20.11.2018

Ü40 schlägt im Kreispokal Westfalia Bilk

Die Spieler der Ü40 waren:

Tor: Ingo Beckmann

Abwehr: Matthias Klumps, Bernd Herbring, Michael Fröse, Thorsten Essing, Guido Meyer

Mittelfeld: Markus Hagemeier, Stefan Elling, Martin Saße, Matthias Flüthmann, Sven Feldhoff, Holger Vehring, Michael Heveling,

Sturm: Thorsten Klaas, Stefan Wilbers,

Dank einer überragenden Mannschaftsleistung konnte die Ü-40 im Spiel gegen Westfalia Bilk die 2. Pokalrunde auf Kreisebene erreichen. Mit einer Hand voll Rekonvaleszenten im Kader schickte sich die Ü-40 an, es der Ü-32 (gegen Langenhorst / Wellbergen) gleichzutun und ebenfalls mit 4:1 zu gewinnen.

Pünktlich mit dem Anpfiff setzte der Regen ein, und es sollte für die Ü-40 noch schlimmer kommen. Die erste viertel Stunde war geprägt durch hektische Spielweise mit dementsprechenden Ballverlusten. Ein schnelles Umschaltspiel von Westfalia Bilk bescherte den Gästen dann folgerichtig das 0:1.

Doch die Haarweg-Kicker kamen zurück. Plötzlich lief der Ball in den eigenen Reihen und wenn doch mal ein Ball verloren ging, war sofort die mittlerweile gut organisierte Abwehr um Matthias Klumps zur Stelle. Dennoch blieb es trotz einiger hochkarätiger Chancen bis zur Halbzeit beim knappen Rückstand. 

Nach kurzer aber intensiver Halbzeitansprache durch den Coach Manu Dirkes ging es dann weiter. Angespornt durch die Worte in der Halbzeit und einem absoluten „Wir-Gefühl“ ging es in die zweiten 35 Minuten. Und so dauerte es nicht lange bis der SuS zum Ausgleich kam. Nach einer gekonnten Balleroberung durch Stefan Elling schaltete die Ü-40 blitzschnell um. Über drei Stationen fand Matthias Flüthmann bei seinem Querpass am gegnerischen Strafraum Markus Hagemeier, der aus ca. 20 Metern direkt in den rechten Winkel einschoß.

Damit war der "Chancen-Tod-Knoten" geplatzt. Motiviert durch diesen „Sonntagsschuß“ war ein absoluter Siegeswille zu spüren. Die Mannschaft rieb sich in Zweikämpfen auf und Einer war für den Anderen da. So zog man den Gästen aus Bilk den Zahn. 

Stefan Wilbers war es, der in seiner unnachahmlichen Art und schier aussichtsloser Position den Ball eroberte, ihn behauptete und unmittelbar vor der Torauslinie mit einer akrobatischen Einlage in die Mitte bugsierte, wo letztendlich Thorsten Klaas humorlos zum 2:1 vollendete. Spätestens jetzt waren alle Weichen auf Sieg gestellt.

Doch musste noch eine Schrecksekunde überwunden werden. Der Gegner aus Bilk wollte sich nicht geschlagen geben und kam seinerseits zu einer 100%-Torchance, die jedoch durch unseren Torwart Ingo Beckmann in Weltklasse-Manier vereitelt werden konnte. Im 1:1 blieb er im Duell, mit einem Bilker Stürmer, Sieger und konnte mit einer Fußabwehr den Einschlag verhindern.

Dieser "Weckruf" gab der SuS-Mannschaft einen weiteren Schub und dem Spiel die entscheidende Wendung. Diese kam in Person von Guido Meyer der gerade gut erholt von der Ersatzbank auf das Spielfeld kam, sich direkt das runde Leder schnappte, zu einem 30-Meter-Solo-Lauf ansetzte, vier Bilker wie Slalomstangen stehen ließ und ganz überlegt zum 3:1 ins untere linke Eck einschob.

Vom Gegner kam nun nichts mehr. Scheinbar überwältigt von der Spielkultur unserer Ü-40 standen sie beim 4:1 nur noch Spalier. Ein Pass aus dem Mittelfeld ging an Freund und Feind, inklusive Torwart vorbei und so war es Holger Vehring der achtsam diesen Fehler ausnutzte und zum Endergebnis einschob.

Ein Kompliment noch an den Schiedsrichter Markus Uhlenbrock, der dieses brisante Spiel souverän und ruhig geleitet hat und nur einmal zum "Gelben Karton" greifen musste.

Somit sind neben der Ü-32, auch die Ü-40 der SuS-AH-Abteilung in der 2. Runde des Kreispokals! 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! 



