung der gesamten Mannschaft war vorbildlich, Altenberge kam zu nicht einer einzigen gefährlichen Situation vor dem Kasten von Fabian Breulmann. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.
Dass Altenberge sich zur zweiten Halbzeit nicht noch einmal derart vorführen lassen wollte, war dem SUS-Team klar. Aber gerade die SUS-Erfolgsbilanz der letzten Wochen hat im Team eine positive Ruhe und gleichzeitig Hunger auf weitere Erfolge geschürt. Hierauf schworen sich alle in der Kabine noch einmal ein, dann ging es auf den Platz.
Vor dem Anstoß pushte sich Altenberge bereits verbal nach vorne. Sofort pressten sie gegen die ersten Bälle der SUS-Jungs. Versuchten ein Zeichen zu setzen....allein, es gelang ihnen nicht. Denn gerade auf die hereingetragene Emotionalität seitens der Altenberger reagierten die SUS Jungs hellwach, abgeklärt und mit bekannter stoischer Ruhe, - gegen die pressenden Altenberger arbeiteten sich Steffen Dirkes und seine Mittelfeldnebenleute nicht nur frei, sondern sorgten sofort für eine passende Antwort. Der Ball wurde zentral vor das Tor der Altenberger gespielt, immer wieder ein Neuenkirchener einen Tick schneller am Ball, letztlich wurde der Ball auf Höhe der Viererkette noch einmal durchgesteckt und "aus dem Nichts" kam Besnik Osmani mit herausragendem Antritt als Außenverteidiger angerauscht und stieß in die Lücke. Der herauslaufende Torwart schaffte es nicht mehr, vor Besnik Osmani an den Ball zu gelangen, und dieser belohnte sich und die Mannschaft mit einem strammen Flachschuss zur 2:0 Führung! Altenberge versuchte im weiteren Verlauf noch einiges. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Neuenkirchener dann Glück, als eine Flanke vom Altenberger Stürmer ins Tor geköpft worden war, dieses jedoch auf Grund einer knappen Abseitsstellung seitens des Schiedsrichters nicht gegeben wurde. Das Spiel plätscherte dahin, mehr und mehr ließen bei den Neuenkirchenern dann auch die Kräfte nach. 5 Minuten vor Schluss schaffte es Altenberge dann doch noch, allerdings nur mit einem Sonntagsschuss von der Seitenauslinie, dass der weite Ball am Ende ins lange Ecke fiel und man somit den 2:1 Anschlusstreffer markierte.
Dass die SUS-Jungs inzwischen äußerst gefestigt stehen und mit solchen Drucksituationen prima umgehen können, zeigten dann auch die letzten Spielminuten. Altenberge schaffte es nicht mehr, eine gefährliche Situation zu kreieren. Am Ende stand damit wieder einmal ein knapper, aber doch sehr wohl verdienter Sieg auf der Habenseite der C1-Junioren.



29.05.2013

C1-Jugend holt wichtigen Dreier im Bezirksliga-Abstiegskampf!

C1-Junioren kehren mit einem ganz wichtigen 2:1 Sieg aus Coesfeld zurück und kommen damit ihrem Ziel Klassenerhalt greifbar nahe!

Foto: C1-Jugend

Zu Saisonbeginn als Abstiegskandidat Nummer 1 in der Bezirksliga gehandelt, startete im Sommer für das Trainertrio Klaus Nentwig, Sascha Tribukeit und Agostinho Moreira das Projekt „Klassenerhalt mit einem einzig aus Neuenkirchener Jungs bestehenden Team“. Die Hälfte des Kaders wies bisweilen noch keinerlei überkreisliche Spielerfahrung auf. Spieler aus 4 verschiedenen Jugendmannschaften mussten zu einem Team geformt werden. Für das Team wurde das passende System gesucht und gefunden. Nach einer tollen Hinserie der Mannschaft, die mit 7 Punkten Vorsprung vor dem möglichen drittletzten Platz (Relegationsplatz) in die Winterpause ging, kehrte sich das Blatt plötzlich und die Rückrunde der C-Junioren-Bezirksliga nahm einen kuriosen Verlauf. Drei Spieltage vor Schluss kämpfen inzwischen noch 6 (!) Mannschaften in der Liga um den Klassenerhalt. Nur die SG Coesfeld steht als erster Absteiger bereits fest.

