Was für eine Party!

SuS feiert groß den Doppelaufstieg in die Landesliga

Einen richtig tollen Saisonabschluss feierte die komplette Handballabteilung des SuS Neuenkirchen am Samstagabend. Vor einer Kulisse, die ohne Übertreibung drittligawürdig war, gaben zuerst die Handballdamen, dann die Handballherren ihre Abschiedsspiele aus der Bezirksliga. In der Saison 2019/2020 treten beide Teams in der Landesliga an. Die Abteilungsleitung hatte sich enorm viel einfallen lassen und wartete mit ganz vielen Überraschungen auf. Rund um die Neuenkirchener Halle wurde eine echte Partymeile ausgerufen, die sehr großen Anklang fand.

Teil 1 der Party war das Spiel der Damen gegen die DHG Ammeloe/Ellewick. Die Neuenkirchener Gastgeberinnen wollten es natürlich besonders gut machen, verkrampften dabei aber leider. Am Ende unterlag der SuS mit 25:27, was aber nur kurz interessierte. Nach dem Schlusspfiff startete trotzdem ein großer Aufstiegsjubel.

Die erste Hälfte teilte sich aus Neuenkirchener Sicht in zwei Teile. Der erste Teil war meisterlich, der zweite schlecht. 6:2 hieß es für den SuS nach 5 Minuten und alles sah nach einem Triumphzug aus. Danach aber brachen die Gastgeberinnen ein, machten Fehler über Fehler und gingen mit einem 12:15 Rückstand in die Pause.

Nach dem Wechsel wurde es zunächst etwas besser und die Gastgeberinnen verkürzten in der 39. Minute auf 17:19. Dann schlug der Fehlerteufel mit einer heftigen Keule zu und in der 48. Minute war der Rückstand auf 18:24 angewachsen. Aber das Neuenkirchener Kämpferherz erwachte und in der 57. Minute erzielte Franziska Beermann den umjubelten 25:25 Ausgleich. Erneut waren es zwei technische Fehler, die dazu führten, dass die Partie dann doch mit 25:27 verloren ging.

In der Pause zwischen den Spielen wurden aus der Damenmannschaft Katja Hartmann, Monique Willers, Jessica Kerstiens und Carina Haase verabschiedet. Bei den Herren hängen Kapitän Michael Ross, Christian Holtgräve, Michael Knocke und Marce Bohle die Handballschuhe an den Nagel.

Kurz begann das Spiel der Herren gegen die DJK Coesfeld. Die Anfangsphase war eng, da beide Abwehrreihen ziemlich gut aufgestellt waren. 7:6 betrug der Vorsprung der Gastgeber in der 17. Minute, als der SuS endlich Fahrt aufnahm. Zuerst war es Kevin Achterkamp, der mehrmals einnetzte, und kurz vor der Halbzeitsirene Jannik Miethe. Mit einem 16:10 für den Meister ging es zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte zeigte der SuS dann eine hervorragende Leistung und spielte dem Tabellenrang angemessen. Schon beim 27:14 in der 48. Minute waren die Fronten geklärt. In der Folge gab es noch einige Kabinettstückchen, was einfach nur Spass machte. Beim Abpfiff stand ein 31:21 auf der Anzeigetafel und die Feierlichkeiten nahmen volle Fahrt auf.

Es folgten die üblichen Lobreden und selbst der Neuenkirchener Bürgermeister Franz Möllerimg outete sich als Handballfan und hielt eine Ansprache. Dann gingen Damen- und Herrenteam noch einmal in die Kabinen und ein großes Banner mit dem Titel „Landesliga, wir kommen“ wurde ausgebreitet. Unter diesem versammelten sich alle Aktiven und als alles gesagt war, folgte eine ziemlich ausgelassene und lange Partynacht. Damit nahm eine spektakuläre und erfolgreiche Saison einen würdigen Abschluss.

29.12.2017

Abteilungsversammlung der SuS Handballabteilung

19.12.2017

Weibliche E1-Jugend beißt sich an gegnerischer Abwehr die Zähne aus

19.12.2017

Männliche E-Jugend sichert Tabellenführung

19.12.2017

Weibliche C-Jugend verliert gegen TB Burgsteinfurt

11.10.2017

Annika Raing sorgt für Punktgewinn in Greven

04.10.2017

Sieg der männlichen E-Jugend in Recke

26.09.2017

Handball-Trainerfortbildung beim SuS Neuenkirchen

19.09.2017

2. Damen: Nervenkitzel bis zum Abpfiff

14.09.2017

Gelungener Saisonauftakt für die männliche E-Jugend des SuS Neuenkirchen.

12.06.2017

weibliche B-Jugend schafft Oberligaaufstieg!

13.05.2017

Miniturnier in Neuenkirchen

01.05.2017

Männliche B-Jugend

20.02.2017

Handballminiturnier in Gronau

20.02.2017

Weibliche B-Jugend siegt im Derby gegen Wettringen 2 und festigt Tabellenplatz zwei



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10