08.09.2018

5:1 Erfolg gegen den FCE

Ü32/Ü40 setzt Ausrufezeichen

Unsere Torschützen:

v.l: Thomas (Thocher) Wiecher (2), Manuel Dirkes, Simon Üffing. Es fehlt Kai Stegemann

Ein Bericht von Stefan Elling

 

Liebe AH-Gemeinde, "kurzer" Spielbericht: 

DIE DURSTSTRECKE IST BEENDET!!!!

Dank einer grandiosen Mannschaftsleistung - an dieser Stelle vielen Dank an alle Beteiligten - konnte die 2-jährige Negativserie beendet werden! Mit ordentlich Druck auf der Brust sind die Ü32/40 zum Auswärtsspiel nach Rheine gefahren. Am Uhlenhook wartete niemand geringerer als der FCE und bat zum Tanz!!! Die Stimmung in der Kabine war von Beginn an positiv! Nach kurzem Aufwärmen ging es los. 

Mit Anpfiff nahmen die SUS-AH das Zepter in die Hand! Kurzpassspiel in den eigenen Reihen und sehr gute Kommunikation innerhalb der Mannschaft deuten schon an, was kommen sollte...

...mit der ersten Offensivaktion ging der SuS in Führung. Ein gut herausgespielter Angriff wurde durch Kai Stegemann vollendet! Mit der Führung im Rücken lief es und so dauerte es nicht lange, ehe Thomas Wiecher durch einen  schnellen Gegenstoß wunderschön auf 0:2 erhöhte! Mit der einzigen nennenswerten Aktion verkürzte der FCE per Freistoß  auf 1:2! 

Von dem Anschlusstreffer unbeeindruckt spielten die AH weiter ihr Spiel und es sollte nicht lange dauern! Manuel Dirkes war es, der nach einer Flanke von der rechten Seite "akrobatisch" per Hacke auf 1:3 erhöhte und den 2-Tore-Abstand wieder herstellte! 

Doch damit nicht genug!!!

Nach zahlreichen hochkarätigen Torchancen war es dann soweit. Angespitzt durch das artistische Tor von Manu trat Simon Üffing zur Ecke an! Und - ihr ahnt es schon - er verwandelte diese Ecke direkt zum 1:4. Fremde Menschen lagen sich in den Armen!

Wer denkt, ich habe den Halbzeitpfiff vergessen, der irrt. Angespornt durch diese fantastische Spielweise und das "WIR-Gefühl" setzte der SuS zum finalen Schlag an.

Wieder einmal lief der Ball durch die eigenen Reihen und der FCE - mittlerweile zum Statisten degradiert, konnte nur zuschauen wie "Thocher" zum 1:5 einschob.

WAHNSINN!!!! - Dann kam der vom FCE lang ersehnte Halbzeitpfiff.

 

Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt

Eine gut organisierte SuS Mannschaft ließ Ball und Gegner laufen. Trotz weiterer Chancen wurde das Ergebnis letztendlich verwaltet und gaaaaaaaaaaanz sicher nach Hause gefahren.

Der Neuanfang ist geschafft, nächsten Mittwoch geht es hoffentlich weiter....



19.03.2018

Fußball: Saisoneröffnung der Altherren

Trotz Minusgraden und einem eisigen Wind eröffneten am vergangenen Wochenende die Altherren-Kicker vom SuS Neuenkirchen die Freiluftsaison. Nach dem Spiel wurde noch in gemütlicher Runde über die kommende Saison gesprochen. Auch das alljährlich stattfindende Turnier, an dem Neuenkirchener Mannschaften aus Norddeutschland teilnehmen, wird für die Altherren-Mannschaft wieder ein Höhepunkt in dieser Spielzeit sein.



14.01.2018

Generalversammlung

Alte-Herren Fußballabteilung

Am Freitag 26. Januar findet die Generalversammlung der Alte-Herren Fußballabteilung statt. Alle AH-Mitglieder sind dazu ab 19:00 Uhr herzlich eingeladen. Treffpunkt ist unser Vereinsheim.
Ein vollzähliges erscheinen aller AH-Mitglieder ist erwünscht.