Dass plötzlich so viele Mannschaften in Abstiegsnöte geraten sind, liegt vor allen daran, dass in der Winterpause sämtliche Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel ihre Kader mit neuen, externen Spielern verstärkten. Einzig das Trainertrio der SUS C1-Junioren vertraute weiterhin auf den vorhandenen Spielerkader, der sich aus 18 Neuenkirchener Jungs rekrutiert. Nach der Winterpause schmolz der Punktevorsprung zusammen und tatsächlich fiel das SUS Team auf einen direkten Abstiegsplatz zurück. Aber mit dem Schlüsselereignis –2:0 Sieg gegen den ehemaligen Meisterschaftsmitanwärter GW Nottuln – gab es endlich auch wieder den Lohn für all die intensive Trainingsarbeit. Neue Kräfte setzten sich frei. Es folgte direkt ein 1:1 gegen den Meisterschaftsmitfavoriten Pr. Münster II sowie Unentschieden gegen direkte Konkurrenten aus Greven (1:1) und Ibbenbüren (0:0). Trotz dieser Punktesammelserie stand vor dem Nachholspiel in Coesfeld das Team gerade 3 Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz, da auch die Mitkonkurrenten weiter punkteten.

Es galt in Coesfeld die Serie mit einem „Dreier“ zu veredeln. Dass der Absteiger Coesfeld sich nicht freiwillig geschlagen geben wird, zeigten dessen Leistungen in den letzten Wochen, wo sie ebenfalls begannen fleissig Punkte zu sammeln.

Bei sommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasen in Coesfeld benötigten die SUS-Jungs ein paar Minuten um sich einzugewöhnen. Zu lange, denn ein Coesfelder konnte sich bereits nach 5 Minuten über außen durchsetzen, in den Strafraum eindringen und den Ball quer legen auf den mitgelaufenen Stürmer, der den Ball lediglich über die Linie drücken brauchte, 0:1! Das war zu einfach.

Aber die SUS Jungs bewiesen stoische Ruhe, kein Anflug von Panik. Je länger der Spielverlauf dauerte umso mehr eignete sich der SUS die Spieldominanz an. Gleichwohl gelang es den Coesfeldern in der ersten Halbzeit noch zu häufig, die Neuenkirchener in die Rückwärtsbewegung zu zwingen, ohne dabei aber echte Torgefahr zu entwickeln. Rechtzeitig vor dem Halbzeitpfiff gelang mit einem Freistoss aus 20 Metern Lennart Luecke dann der verdiente 1:1 Halbzeitstand. In der Halbzeit schwor sich das Team noch einmal auf den angestrebten „Dreier“ ein. Mit Wiederanpfiff wurde trainerseits das Postionsspiel verändert und dadurch nachhaltig Dominanz hergestellt. Die Coesfelder kamen nun zu keinem kontrollierten Spielaufbau mehr. Neuenkirchen kam immer öfter gefährlich vor das Coesfelder Tor. Als dann noch Timo Schlattmann aus 25 Metern den Ball an das Giebelkreuz nagelte lag der Führungstreffer für Neuenkirchen in der Luft…und er folgte. Ein schwer zu berechnender Weitschuss konnte vom Coesfelder Torwart nur mit größter Mühe nach vorne abgeklatscht werden. Während die Coesfelder Verteidiger staunend die Flugbahn des Balles verfolgten, reagierte unser Goalgetter Lennart Luecke am schnellsten und versenkte frei vor dem Torwart den Ball sicher zum jetzt völlig verdienten 2:1 Führungstreffer.
Als im weiteren Spielverlauf dem Coesfelder Abwehrchef die rote Karte drohte, da er bei Sprintduellen mit den schnellen SUS-Stürmern Besnik Osmani und Lennart Luecke wiederholt grenzwertig agierte, wurde dieser sicherheitshalber ausgewechselt. Damit fehlte dem Coesfelder Team ein Schlüsselspieler und das SUS Team konnte gefahrlos die Zeit herunter spielen und am Ende den so wichtigen „DREIER“ feiern.

Die Neuenkirchener haben nun 3 Spiele vor Saisonende mit 23 Punkten wieder 6 Punkte Abstand zu einem Relegations-/bzw. Abstiegsplatz und belegen Platz 8. In den letzten drei Partien geht es mit SV Heek (20 Punkte) und SpvGG Vreden (23 Punkte) gegen direkte Tabellennachbarn, zuvor kommt am Samstag, 01. Juni 13, der Tabellenfünfte TuS Altenberge (32 Punkte) als Gast nach Neuenkirchen.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...