21.06.2016

Norddeutsche Meisterschaft der Neuenkirchener AH

2016 - Neuenkirchen bei Bramsche

vorne v.l.: Ulli Klesse, Markus Hagemeier, Thomas Berning, Alan Gibson, Norbert Stegemann, Michael Heveling

hinten v.l.: Matthias Flüthmann, Bastian Engbers, Martin Saße, Dirk Hallmann, Holger Vehring, Bernd Herbring, Thomas Schütte, Jörg Roß

4. Platz für die Altherren des SuS Neuenkirchen

In diesem Jahr fand das Neuenkirchener Turnier, ein Turnier bestehend aus Neuenkirchener Mannschaften Norddeutschlands in Neuenkirchen bei Bramsche statt. Teilnehmer waren neben der gastgebenden Mannschaft von Eintracht Neuenkirchen (Bramsche) noch TuS Neuenkirchen-Vörden, TV Neuenkirchen (Bassum), TSV Neuenkirchen (Cuxhaven), Fortuna Neuenkirchen (Greifswald), TuS St. Arnold und der  SuS Neuenkirchen.

In der Vorrunde erreichten die Mannschaft des SuS mit zwei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz und zog ins Halbfinale ein. Hier konnte man sich allerdings gegen Fortuna Neuenkirchen nicht behaupten. Im Spiel um Platz 3 trafen die Kicker vom SuS auf den Nachbarn aus St. Arnold. Im Elfmeterschießen musste sich der SuS sehr unglücklich mit 1:3 geschlagen geben.



11.04.2016

Saisonauftakt der Alten Herren / Ü50

Rasen-Saison eröffnet

Am 02. April fand das traditionelle Saisoneröffnungsspiel der Alten Herren / Ü50 statt. In gemischten Mannschaften wurde bei herrlichen Sonnenschein im Waldstadion gekickt. Nach 2 mal 35 Minuten war der Endstand von 8:6 erreicht.

Anschließend ließen es sich die aktiven Spieler und die passiven Mitglieder der AH-Abteilung im Vereinsheim das Buffet schmecken und beim kühlen Bier wurde noch lange über dieses Spiel diskutiert.



14.03.2016

Wieder dritter Platz in Nordwalde

Jubiläumsturnier der AH-Abteilung

stehend v.l.: Markus Hagemeier, Jörg Roß, Matthias Reinke, Dirk Hallmann, Thorsten Essing

kniend v.l.: Norbert Stegemann, Martin Sasse, Matthias Flüthmann, Thomas Schütte, Bernd Herbring, Thomas Berning

Gegen Ende der Hallensaison hat die Altherren-Mannschaft des SuS Neuenkirchen am vergangenen Wochenende erfolgreich an einem Ü32-Turnier in Nordwalde teilgenommen. Die Vorrunde wurde mit zwei Siegen und einem Unentschieden als Gruppenerster beendet. Im Halbfinale mussten sich die Kicker aus Neuenkirchen dann aber dem Gastgeber aus Nordwalde geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegte der SuS im Siebenmeterschießen mit 4:3 gegen SV Wilmsberg.



11.05.2015

Alte Herren auf Radwandertour

Traditioneller Maigang

Heinz Koops (links) führte durch und rund um Neuenkirchen - hier eine Aussicht vom Dörper Berg.

"Geschichte(n) (er)fahren“ hieß es am vergangenen Wochenende für die Altherrenabteilung des SuS Neuenkirchen. Über mehrere Stationen führte die Radwanderung unter Leitung von Heinz Koops durch und um den Ort. Interessantes aus der Früh- und Vorgeschichte sowie der Gegenwart konnten die Teilnehmer erfahren. Abgerundet wurde die diesjährige Maifahrt abends mit Gegrilltem und kühlen Getränken.



16.03.2015

Dritter Platz beim Jubiläumsturnier des 1.FC Nordwalde

Prämie und Ball als Belohnung

hinten v.l.: Martin Sasse, Bernd Herbring, Norbert Stegemann, Thorsten Essing.
vorne v.l.: Mathias Dirkes, Thomas Berning, Matthias Flüthmann, Matthias Reinke (es fehlt Markus Hagemeier)

Bild downloaden

Die Altherren des SuS belegten am Samstag, 14. März 2015 beim Jubiläumsturnier des 1.FC Nordwalde in der K.v.G.-Sporthalle am Schwimmbad den dritten Platz. Elf Mannschaften aus Nah und Fern waren angetreten um sich die Siegprämie zu sichern.

Der 1. FC Nordwalde wurde vor 20 Jahren als reiner Fußballverein gegründet und entstand durch eine Abtrennung aus der Fußballabteilung des SC 28 Nordwalde. Aus diesem Anlass veranstaltete die Altherren-Abteilung des 1.FCN dieses Hallenturnier. Es wurde in zwei Gruppen mit fünf bzw. sechs Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale gespielt.

In der relativ kleinen Halle mit Handballtoren war ein Torfestival allerdings nicht zu erwarten. So war die Taktik der SuS-Kicker klar - "Früh ein Tor erzielen und hinten dicht machen". Diese Taktik ging auch voll auf. Mit schönem Kombinationsfußball wurde kein Vorrundenspiel verloren. Die ersten vier Spiele gewann man jeweils mit 1:0. Gegner waren die Telekom Germania Allstars aus Münster, der SV Wilmsberg, der 1. FC Nordwalde 2 und Emsdetten 05. Mit diesen Ergebnissen war der Einzug ins Halbfinale bereits sicher. Im letzten Vorrundenspiel gab es ein 1:1 unentschieden gegen TuS Laer.

Im Halbfinale gegen BSV Roxel musste man eine bittere 1:2 Niederlage hinnehmen. Nach einem 0:1 Rückstand glich Thomas Berning mit einem platzierten Flachschuss noch aus, doch 20 Sekunden vor dem Ende erzielte Roxel durch eine schöne Einzelleistung den Siegtreffer.

Somit blieb nur noch das kleine Finale. Gegner war, wie in der Vorrunde, das zweite Team vom Gastgeber Nordwalde. Man einigte sich direkt ins 7-Meter-Schießen zu gehen. Es dauerte acht Schützen lang bis ein Gewinner feststand. Mathias Dirkes als Torwart des SuS parierte zwei Schüsse und verwandelte auch noch selbst Einen. Den entscheidenden Treffer erzielte Thorsten Essing sicher.

Sieger des Turniers wurde das erste Team des Gastgebers, ebenfalls nach 7-Meter-Schießen. Mit einer Barprämie und einem neuen Fußball trat der SuS die Heimreise an.

Die Tore für den SuS erzielten: Markus Hagemeier (2), Matthias Flüthmann (2), Bernd Herbring (1), Thomas Berning (1)



31.01.2015

Abteilungsversammlung der Ü32 / Ü40 / Ü50

Wahlausgang

Folgende Personen wurden gewählt:

Obmann: Reinhold Hölscher und Walter Stegemann
Kassierer: Michael Heveling
Kassenprüfer:  Ulli Klesse (2. Jahr) und Thomas Janning (für 2. Jahre)
Spielbetrieb und Presse: Oliver Thihatmar
Betreuer Ü50: Hermann Fitzke und Burkhard Rosenberger
Betreuer AH/AL: Bernd Herbring (in Abwesenheit), Martin Sasse und Dieter Bode
Festausschuss: Markus Hagemeier, Matthias Flüthmann und Jörg Roß (alle Wiederwahl)



25.03.2014

Zuwachs für die Alte-Herren-Abteilung

Unser Bild zeigt die Neuzugäng:
vorne von links: Tim Kalinowski, Mehmet Ali Bugdayüzü, Matthias Klumps, Matthias Reinke, Alexander Schütte
hinten von links: Malwin Mühren, Reinhold Kreimer, Peter Lauel, Andre Gunka und Patrick Niemeyer
Es fehlen: Thorsten Schmidt und Stefan Elling

Am Samstag, den 22. März 2014 fand der Saisonauftakt der "Alten Herren"-Fußball-Abteilung statt. Durch den sehr guten Zuspruch wurde ein Kleinfeld-Turnier mit vier Teams organisiert. Auch war die Anzahl der Neuzugänge in diesem Jahr mit 12 Spielern sehr erfreulich.



25.03.2014

Saisonauftakt der Alten-Herren-Abteilung

Die aktiven Mitglieder der Ü50, Altliga und Alten Herren.

Einen erfolgreichen Saisonauftakt feierte die Alte-Herren-Abteilung des SuS am 22. März auf dem Sportgelände am Haarweg. Für das traditionelle Auftaktspiel hatten sich in diesem Jahr an die 40 Spieler gemeldet, so dass ein Kleinfeldturnier mit vier Teams organisiert wurde. Nachdem per Los die Zuteilung zu den Teams ermittelt wurde, ging es auch schon direkt los. Bei trockenem Wetter und gut bespielbaren Rasen, ließen die Tore nicht lange auf sich warten. Jede Mannschaft spielte 20 Minuten gegeneinander. Dabei fielen insgesamt 29 Tore. Sichtlichen Spaß hatten auch die zahlreichen Neuzugänge. Mit 12 Spielern ist dies die höchste Anzahl seit Jahren. Erfreulich, das darunter auch ehemaligen Spieler der Ersten Mannschaft des SuS sind.

Im Anschluss wurde im Vereinsheim ein warmes Buffet serviert, zudem auch die Spielerfrauen eingeladen waren. Bei gekühlten Getränken wurde noch lange über das erste spielerische Zusammentreffen philosophiert. Dabei waren sich alle einig. Die Rasen-Saison kann kommen.

Zu den Seiten der Alte-Herren-Abteilung


1